Themenseite Digitalisierung
>> Alle Themenseiten
PKV-Versicherer stellen 80 Millionen Euro für Venture Capital Fonds bereit

PKV-Versicherer stellen 80 Millionen Euro für Venture Capital Fonds bereit

Binnen weniger Wochen haben im Verband der privaten Krankenversicherer organisierten Versicherungsunternehmen rund 80 Millionen Euro für digitale Gesundheits-Innovationen eingesammelt. Nun geht der neue Venture-Capital-Fonds “heal capital” an den Start.

Blau Direkt und Insinno werden Partner

Blau Direkt und Insinno werden Partner

Der Maklerpool Blau Direkt ist jetzt durch eine Schnittstelle an die “insinno.financesuite” des Heidelberger Softwareentwicklers Insinno angeschlossen. Damit können Versicherungsvertriebe die “insinno.financesuite” inklusive ihrer DIN 77230-konformen Finanzanalyse nutzen.

Versicherer vergeben Chancen durch Digitalisierungsinitiativen

Versicherer vergeben Chancen durch Digitalisierungsinitiativen

Rund die Hälfte der Versicherer setzen bereits auf Plattformen und Ökosysteme für Produktangebote. Doch mehr als 40 Prozent der Versicherer vergeben Chancen durch Digitalisierungsinitiativen. Mit einem Markteintritt von Google oder Amazon rechnen die Versicherer dagegen kaum. Das sind die Ergebnisse einer Umfrage unter rund 80 Vorständen und Führungskräften der Versicherungsindustrie, die EY Innovalue jetzt vorstellte.

Kolumnisten auf Cash.Online

“Alexa ist der Weg in den totalen Überwachungsstaat”

Der Bundestag hat in seiner letzten Sitzung vor der Weihnachtspause in der vergangenen Woche über Risiken und Chancen der künstlichen Intelligenz (KI) debattiert. Mitglieder der für das Thema eingesetzten Enquete-Kommission zogen nach eineinhalb Jahren eine erste Zwischenbilanz.

Zehntausende Bürgerdaten auf SSD-Speicher bei eBay entdeckt

Zehntausende Bürgerdaten auf SSD-Speicher bei eBay entdeckt

Ein SSD-Speichermedium mit zehntausenden Bürgerdaten aus der Kfz-Zulassungsstelle und dem Jugendamt der Stadt Coburg ist auf der Online-Plattform eBay zum Kauf angeboten worden. Wie das IT-Fachmagazin “c’t” berichtet, befanden sich auf der als neuwertig verkauften SSD nicht nur unverschlüsselt persönliche Daten von Bürgern, sondern auch interne Mails der Behörde.

Clark will 2020 weiter expandieren

Clark will 2020 weiter expandieren

Der Versicherungsmanager Clark konnte 2019 nach eigenen Angaben ein Umsatzwachstum von mehr als 500 Prozent verzeichnen. Seit der Gründung im Juni 2015 hat das Frankfurter Insurtech mit seiner App rund 200.000 Kunden gewonnen. Das verwaltete Prämienvolumen liegt zum Jahresende bei mehr als 600 Millionen Euro.

Datenleck zeigt Ausmaß gekaufter “Gefällt mir”-Angaben

Datenleck zeigt Ausmaß gekaufter “Gefällt mir”-Angaben

Knapp 90.000 Fanseiten in sozialen Netzwerken haben nach einem Medienbericht von bezahlten “Gefällt mir”-Angaben profitiert. Es gehe dabei um Seiten von Politikern, Parteien, Unternehmen und Prominenten bei Facebook, Instagram, Google und Youtube, berichten NDR, WDR und “Süddeutsche Zeitung” unter Berufung auf einen Datensatz. Daraus gehe aber nicht hervor, wie viele sogenannte Likes gekauft wurden und wer das getan hat.

Mehr Cash.

Digitalisierung: Blick auf die Kosten kein Thema

Digitalisierung: Blick auf die Kosten kein Thema

Digitalisierung ist keine Frage des Geldes. Dies ist die zentrale Erkenntnis der Umfrage, die Rueckerconsult im Auftrag der Alasco GmbH unter in Deutschland tätigen Projektentwicklern, Bauträgern und Generalübernehmern durchgeführt hat. Vielmehr stellen die Eingliederung einer neuen Software-Lösung in die bestehende Infrastruktur sowie die Kompatibilität mit bestehenden Programmen die größten Hemmnisse dar.

Banken: Digitalisierung soll Allfinanz-Geschäft beflügeln

Banken: Digitalisierung soll Allfinanz-Geschäft beflügeln

31 Prozent der Banken in Deutschland wollen in den kommenden drei Jahren verstärkt bankfremde Dienstleistungen anbieten. Das ergibt die Studie „Branchenkompass Banking 2019“ von Sopra Steria Consulting. Einige große und mittlere Banken wollen beispielsweise wieder die Verwaltung und die Vermittlung von Versicherungen in ihr Portfolio aufnehmen. Das lange brachliegende Allfinanz-Geschäft erfährt damit eine Renaissance. Treiber für die Wiederbelebung sind die Suche nach neuen Ertragsquellen und erhöhte Renditeaussichten durch die Digitalisierung.

Siemens Private Finance kooperiert mit Smart InsurTech und Finance-Gate

Siemens Private Finance kooperiert mit Smart InsurTech und Finance-Gate

In Zusammenarbeit mit Smart InsurTech und Finance-Gate hat Siemens Private Finance Versicherungsvermittlungsgesellschaft mbH (SPF) das neu entwickelte Kundenportal “SPF-Gate” in Betrieb genommen.

Was Makler von der Digitalisierung erwarten

Was Makler von der Digitalisierung erwarten

Was kann Digitalisierung und was soll Digitalisierung im Makler-Alltag leisten können. Frank Rottenbacher, Vorstand AfW Bundesverband Finanzdienstleistung e.V., präsentierte auf dem 2. Digital Day das aktuelle Vermittlerbarometer mit dem Fokus auf das Thema Digitalisierung. Sein Vortrag als Bewegtbild

2. Digital Day 2019: So arbeiten Makler richtig mit Instagram

2. Digital Day 2019: So arbeiten Makler richtig mit Instagram

Der 2. Digital Day, veranstaltet durch Cash., präsentierte eine ganze Reihe nutzwertiger Vorträge zu den Möglichkeiten der Digitalisierung für die Maklertätigkeit. Franziska Zepf, Geschäftsführerin der Premius Finanz- und Versicherungsmakler, gab Tipps zum effektiven Einsatz von Instagram. Ugur Ilhan, Geschäftsführer der Unternehmerpolice Finanz- und Versicherungsmakler GmbH, sprach über den Einsatz digitaler Tools, um neue Berufsgruppen wie Influencer, Youtuber oder Coworker zu versichern. Die V0rträge im Bewegtbild.

China wird zum Schlüsselspieler im Bereich Insurtech

China wird zum Schlüsselspieler im Bereich Insurtech

Rasantes Wachstum und Innovationen treiben den chinesischen Versicherungsmarkt. Zudem verfügen die Insurtech-Unternehmen aus dem Reich der Mitte über hohe Mittel und damit das Potenzial für strategische Partnerschaften. China wird  in Zukunft eine essentielle Rolle in der Versicherungswelt der Plattformökonomie spielen. Das zeigt eine aktuelle Analyse der Allianz.

“Erkenntnisse und Handeln klaffen bei vielen Berufstätigen weit auseinander”

“Erkenntnisse und Handeln klaffen bei vielen Berufstätigen weit auseinander”

HDI hat bundesweit eine umfassende Berufe-Studie durchgeführt. Mit interessanten Erkenntnissen: 60 Prozent der Berufstätigen befürchten einen Jobverlust durch die Digitalisierung. Gleichzeitig halten 72 Prozent den eigenen Arbeitsplatz aber für ungefährdet. Zudem unterschätzen die Berufstätigen das Risiko einer beruflich bedingten Erkrankung. Nur rund ein Drittel glaubt, aus beruflichen Gründen gesundheitlich ins Aus gekickt zu werden. Dagegen halten  Mediziner 53 Prozent für gefährdet.

Gewerbeversicherungen: Vertrieb wird digital

Gewerbeversicherungen: Vertrieb wird digital

Der Anteil digital durchgeführter Beratungen hat sich von zwölf Prozent im Jahr 2017 auf 28 Prozent im Jahr 2019 mehr als verdoppelt. Das ist ein Ergebnis der Studie „Digitalisierung Gewerbe“, die EY Innovalue unter rund 500 Gewerbekunden unterschiedlicher Branchen entlang der Customer Journey von Information über Beratung und Abschluss bis zur Kundenbetreuung durchgeführt hat.

Wege der Digitalisierung: Ändert sich der Zeitgeist?

Wege der Digitalisierung: Ändert sich der Zeitgeist?

Höher, schneller, weiter: Der digitale Wandel verändert die Gesellschaft in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Im heutigen Business sieht sich die Führungskraft mindestens einmal am Tag verpflichtet, vom Buzzword ‚Disruption‘ sprechen zu müssen, um ihre Wirtschaftskompetenz oder Zukunftsorientierung zu unterstreichen. Ein Kommentar von Dr. Uwe Böning, Böning-Consult GmbH.

Vergessen Sie Bitcoin!

Vergessen Sie Bitcoin!

Die Blockchain-Technologie hat längst begonnen, die Finanzwelt und letztlich die gesamte Wirtschaft fundamental zu verändern. Doch noch immer ist ein grundlegendes Missverständnis weit verbreitet. Der Löwer-Kommentar

Nährboden für digitale Innovation im Immobiliensektor

Nährboden für digitale Innovation im Immobiliensektor

Die Wirtschaft wird digital: Kein Konzern kommt heute ohne eine Digitalstrategie aus, aber einige sind weiter vorn als andere. Viele Branchen sind digitalisierungstechnisch stark fragmentiert, so auch die Immobilienbranche.

KI mit Byte und Siegel?

KI mit Byte und Siegel?

Deutschlands Unternehmen investieren in Künstliche Intelligenz (KI). Und die Bundesregierung trägt sich mit Plänen, die Digitalisierungsbestrebungen der Wirtschaft durch einen sogenanntes KI-Observatorium voranzubringen. Quasi ein KI-TÜV, angesiedelt im Bundesministerium für Arbeit und Soziales . Die Ankündigung nimmt Volker Gruhn, Vorsitzender des Aufsichtsrats der adesso AG, zum Anlass, sich über eine mögliche Umsetzung in der Praxis zu äußern. Eine Einschätzung zu den KI-TÜV-Plänen der Bundesregierung.

Digitaler Antragsprozess: Diese Lebensversicherer haben es drauf

Digitaler Antragsprozess: Diese Lebensversicherer haben es drauf

Die IT-Sparte des Analysehauses Franke und Bornberg unterstützt Versicherer auf ihrem Weg in digitale Antragsprozesse. Die größten Fortschritte verzeichnet Franke und Bornberg im Bereich Lebensversicherung. Jeder vierte Lebensversicherer setzt bereits auf digitale Antragsprozesse von Franke und Bornberg.

Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird aktuell auf breiter Fläche modernisiert. So verwendet ein Drittel der Unternehmen bis zu 30 Prozent seiner Administrationsbudgets für Digitalisierungsprojekte. Im Vorjahr investierte erst ein Fünftel eine vergleichbare Summe. Dies ergab eine Befragung von 54 Unternehmen durch den bAV-Dienstleister Willis Towers Watson.

BaFin startet Umfrage zu Derivaten auf Krypto-Assets

BaFin startet Umfrage zu Derivaten auf Krypto-Assets

Die Finanzaufsicht BaFin hat heute eine Marktbefragung zu Derivaten mit Krypto-Assets als Basiswert veröffentlicht. Sie richtet sich an alle Marktteilnehmer, auch an Anleger. Wer die Fragen vollständig beantworten will, muss allerdings einige Zeit investieren.

Deutsche Banken verschlafen Industrialisierung des Kreditgeschäfts

Deutsche Banken verschlafen Industrialisierung des Kreditgeschäfts

Viele hiesige Banken agieren in ihrem wichtigsten Geschäftsfeld, dem Kreditgeschäft, nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Das geht aus einer Studie hervor, für die die Beratungsgesellschaft PwC mehr als 40 der 150 größten Banken aus der DACH-Region befragt hat, wie weit sie mit der Industrialisierung ihres Kreditgeschäfts vorangekommen sind.

Kaum bekannt, kaum genutzt: Digitale Services von Schaden- und Unfallversicherern

Kaum bekannt, kaum genutzt: Digitale Services von Schaden- und Unfallversicherern

Die Versicherer stecken enorme finanzielle Mittel in die Digitalisierung. Doch digitalisieren die Schaden- und Unfallversicherer an ihren Kunden vorbei? Eine Umfrage von Assekurata Solutions kommt zu dem Ergebnis, dass viele Versicherte die digitalen Services und Angebote ihres Versicherers kaum kennen oder nutzen.  

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

E-Scooter: Viele Kopfverletzungen nach Unfällen

E-Tretroller gelten als Sinnbild für neue urbane Mobilität. Doch aktuelle Daten aus den USA zeigen: Wer mit einem E-Scooter unterwegs ist, riskiert ernsthafte Verletzungen, vor allem am Kopf.

mehr ...

Immobilien

Baubeginne in den USA auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren

Die Zahl der Wohnungsbaubeginne in den USA ist im Dezember deutlich stärker als erwartet gestiegen. Diese legten im Monatsvergleich um 16,9 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Oktober 2016. Analysten hatten im Mittel lediglich mit einem Anstieg um 1,1 Prozent gerechnet.

mehr ...

Investmentfonds

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...

Berater

Börsen-Rekord: Google-Mutter Alphabet knackt Billionen-Marke

Googles Mutterkonzern Alphabet ist an der Börse erstmals mehr als eine Billion Dollar wert. Der Internet-Gigant knackte die magische Marke und schaffte als viertes US-Unternehmen eine dreizehnstellige Marktkapitalisierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

IVD: Berliner Mietendeckel stoppen

Die Zahl von Baugenehmigungen in Berlin ist drastisch gesunken. Für den IVD Bundesverband ein deutliches Zeichen und eine Folge des kürzlich installierten Mietendeckels.

mehr ...