Themenseite Flugzeugfonds
>> Alle Themenseiten
Airbus verkündet Ende der A380-Produktion

Airbus verkündet Ende der A380-Produktion

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus stellt die Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 ein. Die letzte Auslieferung des Luftgiganten sei für 2021 geplant, teilte Airbus in Toulouse mit.

Erste Anschlussvermietung eines Airbus A380

Erste Anschlussvermietung eines Airbus A380

Der Asset Manager Doric aus Offenbach meldet erstmals die Anschlussvermietung eines Großraumflugzeugs des Typs Airbus A380. Bemerkenswert ist auch der neue Betreiber.

Dr. Peters erarbeitet Lösung für zwei A380-Fonds

Dr. Peters erarbeitet Lösung für zwei A380-Fonds

Die Dr. Peters Group hat für ihre DS-Fonds Nr. 129 und Nr. 130 eine Lösung erarbeitet, die für die Eigenkapitalinvestoren zu einem positiven Ergebnis führen wird. Die Notwendigkeit, eine solche Lösung zu finden, hatte sich dadurch ergeben, dass der bisherige Leasingnehmer, Singapore Airlines, die Leasingverträge nach dem Ende der Grundlaufzeit von zehn Jahren nicht verlängert hatte.

Kolumnisten auf Cash.Online

HEH als bestes AIF-Emissionshaus ausgezeichnet

HEH als bestes AIF-Emissionshaus ausgezeichnet

Am neunten Januar dieses Jahres wurde die Hamburger Emissionshaus AG (HEH) als bestes AIF-Emissionshaus des Jahres 2017 ausgezeichnet. Das HEH-Management Team erhielt die Auszeichnung bei einer Gala in London, Großbritannien.

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

Emirates hält Airbus A380 am Leben

Emirates hält Airbus A380 am Leben

Das drohende Aus für den Airbus A380 scheint abgewendet. Die arabische Fluggesellschaft Emirates will bei dem europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern bis zu 36 weitere Exemplare des weltgrößten Passagierjets ordern.

CFB-Anleger kommen heil aus der Air-Berlin-Pleite heraus

CFB-Anleger kommen heil aus der Air-Berlin-Pleite heraus

Die CFB-Fonds 176 und 178 der Commerz Real, die jeweils in einen an Air Berlin vermieteten Airbus A 319 investiert hatten, haben die Flugzeuge verkauft. Für die Anleger bleibt insgesamt sogar noch eine Rendite.

Mehr Cash.

HEH bringt weiteren Flugzeugfonds an den Start

HEH bringt weiteren Flugzeugfonds an den Start

Die HEH Emissionshaus AG aus Hamburg kündigt den Vertriebsstart ihres Flugzeugfonds 21 – HEH Alicante an. Er investiert erneut in einen Regionaljet vom Typ Bombardier CRJ 1000, der für zehn Jahre an die spanische Fluggesellschaft IBERIA regional/Air Nostrum vermietet ist.

Flugzeug-Spezialist HEH wird zur Aktiengesellschaft

Flugzeug-Spezialist HEH wird zur Aktiengesellschaft

Die HEH Hamburger EmissionsHaus GmbH & Cie. KG hat einen Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft vorgenommen und firmiert jetzt als HEH Hamburger EmissionsHaus AG.

Emirates bekennt sich zum Airbus A380

Emirates bekennt sich zum Airbus A380

Die Fluggesellschaft Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat am Freitag in Hamburg ihren 100. Airbus A380 übernommen und lobt das Flugzeug in den höchsten Tönen.

Air Berlin: Sachwerte sind doch besser

Air Berlin: Sachwerte sind doch besser

Anleger von Flugzeugfonds werden von der Air-Berlin-Pleite voraussichtlich nur in geringem Maße betroffen sein. Wesentlich schlechter sieht es für die Anleihegläubiger und die Aktionäre aus. Der Löwer-Kommentar

Air Berlin: Ausgang für vier Fonds noch offen

Air Berlin: Ausgang für vier Fonds noch offen

Die bekannten Anbieter von Flugzeugfonds für Privatanleger haben nun gegenüber Cash.Online zur Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin Stellung bezogen. Demnach haben wie erwartet vier Publikumsfonds von zwei Anbietern noch Verträge mit der Airline. Die anderen Initiatoren geben Entwarnung.

Pleite von Air Berlin: Nur wenige Fonds betroffen

Pleite von Air Berlin: Nur wenige Fonds betroffen

Die Fluggesellschaft Air Berlin hat heute Insolvenzantrag gestellt. Der Flugbetrieb soll weitergehen. Privatanleger von Flugzeugfonds sind nach einem ersten Check offenbar nur in geringem Ausmaß betroffen.

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den „Flugzeugfonds 19 – HEH Palma“ des HEH Hamburger Emissionshaus mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

Hannover Leasing: “Flight Invest 51” voll platziert

Hannover Leasing: “Flight Invest 51” voll platziert

Der Asset Manager Hannover Leasing hat das Eigenkapital für seinen ersten geschlossenen Flugzeug-Publikums-AIF “Flight Invest 51” nach mehr als zwei Jahren vollständig eingeworben.

Doric verlängert Leasingvertrag mit Air Mauritius

Doric verlängert Leasingvertrag mit Air Mauritius

Doric Flugzeugfonds 2 hat vorzeitig den Leasingvertrag mit Air Mauritius um weitere 24 Monate bis mindestens Dezember 2019 verlängert. 

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

Koreanischer Investor steigt bei A380-Fonds ein


Koreanischer Investor steigt bei A380-Fonds ein


Hannover Leasing hat einen institutionellen Investor für den Flugzeugfonds Flight Invest 51 gefunden. Dabei handelt es sich um die Wertpapiertochter einer staatlichen koreanischen Bank, die nach Angaben des Unternehmens eine “signifikante Tranche” des Flugzeugfonds übernimmt.

Dr. Peters: Leasing mit Emirates bis 2025 ausgebaut

Dr. Peters: Leasing mit Emirates bis 2025 ausgebaut

DS Aviation, Asset Manager der Flugzeugsparte der Dr. Peters Group, konnte den Leasingvertrag für eine Boeing 777 erneut vorzeitig verlängern. Nachdem der Vertrag bereits im März um zwei Jahre bis November 2019 ausgebaut wurde, ist das Leasing nun um sechs weitere Jahre verlängert worden.

Die Leiden der Flugzeugriesen

Die Leiden der Flugzeugriesen

Schlechte Nachrichten für Airbus: Das Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M kommt den Luftfahrt- und Rüstungskonzern teuer zu stehen. Doch während die Europäer den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondereinnahmen trotzdem erheblich steigern konnten, geriet US-Erzrivale Boeing in die Verlustzone.

Airbus-Chef baut bei A380 weiter auf Emirates

Airbus-Chef baut bei A380 weiter auf Emirates

Airbus-Chef Fabrice Brégier hofft für die Zukunft des Riesenfliegers A380 auch nach der geplanten Produktionskürzung weiter auf die arabische Fluglinie Emirates.

Airbus streicht A380-Produktion kräftig zusammen

Airbus streicht A380-Produktion kräftig zusammen

Düstere Aussichten für den weltgrößten Passagierjet A380: Der Flugzeugbauer Airbus streicht die Produktion des Fliegers um mehr als die Hälfte zusammen. Wegen ausbleibender Neubestellungen sollen ab 2018 jährlich nur noch zwölf Maschinen des Typs die Werkshallen verlassen, wie Airbus am Dienstagabend mitteilte.

EU-Verkehrskommissarin: Europäische Fluglinien sind zu zögerlich

EU-Verkehrskommissarin: Europäische Fluglinien sind zu zögerlich

Große europäische Fluggesellschaften wie Lufthansa gehen nach Darstellung von EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc zu zögerlich im Wettbewerbskampf mit kleinen Konkurrenten vor.

Flugzeugfonds: Noch Luft nach oben

Flugzeugfonds: Noch Luft nach oben

Die Anbieter von Beteiligungsangeboten, die in Großraumflugzeuge investieren, tun sich noch schwer mit dem Absatz ihrer Produkte. Speziell Großvertriebe und Banken sind offenbar noch immer sehr zurückhaltend, was Publikums-AIFs betrifft.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Digitaler Antragsprozess: Diese Lebensversicherer haben es drauf

Die IT-Sparte des Analysehauses Franke und Bornberg unterstützt Versicherer auf ihrem Weg in digitale Antragsprozesse. Die größten Fortschritte verzeichnet Franke und Bornberg im Bereich Lebensversicherung. Jeder vierte Lebensversicherer setzt bereits auf digitale Antragsprozesse von Franke und Bornberg.

mehr ...

Immobilien

Fallstricke bei der Baulandbeschaffung

Die Immobilienbranche boomt: Seit rund zehn Jahren steigen die Preise kontinuierlich und ungebremst. Das gilt auch für das Bauland: Die Baulandkommission schrieb erst in einem Gutachten Anfang Juli, dass die Kaufwerte für Wohnungsbauland seit 2010 um 50 Prozent gestiegen seien. In den größten deutschen Städten hätten sich diese sogar verdoppelt. Was bei der Beschaffung von Bauland unbedingt beachtet werden sollte.

mehr ...

Investmentfonds

Globaler Fonds für Nachranganleihen kommt von Bantleon

Der Asset Manager Bantleon hat den globalen Publikumsfonds Bantleon Select Corporate Hybrids aufgelegt, der primär in nachrangige Unternehmensanleihen von etablierten Investment-Grade-Schuldnern investiert. Den Hauptbestandteil des Fonds bilden in Euro denominierte Anleihen. Um die Renditechancen zu steigern, kann das Portfolio Management zudem in Anleihen anderer Währungen aus Industrieländern investieren. Das Fremdwährungsrisiko wird nahezu vollständig abgesichert. Die Fokussierung auf Nachranganleihen von Schuldnern mit guter bis mittlerer Bonität ermöglicht eine höhere Rendite als bei Portfolios, die ausschließlich aus erstrangigen Anleihen derselben Schuldner bestehen, ohne ein höheres Insolvenzrisiko einzugehen.

mehr ...

Berater

Verbrauchertipps zum Weihnachtsgeld   

Gibt es bei Kündigung anteiliges Weihnachtsgeld für das laufende Jahr? Haben alle Mitarbeiter den gleichen Anspruch? Und wie viel Geld steht dann Teilzeitkräften zu? ARAG klärt die wichtigsten Fragen zur betrieblichen Bescherung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...