Themenseite Finanzberatung
>> Alle Themenseiten
Vermittler: Mit Marke läufts besser

Vermittler: Mit Marke läufts besser

Kunden, die nach Produkten im Internet schauen, suchen letzlich nach der Bestätigung “es ist eine gute Entscheidung, dieses Ding dort einzukaufen”.

Gastbeitrag von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

Neuer Verein soll Image der Finanzberater verbessern

Neuer Verein soll Image der Finanzberater verbessern

Vermittlerverbände, Finanzberater und Dienstleister haben auf der DKM in Dortmund einen Verein für ein besseres Branchenimage gegründet. Der Verein “Zukunft für Finanzberatung” soll als gemeinsames Sprachrohr für mehr positive Wahrnehmung der Finanzberater in der Öffentlichkeit sorgen.

IDD, PRIIP und BIB: Schöne neue Welt der Intransparenz

IDD, PRIIP und BIB: Schöne neue Welt der Intransparenz

Aufgrund der europäischen PRIIP-Verordnung muss Kunden seit Jahresanfang vor dem Abschluss von Versicherungsanlageprodukten ein sogenanntes Basisinformationsblatt (BIB) vorgelegt werden. Sinn und Zweck der BIBs ist es, wesentliche Produktinformationen zur Verfügung zu stellen und “dabei zu helfen, die Art, das Risiko, die Kosten sowie die möglichen Gewinne und Verluste dieses Produktes zu verstehen und mit anderen Produkten zu vergleichen”. ​Diesem Anspruch genügen viele BIBs für Fondspolicen leider noch nicht, so Dr. Walter Hubel von der Con.fee AG.

Kolumnisten auf Cash.Online

Finanzberatung: Fünf Gründe für den Schritt in die Selbstständigkeit

Finanzberatung: Fünf Gründe für den Schritt in die Selbstständigkeit

Die Fremdbestimmtheit in der Beratung führt bei vielen Angestellten zu einem Frustrationsgefühl. Als vollkommen überzeugter Selbstständiger, möchte ich noch zweifelnde Kollegen für die Selbstbestimmung interessieren – aber nicht überreden. Gastbeitrag von Frerk Frommholz, Finanzberatung Frommholz

Finanzberatung muss angemessen vergütet werden

Finanzberatung muss angemessen vergütet werden

Finanzberater erfüllen den gesellschaftlichen Auftrag, Kunden mit der Bedeutung von Finanzplanung und privater Altersvorsorge vertraut zu machen. Um diese wichtige Aufgabe auch künftig erfüllen zu können, ist eine angemessene Vergütung erforderlich. Die Wald-Kolumne

Aktion “Perspektive Finanzberatung”

Aktion “Perspektive Finanzberatung”

Swiss Life Select und Cash. bieten am 29. Juni eine exklusive Telefonaktion, mit der sich Interessierte über die Möglichkeiten einer Karriere im Finanzvertrieb aus erster Hand informieren können. Den Rahmen für diese Aktion bildet die Berichterstattung zum Thema “Innovatives Recruiting in der Finanzdienstleistungsbranche” in Ausgabe Cash. 7/2016, die aktuell im Handel ist.

Banker sind out, Verbraucher wollen Unabhängigkeit

Banker sind out, Verbraucher wollen Unabhängigkeit

Bis zur letzten großen Krise gehörten Banker zu den absoluten Eliten in der Business-Welt. Inzwischen hat sich das Image ihres Berufsstands und auch ihrer Arbeitgeber recht grundlegend gewandelt. Gastbeitrag von Frerk Frommholz, Finanzberatung Frommholz

Mehr Cash.

Neuer DIN-Standard für Vermögens- und Risikoanalyse entwickelt

Neuer DIN-Standard für Vermögens- und Risikoanalyse entwickelt

Das Deutsche Institut für Normung stellt ab sofort den DIN SPEC 77223 “Standardisierte Vermögens- und Risikoanalyse” bereit. Es ist bereits der zweite von der Defino Gesellschaft für Finanznorm initiierte DIN-Standard.

Geldanlage: Deutsche informieren sich im Internet

Geldanlage: Deutsche informieren sich im Internet

Etwa jeder zehnte Bundesbürger nutzt das Internet, um sich zu Geldanlagen zu informieren, so eine aktuelle Studie. Für die Befragten sprechen demnach Einfachheit, Transparenz und geringe Kosten für diese Informationsquelle.

Arbeitskraftsicherung: Zurich startet rechtlich testierten Beratungsprozess

Arbeitskraftsicherung: Zurich startet rechtlich testierten Beratungsprozess

Die Zurich Versicherung stellt unabhängigen Vermittlern ab sofort einen sogenannten Beratungsnavigator zur Verfügung, der eine haftungssichere Beratung der Themen Arbeitskraftsicherung und Existenzschutz ermöglichen soll. Der neutrale, rechtskonforme Beratungsprozess sei in Zusammenarbeit mit der Berliner Rechtsanwaltskanzlei Wirth entstanden, teilt Zurich mit.

Studie: Versicherer verlieren Anschluss an Generation Y

Studie: Versicherer verlieren Anschluss an Generation Y

Versicherer laufen Gefahr, die sogenannte Generation Y der 18- bis 34-Jährigen an agilere Konkurrenten zu verlieren, sollten sie ihr digitales Serviceangebot nicht ausbauen. Zu dieser Einschätzung kommt die Unternehmensberatung Capgemini auf Basis ihrer heute veröffentlichten Studie “World Insurance Report”.

Studie: Was eine ganzheitliche Beratung verhindert

Studie: Was eine ganzheitliche Beratung verhindert

Als häufigste Hürden für eine ganzheitliche Beratung geben Versicherungsvermittler “fehlendes Interesse des Kunden” sowie “hohen Zeitaufwand” an. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie “Erfolgsfaktoren im Ausschließlichkeitsvertrieb 2014” des Marktforschungsinstituts YouGov. Die Vertreterzufriedenheit ist demnach leicht rückläufig.

Lebens- und Rentenversicherungen: Der Berater als Abschlusstreiber

Lebens- und Rentenversicherungen: Der Berater als Abschlusstreiber

Ob eine Lebens- oder Rentenversicherung (LV/RV) abgeschlossen wird, hängt maßgeblich vom persönlichen Kontakt mit dem Berater ab. Bleibt dieser aus, fällt die Abschlussquote um rund 30 Prozentpunkte geringer aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungs- und Beratungsinstituts Heute und Morgen.

Mobile Beratung: Mit dem Touchpad ins Kundengespräch

Mobile Beratung: Mit dem Touchpad ins Kundengespräch

Smartphone und Tablet-PCs sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Experten erwarten, dass mobile Endgeräte künftig auch in der Finanzberatung verstärkt genutzt werden. Vertriebe, Versicherer und Maklerpools bauen ihre Unterstützungsangebote für Berater dementsprechend aus.

FPSB: “Komplexe Finanzmärkte erfordern mehr Wissen”

FPSB: “Komplexe Finanzmärkte erfordern mehr Wissen”

Laut einer aktuellen Studie ist das Finanzwissen vieler Verbraucher unzureichend. Prof. Dr. Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB), empfiehlt daher, Finanzkenntnisse früh zu ermitteln und qualifizierte Finanzberater zu konsultieren.

Finanzberater: In fünf Schritten zur Weiterempfehlung

Finanzberater: In fünf Schritten zur Weiterempfehlung

Damit Kunden ihren Finanzberater weiter empfehlen, sollten diese in der Lage sein, komplexe Zusammenhänge ohne “Fachchinesisch” zu erläutern, meinen die Kommunikationsexperten Remo Fyda und Dr. Jörn Sommer. Wer sich traue, nicht nur nach dem Mund des Klienten zu reden ohne dabei unsinnige Produkte “aufzuschwatzen”, könne mit einer sicheren Weiterempfehlung rechnen.

Umfrage: Zweistufige Beratung nachteilig für Vermittler

Umfrage: Zweistufige Beratung nachteilig für Vermittler

Eine Finanzberatung, die auf zwei Termine verteilt ist, hat ein höheres Risiko, dass der Vermittler ohne Abschluss bleibt. Das ergab eine Umfrage unter Versicherungsmanagern durch die Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners. Die Berater empfehlen, dass der Vertrieb stärker auf mobile Endgeräte setzen sollte.

Umfrage: Frauen legen Wert auf Berater-Empfehlung

Umfrage: Frauen legen Wert auf Berater-Empfehlung

Jungen Frauen unter 35 Jahren nutzten das Internet vergleichsweise wenig, um eine Versicherung abzuschließen, stattdessen legten sie einen besonders großen Wert auf die Empfehlung eines Vertreters, berichtet das Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts You Gov auf Basis einer Umfrage.

Finanzberatung muss schnell und eingängig sein

Finanzberatung muss schnell und eingängig sein

Das Gros der Deutschen will leicht verständlich und zeitlich überschaubar zu Versicherungs-/Vorsorgethemen beraten werden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitutes YouGov unter 1.049 Bundesbürgern im Auftrag der Generali Versicherungen.

Frauen sind Vorsorgemuffel

Frauen sind Vorsorgemuffel

Obwohl Frauen stärker von Altersarmut bedroht sind, kümmern sie sich deutlich weniger um ihre Altersvorsorge als Männer. Cash. hat mit Finanzberaterinnen, die sich auf die Beratung von Frauen spezialisiert haben, über die weibliche Vorsorgemüdigkeit gesprochen.
Neuordnung der Finanzberatung beschlossen

Neuordnung der Finanzberatung beschlossen

Am 30. März 2012 hat der Bundesrat die Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV) mit wenigen Änderungen gebilligt. Allerdings wird ein Flickenteppich bei der Erlaubniserteilung befürchtet.

Regulierung: Auf der Zielgeraden

Regulierung: Auf der Zielgeraden

Die Regulierung der Finanzberatung schreitet mit großen Schritten voran. Ende 2011 ist das Finanzanlagenvermittlergesetz verabschiedet worden. So wird die neue Welt der Finanzberatung nach der Regulierung aussehen.

Drei Viertel gegen erfolgsunabhängiges Honorar

Drei Viertel gegen erfolgsunabhängiges Honorar

Nur ein Fünftel der Deutschen würde einen Honorarberater auch dann bezahlen, wenn im Anschluss an die Finanzberatung kein Vertrag geschlossen wird, so eine aktuelle Forsa-Umfrage. Drei Viertel der Befragten möchten für eine solche Beratungsleistung nicht bezahlen.

Neuer Vertrieb mit Allfinanz-Anspruch

Neuer Vertrieb mit Allfinanz-Anspruch

Die Aragon AG, Wiesbaden, hat den Premium-Vertrieb Finum.Private Finance AG gegründet, um anspruchsvolle Privatkunden zu betreuen.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Au Backe: Was zahlt meine Zahnzusatzversicherung?

Welche Behandlungen übernimmt meine Zahnzusatzversicherung und welche Kosten kommen auf mich zu. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass die Deutschen hier Wissenslücken haben. Und das kann teuer werden.

mehr ...

Immobilien

Baunebenkosten: So überwindet man die Eigenkapital-Hürde

Deutschland liegt bei der Wohneigentumsquote im europäischen Vergleich immer noch auf einem Abstiegsplatz. Ein wichtiger Grund dafür: Die Nebenkosten beim Immobilienerwerb sind hierzulande so hoch, dass sie für viele das Haupthindernis auf dem Weg in die eigenen vier Wände sind. Wie Bauwillige in vier Schritten diese Eigenkapitalhürde dennoch meistern können.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...