Anzeige
Anzeige
Themenseite Emerging Markets
>> Alle Themenseiten
Anleger sollten sich nicht in Sicherheit wiegen

Anleger sollten sich nicht in Sicherheit wiegen

Die politische Situation in Venezuela eskaliert. Das könnte für Unruhe an den Finanzmärkten sorgen. Anleger sollten trotz der aktuell geringen Volatilität achtsam bleiben. Gastbeitrag von Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie für Deutschland, die Schweiz, Österreich und Osteuropa bei Blackrock.

Seit der Finanzkrise waren Schwellenländer nicht mehr so erfolgreich

Seit der Finanzkrise waren Schwellenländer nicht mehr so erfolgreich

Die Emerging Markets haben ihren Aufwärtstrend im Mai und Juni fortgesetzt. Die allgemein verbreitete Ansicht, dass der US-Dollar stärker werden würde und die Schwellenländer zudem mit den Handelsrestriktionen von US-Präsident Trump zu kämpfen hätten, wurde nicht Realität.

Saudi-Arabien auf dem Weg zum Schwellenland

Saudi-Arabien auf dem Weg zum Schwellenland

In Saudi-Arabien wird in Kürze eine der größten börsennotierten Gesellschaften der Welt entstehen. Indexorientierte Anleger, die in Schwellenmärkte investieren wollten, müssen das Land künftig stärker in den Fokus nehmen, sagt Charles Sunnucks, Jupiter Asset Management. 

Viel Rückenwind für Schwellenländer

Viel Rückenwind für Schwellenländer

Während die globale Konjunktur nur langsam vorankommt, lassen zahlreiche Schwellenländer die Industriestaaten hinter sich. Im Durchschnitt erwarten Karen Watkin und Morgan Harting, beide Multi-Asset Portfolio Manager bei AllianceBernstein, für die Schwellenländer 2017 ein Wachstum von 4,1 Prozent, für die Industrieländer hingegen nur knapp über zwei Prozent. Doch das ist nicht der einzige Faktor, der für Anlagen in den Emerging Markets (EM) spricht.

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

Neuer Vorstand bei HSBC Deutschland

Neuer Vorstand bei HSBC Deutschland

Dr. Jan Wilmanns wird zum 1. Juli 2017 Vorstandsmitglied der HSBC Deutschland. Der 48-Jährige ist seit 2014 Bereichsvorstand und Leiter der Geschäftsbereiche Global Markets, Corporate Clients und Global Markets, Institutional Clients sowie seit April 2016 zudem Deputy Head of Markets.

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

Mehr Cash.

Trump-Politik verunsichert Mexiko-Investoren

Trump-Politik verunsichert Mexiko-Investoren

Die neue Handelspolitik unter Donald Trump bereitet vielen Anlegern Kopfschmerzen. Eine Schwerpunkt der US-Regierung liegt darauf, Handelsdefizite abzubauen und gegen den Verlust von Arbeitsplätzen zu kämpfen. Aber dies bleibt nicht ohne Folgen.

Zinsanhebungen bremsen Wachstum in den Schwellenländern nicht

Zinsanhebungen bremsen Wachstum in den Schwellenländern nicht

Momentan sind viele Schwellenländer gut positioniert, um von einem Anstieg des weltweiten Wachstums zu profitieren. Dies gilt insbesondere für rohstoffexportierende Staaten.

Gastkommentar von Didier Saint-Georges, Carmignac

Indiens Wirtschaft macht spürbare Fortschritte

Indiens Wirtschaft macht spürbare Fortschritte

Als vor drei Jahren der indische Premier Narendra Modi an die Macht kam, waren die Erwartungen der Investoren hoch. Auch wenn die Reformen langsamer als erwartet kamen, die grundsätzliche Richtung Indiens stimmt. Gastkommentar von Will Ballard, Aviva Investors

Indische Healthcare-Aktien mit viel Potenzial

Indische Healthcare-Aktien mit viel Potenzial

Bislang habe nur wenige Inder eine Krankenversicherung. Dies könnte Premierminister Narendra Modi aber bald ändern. Für den Investor bieten sich deshalb große Chancen.

Trumps Chinapolitik: Drei Gründe für protektionistische Maßnahmen

Trumps Chinapolitik: Drei Gründe für protektionistische Maßnahmen

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer.

Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

Asien wird zur Investorenbastion

Asien wird zur Investorenbastion

In Europa und den Vereinigten Staaten geht es derzeit auch politisch sehr turbulent zu. Asien dürfte im Jahr 2017 hingegen zu einer Bastion der Ruhe werden. Gastkommentar von Jason Pidcock, Jupiter Asset Management

Candriam erweitert Angebot um SRI-Fonds

Candriam erweitert Angebot um SRI-Fonds

Von der Candriam Investors Group wird ein SRI-Fonds aufgelegt, der sich speziell in Anleihen aus den Emerging Markets engagiert.

Neuer CEO für EMEA bei Columbia Threadneedle

Columbia Threadneedle hat Michelle Scrimgeour zum Chief Executive Officer, Europe, Middle East & Africa (Emea) und CEO von Threadneedle Asset Management Limited ernannt. Darüber hinaus wird Michelle der Geschäftsleitung von Ameriprise Financial, Inc angehören. 

Asiatische Bonds bieten gute Chancen

Asiatische Bonds bieten gute Chancen

Auf der Suche nach auskömmlichen Renditen blicken viele Investoren immer wieder auf Asien. Hier gibt ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo kappt Verzinsung 2018 nur teilweise

Die Lebensversicherungskunden der Ergo müssen sich 2018 nur teilweise auf sinkende Überschüsse einstellen. Die laufende Verzinsung bleibt bei den Töchtern Victoria Leben mit 2,05 Prozent und bei Ergo Direkt mit 2,75 Prozent stabil. Für die Kunden der Ergo Leben sinkt sie hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Am Mittwoch beschloss die amerikanische Notenbank Federal Reserve eine weitere Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank entschied am Donnerstag, den Leitzins in der Eurozone nicht anzuheben. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert, wie sich diese Entscheidungen auswirken.

mehr ...

Investmentfonds

“EZB stimmt Investoren auf ruhiges Jahresende ein”

Will man die Sitzungen der US-amerikanischen- (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) diese Woche zusammenfassen, reicht ein Wort: “un­spek­ta­ku­lär”. Das trifft auch auf die Ergebnisse zu, die die Märkte so bereits erwartet haben. Cash. hat Reaktionen auf die Entscheidung der EZB zusammengefasst:

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zapft US-Autofahrer an

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert über einen institutionellen Zielfonds in den Aufbau eines Tankstellenportfolios in den USA.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...