Themenseite Container-Direktinvestments
>> Alle Themenseiten
P&R-Insolvenzverwalter bereitet erste Abschlagszahlungen vor

P&R-Insolvenzverwalter bereitet erste Abschlagszahlungen vor

Die Insolvenzverwalter der vier deutschen P&R-Gesellschaften arbeiten daran, die Voraussetzungen für eine erste Abschlagsverteilung an die Gläubiger zu schaffen. Dazu müssen die Gläubiger, also hauptsächlich die Anleger der Container-Direktinvestments, der Aufteilung zustimmen. Es geht voraussichtlich um über eine Milliarde Euro.

Buss-Gruppe wird 100 – und plant eine neue Emission

Buss-Gruppe wird 100 – und plant eine neue Emission

Die Buss-Gruppe, zu der auch das Emissionshaus Buss Capital gehört, wird in diesen Tagen 100 Jahre alt. Viele Jahrzehnte war Buss vor allem ein Hafenunternehmen. Heute ist die inhabergeführte Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Hafenlogistik, Windenergie, Logistikimmobilien, Schifffahrt und Investments aktiv.

Buss beendet die letzten Tankcontainer-Investments

Buss beendet die letzten Tankcontainer-Investments

Der Hamburger Asset Manager Buss Capital hat die letzten acht von ursprünglich 29 Direktinvestments in Tankcontainer aufgelöst. 131 Anleger erhielten im Mai 2020 die Schlussauszahlung, im Schnitt also rund 17 Anleger pro Tranche. Ein neues Angebot wurde wegen Corona verschoben, soll nun aber eventuell noch im zweiten Quartal kommen.

Kolumnisten auf Cash.Online

P&R-Insolvenzverfahren durch Corona nicht beeinträchtigt

P&R-Insolvenzverfahren durch Corona nicht beeinträchtigt

Die Vermietung und Verwertung der Container im Zuge der Insolvenzverfahren der deutschen P&R Containervertriebsgesellschaften sind nach Informationen des Insolvenzverwalters bislang durch die Corona-Krise nicht beeinträchtigt. Eine beachtliche Summe aus der Verwertung wurde bereits realisiert.

Buss kündigt Wiederaufnahme des Publikumsgeschäfts an

Buss kündigt Wiederaufnahme des Publikumsgeschäfts an

Der Asset Manager Buss Investment hat seinen ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) über Plan beendet. Demnach hat der erste (und einzige) Publikums-AIF mit dem Anlageziel Container sein Portfolio zum Jahresende 2019 verkauft. Zugleich kündigt Buss eine neue Vermögensanlage an.

Solvium platziert erneut rund 53 Millionen Euro in einem Jahr

Solvium platziert erneut rund 53 Millionen Euro in einem Jahr

Der Container- und Wechselkoffer-Anbieter Solvium Capital hat im Jahr 2019 wieder rund 53 Millionen Euro platziert und damit die Ergebnisse der letzten zwei Jahre bestätigt. Kumuliert haben Anleger Solvium Capital seit Unternehmensgründung im Jahr 2011 nun über 260 Millionen Euro Kapital anvertraut.

Insolvenzverfahren Magellan: Anleger erhalten weitere Millionen

Insolvenzverfahren Magellan: Anleger erhalten weitere Millionen

Der Insolvenzverwalter des Containerinvestment-Anbieters Magellan Maritime Services GmbH hat am vergangenen Montag (30. Dezember 2019) eine Abschlagszahlung in Höhe von 40 Millionen Euro an alle Insolvenzgläubiger mit festgestellten Forderungen vorgenommen.

Mehr Cash.

P&R: Ex-Geschäftsführer und Witwe zum Schadenersatz verurteilt

P&R: Ex-Geschäftsführer und Witwe zum Schadenersatz verurteilt

Der ehemalige Geschäftsführer der P&R-Gruppe sowie die Witwe und Alleinerbin seines Vorgängers sind vom Landgericht München zum Schadenersatz gegenüber Anlegern verurteilt worden. Die Anlegeranwälte wollen nun auch weitere Verantwortliche ins Visier nehmen.

P&R: 80.000 Anleger-Forderungen geprüft und festgestellt

P&R: 80.000 Anleger-Forderungen geprüft und festgestellt

In den Insolvenzverfahren über das Vermögen der deutschen P&R Containervertriebsgesellschaften haben am Amtsgericht München Prüfungstermine für die angemeldeten Forderungen stattgefunden. Derweil lässt die Verwertung der vorhandenen Container einen durchaus beträchtlichen Erlös erwarten.

Buss kauft Tankcontainer vorzeitig zurück

Buss kauft Tankcontainer vorzeitig zurück

Insgesamt 1.116 der rund 1.400 Tankcontainer-Direktinvestment-Anleger von Buss Capital haben im April und Mai ihre Container mit einer Laufzeitverkürzung von bis zu 21 Monaten an die Emittentin Buss Global Direct (U.K.) zurückverkauft. Die Rendite für die Anleger ist damit in unterschiedlicher Höhe gestiegen.

P&R: Anlegeranwalt warnt vor Verzicht auf Schadenersatz

P&R: Anlegeranwalt warnt vor Verzicht auf Schadenersatz

Anleger von Containern der insolventen P&R-Gruppe sollten auf keinen Fall auf Schadensersatzforderungen gegen Anlagevermittler oder Finanzberater verzichten, warnt ein Anwalt der Kanzlei KWAG. Diese Folge sei bei Unterzeichnung des Vergleichsvorschlags des Insolvenzverwalters “nicht ausgeschlossen”. 

Erste Zahlungen an P&R-Anleger in der Pipeline

Erste Zahlungen an P&R-Anleger in der Pipeline

In den Insolvenzverfahren für die deutschen Gesellschaften des Container-Anbieters P&R kündigen die Insolvenzverwalter erste Abschlagszahlungen an die Anleger an. Diese müssen zuvor allerdings “mit überragender Mehrheit” einem jeweils individuellen Vergleich zustimmen.

Weiteres Gerichtsurteil pro P&R-Vermittler – und eine Warnung

Weiteres Gerichtsurteil pro P&R-Vermittler – und eine Warnung

Das Landgericht Ansbach hat eine weitere Klage eines Investors gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen. Gleichzeitig warnt die Kanzlei Roller & Partner die (ehemaligen) P&R-Vermitter eindringlich vor einer Dummheit mit eventuell dramatischen Folgen.

P&R: Kommt jetzt auch noch das Finanzamt?

P&R: Kommt jetzt auch noch das Finanzamt?

Den Anlegern von Containern der insolventen P&R-Gruppe steht womöglich weiterer Ärger ins Haus: Sie verlieren wahrscheinlich nicht nur den Großteil Ihrer Investition, sondern sollen unter Umständen auch noch Steuern nachzahlen. Erste Finanzämter wurden wohl schon aktiv.

Erstes Urteil gegen P&R-Vermittler

Erstes Urteil gegen P&R-Vermittler

In dem Komplex um die Container-Direktinvestments der insolventen P&R-Unternehmen hat das Landgericht Erfurt eine Vertriebsgesellschaft zum Schadenersatz verurteilt. Dabei waren die Kläger schon seit mehr als 20 Jahre Kunden bei P&R.

Container-Investments: Klage gegen Magellan-Vermittler abgewiesen

Container-Investments: Klage gegen Magellan-Vermittler abgewiesen

Nach zwei Entscheidungen zugunsten von Vermittlern von P&R-Containern informiert die Kanzlei Dr. Roller & Partner über die Abweisung der Klage eines Anlegers des ebenfalls insolventen Anbieters Magellan. Derweil rollt offenbar die Klagewelle in Sachen P&R.

P&R Container: Staatsanwaltschaft klagt den Gründer an

P&R Container: Staatsanwaltschaft klagt den Gründer an

Die Staatsanwaltschaft München I hat nun Anklage gegen den inhaftierten Gründer der P&R-Gruppe erhoben. Gegenstand des Strafverfahrens ist jedoch nur ein winziger Teil des gesamten Schadens, der Anlegern durch die Container-Pleite entstanden ist.

P&R-Anleger können ihre Forderungen nicht zu Geld machen

P&R-Anleger können ihre Forderungen nicht zu Geld machen

Es ist in Insolvenzverfahren nicht unüblich, dass professionelle Forderungsaufkäufer die Gläubiger ansprechen, um Forderungen von diesen zu erwerben. Für Anleger der P&R-Gruppe ist ein solcher Verkauf jedoch keine Option, sagen deren Insolvenzverwalter.

Weiteres Gericht entscheidet pro P&R-Vermittler

Weiteres Gericht entscheidet pro P&R-Vermittler

Das Landgericht Dessau-Roßlau hat heute die Klage einer Anlegerin von Containern der insolventen P&R-Gruppe gegen ihren Vermittler abgewiesen. Es ist – soweit bekannt – die bundesweit zweite Entscheidung in der Causa P&R.

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

Landgericht weist Klage gegen P&R-Vermittler ab

Landgericht weist Klage gegen P&R-Vermittler ab

Gestern hat das Landgericht Ansbach das bundesweit wohl erste Urteil in einer Anlegerklage gegen einen Vermittler von Containern der insolventen P&R-Gruppe aus Grünwald gesprochen.

Aves One sieht “den Turnaround vollzogen”

Aves One sieht “den Turnaround vollzogen”

Die Aves One AG, zu der auch die Container-Vertriebsgesellschaft CH2 gehört, hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2018 sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert.

P&R: Insolvenzverwalter machen Fortschritte

P&R: Insolvenzverwalter machen Fortschritte

Die Insolvenzverwalter der deutschen Gesellschaften des Container-Anbieters P&R haben sich den direkten Zugriff auf die Anteile an der nicht insolventen Schweizer P&R-Gesellschaft gesichert, über die alle Einnahmen laufen. Der Unternehmensgründer hat nichts mehr zu sagen.

P&R-Gläubigerversammlung: Erste Zahlungen innerhalb von zwei Jahren?

P&R-Gläubigerversammlung: Erste Zahlungen innerhalb von zwei Jahren?

Mehr als 2.500 Gläubiger kamen am Mittwoch zum ersten von insgesamt vier Berichtsterminen (Gläubigerversammlungen) für die insolventen deutschen P&R Container-Verwaltungsgesellschaften in die Münchner Olympiahalle. Weitere 7.723 waren anwaltlich vertreten.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzinsen: Mehr als 300 Banken und Sparkassen erheben Strafzinsen auf Einlagen

Die Negativzins-Welle, die im Moment auf Sparer zurollt, hat in den vergangenen Wochen deutlich an Dynamik gewonnen. Allein im Oktober haben bislang mehr als 20 Banken und Sparkassen ein sogenanntes Verwahrentgelt für private Einlagen auf dem Tagesgeld- oder Girokonto eingeführt. Seit Jahresanfang sind rund 150 Geldhäuser diesem Schritt gefolgt.

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...