Themenseite EBS
>> Alle Themenseiten
Beipackzettel: Bankberater zweifeln am Kundennutzen

Beipackzettel: Bankberater zweifeln am Kundennutzen

Seit Monatsbeginn müssen Banken beim Vertrieb von Finanzprodukten Informationsblätter liefern. Eine umfassende Studie kommt nun zu folgendem Fazit: Der Beipackzettel genießt bei Bankberatern hohe Akzeptanz, am Kundennutzen zweifeln jedoch viele.

Forschungsprojekt: EBS will Beratern Gehör verschaffen

Forschungsprojekt: EBS will Beratern Gehör verschaffen

Anlageberater mussten im Zuge der Finanzkrise viel Kritik einstecken. Während die Öffentlichkeit schimpft und die Regierung an neuen Gesetzen strickt, kamen die Berater selten zu Wort. Die Hochschule EBS will das nun ändern. Cash. unterstützt sie als Medienpartner.

Zertifizierte Finanzplaner sagen Ja zu Honorarberatung

Zertifizierte Finanzplaner sagen Ja zu Honorarberatung

Die im Branchen-Netzwerk FPSB zusammengeschlossenen Finanzberater zeigen sich aufgeschlossen für Honorarberatung. Mehr als 90 Prozent der bislang auf Provisionsbasis tätigen Verbandsmitglieder sind bereit, ihre Dienste auch gegen Honorar anzubieten.

Kolumnisten auf Cash.Online

Bildung: Goethe-Uni Frankfurt und CFA werden Partner

Bildung: Goethe-Uni Frankfurt und CFA werden Partner

Die Goethe Business School der Goethe-Universität Frankfurt und der internationale Berufsverband der Finanzanalysten und Investmentexperten, CFA, haben eine Partnerschaft für das Bildungsprogramm zum Chartered Financial Analyst (CFA) vereinbart. Die Universität ist damit der dritte Partner des Programms in Deutschland, teilt der Verband mit.

Berufsbildung: EBS und CFA Institute werden Partner

Berufsbildung: EBS und CFA Institute werden Partner

Der internationale Berufsverband der Finanzanalysten und Investmentexperten, CFA, und die EBS Business School haben eine Partnerschaft für das Berufsbildungsprogramm zum Chartered Financial Analyst (CFA) vereinbart. Nach eigener Aussage handelt es sich um die erste Kooperation dieser Art mit einer privaten deutschen Hochschule.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Versicherer kommen Kunden in der Krise entgegen

Gegen eine Pandemie sind nur sehr wenige Unternehmen versichert. Privatbürger haben zwar ihre Krankenversicherung, aber keinen Schutz gegen Einkommensverluste. In dieser Lage wollen führende Unternehmen der Branche großzügig sein.

mehr ...

Immobilien

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose – Dividende bleibt

03Die Immobiliengesellschaft Dic Asset rechnet im laufenden Jahr wegen der Auswirkungen der Corona-Krise nicht mehr mit einer Gewinnsteigerung im Vergleich zu 2019. Die branchenübliche Kennziffer FFO (Funds from Operations) werde 2020 zwischen 94 und 96 Millionen Euro liegen, teilte das Unternehmen am späten Freitagabend in Frankfurt mit. Bisher hatte DIC Asset mit 104 bis 106 Millionen Euro gerechnet. Im Vorjahr waren hier 95,0 Millionen Euro erzielt worden.

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: “Gesundheit und stabile Wirtschaft schließen sich nicht aus”

Die geltenden Beschränkungen in Gesellschaft und Wirtschaft allmählich zu lockern und dabei die medizinische Versorgung der gesamten Bevölkerung zu sichern – dafür plädiert jetzt eine interdisziplinäre Gruppe renommierter Wissenschaftler. In ihrem Positionspapier zeigen die Forscher um ifo-Präsident Clemens Fuest und Martin Lohse, Präsident der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, Wege zu diesem Ziel auf.

mehr ...

Berater

DIN-Norm 77230: Prüfungen jetzt online möglich

Wegen der Coronakrise bietet das Defino Institut für Finanznorm Prüfungen für die Zertifizierung zum “Spezialisten für die private Finanzanalyse – DIN 77230” ab sofort auch im Online-Verfahren an.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Homeoffice: Der richtige Versicherungsschutz für Laptop und Co.   

Um in der Heimarbeit effektiv und produktiv arbeiten zu können, bedarf es der richtigen Grundausstattung. Hier stehen Arbeitgeber in der Pflicht, ihren Mitarbeitern alle notwendigen Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen. Welcher Mitarbeiter benötigt neben Laptop oder PC noch ein Headset oder gar einen Multifunktionsdrucker? Welche Software wird benötigt, um einen reibungslosen Kommunikationsfluss zu schaffen? Ein Überprüfen der bisherigen Arbeitsprozesse schafft hierbei Klarheit über die bereits vorhandenen Grundvoraussetzungen sowie fehlendes Equipment.

mehr ...