Themenseite Eurozone
>> Alle Themenseiten
Das Anti-Krisen-Paket der Euro-Zone: Nicht wirklich ausreichend

Das Anti-Krisen-Paket der Euro-Zone: Nicht wirklich ausreichend

In der Euro-Zone wird die Wirtschaft dieses Jahr um fast zehn Prozent schrumpfen, Arbeitslosigkeit und Haushaltsdefizite werden steigen. Deshalb war eine umfassende, klare und gut koordinierte Antwort aus den europäischen Ministerien zugesichert worden. Die am vergangenen Wochenende von den Finanzministern angekündigten neuen Maßnahmen enttäuschen jedoch abermals. Eine Bestandsaufnahme von Nicola Mai, Pimco, Portfolio-Manager und  Leiter des Euro-Staatsanleihen-Research.

Die Eurozone wird immer japanischer

Die Eurozone wird immer japanischer

Die Finanzmärkte haben bereits eingepreist, dass die Europäische Zentralbank (EZB) in der kommenden Sitzung am 12. September ihre Geldpolitik weiter lockern wird. Ein Kommentar von Paul Brain, Head of Fixed Income bei Newton IM, einer Investmentgesellschaft von BNY Mellon Investment Management.

Was kommt nach Conte?

Was kommt nach Conte?

Der Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Guiseppe Conte sorgt für Aufsehen. Was bedeutet dies nun für Italien und den europäischen Wirtschaftsraum. Ein Kommentar von Roberto Rossignoli, Portfoliomanager bei Moneyfarm.

Kolumnisten auf Cash.Online

Handelsstreit: Castell’sche-Bank macht Portfolios wetterfest

Handelsstreit: Castell’sche-Bank macht Portfolios wetterfest

Die Fürstlich Castell’sche Bank erhöht die Durationen bei Renten in den USA aber auch in Europa und behält ihre ausgewogene Aktienquote für den Moment konstant. Angesichts des eskalierenden Handelskonflikts haben sich die Wirtschaftsaussichten eingetrübt und davon sollte das mittelfristige bis lange Ende der Renten weiter profitieren.

KfW: Auf Widerstandsfähigkeit der Binnenwirtschaft ist Verlass – noch

KfW: Auf Widerstandsfähigkeit der Binnenwirtschaft ist Verlass – noch

Die Wirtschaft in der Eurozone ist im ersten Quartal 2019 dank des kräftigeren privaten Konsums um 0,4 % gewachsen und damit höher ausgefallen als zu Jahresbeginn erwartet.Trotz dieses positiven Impulses zu Jahresbeginn hält KfW Research an der Wachstumsprognose für das laufende Jahr in der Währungsunion fest.

Eurozone: “Sorgenkinder schlagen sich erstaunlich gut”

Eurozone: “Sorgenkinder schlagen sich erstaunlich gut”

Die Wirtschaft in der Eurozone konnte auch im 2. Quartal 2017 überzeugen, meint Carsten Mumm, von der Hamburger Privatbank Donner & Reuschel.

Star-Ökonom Stiglitz erwartet baldigen Zerfall der Eurozone

Star-Ökonom Stiglitz erwartet baldigen Zerfall der Eurozone

Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz rechnet mit einem Zerfall der Eurozone in den kommenden Jahren aufgrund von mangelnder Entschlossenheit und Solidarität der Mitgliedstaaten.

Mehr Cash.

EU-Staaten stimmen Straferlass für Defizitsünder zu

EU-Staaten stimmen Straferlass für Defizitsünder zu

Spanien und Portugal müssen trotz erheblicher Verstöße gegen die europäischen Schuldenregeln keine Geldbußen zahlen. Für ein Veto gegen den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Straferlass sei nicht die notwendige Mehrheit zustande gekommen, teilte die Vertretung der EU-Staaten mit.

EU-Finanzminister ebnen Weg für Strafen gegen Defizitsünder

EU-Finanzminister ebnen Weg für Strafen gegen Defizitsünder

Noch nie ist ein Land wegen Verstößen gegen den Euro-Stabilitätspakt mit Geldstrafen belegt worden. Spanien und Portugal könnten nun die ersten Staaten sein. Sicher ist das aber noch nicht.

“Zentralbankpolitik als determinierende Kraft an den Finanzmärkten”

“Zentralbankpolitik als determinierende Kraft an den Finanzmärkten”

Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank, sprach mit Cash. über den europäischen Aktienmarkt und warum Anleger Europas Wirtschaft viel mehr Vertrauen schenken sollten.

Europafonds: Die Zeichen stehen auf Wachstum

Europafonds: Die Zeichen stehen auf Wachstum

Gute Zeiten für Europafonds kündigen sich an: Laut einer aktuellen Studie wird für nächstes Jahr mit einer Ausweitung bei der Vergabe von Geschäftskrediten im Euroraum gerechnet. Auch bei den Konsumentenkrediten und den privaten Konsumausgaben wird ein Plus erwartet.

Draghi: Höchste Zeit für europäische Einlagensicherung

Draghi: Höchste Zeit für europäische Einlagensicherung

EZB-Präsident Mario Draghi dringt auf einen grenzübergreifenden europäischen Sparerschutz. Es sei höchste Zeit, dass die Bankenunion komplettiert werde, sagte Draghi anlässlich des ersten Jahrestags der EZB-Bankenaufsicht.

EZB: Ökonomen erwarten nur noch Mini-Inflation

EZB: Ökonomen erwarten nur noch Mini-Inflation

Die Geldschwemme der EZB hat zwar die Kreditvergabe zuletzt angekurbelt – die Verbraucherpreise steigen bisher aber nicht. Deshalb erwarten Ökonomen in einer EZB-Umfrage inzwischen nur noch eine Mini-Inflation in diesem Jahr.

Sal. Oppenheim: “Draghis Instrumentenkasten”

Sal. Oppenheim: “Draghis Instrumentenkasten”

Im Vorfeld der EZB-Sitzung äußert sich Dr. Martin Moryson, Chefvolkswirt von Sal. Oppenheim, zu den Optionen von Notenbank-Chef Mario Draghi.

Fidelity: Gute Gründe für europäische Unternehmensanleihen guter Bonität

Fidelity: Gute Gründe für europäische Unternehmensanleihen guter Bonität

Ungeachtet der jüngsten hohen Volatilität sind die Fundamentaldaten nach Meinung von David Simner, Portfoliomanager bei Fidelity Worldwide Investment, sowohl für die Wirtschaft der Eurozone als auch für europäische Unternehmen solide.

DSGV: Notenbanken dürfen Zeitpunkt zur Zinswende nicht verpassen

DSGV: Notenbanken dürfen Zeitpunkt zur Zinswende nicht verpassen

Für ein klares Signal zum Ausstieg aus der Niedrigzinsphase spricht sich Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), aus.

Vontobel: Erholung in der Eurozone

Vontobel: Erholung in der Eurozone

Die Abkürzung PIIGS für die europäischen Krisenländer Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien ist nicht mehr angebracht. Das meint Christophe Bernard, Chefstratege beim Schweizer Vermögensverwalter Vontobel.

Moodys stuft Griechenland herab

Moodys stuft Griechenland herab

Die Ratingagentur Moody’s hat Griechenlands Kreditbewertung angesichts der steigenden Pleitegefahr des Landes weiter herabgestuft. Die Bonitätsnote sinke um eine Stufe von Caa1 auf Caa2, teilten die Kreditwächter am Mittwochabend mit.

Fidelity: Eurozone erholt sich

Fidelity: Eurozone erholt sich

In der zweiten Jahreshälfte 2015 kommt die wirtschaftliche Erholung der Eurozone in Fahrt. Das erwartet Anna Stupnytska, Volkswirtin bei der Fondsgesellschaft Fidelity Worldwide Investment.

JP Morgan: Eurozone bessert sich

JP Morgan: Eurozone bessert sich

Das Kreditgeschäft in der Eurozone erholt sich und wird auch das Wirtschaftswachstum voranbringen. So lautet die Prognose der Experten von JP Morgan Asset Management.

EZB präsentiert Billionen-Kaufprogramm

EZB präsentiert Billionen-Kaufprogramm

Die Europäische Zentralbank hat ihre Maßnahmen zur Stützung der Eurozone vorgestellt. Bis Ende September 2016 wird sie monatlich für 60 Milliarden Euro Staatsanleihen und andere Wertpapiere aus den Euro-Ländern aufkaufen.

Neues Jahr, neues (Anleger)-Glück?

Neues Jahr, neues (Anleger)-Glück?

Kaum sind die Feiertage vorbei und die guten Vorsätze noch frisch, stimmen die Deutschen ihr “Alle Jahre wieder” an. Pünktlich zum Jahresbeginn fragen sich Anleger, was das neue Jahr wohl bringen wird.

Hans-Werner Sinn: “Verschiebung der Geldschöpfung von Norden nach Süden”

Hans-Werner Sinn: “Verschiebung der Geldschöpfung von Norden nach Süden”

In dem zweiten Teil des Interviews mit Professor Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Leiter des Münchener Ifo Instituts, erklärt er, was in der Eurozone schief läuft und warum die sogenannte “Bail-out-Politik” weitergehen wird.

Hans-Werner Sinn: “Die Euro-Zone muss bereinigt werden”

Hans-Werner Sinn: “Die Euro-Zone muss bereinigt werden”

Der Chef des Ifo-Instituts, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, äußert sich im Exklusiv-Interview mit Cash. zur Euro-Krise, der EZB-Politik und hat zudem eine Empfehlung parat, wie Anleger sich für die kommenden unruhigen Zeiten an den Kapitalmärkten wappnen sollten.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...