Themenseite Geldpolitik
>> Alle Themenseiten
Gefährden steigende Zinsen die Renditen?

Gefährden steigende Zinsen die Renditen?

Die Renditen sinken und die Volatilität steigt. Das liegt auch an der Geldpolitik. Steigende Zinsen haben aber nicht nur negative Konsequenzen. Lohnt es sich für Investoren, investiert zu bleiben? Gastbeitrag von Colin Moore, Columbia Threadneedle

Kann die Fed die Rezession verhindern?

Kann die Fed die Rezession verhindern?

Ist der nächste Abschwung nur noch eine Frage der Zeit? Warum die US-Zinsstrukturkurve soviel Unruhe unter Anlegern auslöst und ob die US-Notenbank den nächsten Abschwung auslöst oder  verhindert, erklärt ein Anleihespezialist wie folgt:

Die drei wichtigsten Fragen für Anleger in 2019

Die drei wichtigsten Fragen für Anleger in 2019

Der Konjunkturzyklus neigt sich seinem Ende zu, das haben Anleger 2018 gespürt. Ihre Stimmung hat sich verschlechtert, die Bewertungen sind deutlich gesunken. Haben die Märkte überreagiert? Die drei wichtigsten Fragen und Antworten für Investoren für das kommende Jahr:

Kolumnisten auf Cash.Online

Aktienausblick: Vier Vorhersagen für 2019

Aktienausblick: Vier Vorhersagen für 2019

Ein durchwachsenes Aktienjahr geht seinem Ende entgegen. Anfang des Jahres gewann der Bullenmarkt in den USA noch an Dynamik, im Oktober kam die Rallye jedoch zu einem jähen Ende. Was die Märkte in 2019 erwartet, wissen die Fondsmanager von Aviva Investors.

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

Ifo: Skepsis über Euroreformen überwiegt

Ifo: Skepsis über Euroreformen überwiegt

Die Mehrheit der deutschen Ökonomen sieht die Reformen der europäischen Währungsunion negativ. Nur eine Minderheit glaubt, dass die Eurozone dadurch krisenfester ist. Dies sind zwei der Ergebnisse des Ifo Ökonomen-Panels in Zusammenarbeit mit der “FAZ”.

Bleibt die EZB vorsichtig?

Bleibt die EZB vorsichtig?

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, gab gestern bekannt, die Anleihekäufe zum Jahresende auslaufen zu lassen. Die Zinsen bleiben zunächst niedrig. Deutet das auf Zuversicht oder Skepsis der EZB hin? Zwei Stimmen aus der Fondsbranche:

Mehr Cash.

Abruptes Ende der EZB-Anleihekäufe

Abruptes Ende der EZB-Anleihekäufe

Europas Währungshüter machen endgültig Schluss mit zusätzlichen Anleihenkäufen: Nur noch bis zum Ende dieses Jahres steckt die Europäische Zentralbank (EZB) frische Milliarden in den Kauf von Staats- und Unternehmensanleihen. Das beschloss der EZB-Rat in Frankfurt.

Warum der Wandel der Fed gut für Anleihen und Aktien ist

Warum der Wandel der Fed gut für Anleihen und Aktien ist

Der Chairman der US-Notenbank Federal Reserve, Jerome Powell, hat seine Meinung zur Neutralität der Zinsen geändert. Von seinem Sinneswandel profitieren Aktien und Anleihen. Gastbeitrag von Joseph V. Amato, Neuberger Berman

Warum eine fallende Zinsstrukturkurve eine Rezession auslöst

Warum eine fallende Zinsstrukturkurve eine Rezession auslöst

Wer verstehen will, warum eine inverse Zinsstrukturkurve an den Märkten und unter Analysten so viel Unruhe auslöst, der muss zunächst wissen, was Begriffe wie inverse Zinsstrukturkurve, langes Ende, Spread und kurzes Ende bedeuten. Eine Erklärung:

Führt die Geldpolitik zur nächsten Rezession?

Führt die Geldpolitik zur nächsten Rezession?

Das Verhältnis von kurz- zu langfristigen Zinsen wird schon lange als Frühwarnsystem genutzt. So warnt die Zinskurve auch in diesen Tagen vor einer Rezession. Welche weiteren Indikatoren dafür sprechen und wie Anleger reagieren sollten:

Karlsruhe: Bundesregierung verteidigt Bankenunion

Karlsruhe: Bundesregierung verteidigt Bankenunion

Die Bundesregierung hat die deutsche Beteiligung an der europäischen Bankenunion vor dem Bundesverfassungsgericht verteidigt. Ein lokales Bankenproblem könne sich leicht zu einem Stabilitätsproblem für die gesamte Eurozone auswachsen.

Anleihen: Treibt die EZB die Renditen?

Anleihen: Treibt die EZB die Renditen?

Die EZB normalisiert ihre Geldpolitik. In welchem Tempo sie dabei vorgeht, ist noch offen. Wie wirkt sich das auf die Renditen von Staatsanleihen aus? Und werden auch Unternehmensanleihen auf auslaufende Staatsanleihekäufen und künftig steigende Zinsen reagieren?

Angst vor Finanzkrise treibt Goldpreis

Angst vor Finanzkrise treibt Goldpreis

Für die nächste Krise kommen viele Auslöser in Frage: beispielsweise Italiens Haushaltsprobleme, der Handelsstreit, der Brexit und steigende Schulden. Die wachsende Unsicherheit treibt auch den Goldpreis. Doch die größte Nachfrage kommt nicht von Staaten oder Privatinvestoren.

Der Weg zur Planwirtschaft

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

Berechtigte Angst vor steigenden Zinsen?

Berechtigte Angst vor steigenden Zinsen?

Enttäuschende Unternehmensgewinne, politische Unsicherheit und die Sorge um abnehmendes Wachstum haben die Aktienmärkte geschwächt. Doch das größere Risiko ist die Geldpolitik der Zentralbanken. Ist es Zeit für Anleger, defensiver zu investieren?

EZB nominiert neuen Chef für die Bankenaufsicht

EZB nominiert neuen Chef für die Bankenaufsicht

Die europäischen Banken werden ab Januar voraussichtlich eine neuen Vorstand für den Bereich Bankenaufsicht haben. Der EZB-Rat hat einen Nachfolger für die amtierende Französin Danièle Nouy nominiert, wie die Notenbank heute in Frankfurt mitteilte.

EZB: Kreditnachfrage in der Eurozone steigt weiter

EZB: Kreditnachfrage in der Eurozone steigt weiter

In der Eurozone ist die Nachfrage nach Bankkrediten nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) in den Sommermonaten weiter gestiegen. Dies betrifft auch Immobiliendarlehen. Die Banken haben demnach die Standards für die Kreditvergabe gelockert.

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

US-Anleihen haben diese Woche ein neues Rendite-Hoch erreicht. Das hat mindestens zwei Ursachen. Damit gibt es für US-Anleger wieder eine sichere Alternative zu den Aktienmärkten, die kein Verzicht auf Renditen bedeutet. Für deutsche Anleger sind US-Anleihen aber keine lohnende Anlage.

Baufi-Zinsen: Geldpolitik wird langsam gestrafft

Baufi-Zinsen: Geldpolitik wird langsam gestrafft

Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hat ihre dritte Zinserhöhung beschlossen, die Europäische Zentralbank (EZB) reduziert ab Oktober ihre Anleihekäufe. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert die Entwicklung und rechnet für die kommenden Tage mit einem leichten Anstieg der Baufinanzierungszinsen.

EZB halbiert Anleihekäufe

EZB halbiert Anleihekäufe

Die Europäische Zentralbank (EZB) bereitet das Ende ihrer expansiven Geldpolitik nur zögerlich vor, obwohl die Inflationsrate das Ziel von zwei Prozent erreicht hat. Lediglich das Volumen des Anleihekaufprogramms halbiert die Notenbank ab Oktober.

Zehn Jahre Lehman-Pleite: Wie der US-Immobilienmarkt eine weltweite Krise auslöste

Zehn Jahre Lehman-Pleite: Wie der US-Immobilienmarkt eine weltweite Krise auslöste

Alles sieht im Frühjahr 2007 nach einer auf die USA begrenzten Krise des dortigen Immobilienmarkts aus – am Ende jedoch steht die gewaltigste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Der letzte Akt, zu dem Niedrigzinsen mit Folgen für jeden Sparer gehören, ist bis heute nicht zu Ende.

Märkte spielen türkische Staatspleite durch

Märkte spielen türkische Staatspleite durch

Die Unsicherheit über das neue Wirtschaftsmodelle der Türkei, das heute vorgestellt werden soll, ließ den Kurs der türkischen Lira rasant fallen. Hinzu kommen mangelnde Rechtssicherheit, eine hohe Inflation und Zweifel über die Unabhängigkeit der Zentralbank. Analysten sprechen von einem Abwärtsstrudel.

Fed-Sitzung: “Nicht der richtige Tag für einen Richtungswechsel”

Fed-Sitzung: “Nicht der richtige Tag für einen Richtungswechsel”

Jerome Powell, der Präsident der amerikanischen Notenbank Federal Reserve (Fed) wollte sich nicht von kurzfristigen Daten beeinflussen lassen. Interessant wird die Kommunikation der Fed ab September. Kommentar von James McCann, Aberdeen Standard Investments

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...