Anzeige
Themenseite Europa
>> Alle Themenseiten
“Savona bestätigt Deutschlands schlimmste Befürchtungen”

“Savona bestätigt Deutschlands schlimmste Befürchtungen”

Der neue italienische Europa-Minister Savona hat bereits 2015 einen Plan zum Euro-Austritt Italiens unterstützt, der Deutschlands schlimmste Befürchtungen bestätige. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Forschungsnetzes Econpol. Der Autor geht davon aus, dass der Plan, unabhängig von Zugeständnissen an Italien, umgesetzt wird.

Hans-Werner Sinn warnt vor Austritt Italiens

Hans-Werner Sinn warnt vor Austritt Italiens

Es ist wahrscheinlich, dass Italien die europäische Währungsunion verlässt. Davor warnt zumindest der ehemalige Präsident des Ifo-Instituts Hans-Werner Sinn in seinem Gastbeitrag für die Wirtschaftswoche. Besonders gefährlich findet er eine Idee von Lega und der Fünf Sterne Bewegung, die Italiens Wirtschaft wiederbeleben soll.

Italo-Chaos lässt Börsen beben

Italo-Chaos lässt Börsen beben

Die chaotische politische Situation in Italien hat Europas Börsen im Handelsverlauf am Dienstag noch tiefer in die Verlustzone gedrückt.

Kolumnisten auf Cash.Online

Italiens Märkte wieder im Minus

Italiens Märkte wieder im Minus

Das Regierungsaus der populistischen Koalition in Italien hat den Märkten nur kurzfristigen Aufwind verliehen. Inzwischen dominiert die Auffassung, dass die Spannungen nur aufgeschoben sind. Hinzu kommt eine drohende Verfassungskrise.

Italien: Gescheiterte Koalition lässt Anleihen und Aktien steigen

Italien: Gescheiterte Koalition lässt Anleihen und Aktien steigen

Anleger haben positiv auf das Aus für die Regierung der Fünf-Sterne-Bewegung und Lega reagiert, Aktien- und Anleihenmärkte sind mit einem Plus in den Handel gestartet. Die politische Krise in Italien ist indes noch nicht behoben.

Gebündelte Euro-Anleihen sollen Risiken reduzieren

Gebündelte Euro-Anleihen sollen Risiken reduzieren

Die EU-Kommission will den Verkauf gebündelter Staatsanleihen erleichtern. Dafür sollen die Eigenkapitalanforderungen an Banken, die die entsprechenden Transaktionen betreffen, reduziert werden. Es gehe jedoch nicht darum, Risiken zu vergemeinschaften.

Skepsis gegenüber Macron

Skepsis gegenüber Macron

Deutsche Volkswirte sehen die Vorschläge des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, den Euroraum zu einer Fiskalunion zu entwickeln, kritisch. Das ist ein Ergebnis des Ökonomenpanels, einer Umfrage des Ifo Instituts in Zusammenarbeit mit der “FAZ”. Ein Vorschlag wurde besonders deutlich abgelehnt.

Mehr Cash.

Dombret: Brexit-Übergangsphase nutzen

Dombret: Brexit-Übergangsphase nutzen

Die Europäische Union und Großbritannien haben sich auf eine Übergangsphase bei den Brexit-Verhandlungen geeinigt. Diese Phase sollte man für ehrliche Gespräche nutzen und auch Unternehmen sollten ihre Vorbereitungen nicht aufschieben, mahnt Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret.

Ende des Euros?

Ende des Euros?

Die Diskussion über den Zusammenbruch der Europäischen Währungsunion ist stiller geworden. Zu unrecht meint das Feri Institut, das in einer Studie das Risiko eines möglichen Endes der Währungsunion untersucht hat.

Frankreich treibt deutsch-französische Eurozonen-Initiative

Frankreich treibt deutsch-französische Eurozonen-Initiative

In Berlin ist man noch damit beschäftigt, eine neue Regierung zu bilden, während Paris die deutsche-französische Eurozonen-Initiative voranbringen will. Reformen und neue Schutzmechanismen sollen die Eurozone vor Krisen schützen. Die Deutschen sind skeptisch.

Griechenland lockert Kapitalverkehrskontrollen

Griechenland lockert Kapitalverkehrskontrollen

Die griechische Regierung in Athen lockert die Finanzkontrollen für seine Bürger. So können die Griechen wieder höhere Beträge von ihren Konten abheben. Bis August 2018 sollen die Kontrollen ganz abgeschafft werden.

Italien ist noch unentschieden

Italien ist noch unentschieden

“Kehrt das politische Risiko an die Aktienmärkte mit der Wahl in Italien Anfang März zurück?” Einige Beobachter würden diese Frage mit “ja” beantworten, andere sind verhaltener. Welche Wirkung die Wahl auf die Aktienmärkte hat, hängt auch vom Ergebnis ab und dafür gibt es folgende Szenarien: Gastbeitrag von Luca Beldi, Twentyfour Asset Management

Comeback der Eurzone

Comeback der Eurzone

Während Anleger auf die USA blicken, bemerken viele von ihnen den Aufschwung in Europa nicht. So entgehen ihnen Chancen, denn für die Investition in die Eurozone gibt es mehr Gründe als den starken Euro. Gastbeitrag von Christian Kopf, Union Investment.

Davos: George Soros warnt vor Atomkrieg

Davos: George Soros warnt vor Atomkrieg

George Soros ist einer der bekanntesten Investoren und dennoch Kritiker des –seiner Ansicht nach– zu liberalen Kapitalismus. In Davos warnte er während seines alljährlichen Dinners vor einer düsteren Zukunft. Er kritisierte unter anderem die CSU, Donald Trump, Bitcoin und Facebook sowie Google.

Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Die Eurozone scheint sich von ihrer Finanzkrise zu erholen. Doch führende französische und deutsche Ökonomen sind sich sicher, dass dieser Aufschwung nicht nachhaltig ist, sie schlagen in einem Papier grundlegende Reformen vor. Zu den Autoren zählen auch Clemens Fuest und Marcel Fratzscher.

Wie Hans-Olaf Henkel und Hans-Werner Sinn den Brexit verhindern wollen

Wie Hans-Olaf Henkel und Hans-Werner Sinn den Brexit verhindern wollen

Der Brexit kann verhindert werden; davon sind die ehemaligen BDI-Präsidenten Hans-Olaf Henkel, Michael Rogowski und Heinrich Weiss, die Unternehmer Roland Berger, Klaus-Michael Kühne, Manfred Schneider sowie der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Hans-Werner Sinn überzeugt. Gemeinsam haben sie eine Petition gestartet.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Unerlaubte Geschäfte: Fünf neue BaFin-Bescheide

Die Finanzaufsicht BaFin hat fünf Unternehmen wegen fehlender Erlaubnisse die Geschäftstätigkeit untersagt, darunter eine Lügen-Firma und eine Gesellschaft, die “Deutscher Fondsanlegerschutz” in ihrem Namen trägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...