Themenseite Denkmalschutzimmobilien
>> Alle Themenseiten
Altbau oder Neubau – welches Baualter ist das Richtige?

Altbau oder Neubau – welches Baualter ist das Richtige?

Durch den immer noch anhaltenden Immobilienboom übersteigt die Nachfrage in vielen Städten deutlich das Angebot. Um überhaupt fündig zu werden, ziehen viele Kaufinteressenten bei ihrer Immobiliensuche Objekte jeden Baualters, das heißt sowohl Alt- als auch Neubauten, für einen Kauf in Betracht. Es ist wichtig, bei dieser Entscheidungsfindung einige wesentliche Punkte zu beachten.

Die Kiefer-Kolumne

Umfrage: Altbauten sind unbeliebt

Umfrage: Altbauten sind unbeliebt

Hohe Decken, Stuck an den Wänden, Fachwerk und das Flair vergangener Zeiten – diese Kriterien spielen beim Immobilienkauf offenbar keine Rolle: Nur vier Prozent der Deutschen würden Wohnungen im Gründerzeit- oder Jugendstilaltbau kaufen. Das belegt eine aktuelle Studie von Comdirect.

Dolphin Capital: Baubeginn für Denkmalschutzprojekt in Berlin

Dolphin Capital: Baubeginn für Denkmalschutzprojekt in Berlin

Die in Hannover ansässige Dolphin Capital GmbH revitalisiert derzeit ein einstiges Postamt in Berlin-Lichtenberg. Das Gebäude befindet sich auf einem 6.700 Quadratmeter großen Areal, das die Dolphin Capital 2011 erwarb. Die Fertigstellung ist für März 2015 geplant.

Kolumnisten auf Cash.Online

Denkmalimmobilien: Lukrative Anlagen mit Charme

Denkmalimmobilien: Lukrative Anlagen mit Charme

Denkmalimmobilien sind nach wie vor sehr beliebt. Neben dem klassischen Gründerzeithaus liegen Industriedenkmäler als Sanierungsobjekte im Trend.

Dolphin Capital: Neues Denkmalschutzobjekt in Rastatt

Dolphin Capital: Neues Denkmalschutzobjekt in Rastatt

Ein ehemaliges Kasernenareal wird zu einem neuen Wohnquartier: In Ratstatt erstellt der Projektentwickler Dolphin Capital auf dem Areal “Joffre” moderne Wohnungen in historischen Gebäuden.

Ludwig Hoffmann Quartier: Vierter Bauabschnitt startet

Ludwig Hoffmann Quartier: Vierter Bauabschnitt startet

Das Investoren-Duo Dirk Germandi und Detlef Maruhn errichtet weitere 140 Wohnungen im Ludwig Hoffmann Quartier in Berlin-Buch. Die Vermarktung soll noch in diesem Jahr beginnen.

Deutsche Sachwert Kontor bietet Leipziger Denkmalprojekt Nr. 32 an

Deutsche Sachwert Kontor bietet Leipziger Denkmalprojekt Nr. 32 an

Der auf den Standort Leipzig fokussierte Anbieter von Denkmalschutzimmobilien Deutsche Sachwert Kontor AG (DSK AG) hat den Vertrieb des Projekts “Nr. 32 Stadtpalais” im Stadtteil Waldstraßenviertel gestartet.

Mehr Cash.

Historische Bausubstanz in Dresden und Berlin ist top

Historische Bausubstanz in Dresden und Berlin ist top

Dresden hat unter den großen deutschen Städten die historische Bausubstanz am besten erhalten, so eine Pantera-Studie in Zusammenarbeit mit dem Institut Allensbach. Berlin verbessert sich im Ranking auf Platz zwei. In Denkmälern gibt es zudem eine große Akzeptanz für höhere Mieten und Kaufpreise. 

Profi Partner AG kooperiert mit Ziegert

Profi Partner AG kooperiert mit Ziegert

Der Berliner Projektentwickler Profi Partner AG wird bei seinen künftigen Objekten mit dem Unternehmen Ziegert Bank- und Immobilienconsulting als Vertriebspartner zusammenarbeiten. Das Prestigeobjekt Haus Cumberland konnte jedoch zuvor ausplatziert werden.

Profi Partner mit Umsatzrekord

Profi Partner mit Umsatzrekord

Der Berliner Projektentwickler Profi Partner AG hat zu Mitte September einen Umsatzrekord von 100 Millionen Euro im laufenden Jahr verzeichnet. Maßgeblich daran beteiligt ist das Prestigeobjekt Haus Cumberland am Kurfürstendamm.

Urbanes Wohnen im Grünen

Urbanes Wohnen im Grünen

Die Berliner Profi Partner AG geht mit einem neuen Denkmalschutzobjekt in den Vertrieb. Auf einem rund 5.600 Quadratmeter großen Gelände mit historischen Bauwerken der Sternecker Brauerei aus dem Jahre 1885/86 entsteht in Berlin-Weißensee ein modernes Wohnensemble.

Immobilien: Denk mal im grünen Bereich

Immobilien: Denk mal im grünen Bereich

Denkmalschutz heißt Nachhaltigkeit – doch gilt das auch in Sachen Energieeffizienz? Cash. hat nachgefragt, inwieweit sich der lohnenswerte Erhalt schützenswerter Bausubstanz mit den attraktiven KfW-Förderprogrammen vereinbaren lässt.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen: Die Antworten auf Ihre Fragen

Chancen und Herausforderungen für Asset Manager und Vertriebe: Die Teilnehmer diskutieren die Themen Asset-Knappheit, Regulierung und Absatzchancen. Was die Teilnehmer auf Ihre Fragen geantwortet haben

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...