Themenseite Dax
>> Alle Themenseiten
Deutsche Bank: Erster Jahresgewinn seit 2014

Deutsche Bank: Erster Jahresgewinn seit 2014

Die Deutsche Bank hat 2018 nach drei Verlustjahren in Folge wie erhofft wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Konzerngewinn lag bei 341 Millionen Euro nach einem Verlust von 735 Millionen ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern mitteilte.

Bafin: Marktmanipulation bei Wirecard-Crash?

Bafin: Marktmanipulation bei Wirecard-Crash?

Nach dem dramatischen Kurseinbruch der Aktien des Münchner Dax-Neulings Wirecard prüft die Finanzaufsicht Bafin eine mögliche kriminelle Aktion von Spekulanten. Rätselhafte Kursausschläge gab es in den vergangenen Jahren immer wieder.

Wirecard: Kurs-Crash nach Betrugsvorwürfen

Wirecard: Kurs-Crash nach Betrugsvorwürfen

Schwarzer Mittwoch für Wirecard-Anleger: Nachdem in einem Bericht der Financial Times (FT) schwere Betrugsvorwürfe gegen den Zahlungsdienstleister erhoben wurden, brach der Aktienkurs um bis zu 25 Prozent ein. Was nun?

Kolumnisten auf Cash.Online

Tim Bröning: Worte statt Taten

Tim Bröning: Worte statt Taten

Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Sie möchten häufiger ins Fitnessstudio gehen, weniger Süßigkeiten essen und sich generell einen gesünderen Lebenswandel zulegen.

Die Bröning-Kolumne

Anleger in der Zwickmühle – Argentinien als Alternative?

Anleger in der Zwickmühle – Argentinien als Alternative?

Anleger stecken aktuell in einer großen Zwickmühle: Aktienmärkte im Sinkflug, europäische Leitzinsen weiter bei null Prozent und die Nachrichtenlage lässt viele Anleger skeptisch auf die Entwicklung der Märkte schauen. Zu Recht? Und was wären die Alternativen?

Konjunktursorgen belasten Dax

Konjunktursorgen belasten Dax

Der deutsche Leitindex Dax kämpft zum Jahresstart mit den gleichen Problemen wie Ende 2018, dazu zählen der Regierungsstillstand in den USA und das nachlassende Wachstum in China. Nach dem leichten Anstieg in den letzten Handelstagen, büßte der Dax wieder fast ein Prozent ein.

Klima für Dax-Konzerne wird rauer

Klima für Dax-Konzerne wird rauer

Deutschlands Börsenschwergewichte spüren nach einer aktuellen Studie zunehmend Gegenwind. Der Gesamtumsatz der Dax-Konzerne stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar um 3,0 Prozent auf 333 Milliarden Euro, wie aus einer Auswertung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Es war der höchste Wert in einem dritten Vierteljahr. Ein weiteres Ergebnis der Studie stimmt dagegen nachdenklich.

Mehr Cash.

Dax: 30 Jahre Performance “Made in Germany”

Dax: 30 Jahre Performance “Made in Germany”

Der deutsche Leitindex Dax feiert in diesem Jahr seinen dreißigsten Geburtstag. Hans-Jörg Naumer von Allianz Global Investors zieht Bilanz und äußert seine Wünsche für das wichtigste deutsche Börsenbarometer in den  kommenden 30 Jahren.

Das verdienen die Dax-Chefs

Das verdienen die Dax-Chefs

Nun ist es amtlich, die Spitzenmanager in den Dax-Konzernen haben laut einer aktuellen Studie in 2016 mehr verdient als ein Jahr zuvor. Die jüngst kommunizierten Maßnahmen eines großen deutschen Unternehmens sind indes noch nicht eingerechnet.

Lars Skovgaard Andersen sieht gute Chancen für deutsche Aktien

Lars Skovgaard Andersen sieht gute Chancen für deutsche Aktien

Lars Skovgaard Andersen von Danske Invest ist für den deutschen Aktienmarkt sehr optimistisch gestimmt. Er sieht mehrere Gründe für Kurssteigerungen.

Dax: Black Friday nach Brexit-Votum

Dax: Black Friday nach Brexit-Votum

“Black Friday” an den Finanzmärkten: Das Votum der Briten für einen Ausstieg aus der Europäischen Union sorgt am Freitag für massive Verwerfungen. Nachdem bereits die Börsen in Asien eingebrochen sind, droht auch Europas Börsen ein historischer Kursrutsch.

Ist das jetzt der Befreiungsschlag für die Aktienmärkte?

Ist das jetzt der Befreiungsschlag für die Aktienmärkte?

Nach mehreren Wochen Geplänkel haben sich ausgehend von Europa gestern die Märkte ein Herz gefasst und sind losgestürmt. Gastkommentar von Martin Garske, Apano.

Aktien Frankfurt: Verluste zum Handelsstart

Aktien Frankfurt: Verluste zum Handelsstart

Der Dax hat am Freitag zum Handelsstart leichte Verluste verzeichnet und ist somit zunächst in den Konsolidierungsmodus übergewechselt.

Dax tendiert freundlich zur Wochenmitte

Dax tendiert freundlich zur Wochenmitte

Gute chinesische Konjunkturdaten haben die Erholung im Dax am Mittwoch beschleunigt. Der deutsche Leitindex kletterte kurz nach dem Handelsbeginn am Morgen um 1,39 Prozent auf 9897,50 Punkte.

Dax geht vor US-Arbeitsmarktdaten in die Defensive

Dax geht vor US-Arbeitsmarktdaten in die Defensive

Negative Vorgaben der Börsen in Übersee dürften am deutschen Aktienmarkt für einen schwächeren Start ins zweite Quartal sorgen. Zudem richten sich die Blicke am Freitag bereits auf wichtige US-Konjunkturdaten am Nachmittag.

Dax hält nach starkem Vortag inne

Dax hält nach starkem Vortag inne

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften am Donnerstag nach der Vortagesrally zunächst Luft holen. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeichnete sich ebenfalls ein schwächerer Auftakt ab.

Yellen schiebt Märkte an

Yellen schiebt Märkte an

Eine positiv aufgenommene geldpolitische Aussagen der US-Notenbankchefin Janet Yellen hat dem deutschen Aktienmarkt am Mittwoch zu Auftaktgewinnen verholfen.

Dax zeigt sich zunächst freundlich nach Ostern

Dax zeigt sich zunächst freundlich nach Ostern

Der deutsche Aktienmarkt dürfte nach dem Kursrutsch vor Ostern mit leichten Gewinnen in die verkürzte Handelswoche starten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeichnete sich ebenfalls eine festere Eröffnung ab.

Frankfurt Eröffnung: Ölpreise drücken Dax wieder unter 10.000 Punkte

Frankfurt Eröffnung: Ölpreise drücken Dax wieder unter 10.000 Punkte

Der Dax ist zum Handelsstart am Donnerstag im Zuge der erneut gesunkenen Ölpreise wieder unter die Marke von 10.000 Punkten gerutscht. Wenige Minuten nach der Eröffnung stand der deutsche Leitindex 0,91 Prozent tiefer bei 9.932,16 Punkten.

Dax trotzt Terror-Anschlägen in Brüssel

Dax trotzt Terror-Anschlägen in Brüssel

Der deutsche Aktienmarkt hat die mutmaßlichen Terroranschläge in Brüssel am Dienstag vergleichsweise gut verkraftet. Der Dax, der zum Handelsstart um bis zu knapp zwei Prozent abgesackt war, konnte seine Verluste deutlich eindämmen: Um die Mittagszeit stand er noch 0,04 Prozent tiefer bei 9944,95 Punkten.

Deutliche Stimmungsaufhellung an den Märkten

Deutliche Stimmungsaufhellung an den Märkten

Gerade zwei Wochen ist es her, dass die Märkte kurz vor der Kapitulation standen. Erstmals seit Beginn unserer Messungen im Jahr 2013 registrierte der apano-Stimmungsindex am 11. Februar 2016 eine pessimistische Marktverfassung. Gastkommentar von Martin Garske, Apano

Dax fällt fast ungebremst in die Tiefe

Dax fällt fast ungebremst in die Tiefe

Nach dem erneuten Ausverkauf zum Wochenstart steht dem deutschen Aktienmarkt ein weiterer trüber Tag bevor. Eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart am Dienstag rutschte der außerbörsliche Indikator X-Dax um 0,73 Prozent auf 8914 Punkte.

Reputation der Dax-CEOs: Zetsche einsam an der Spitze

Reputation der Dax-CEOs: Zetsche einsam an der Spitze

Nicht wer ist der Schönste unter den 30 Dax-Konzern-Chefs lautete die Frage des Wirtschaftsforschungsinstitut Dr. Doeblin im Rahmen des CEO-Reputationsmonitors, sondern wer verfügt in der Bevölkerung über die beste Reputation.

Deutscher Aktienmarkt erholt sich

Deutscher Aktienmarkt erholt sich

Nach einer schwachen Vorwoche hat der Dax zum Börsenstart wieder zugelegt. Laut Marktbeobachtern stützten vor allem die positiven Vorgaben aus Übersee.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Assekuranz: Dunkle Wolken am Stimmungshimmel

Die Versicherungsbranche muss sich in den kommenden Jahren mit einer Vielzahl neuer und alter Herausforderungen auseinandersetzen. Welche das sind, und wie sich die aktuelle Stimmungslage der Branche gestaltet, hat eine aktuelle Befragung des Insight-Panels untersucht.

mehr ...

Immobilien

Umweltbewusste Hausbesitzer vertrauen auf Smart Home

Solarplatten auf dem Dach gehören mittlerweile für viele Hauseigentümer zum A und O – die Anzahl der Solaranlagen in Deutschland ist seit 2015 um satte 15 Prozent gestiegen. Warum die Nutzung einer Photovoltaikanlage immer beliebter wird und was sie in Sachen Energiekosten bringt.

mehr ...

Investmentfonds

ETFs: Die Fallen der Anlageklasse

Die Nachfrage nach den Exchange Traded Funds, kurz ETF, auf dem Aktienmarkt ist enorm. Sie werden als besonders flexibel, ständig handelbar und mit niedrigen Kosten beworben. Doch trügt hier der Schein? Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG hat sich eingehend mit der Thematik befasst und vier Fallen zusammengetragen, in die ETF- Anleger besser nicht tappen sollten.

mehr ...

Berater

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Negativzins-Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

mehr ...

Recht

Was den Deutschen Recht ist – und was nicht

Gerichtsverfahren in Deutschland dauern viel zu lange – zu diesem Urteil kommen 88 Prozent der Bundesbürger sowie 75 Prozent der Richter und Staatsanwälte. Das geht aus dem “Roland Rechtsreport 2019” hervor, für den das Institut für Demoskopie Allensbach über 1.200 Bürger und 1.000 Richter und Staatsanwälte befragt hat. 

mehr ...