Themenseite Covid-19
>> Alle Themenseiten
Urlaub in Coronazeiten? Europe Assistance richtet Reisversicherungen neu aus

Urlaub in Coronazeiten? Europe Assistance richtet Reisversicherungen neu aus

Die Generali-Tochter Europ Assistance wollte wissen, wie sich das Reiseverhalten europaweit durch die Coronakrise auch langfristig verändert. Dafür befragte das unabhängige Institut Ipsos Public Affairs  im Juni 11.000 Menschen aus elf Ländern. Ergebnis für Deutschland: 70 Prozent bevorzugen aktuell Urlaub im eigenen Land. Als Folge richtet der Reiseversicherer seine Produkte neu aus.

2. Corona-Welle: So sollten Firmen ihre Mitarbeiter schützen

2. Corona-Welle: So sollten Firmen ihre Mitarbeiter schützen

Die Infektionszahlen steigen – nach den Ferien erwartet Deutschland derzeit eine zweite Corona-Welle. Wie Arbeitgeber mit Reiserückkehrern umgehen sollten und wie sie ihre Mitarbeiter vor Ansteckung schützen können, erklärt Ecovis-Rechtsanwalt Gunnar Roloff in Rostock.

Covid-19-Behandlungen in Kliniken: Über die Hälfte der Beatmungspatienten gestorben

Covid-19-Behandlungen in Kliniken: Über die Hälfte der Beatmungspatienten gestorben

53 Prozent der Corona-Patienten, die beatmet werden mussten, haben die Krankheit nicht überlebt. Bei Patienten ohne Beatmung war es nur jeder sechste. Das sind zwei Ergebnisse einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und der Technischen Universität Berlin. Insgesamt verstarb etwa jeder fünfte Covid-19-Patient.

Kolumnisten auf Cash.Online

 Alles auf Anfang? Die neue Maskenpflicht 

 Alles auf Anfang? Die neue Maskenpflicht 

Aufgrund steigender Infektionszahlen und aus Sorge vor einer zweiten Welle führen viele Länder mitten in der Urlaubssaison die Maskenpflicht wieder ein. Die Arag informiert, wo sich Reisende wieder auf einen Mundschutz einstellen müssen.

EY Innovalue: “Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen”

EY Innovalue: “Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen”

Die Coronapandemie hat die Versicherungsbranche aus vollem Lauf abrupt gestoppt. Insbesondere der Versicherungsvertrieb leidet unter den nach wie vor bestehenden Kontaktbeschränkungen. Die Managementberater von EY Innovalue erwartet deutliche Umsatzeinbußen. In den kommenden Monaten dürfte sich im Versicherungsmarkt die Spreu vom Weizen trennen.

Allianz Research: 2. Covid-19-Welle bremst Tempo der Erholung

Allianz Research: 2. Covid-19-Welle bremst Tempo der Erholung

Seit April 2020 operiert die Weltwirtschaft mit einer Auslastung von nur 70 bis 80 Prozent, und diese Situation wird aufgrund lokaler Beschränkungen und Auflagen zur Bekämpfung neuer Covid-19-Ausbrüche voraussichtlich bis zum vierten Quartal 2020 andauern. Allianz Research erwartet für dieses Jahr ein Minus in der globalen Wirtschaftsleistung um 4,7 Prozent. Für 2021 sehen die Analysten dann die Rückkehr auf den Wachstumspfad und ein Plus von 4,8 Prozent.

Jahrzehntelange Inflationstrends kehren sich um

Jahrzehntelange Inflationstrends kehren sich um

Eine Analyse zu Veränderungen bei der Inflationsentwicklung von David Hooker, Senior Portfolio Manager bei Insight Investment in Zusammenarbeit mit der Global Macro Research Group von Insight unter der Leitung von Gareth Colesmith, Head of Global Rates and Macro Research.

Mehr Cash.

Covid-19 bei Gesundheitsberufen häufig als Berufskrankheit anerkannt

Covid-19 bei Gesundheitsberufen häufig als Berufskrankheit anerkannt

In Deutschland wurde in fast 6000 Fällen Covid-19 als Berufskrankheit anerkannt. Bis zum 3. Juli sind 5762 Covid-19-Fälle von Menschen anerkannt worden, die sich während ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Coronavirus infizierten, wie die “Ärzte Zeitung” unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) berichtete. Nach Angaben der DGUV sind alle Betroffenen im Gesundheitswesen tätig.

Covid-19: Die Angst vor der zweiten Welle ist zurück

Covid-19: Die Angst vor der zweiten Welle ist zurück

Eine Bestandsaufnahme und mögliche extreme Szenarien der Covid-19-Pandemie von Dr. Adolf Rosenstock, volkswirtschaftlicher Berater MainSky Asset Management.

Covid-19 – Fünf Thesen für Ihre Geldanlage

Covid-19 – Fünf Thesen für Ihre Geldanlage

Der neuartige Coronavirus hat die Märkte weltweit unter Druck gesetzt. Den richtigen Einstiegszeitpunkt zuverlässig zu prognostizieren, ist bei so viel Unsicherheit nahezu unmöglich. Dennoch sollten sich Anleger vorbereiten und ihre Allokationsentscheidungen schon jetzt treffen. Denn Chancen gibt es nach den Kursverlusten des ersten Quartals 2020 genug, gerade für langfristig orientierte Investoren. Diese fünf Thesen sollten Anleger bei einer Portfolioanpassung bedenken.

Corona-Warn-App: Seehofer hält nichts von Anreizen

Corona-Warn-App: Seehofer hält nichts von Anreizen

Bundesinnenminister Horst Seehofer hält nichts davon, die Bürger mit Steuervorteilen oder anderen Vergünstigungen zur Nutzung der geplanten Corona-Warn-App zu bewegen.

Corona und Cyberkriminalität: Das Home Office wird immer öfter zum Angriffsziel

Corona und Cyberkriminalität: Das Home Office wird immer öfter zum Angriffsziel

 Ganz Deutschland bleibt derzeit zuhause – und wird dadurch zum Angriffsziel für Hacker. Tatsächlich sind Cyberangriffe mit Bezug auf Covid-19 von 1.200 Fällen im Januar 2020 auf 380.000 im März angestiegen. Aber was tun, wenn man im Home Office Opfer einer Phishing-Mail, eines CEO Fraud oder einer Ransom-Attacke geworden ist? Experten des digitalen Versicherungsmanagers Clarks geben Tipps für den Umgang mit Schadensfällen im Internet.

Drei Finanzmarkt-Szenarien für den Covid-19-Ausblick

Drei Finanzmarkt-Szenarien für den Covid-19-Ausblick

Wie es an den Finanzmärkten und mit der Weltwirtschaft weitergeht, hängt vom Ausgang des Kampfes gegen die weitere Ausbreitung von Covid-19 und der Entwicklung eines wirksamen Impfstoffes gegen das Virus ab. Vor diesem Hintergrund hat der Chefökonom von Invesco, John Greenwood, drei mögliche Szenarien für die nächsten zwei Jahre sowie einen möglichen Inflationsausblick skizziert.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Branchenstudie: Versicherer sehen durch Corona mehr Chancen als Herausforderungen

Die Corona-Krise hat weltweit zu einem hohen Maß an Unsicherheit geführt. Rund ein halbes Jahr nach dem Ausbruch der Pandemie stellt sich zumindest für die deutsche Versicherungswirtschaft die Situation deutlich positiver dar als noch zu Beginn. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY und der V.E.R.S. Leipzig GmbH hervor. Die Gründe.

mehr ...

Immobilien

Software für Baufi-Vermittler erhöht Effizienz

Der Arbeitsalltag für Finanzierungsvermittler hat sich nicht zuletzt dank der Digitalisierung stark verändert: Tätigkeiten, die früher pro Kunde mehrere Stunden Zeit kosteten, lassen sich heute dank weniger Klicks sofort erledigen. Doch unterschiedliche Lead Schnittstellen und Accounts auf verschiedenen Plattformen erschweren den Prozess. Für dieses Problem hat die FinLink GmbH ihre gleichnamige Software entwickelt.

mehr ...

Investmentfonds

GAM ernennt Jill Barber zur globalen Leiterin Institutional Solutions

GAM Investments ernennt Jill Barber zur Global Head of Institutional Solutions. Jill Barber wird direkt dem Group Chief Executive Officer Peter Sanderson unterstehen und Mitglied des Senior Leadership Teams sein. Sie wird dem Unternehmen am 1. November beitreten.

mehr ...

Berater

Sparquote dürfte 2020 auf rund 16 Prozent steigen

Die Coronakrise dürfte die Sparquote in Deutschland nach Einschätzung der DZ Bank in diesem Jahr auf einen Rekordwert treiben. Nachdem die Verbraucher bereits im ersten Halbjahr 2020 deutlich mehr Geld auf die hohe Kante legten als üblich, erwarten die Experten des genossenschaftlichen Spitzeninstituts dies auch für die nächsten Monate.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium lanciert Zertikat für Schweizer Profi-Investoren

Der Hamburger Logistik-Assetmanager Solvium Capital bringt die Assets „Schiffscontainer“ und „Wechselkoffer“ über ein Zertifikat auf den Schweizer Markt. Dazu ist das Unternehmen eine neu geschlossene Partnerschaft mit dem Züricher Verbriefungsspezialisten Gentwo eingegangen.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...