Themenseite Coronakrise
>> Alle Themenseiten
Corona: Immobilie verkaufen?

Corona: Immobilie verkaufen?

Ein Haus oder eine Eigentumswohnung verkaufen zu Corona-Zeiten? Besonders die anstehenden Besichtigungstermine machen vielen Verkäufern Sorgen. Dank Kaufempfehlungen des Maklers und virtueller Rundgänge lassen sich die Pflichttermine auf ein Minimum reduzieren.

Anlageberater sehen zweite Corona-Welle als größtes Risiko

Anlageberater sehen zweite Corona-Welle als größtes Risiko

Mit den anziehenden Aktienkursen hat sich auch die Stimmung im Anlagegeschäft bei Banken und Sparkassen deutlich erholt. Die Mehrzahl der Berater bewertet die aktuelle Absatzlage nach einem starken Einbruch im April nun wieder positiv. Als größtes Risiko für die laufende Erholung nennen mehr als 80 Prozent der Anlageberater eine zweite Infektionswelle. Diese Sorge wird auch von den Emittenten geteilt – auch für sie bleibt Corona vorerst die größte Gefahr.

Coronakrise trifft Allianz weniger schwer als gedacht

Coronakrise trifft Allianz weniger schwer als gedacht

Der Versicherungskonzern Allianz kommt bisher besser durch die Coronakrise als gedacht. Zu einer neuen Gewinnprognose wollte sich der Vorstand um Allianz-Chef Oliver Bäte am Mittwoch zwar nicht durchringen. Finanzchef Giulio Terzariol sieht aber Grund zur Hoffnung.

Kolumnisten auf Cash.Online

“Wie sieht die optimale Vermögensallokation in Zeiten massiver Unsicherheit aus?”

“Wie sieht die optimale Vermögensallokation in Zeiten massiver Unsicherheit aus?”

Heute herrscht bei vielen – professionellen wie privaten – Beobachtern große Ratlosigkeit im Hinblick auf die Entwicklung der Märkte. Welche Vermögensallokation sollte man angesichts wieder kräftig steigender, aber mit Unsicherheiten behafteter Aktienmärkte heute wählen? Ein Kommentar von Didier Saint-Georges, Mitglied des Strategic Investment Committee von Carmignac.

Corona-Klagen haben ungewisse Erfolgsaussichten

Corona-Klagen haben ungewisse Erfolgsaussichten

Zivilklagen gegen Versicherungen wegen der behördlich angeordneten Corona-Zwangsschließungen haben ungewisse Erfolgsaussichten. Das Münchner Landgericht verhandelte am Freitag die Klagen dreier Gastwirte und einer Kindertagesstätte, deren Versicherer trotz der von allen vieren abgeschlossenen Betriebsschließungsversicherungen Zahlungen ablehnen. “Es kommt auf den Einzelfall an”, sagte die Vorsitzende Richterin Susanne Laufenberg.

Chancen in der Krise

Chancen in der Krise

Die Coronakrise hat für uns alle Unsicherheiten mitgebracht. Vor allem finanzielle Sorgen machen vielen zu schaffen. Zahlreiche Angestellte sind in Kurzarbeit, Selbstständige bangen um Aufträge und überhaupt sieht es auf dem Konto alles andere als rosig aus. Gastbeitrag von Vreni Frost, Bloggerin und Autorin 

Auslandskrankenschutz: Das gilt für Urlaubsreisen zu Coronazeiten

Auslandskrankenschutz: Das gilt für Urlaubsreisen zu Coronazeiten

Viele Deutsche wollen auf den Spanienurlaub nicht verzichten. Doch was passiert, wenn man etwa auf Mallorca an Covid-19 erkrankt. Wer ins Ausland fährt, sollte auf jeden Fall eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen haben. Was noch zu beachten ist.

Mehr Cash.

Landgericht München verhandelt Corona-Klagen gegen Versicherungen

Landgericht München verhandelt Corona-Klagen gegen Versicherungen

Das Münchner Landgericht verhandelt am Freitag (9.30 Uhr) zum ersten Mal coronabedingte Klagen gegen Versicherungen, die ihren Kunden die Kosten pandemiebedingter Betriebsschließungen nicht ersetzen.

2. Corona-Welle: So sollten Firmen ihre Mitarbeiter schützen

2. Corona-Welle: So sollten Firmen ihre Mitarbeiter schützen

Die Infektionszahlen steigen – nach den Ferien erwartet Deutschland derzeit eine zweite Corona-Welle. Wie Arbeitgeber mit Reiserückkehrern umgehen sollten und wie sie ihre Mitarbeiter vor Ansteckung schützen können, erklärt Ecovis-Rechtsanwalt Gunnar Roloff in Rostock.

Gericht: Versicherung muss nicht für Schließung wegen Corona zahlen

Gericht: Versicherung muss nicht für Schließung wegen Corona zahlen

Bei einer Versicherung gegen eine Betriebsschließung besteht kein Deckungsschutz gegen Krankheiten oder Erreger wie Covid-19 oder Corona, wenn diese nicht ausdrücklich vertraglich benannt sind. Das hat das Oberlandesgericht Hamm in einem Eilverfahren entschieden und am Mittwoch mitgeteilt.

Coronakrise: Wie lange kann das noch so weitergehen?

Coronakrise: Wie lange kann das noch so weitergehen?

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, befasst sich in seinen aktuellen Leitgedanken mit der Finanzierung der Corona-Kosten und dem Schuldenstand der USA.

Coronakrise: DSGVO-Verstöße am laufenden Band

Coronakrise: DSGVO-Verstöße am laufenden Band

Viel wird in diesen Tagen über mögliche Datenschutzprobleme bei der neuen Corona-Warn-App oder bei Videokonferenzanbietern wie Zoom diskutiert. Aber bereits die Registrierungspflicht, die für Kunden in den meisten Bundesländern etwa in Gaststätten oder bei Frisören gilt, ist nicht unproblematisch. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Sascha Hesse

Gold ist die neue Put-Option – wieder einmal

Gold ist die neue Put-Option – wieder einmal

Gold hat den S&P 500 Index in diesem Jahr um 28 Prozent in den Schatten gestellt. Trotz der Risiken hat sich der S&P-500-Index – ähnlich wie die meisten anderen Aktienindizes – von der Flaute im März dieses Jahres kräftig erholt. Wenn die Anleger zu Optionen eilen würden, um ihre Aktienengagements vor einem möglichen Abschwung zu schützen, würde sich dies in einem erhöhten Wert des VIX niederschlagen. Stattdessen sehen wir, dass der VIX weiter nachlässt und sich dem Niveau von 2019 nähert – als die Welt noch ganz anders aussah. Ein Kommentar von Mobeen Tahir, Associate Director Research bei WisdomTree.

Corona: Nur zwei Drittel der Deutschen tragen Maske

Corona: Nur zwei Drittel der Deutschen tragen Maske

66 Prozent der von YouGov befragten Deutschen geben an, wegen Corona in der Öffentlichkeit einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das sind weniger als in den USA (74 Prozent). Auch in anderen europäischen Staaten ist das Maske-Tragen deutlich verbreiteter, wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt.

Munich Re: Staat und Versicherer sollen Pandemien gemeinsam absichern

Munich Re: Staat und Versicherer sollen Pandemien gemeinsam absichern

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re schlägt eine Partnerschaft von Staat und Versicherern zur besseren Absicherung der finanziellen Verluste bei Pandemien vor. “Staat und Versicherungen könnten und sollten sich verständigen, wer bei künftigen Lockdowns in welchem Ausmaß und wie genau haftet”, sagte Vorstandschef Joachim Wenning der Deutschen Presse-Agentur.

Coronomics lässt Kapitalkosten in der Eurozone kräftig steigen

Coronomics lässt Kapitalkosten in der Eurozone kräftig steigen

Von ignorant bis irrational reichen viele Einschätzungen zur laufenden Erholungsrallye an den Aktienbörsen. Dabei haben gestiegene Risikoprämien für viele Unternehmen die Hürde zur Wertschöpfung noch höher gelegt. Christophe Bernard analysiert die augenscheinliche Entkopplung von Wall und Main Street und erläutert, warum eine kapitalkostenbasierte Analyse weiterhin US-Techwerte begünstigt.

Vom Urlaub in die Quarantäne? Das müssen Sie wissen

Vom Urlaub in die Quarantäne? Das müssen Sie wissen

Arag-Experten informieren Reiserückkehrer über Einreise-Bedingungen und was es mit der Quarantäne-Regelung auf sich hat.

MLP: Markt bleibt “coronabedingt herausfordernd”

MLP: Markt bleibt “coronabedingt herausfordernd”

Der Finanzdienstleister MLP konnte im zweiten Quartal 2020 ein vorläufiges Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von acht Millionen Euro erzielen (Vergleichswert des Vorjahres: -0,3 Millionen Euro). Eine deutliche Steigerung ergab sich auch auf Halbjahresebene mit einem EBIT von 19 Millionen Euro (Vergleichswert des Vorjahres: 12,2 Millionen Euro).

Mehr Haushalte brauchen Hilfe bei Wohnkosten

Mehr Haushalte brauchen Hilfe bei Wohnkosten

Infolge der Coronakrise werden aus Sicht von Wirtschaftsforschern mehr Haushalte Schwierigkeiten bekommen, ihre Wohnkosten zu bezahlen. Grund seien Arbeitsplatzverluste und Einkommenseinbußen, wie es in einer Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln heißt.

Preise für Wohnimmobilien steigen wieder

Preise für Wohnimmobilien steigen wieder

Im Laufe der letzten Woche sind die Preise für Wohnimmobilien nach einem leichten Abfall Anfang Juli wieder angestiegen.

Corona: Tourismus im Wandel

Corona: Tourismus im Wandel

Die Corona-Pandemie hat die Urlaubspläne vieler verändert. Regionale Ziele statt Palmeninsel – nachhaltiger Trend oder kurzfristige Notlösung? Was bedeutet das für die Tourismusbranche – und die Umwelt? Dijana Bogdanovic, ESG Analystin bei Union Investment, blickt in die Zukunft des Reisens.

Hannover Rück will schnell Dialog über staatlich-private Pandemie-Versicherung

Hannover Rück will schnell Dialog über staatlich-private Pandemie-Versicherung

Hannover-Rück-Chef Jean-Jacques Henchoz drängt Regierungen und Versicherer zu raschen Verhandlungen über eine gemeinsame Absicherung von Pandemie-Risiken.

Mitarbeiter wünschen sich auch nach Corona weiter Homeoffice

Mitarbeiter wünschen sich auch nach Corona weiter Homeoffice

Ein Großteil der Beschäftigen in Deutschland wünscht sich laut einer Studie der Universität Konstanz auch über die Coronakrise hinaus die Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice.

Coronakrise: Wie das Konjunkturprogramm tatsächlich wirkt

Coronakrise: Wie das Konjunkturprogramm tatsächlich wirkt

Vom Konjunkturprogramm der Bundesregierung sind laut ifo Institut keine allzu großen Wachstumswirkungen zu erwarten.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Talanx investiert 250 Millionen Euro in spanisches Solarprojekt

Die Talanx Gruppe baut ihre nachhaltige Investmentstrategie weiter aus. Mit einer kreditversicherten Projektanleihe in Höhe von 250 Millionen Euro finanziert der Versicherer zwei spanische Solarprojekte mit je 50 Megawatt Kapazität. Die Anlagen versorgen in der Region Castilla-La Mancha 52.000 Haushalte mit regenerativem Strom und führen damit zu jährlichen Emissionseinsparungen von fast 63.000 Tonnen CO2.

mehr ...

Immobilien

Mikroapartments als Einstieg in den Vermögensaufbau

Mikro-Wohnungen erlebten in den letzten Jahren einen rasanten Aufstieg in der Beliebtheitsskala von Investoren – bis die Corona-Pandemie diesen Trend stoppte und viele Kapitalanleger ihre Investitionsentscheidungen auf Eis legten. Nun zieht die Nachfrage nach kompakten 1- bis 1,5-Zimmer-Apartments in zentralen Berliner Lagen wieder spürbar an – auch bedingt durch die vergleichsweise niedrigen Einstiegspreise und den Mangel an anderen, sicheren Anlageklassen.

mehr ...

Investmentfonds

Stunde der Wahrheit an den Märkten

Die Aktienmarktrally des zweiten Quartals 2020 wird in die Geschichte eingehen. Selten hielt die Dynamik an den Märkten so lange an und war es so einfach, mit einem Investment in einen Index hohe Renditen zu erzielen. Beispielsweise legte allein der DAX im zweiten Quartal rund 27 Prozent zu und ließ damit die internationale Konkurrenz von Dow Jones oder Nikkei hinter sich. Doch diese Entwicklung lässt Anleger sich in falscher Sicherheit wiegen, meint Hermann Ecker, Portfoliomanager bei der Bayerische Vermögen Management AG.

mehr ...

Berater

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Die Coronakrise schlägt den Deutschen nicht nur auf die Psyche. Eine Auswertung von Risikolebensversicherungsinteressenten durch Check24 zeigt, dass die Bundesbürger in den Wochen des Shutdowns Pfunde gesammelt haben. Besonders gehamstert hat die Gruppe der 31- bis 40-jährigen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier weitere Kitas für Spezialfonds

Nach dem vor sechs Monaten erfolgten Ankauf eines in Sachsen gelegenen Portfolios von Kindertagesstätten hat die Warburg-HIH Invest Real Estate in Nordrhein-Westfalen (NRW) vier Kitaprojektentwicklungen erworben. Zwei weitere Ankäufe sind in konkreter Planung.

mehr ...

Recht

Homeoffice steuerlich absetzen: Das sind die Voraussetzungen

Viele von uns haben in den letzten Wochen und Monaten coronabedingt statt wie gewohnt im Büro in ihrer Wohnung gearbeitet. Für manche ist und wird das Arbeiten von zu Hause sogar der neue Standard. Spätestens mit Abgabe der Steuererklärung 2020 wird sich deshalb für viele die Frage stellen, ob und in welchem Umfang die Kosten für das Homeoffice abziehbar sind. Worauf dabei geachtet werden sollte, erläutert im Folgenden der Immobilienverband IVD.

mehr ...