Themenseite Empirica
>> Alle Themenseiten
Wohnen: Kaufpreise und Mieten ziehen an

Wohnen: Kaufpreise und Mieten ziehen an

Das Wohnen ist sowohl für Immobilienkäufer als auch für Mieter in 2010 teuer geworden. Der Deutschlandindex des Researchinstituts Empirica weist ein deutliches Anziehen von Mieten und Kaufpreisen am deutschen Immobilienmarkt aus.

Die Mehrheit der Deutschen lebt im eigenen Haus

Die Mehrheit der Deutschen lebt im eigenen Haus

In Deutschland wohnen mehr Menschen in den eigenen vier Wänden als zur Miete. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Forschungsinstituts Empirica im Auftrag der Landesbausparkasse der Sparkassen (LBS).

5,6 Jahreseinkommen für ein Eigenheim

5,6 Jahreseinkommen für ein Eigenheim

Durchschnittlich 5,6 Jahreseinkommen müssen die Deutschen für ein gebrauchtes Eigenheim aufbringen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Berliner empirica-Instituts im Auftrag des Verbands der Privaten Bausparkassen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Immobilienweise: Keine Inflations-, Kredit- und Wohnungsnöte

Immobilienweise: Keine Inflations-, Kredit- und Wohnungsnöte

Der Rat der Weisen der Immobilienwirtschaft prognostiziert in seinem Frühjahrsgutachten für das Jahr 2010 drastisch steigende Leerstände an den deutschen Büromärkten. Die Sorge vor einer neuen Wohnungsnot hingegen sei unbegründet. Ähnliches gelte für eine Kreditklemme, deren Auftreten zwar nicht ausgeschlossen ist, aber als eher unwahrscheinlich eingestuft wird. Auch mit einer hohen Inflation rechnen die Immobilienweisen nicht.

Empirica prognostiziert steigenden Wohnflächenbedarf

Empirica prognostiziert steigenden Wohnflächenbedarf

Die Pro-Kopf-Wohnfläche in den alten Bundesländern wird bis zum Jahr 2030 von derzeit 47 Quadratmeter bis zum Jahr 2030 um 15 Prozent auf 54 Quadratmeter steigen, in Ostdeutschland gar um 25 Prozent auf dann 55 Quadratmeter. Das zeigt eine aktuelle Prognose des Berliner Forschungsinstituts Empirica im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS).

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Dr. Grabmaier als “Head of the Year” ausgezeichnet

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, ist auf der Cash.Gala 2019 zum “Head of the Year” ausgezeichnet worden und damit Teil einer Premiere.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...