Themenseite Finanzkrise
>> Alle Themenseiten
Tim Bröning: “In Go(l)d we trust”

Tim Bröning: “In Go(l)d we trust”

Spätestens seit Jerome Powells Ankündigung Anfang Januar, die Leitzinsen in den USA nicht mittels “Autopilot” weiter zu erhöhen, sondern dem wirtschaftlichen Umfeld anzupassen, sollte Anlegern klar sein, dass sich der Zinserhöhungszyklus dem Ende neigt.

Die Bröning-Kolumne

Italienischer Haushalt kann nächste Finanzkrise auslösen

Italienischer Haushalt kann nächste Finanzkrise auslösen

Die Situation in Italien wird zum Risiko für sämtliche europäische Banken, die italienische Staatsschulden halten. Warum der italienische Haushaltsstreit zur Finanzkrise führen kann und warum die Bankenunion den Rest Europas nicht vor den Risiken der hohen italienischen Staatsverschuldung schützt.

Commerzbank: Forderungen nach Ausstieg des Staates werden lauter

Commerzbank: Forderungen nach Ausstieg des Staates werden lauter

Zehn Jahre nach der Teilverstaatlichung der Commerzbank fordern Politiker und Ökonomen immer vehementer einen Ausstieg des Staates. Dem Frankfurter Bankenprofessor Martin Faust zufolge wäre ein solcher Rückzug ein wichtiges Signal.

Kolumnisten auf Cash.Online

Immobilienblase: “Mit sinkenden Preisen ist nicht zu rechnen”

Immobilienblase: “Mit sinkenden Preisen ist nicht zu rechnen”

Die Preise auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt steigen stetig weiter an. Da wird selbstverständlich auch die Frage laut, ob möglicherweise eine Immobilienblase droht. Was dafür und dagegen spricht, erklärt Wohnungsunternehmer Nedeljko Prodanovic.

Angst vor Finanzkrise treibt Goldpreis

Angst vor Finanzkrise treibt Goldpreis

Für die nächste Krise kommen viele Auslöser in Frage: beispielsweise Italiens Haushaltsprobleme, der Handelsstreit, der Brexit und steigende Schulden. Die wachsende Unsicherheit treibt auch den Goldpreis. Doch die größte Nachfrage kommt nicht von Staaten oder Privatinvestoren.

Bafin-Chef: Regulierung der Banken geht nie zu Ende

Bafin-Chef: Regulierung der Banken geht nie zu Ende

Felix Hufeld, Chef der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, hat Hoffnungen von Banken auf weniger Regulierung eine Absage erteilt. Das tat er am Montag im Zuge eines Bankenkongresses in Frankfurt.

10 Jahre Lehman-Pleite: Warum wir uns eine neue Finanzkrise nicht leisten können

10 Jahre Lehman-Pleite: Warum wir uns eine neue Finanzkrise nicht leisten können

Die Pleite der Lehman-Bank am 15. September 2008 war wohl der entscheidende Nagel, der die damalige Immobilienblase platzen ließ. Dieser Urknall führte zu einem massiven Vertrauensverlust in das Bankensystem und machte Cash zum kostbarsten, weil sichersten Gut.

Die Halver-Kolumne

Mehr Cash.

Finanzkrise ist in der dritten Runde

Finanzkrise ist in der dritten Runde

Nach Meinung von Volkswirt Prof. Dr. Thomas Mayer befindet sich die Finanzkrise in der dritten Phase, mit politischen Trends, die aber auch Auswirkungen auf den Finanzsektor haben.

BVI gegen Verbot von Immobilienfonds

BVI gegen Verbot von Immobilienfonds

Die Stellungnahme des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) zum AIFM-Umsetzungsgesetz fällt eindeutig aus: Ein Verbot neuer offener Immobilien-Publikumsfonds schade Kleinanlegern, ein Verbot von Immobilien-Spezialfonds sei nicht nachvollziehbar.

Auch Japan will notfalls Druckerpresse anschmeißen

Auch Japan will notfalls Druckerpresse anschmeißen

Einige Notenbanken der industrialisierten Welt glänzten in diesem Sommer bereits mit Ankündigungen, bei Bedarf alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Wirtschaft in Schwung zu halten. Nun stimmt auch Japan in diesen Chor ein.

BVI: Finanzkrise verunsichert Anleger

BVI: Finanzkrise verunsichert Anleger

Die anhaltende Finanzkrise verunsichert private Anleger hierzulande. Aus Publikumsfonds flossen im vergangenen Jahr 16,6 Milliarden Euro ab, wie der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) mitteilt.

Sparverhalten in der Finanzkrise

Sparverhalten in der Finanzkrise

Laut einer internationalen Umfrage von TNS im Auftrag der ING-Diba in 19 Ländern, trifft die Finanzkrise insbesondere Spanier, Italiener und Rumänen finanziell und hat Auswirkungen auf deren Sparverhalten. Über die Hälfte der Deutschen glaubt jedoch nicht, dass ihr Sparverhalten durch die Krise beeinflusst wird.

Die Halver-Kolumne: Das alte Europa schlägt zurück!

Die Halver-Kolumne: Das alte Europa schlägt zurück!

Warum ist Bella Italia zum neuen Prügelknaben von S&P und Moody’s geworden? Das Land ist doch immer ein treuer Verbündeter der USA gewesen. Wenn man denkt, es geht nicht mehr, muss eben von irgendwo ein Schuldiger her.

“Schnelle Abfolgen von Krise und Boom”

“Schnelle Abfolgen von Krise und Boom”

Die Staatsschulden der Industrienationen der Welt belasten die künftige Entwicklung der Weltwirtschaft. Volatile Kapitalmärkte könnten die Folge sein – mit schnellen Abfolgen von Krise und Boom.

Wealth-Management-Markt erholt sich

Wealth-Management-Markt erholt sich

Nach der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise hat der Markt für Wealth Management wieder deutlich zugelegt. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Roland Berger Strategy Consultants, für die 180 Kunden weltweit befragt wurden.

Regulierung allein reicht nicht aus

Regulierung allein reicht nicht aus

Nach der Lehman-Pleite und dem Madoff-Betrugsskandal musste etwas aufgeräumt werden in der Finanzwelt. Die Behörden in Europa reagierten zu Recht, doch nun ist Augenmaß gefragt.

Europäische Wohnimmobilien: Märkte erholen sich unterschiedlich

Europäische Wohnimmobilien: Märkte erholen sich unterschiedlich

Die europäischen Wohnimmobilienmärkte waren in unterschiedlichem Maße von der Finanzkrise betroffen und erholen sich nach einer Analyse von DB Research uneinheitlich. Dabei gebe es drei verschiedene Szenarien.

Umfrage: Altersvorsorge ja, Konsumverzicht nein

Umfrage: Altersvorsorge ja, Konsumverzicht nein

Der überwiegende Teil der Deutschen hält es zwar für dringend erforderlich, privat fürs Alter vorzusorgen. Dennoch sind die meisten nicht bereit, dafür ihren Konsum einzuschränken. Statt Verträge abzuschließen, haben viele ihre Beitragszahlungen für Vorsorgeprodukte ausgesetzt oder sogar ganz abgebrochen. Das zeigt eine Studie der Steinbeis-Hochschule.

Studie: Absolute-Return-Fonds auf dem Weg der Besserung

Studie: Absolute-Return-Fonds auf dem Weg der Besserung

Etwas mehr als die Hälfte der hierzulande angebotenen Absolute-Return-Fonds, die in jeder Marktlage Rendite erzielen wollen, hat in den vergangenen drei Jahren immerhin kein Geld verloren. Zu diesem Ergebnis kommt die Fondsgesellschaft Lupus Alpha Asset Management in ihrer aktuellen Studie und attestiert eine Trendwende.

Umfrage: Finanzkrise tritt in den Hintergrund

Umfrage: Finanzkrise tritt in den Hintergrund

Die Finanzkrise belastet die Stimmung in der Investmentbranche offenbar immer weniger. Einer Blitzumfrage zufolge spielt sie in vielen Köpfen sogar kaum noch eine Rolle.

Krisenmanagement: Kein Vertrauen in die Politik

Krisenmanagement: Kein Vertrauen in die Politik

Obwohl die Wirtschaft in Deutschland brummt, glauben 54 Prozent der Bundesbürger nicht, dass die Politik die Finanzkrise in den Griff bekommen wird. Einer Umfrage zufolge sind fast zwei Drittel (64 Prozent) der Meinung, den Politikern fehle es an fachlicher Kompetenz.

Falschberatung: Verdi und VZBZ fordern harte Strafen

Falschberatung: Verdi und VZBZ fordern harte Strafen

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi haben sich mit einem öffentlichen Appell an Politik und Finanzaufsicht gewendet. Sie fordern effektivere Kontrollen und schärfere Sanktionen bei Falschberatung.

Sicherheit wichtiger als Rendite – Beratung gefragt

Sicherheit wichtiger als Rendite – Beratung gefragt

67 Prozent der Bundesbürger ist bei der Geldanlage “eine möglichst hohe Sicherheit” am wichtigsten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Befragung der GfK Marktforschung im Auftrag der Gothaer Asset Management aus dem Gothaer Versicherungskonzern. Noch vor der Finanzkrise stand nur für 45 Prozent der Bürger Sicherheit an erster Stelle.

Umfrage: Deutsche sehen kein Ende der Finanzkrise

Umfrage: Deutsche sehen kein Ende der Finanzkrise

Die Bundesbürger lassen seit der Finanzkrise in Geldangelegenheiten mehr Vorsicht walten – und das wird sich offenbar auch nicht so schnell ändern. Wer seine Finanzen auf den Prüfstand stellt und worauf bei der Anlage Wert gelegt wird, zeigt eine aktuelle Umfrage.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

BdV: “Mehr als ein Viertel der untersuchten Unternehmen hat ernsthafte Probleme”

Die Lage der Lebensversicherer ist angespannt. Das geht aus der Analyse der aktuellen Solvenzberichte (SFCR) hervor, die der Bund der Versicherten e. V. (BdV) gemeinsam mit der Zielke Research Consult GmbH veröffentlicht hat. Dabei zeigen sich große Unterschiede bei den Solvenzquoten, der Gewinnerwartung, dem Überschussfonds und der Risikomarge. „Die Branche driftet auseinander. Mehr als ein Viertel der untersuchten Unternehmen hat ernste Probleme“, sagt BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...

Immobilien

Online-Portale von Immobilienmaklern im Test

Besonders in den Großstädten gilt: Wohnraum ist knapp und die Suche nach einer neuen Immobilie – sei es zur Miete oder zum Kauf – zerrt an den Nerven. Wer dabei auf professionelle Hilfe setzt, kann sich neben überregionalen Makler-Ketten auch an einen der zahlreichen Anbieter vor Ort wenden, die mit der regionalen Situation und den Marktpreisen bestens vertraut sein sollten. Ob die Websites der Makler vor Ort eine Verbraucherempfehlung sind, zeigt ein Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

mehr ...

Investmentfonds

Reges Interesse an Unternehmensteilen von Wirecard

Für die Teile des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard gibt es nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters ein reges Interesse unter Investoren.

mehr ...

Berater

DSGVO: Neuer Branchenstandard für Versicherungsmakler

Auf Initiative des AfW Bundesverband Finanzdienstleistung ist gemeinsam mit der beim AfW angesiedelten Initiative “Pools für Makler” und mit Unterstützung weiterer Partner wie der Allianz eine DSGVO-konforme Einwilligungserklärung erarbeitet worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Umsatz gestiegen, Kurse gefallen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im Juni bezüglich der Anzahl der Transaktionen und des Nominalumsatzes eine leichte Belebung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds. Der Durchschnittskurs sank hingegen zum dritten Mal in Folge.

mehr ...

Recht

Urteil: Haushaltsführungsschaden kennt keine Altersgrenze

Nach einem Verkehrsunfall kann man Anspruch auf eine vierteljährlich zu zahlende Rente haben – der sogenannte Haushaltsführungsschaden. Diese Zahlung ist nicht auf ein Höchstalter begrenzt. Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt hervor (Aktenzeichen: 22 U 82/18), von der die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

mehr ...