Themenseite Düsseldorf
>> Alle Themenseiten
Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Düsseldorfer Speckgürtel

Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Düsseldorfer Speckgürtel

Wellste mech för et Läppke halde, denkt sich wohl so mancher Düsseldorfer, wenn er die städtischen Immobilienpreise sieht. Nicht ohne Grund zieht es immer mehr Menschen in den Speckgürtel der Rheinmetropole. Hier wollen viele die Gunst der Stunde nutzen und sich mithilfe der historisch niedrigen Zinsen und günstigen Baukredite den Traum vom Eigenheim erfüllen.

Positive Prognose für deutsche Büromärkte

Positive Prognose für deutsche Büromärkte

Bis zum Ende des Jahres 2013 werden an den fünf großen deutschen Bürostandorten die Spitzenmieten steigen und die Leerstandsraten sinken. Das zeigt eine aktuelle Studie der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung (Gif) in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). 

DFH bietet Beteiligung an künftiger Vodafone-Zentrale in Düsseldorf

DFH bietet Beteiligung an künftiger Vodafone-Zentrale in Düsseldorf

Das Stuttgarter Emissionshaus DFH Deutsche Fonds Holding hat den Vertrieb eines neuen Immobilienfonds gestartet, der 361 Millionen Euro in einen Neubaukomplex am Düsseldorfer „Seestern“ investieren will. Nach der für Ende 2012 geplanten Fertigstellung sollen dort 5.000 Mitarbeiter des Mobilfunkanbieters Vodafone tätig sein.

Kolumnisten auf Cash.Online

Wealth Cap startet Deutschland-Immobilienfonds 32

Wealth Cap startet Deutschland-Immobilienfonds 32

Das Münchner Emissionshaus Wealth Cap bringt im November das Beteiligungsangebot Immobilien Deutschland 32 an den Markt. Fondsobjekt ist ein 35.500-Quadratmeter-Bürogebäude in Düsseldorf, das laut Initiator für die nächsten 12,5 Jahre zu 100 Prozent an die Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers vermietet ist.

Allianz kauft Büroobjekt “Spherion” von Signa Funds

Allianz kauft Büroobjekt “Spherion” von Signa Funds

Die Allianz Real Estate Germany, der Immobilienmanager des Allianz-Konzerns, hat in Düsseldorf für einen dreistelligen Millionenbetrag das Bürogebäude „Spherion“ erworben. Verkäufer der Immobilie ist das Düsseldorfer Emissionshaus Signa Property Funds Deutschland.

Deka-Fonds kauft in Paris und verkauft in Düsseldorf

Deka-Fonds kauft in Paris und verkauft in Düsseldorf

Der Immobilienfonds-Anbieter der Frankfurter Dekabank, Deka Immobilien, hat in Paris zugeschlagen: Für rund 114 Millionen Euro erwarb das Unternehmen das nahe der Avenue des Champs-Élysées und des Triumphbogens gelegene „Hotel Renaissance Arc de Triomphe“. Im Gegenzug wurde ein Büroobjekt in Düsseldorf für fast 100 Millionen Euro verkauft.Trans in

Commerz Real stellt sich verschlankt neu auf

Commerz Real stellt sich verschlankt neu auf

Der zur Commerzbank gehörende Assetmanager Commerz Real, Düsseldorf/Wiesbaden, will seine Anlageprodukte für private und institutionelle Investoren künftig stärker an den Bedürfnissen der Kunden des Kreditinstituts ausrichten. Daneben sind Umstrukturierungen nebst Stellenstreichungen geplant.

Mehr Cash.

Büromarkt: Umsatzplus in vier von fünf Metropolen

Büromarkt: Umsatzplus in vier von fünf Metropolen

Das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) hat die Büromarktdaten für das erste Quartal des Jahres 2010 vorgelegt. Demnach verzeichnen von den fünf Metropolen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München insgesamt vier einen steigenden Büroflächenumsatz, lediglich in Frankfurt sank das Volumen deutlich.

Wohnen: Mieten, Preise und Investments legen zu

Wohnen: Mieten, Preise und Investments legen zu

Scheinbar unbeeindruckt von der Finanz- und Wirtschaftskrise befindet sich der deutsche Wohnimmobilienmarkt weiter im Aufwärtstrend. Im zweiten Halbjahr 2009 sind in sieben der acht Städte, die Jones Lang LaSalle (JLL) in seinen Residential City Profiles untersucht hat, die angebotenen Durchschnittsmieten angestiegen. Bei den Angebotspreisen für Eigentumswohnungen zeigten sechs von acht untersuchten Städten eine steigende Tendenz.

Im Sylter Promi-Dorf wohnt es sich am teuersten

Im Sylter Promi-Dorf wohnt es sich am teuersten

Deutschlands teuerste Wohnstraße liegt auf Sylt. Im Hobookenweg, gelegen an der Wattseite von Kampen, kostet ein Quadratmeter Wohnfläche zwischen 25.000 und 35.000 Euro. Das hat eine Auswertung von Daten der Engel & Völkers-Wohnimmobilienshops in Deutschland ergeben.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Bilanz 2019: Stuttgarter Versicherung mit zweistelligem Plus in der bAV

Die Stuttgarter Versicherung hat ihre Geschäftszahlen für 2019 vorgelegt. Das Unternehmen meldet aus allen Sparten Zuwächse. Insbesondere die betriebliche Altersvorsorge verzeichnete Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich. Und auch das Geschäft mit der nachhaltigen sowie fondsgebundenen Altersvorsorge floriert. 

mehr ...

Immobilien

Blick ins Grundbuch: Was alles wichtig ist

Ob für den Immobilienkauf oder -verkauf, am Grundbuchauszug führt kein Weg vorbei. Denn der Grundbuchauszug enthält alle notwendigen Informationen, die für den Kauf- oder Verkaufsprozess bei Immobilien wichtig sind. Was genau ein Grundbuchauszug ist und wo der Antrag zur Grundbucheinsicht gestellt werden kann, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

China: Vom Schwarzen Schwan zum Seeungeheuer?

Wird sich der einfache Schwarze Schwan namens Coronavirus als Seeungeheuer entpuppen, das immer wieder auftaucht und die Volatilität an den Börsen nachhaltig beeinflussen könnte? Ein Gastbeitrg von Olivier de Berranger, Chief Investment Officer, und Enguerrand Artaz, Fondsmanager, La Financière de l‘Échiquier.

mehr ...

Berater

So teuer wie nie: Trotz Klimapaket steigen die Strompreise

Wer ein Unternehmen führt, muss nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch die korrespondierenden Kosten im Auge behalten. Obwohl der Preis für Gewerbestrom grundsätzlich unter dem für Privatkunden liegt, betrifft viele Betriebe die Erhöhung der Strompreise – vor allem kleine und mittelständische Unternehmen tragen gemeinsam mit Privathaushalten einen Großteil der Kosten. In diesem Jahr steigert jeder zweite Grundversorger die Aufwendungen für Energie.

mehr ...

Sachwertanlagen

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Recht

„Jetzt kann Mietendeckel-Wahnsinn gestoppt werden“

„Das Land Berlin begeht mit dem Gesetz zum Mietendeckel einen offenen Verfassungsbruch. Dieser Wahnsinn muss schnellstmöglich durch das Bundesverfassungsgericht gestoppt werden. Wir begrüßen sehr, dass der Antrag auf ein Normenkontrollverfahren nun die erforderliche Unterstützung im Bundestag hat. Jetzt kann dieser wohnungspolitischen Geisterfahrt in Karlsruhe ein Ende gesetzt werden“, sagte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, heute in Berlin.

mehr ...