Themenseite Ergebnis
>> Alle Themenseiten
AWD-Geschäfte laufen noch schleppend

AWD-Geschäfte laufen noch schleppend

Der Umsatz von Deutschlands zweitgrößtem Finanzvertrieb AWD ist im ersten Quartal 2011 noch nicht so recht in Gang gekommen. Vor allem die Geschäfte in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa enttäuschten. Dennoch konnte die Swiss-Life-Tochter aus Hannover ihr operatives Ergebnis aus dem Vorjahr annähernd halten.

HCI kann für 2010 wieder ein positives Konzernergebnis vorweisen

HCI kann für 2010 wieder ein positives Konzernergebnis vorweisen

Das börsennotierte Emissionshaus HCI Capital, Hamburg, hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem positiven Konzernergebnis von rund fünf Millionen Euro abgeschlossen. Im Vorjahreszeitraum mussten die Hanseaten noch Verluste von minus 55,8 Millionen Euro ausweisen.

Deutsche Baloise-Töchter steigern Ergebnis

Deutsche Baloise-Töchter steigern Ergebnis

Die neu aufgestellte Basler Gruppe Deutschland hat ihren operativen Gewinn im vergangenen Jahr ausbauen können. Der Konzern umfasst die Deutschland-Töchter der Schweizer Baloise-Versicherung. Neben der Basler sind das die Deutscher Ring Lebensversicherung und die Deutscher Ring Sachversicherung. 

Kolumnisten auf Cash.Online

MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis

MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital hat die ersten drei Quartale des Jahres 2010 mit einem positiven Konzernergebnis abgeschlossen. Ansteigende Platzierungszahlen und Kostensenkungen halfen dem Unternehmen, operativ in die Spur zu finden.

Feedback bleibt unter den Erwartungen

Feedback bleibt unter den Erwartungen

Die Hamburger Feedback AG und ihre Tochtergesellschaften konnten sich auch im ersten Halbjahr 2010 nicht dem schwierigen Marktumfeld entziehen. Umsatz und Ergebniskennzahlen seien weiterhin „unbefriedigend“, wie der auf die Vermittlung geschlossener Fonds spezialisierte Finanzdienstleister mitteilt. Für die zweite Jahreshälfte rechnet der Vorstand indes mit einer deutlichen Verbesserung.

Schroders verfünffacht Gewinn im ersten Halbjahr

Schroders verfünffacht Gewinn im ersten Halbjahr

Der britische Vermögensverwalter Schroders konnte seinen Gewinn vor Steuern im ersten Halbjahr 2010 nach eigenen Angaben auf 188,2 Millionen britische Pfund (entspricht etwa 227 Millionen Euro) steigern. Im Vergleich zur ersten Vorjahreshälfte kletterte das Ergebnis damit um mehr als 400 Prozent.

Allianz AG macht Umsatzsprung dank Leben-Sparte

Allianz AG macht Umsatzsprung dank Leben-Sparte

Der Versicherungskonzern Allianz Deutschland AG (ADAG) hat seinen Umsatz in 2009 um 6,9 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro gesteigert. Ausschlaggebend war vor allem das Geschäft in der Lebensversicherung, wo die Beitragseinnahmen um 11,6 Prozent auf 15 Milliarden Euro zulegten. Belastungen durch Umstrukturierung und Finanzkrise drückten den Konzernüberschuss dennoch von 2,3 auf eine Milliarde Euro.

Mehr Cash.

Baufi-Plattform Interhyp muss Abstriche machen

Baufi-Plattform Interhyp muss Abstriche machen

Der Münchner Baufinanzierer Interhyp hat im vergangenen Jahr 36.040 Baufinanzierungen vermittelt. Damit liegt das Unternehmen etwas unter dem Vorjahresergebnis (2008: 38.908). Entsprechend ging auch das abgeschlossene Finanzierungsvolumen von 5,9 auf 5,2 Milliarden Euro zurück.

Generali setzt Wachstumskurs fort

Generali setzt Wachstumskurs fort

Die Generali Deutschland Gruppe hat ihren Aufwärtstrend bestätigt und blickt nach dem Abschluss des dritten Quartals auf einen satten Konzerngewinn: Der Versicherer erwirtschaftete in den ersten neun Monaten einen Gewinn von 261,8 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es 58,8 Millionen Euro.

Allianz SE legt in den Sparten Leben und Kranken weiter zu

Allianz SE legt in den Sparten Leben und Kranken weiter zu

Es läuft wieder: Der Versicherer Allianz hat seinen  Konzern-Überschuss im dritten Quartal um 143 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro gesteigert. Bereits im zweiten Quartal dieses Jahres war bei den Münchenern das Ergebnis um 21 Prozent nach oben geklettert – nach einem Gewinneinbruch um 98 Prozent im ersten Quartal.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht in Deutschland weiterhin überhöhte Immobilienpreise

Die Bundesbank sieht trotz eines schwächeren Preisanstiegs im vergangenen Jahr nach wie vor ein überhöhtes Preisniveau am Immobilienmarkt in Deutschland. Auch wenn sich die Preisdynamik in den Städten 2019 abgeschwächt habe, hätten die Preise das fundamental gerechtfertigte Niveau weiterhin übertroffen, schreiben die Währungshüter in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltigkeit hört auf, wenn die Rendite sinkt

Ökologische Nachhaltigkeit hört bei vielen Deutschen auf, wenn es um das eigene Bankkonto geht. Das zeigt eine neue Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint. Deutsche sind dabei im Vergleich an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Viele Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Hunderttausende Betriebsrentner müssen voraussichtlich noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...