Themenseite EZB
>> Alle Themenseiten
EZB: Was nun geplant ist

EZB: Was nun geplant ist

Das Wirtschaftswachstum in der Eurozone ist nach wie vor schwach. Während Frankreich und Spanien in diesem Jahr vergleichsweise gute Ergebnisse erzielt haben, entwickelten sich sowohl Deutschland als auch Italien eher unterdurchschnittlich. Ein Kommentar von Dr. Volker Schmidt, Senior Portfolio Manager bei ETHENEA.

Vorfreude auf lockere EZB-Geldpolitik treibt Aktienkurse

Vorfreude auf lockere EZB-Geldpolitik treibt Aktienkurse

Vor der mit Spannung erwarteten EZB-Sitzung hat sich der Dax erneut von seiner freundlichen Seite gezeigt. Anleger setzen darauf, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die geldpolitischen Zügel weiter lockert.

Lagardes EZB-Schwerpunkte: Niedrigzinsen, Klima, Digitales

Lagardes EZB-Schwerpunkte: Niedrigzinsen, Klima, Digitales

Ab November soll die bisherige IWF-Chefin Lagarde die Europäische Zentralbank führen. Bei ihrer Anhörung im EU-Parlament zeigt sie sich offen für eine Fortführung der lockeren Geldpolitik. Unterschiede zu ihrem Amtsvorgänger Mario Draghi werden dennoch deutlich. Ein Kommentar von Alkimos Sartoros, dpa.

Kolumnisten auf Cash.Online

Abwärtstrend der Bauzinsen setzt sich ununterbrochen fort

Abwärtstrend der Bauzinsen setzt sich ununterbrochen fort

Während die US-Notenbank Fed die Zinsen um einen Viertelpunkt senkte, hielt die EZB zuletzt Kurs und ließ ihren Leitzins unverändert. Die Bestzinsen für Baufinanzierungen verloren währenddessen weiter an Boden und markierten Tiefstand um Tiefstand.

Kritik an Anleihekäufen: Karlsruhe genehmigt europäische Bankenunion – gerade noch so

Kritik an Anleihekäufen: Karlsruhe genehmigt europäische Bankenunion – gerade noch so

Der Anti-Krisen-Kurs von Eurostaaten und EZB beschäftigt mal wieder Karlsruhe. Während das Bundesverfassungsgericht die Bankenunion passieren lässt, gibt es Bedenken bei einem anderen Thema.

Deutsche Verfassungsrichter wollen EZB-Kompetenzen klären

Deutsche Verfassungsrichter wollen EZB-Kompetenzen klären

Zentrale Bankenaufseher sollen die Eurozone vor neuen Finanzkrisen bewahren – aber haben sie zu Recht so viel Einfluss bekommen? Kritiker haben dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht geklagt, an diesem Dienstag verkünden die Karlsruher Richter ihr Urteil.

Auf „Super Mario“ folgt „Madame Colombe“

Auf „Super Mario“ folgt „Madame Colombe“

Brüssel ist die sauberste Stadt der Welt. Dort wäscht eine Hand die andere. Es wird so gekungelt, dass der „Kölsche Klüngel“ im Vergleich ein Waisenkind ist. So muss Berlin für die Besetzung des höchsten EU-Amts mit einer Deutschen einen hohen (Stabilitäts-)Preis zahlen. Als Gegenleistung wird die Französin Christine Lagarde Nachfolgerin von Mario Draghi im Amt des EZB-Präsidenten. Die Halver-Kolumne.

Mehr Cash.

EZB: Auf der Suche nach Gleichgewicht

EZB: Auf der Suche nach Gleichgewicht

In den letzten Wochen hat die EZB Erwartungen einer bevorstehenden geldpolitischen Lockerung bestärkt. Zwar erklärte die Notenbank lediglich, Maßnahmen ergreifen zu wollen, wenn sich die konjunkturelle Lage nicht bessern sollte. Die Märkte interpretierten dies jedoch als klares Bekenntnis der EZB zu einer bevorstehenden Lockerung. Ein Kommentar von Dr. Klaus Bauknecht. Chefvolkswirt der IKB AG. 

EZB: Wie der Markt reagiert

EZB: Wie der Markt reagiert

Die EZB und das heutige Treffen standen diese Woche im Zentrum der Aufmerksamkeit, und das aus gutem Grund: Die Zentralbanken sind derzeit die wichtigsten Markttreiber. Ein Kommentar von Jérémy Gatto, Investment Manager beim unabhängigen Schweizer Asset Manager Unigestion.

EZB: Keine Änderung bei den Zinsen beschlossen

EZB: Keine Änderung bei den Zinsen beschlossen

Auf der heutigen Sitzung beschloss der EZB-Rat, den Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte sowie die Zinssätze für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität unverändert bei 0,00 %, 0,25 % bzw. -0,40 % zu belassen.

Zurück zur Lockerung?

Zurück zur Lockerung?

Laut den Experten von J.P. Morgan Asset Management haben sich die Aussichten für die globale Wirtschaftsentwicklung in den letzten Monaten eingetrübt. „Mehrere Jahre sah unser Basisszenario ein Wachstum über dem Trend vor. Jetzt haben wir dessen Wahrscheinlichkeit von 45 Prozent auf 25 Prozent reduziert“, so Robert Michele, Chief Investment Officer und Leiter der Global Fixed Income, Currency and Commodities Gruppe bei J.P. Morgan Asset Management.

Muskelspiele statt Hirnschmalz

Muskelspiele statt Hirnschmalz

Wenn sich Investoren, die Wert auf internationale Risikostreuung legen, auf der Welt umschauen, kommen sie aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Ein Kommentar von Michael Beck, Leiter Asset Management beim Bankhaus Ellwanger & Geiger. 

EZB-Sitzung: Leitzinssenkung im September erwartet

EZB-Sitzung: Leitzinssenkung im September erwartet

Vor der EZB Sitzung mehren sich die Stimmen, dass konkrete Maßnahmen erwartet werden. Wieso diese nötig sind und was zu erwarten ist. Ein Kommentar von Frank Borchers, Senior Portfolio Manager bei Ethenea.

Die EZB geht in Position

Die EZB geht in Position

Auf der Sitzung am 25. Juli wird die Bestätigung der Aussagen von Mario Draghi in Sintra erwartet: Die Zentralbank ist bereit, alle Maßnahmen zur Unterstützung des Wachstums zu ergreifen und sich dem Inflationsziel anzunähern. Sie wird voraussichtlich weitere Forward Guidance geben. Ein Kommentar von Franck Dixmier, Global Head of Fixed Income bei AllianzGI.

Deutsche Industrie geht auf dem Zahnfleisch

Deutsche Industrie geht auf dem Zahnfleisch

Spätestens seit der Gewinnwarnung von BASF in der vergangenen Woche dürfte klar sein: Dem verarbeitenden Gewerbe in Deutschland steht das Wasser bis zum Hals. Der Chemiekonzern hat das Handtuch in den Ring geschmissen und geht für 2019 nun von einem deutlichen Gewinnrückgang aus. Noch im Mai war man in Ludwigshafen von einem Gewinnzuwachs ausgegangen. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstrategie bei BlackRock.

Lagarde: Behält sie den Kurs von Draghi bei?

Lagarde: Behält sie den Kurs von Draghi bei?

Nach der Wahl ist vor der Diskussion. Kernfrage der Kritiker und Befürworter derzeit, ist der Blick auf die zukünftige Ausrichtung der Politik durch die Europäische Zentralbank. Ein Kommentar von Andreas Billmeier, Western Asset Management und Francis Scotland. 

Risiko eines harten Brexits verschärft sich

Risiko eines harten Brexits verschärft sich

Nach der Europawahl ist vor dem Brexit. Die aktuellen Personalien werfen die Frage auf, ob die Entscheidungen zu Großbritanniens Vor- oder Nachteil gereichen. Ein Kommentar von Michael Browne, Legg Mason Martin Currie European Absolute Alpha FundM.

Neue EZB-Präsidentin stellt keinen Richtungswechsel dar

Neue EZB-Präsidentin stellt keinen Richtungswechsel dar

Christine Lagarde soll Mario Draghi an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) nachfolgen. Die Auswahl der Chefin des Internationalen Währungsfonds erfolgt durch die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Was dies nun bedeutet. Ein Kommentar von Jason Borbora-Sheen, Co-Portfolio Manager des Investec Diversified Income Fund.

Pokerspieler und Feuerlöscher

Pokerspieler und Feuerlöscher

„Potentielle geopolitische und ökonomische Flächenbrände belasteten immer wieder das Gemüt der Anleger“, fasst Thomas Böckelmann leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch den Juni in seinem Kommentar zusammen.

Braucht die Wirtschaft niedrigere Zinsen?

Braucht die Wirtschaft niedrigere Zinsen?

Der EZB-Refinanzierungssatz beträgt zurzeit null und der Einlagensatz ist negativ. Die US-Notenbank erhöhte zwar im letzten Jahr die Zinsen gleich vier Mal, Fed-Chef Powell ließ aber jüngst durchblicken, dass eine Zinssenkung in der zweiten Jahreshälfte 2019 möglich wäre. Doch sind Zinssenkungen wirklich sinnvoll? Ein Kommentar von Joseph V. Amato, Chief Investment Officer Equities bei Neuberger Berman.

Doppelschlag von Fed und EZB

Doppelschlag von Fed und EZB

Auf der Pressekonferenz der US-Notenbank am vergangenen Mittwoch war die Ansage von Jerome Powell eindeutig: Sollte der Handelskrieg weiter schwelen und somit auch das Erreichen des Inflationsziels gefährden, stehe die Fed Gewehr bei Fuß, um die Zinsen erstmals seit 2008 zu senken. Noch deutlicher war die Kunde, welche die sogenannten Dots verbreiteten. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege bei Blackrock.

EZB-Präsident Draghi öffnet Tür für erneute Lockerung der Geldpolitik

EZB-Präsident Draghi öffnet Tür für erneute Lockerung der Geldpolitik

Es scheint derzeit so, als würde eine Vielzahl von Unsicherheiten die Europäische Zentralbank (EZB) beeinflussen. Der anhaltende Handelskrieg zwischen den USA und China, der Druck auf das marktbasierte/multi-laterale globale Wirtschaftssystem (was Mario Draghi feststellte) und die konjunkturelle Verlangsamung sprechen für zusätzliche Maßnahmen der Zentralbank, da die Inflation weiterhin auf Talfahrt bleibt. Ein Kommentar von Dr. Salman Ahmed, Chief Investment Strategist bei Lombard Odier IM.

Interhyp: Keine Impulse durch EZB

Interhyp: Keine Impulse durch EZB

Wie erwartet können Immobilienkäufer nach der jüngsten EZB-Sitzung aufatmen: Die Währungshüter haben die Leitzinsen am Donnerstag nicht angetastet und führen ihre Politik des billigen Geldes fort. Mirjam Mohr, Vorständin der Interhyp AG, sieht diese aktuelle Situation als Chance zum Kauf von Wohneigentum.

Baufinanzierung: Zinsen stabil auf Tiefständen

Baufinanzierung: Zinsen stabil auf Tiefständen

Während die EZB geldpolitische Maßnahmen zur Unterstützung der Banken prüft, setzt die Fed aktuell noch auf Geduld. Auch die Baufinanzierungszinsen schlagen einen ruhigeren Kurs ein und stabilisieren sich in den letzten Wochen auf extrem niedrigem Niveau.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

DIA: Rentenkommission steht mit leeren Händen da

„Aufgabe nicht erfüllt. Dieses knappe Fazit müsste die Rentenkommission heute bei der Vorstellung ihrer Ergebnisse ziehen, wenn sie ehrlich wäre“, erklärte Klaus Morgenstern, Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

mehr ...

Immobilien

Wichtige Schutzmaßnahmen für Kleinvermieter und kleine Immobilienunternehmen fehlen noch

„Die Kündigungsschutzmaßnahmen für Mieter sind wichtig und richtig. Gleichwohl darf die Rettung der Mieter nicht bei den Vermietern abgeladen werden. Der Kleinvermieterschutz kommt derzeit zu kurz. Private Kleinvermieter dürfen nicht zu den großen Verlierern der Hilfsmaßnahmen in der Corona-Krise werden.“ Das sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes Deutschland IVD, heute nach der Verabschiedung des umfangreichen Corona-Hilfspakets im Bundesrat.

mehr ...

Investmentfonds

Ein goldenes Jahrzehnt für Gold

Viel wurde in den letzten Monaten über die goldenen Zwanziger Jahre geschrieben. In den Börsenzeitungen und Anlegermagazinen überschlugen sich die Vergleiche zur Situation von heute und den 1920er Jahren. Die Bröning-Kolumne

mehr ...

Berater

AfW bietet Übersicht zu Corona-Fördermitteln

Die Bundesregierung hat ein umfangreiches Hilfspaket für Unternehmer zusammengestellt, um die Folgen der Coronakrise zumindest abzumildern. Der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung gibt nun allen Vermittlern eine Übersicht über mögliche Fördermöglichkeiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Holland-Fonds mit Gesamtüberschuss

Die Lloyd Fonds Gruppe hat im März 2020 ein Fondsobjekt in Utrecht an einen französischen institutionellen Investor verkauft. Das teilt das Unternehmen anlässlich der Vorlage des Geschäftsberichts 2019 mit. Die BaFin erteilte zudem eine weitere KWG-Zulassung. Die Hauptversammlung wird wegen Corona verschoben.

mehr ...

Recht

EuGH: Widerrufsrecht im Darlehensvertrag muss klar formuliert sein

Darlehensverträge müssen klare und für Verbraucher verständliche Hinweise auf den Beginn von Widerspruchsfristen enthalten. Dies hat der Europäische Gerichtshof am Donnerstag zu einem Fall aus Deutschland klargestellt (Rechtssache C-66/19).

mehr ...