Themenseite Gesundheit
>> Alle Themenseiten
Tag der Antibabypille: Verordnungen gehen deutlich zurück

Tag der Antibabypille: Verordnungen gehen deutlich zurück

Der Anteil der jungen Frauen, die mit der Antibabypille verhüten, geht immer weiter zurück. Nur 48 Prozent und damit weniger als die Hälfte der TK-versicherten Frauen zwischen 16 und 19 Jahren bekam 2018 die Pille verordnet. In den Jahren 2013 und 2014 nahmen noch rund 60 Prozent der jungen Frauen in diesem Alter sogenannte orale Kontrazeptiva.

Fast jeder Zweite wünscht sich mehr Gelassenheit

Fast jeder Zweite wünscht sich mehr Gelassenheit

Endlich etwas für die Gesundheit tun – die überwiegende Mehrheit der Frauen und Männer in Deutschland hat sich das in den vergangenen fünf Jahren vorgenommen: Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins “Apotheken Umschau” setzten sich 91,0 Prozent der Bundesbürger entsprechende Ziele.

Tabuthema Stress am Arbeitsplatz: Mehr als 80 Prozent betroffen

Tabuthema Stress am Arbeitsplatz: Mehr als 80 Prozent betroffen

Schlafstörungen, Anspannungen und Unruhe sind die häufigsten Folgen von Stress am Arbeitsplatz. Der Mangel an Präventionsmaßnahmen verstärkt diese zusätzlich. Was nun zu tun ist.

Kolumnisten auf Cash.Online

2.500 Euro Strafe und Ausschluss aus der Kita sollen Impfung erzwingen

2.500 Euro Strafe und Ausschluss aus der Kita sollen Impfung erzwingen

Schluss mit lustig für die Impfgegner. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) möchte die Impfung gegen Masern erzwingen und somit die Gefahr von Infektionen vermindern. Wieso einige Ärzte den Eltern für ihren derzeitige Verweigerung von Impfungen Körperverletzung vorwerfen.

Gesünder leben: Nachholbedarf bei gesundheitlicher Vorsorge

Gesünder leben: Nachholbedarf bei gesundheitlicher Vorsorge

Nur 50 Prozent der Deutschen kennen sich mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Dabei sind diese häufigste Todesursache. Gerenll zeigt eine neue Umfrage, dass das Bewusstsein für gesundheitliche Prävention erst im Alter ansteigt. Was künftig in der Prävention wichtig wird.

Gesundheit: Mehr als eine Milliarde Euro pro Tag

Gesundheit: Mehr als eine Milliarde Euro pro Tag

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind weiter angestiegen. Vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge betrugen sie im vergangenen Jahr 387,2 Milliarden Euro und damit 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 2017 hatte die Zahl erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag überschritten.

Fehltage: Der Süden ist fitter

Fehltage: Der Süden ist fitter

Berufstätige im Süden und in Hamburg sind offenbar weniger krankheitsanfällig als im Rest der Bundesrepublik. Im Osten fehlten laut einer aktuellen Datenerhebung der KKH Kaufmännische Krankenkasse mit durchschnittlich sechs Prozent die meisten Arbeitnehmer wegen Krankheit, gefolgt vom Westen mit 5,2 Prozent.

Mehr Cash.

Altersarmut und Lebenserwartung: Wer arm ist, stirbt früher

Altersarmut und Lebenserwartung: Wer arm ist, stirbt früher

Lebt länger, wer wohlhabend ist? Zumindest scheint die Höhe des Einkommens einen wesentlichen Einfluss auf die Lebenserwartung zu haben. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Robert-Koch-Instituts die sich mit den sozialen Unterschieden in Deutschland und den Auswirkungen auf Mortalität und Lebenserwartung beschäftigt.

Spahn verteidigt Gesetz für schnellere Arzttermine

Spahn verteidigt Gesetz für schnellere Arzttermine

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat das geplante Gesetz für schnellere Arzttermine gegen Kritik verteidigt. Dieses soll am Donnerstag durch den Bundestag in Berlin beschlossen werden.

Zahngesundheit: Früh versichern und Geld sparen

Zahngesundheit: Früh versichern und Geld sparen

Etwa jeder zehnte Deutsche (acht Prozent) geht nur bei akuten Zahnproblemen zum Arzt, wie eine repräsentative forsa-Umfrage zeigt. Das kann langfristig jedoch unnötig teuer werden.

DAK-Studie: Neuer Trend digitales Fasten

DAK-Studie: Neuer Trend digitales Fasten

Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Immer mehr Deutsche halten Fasten für gesundheitlich sinnvoll. Bemerkenswert, dass jeder Dritte mittlerweile auch digital Fasten möchte, wie ein aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK zeigt.

PKV: Die fairsten privaten Krankenversicherer 2019

PKV: Die fairsten privaten Krankenversicherer 2019

Eine immer ältere Bevölkerung bei immer besserer medizinischer Versorgung hat ihren Preis. Privatpatienten profitieren dabei besonders stark vom hochentwickelten deutschen Gesundheitswesen. Doch auf welchen PKV-Anbieter sollte die Wahl fallen?

Gesundheitsbranche: Markt der Zukunft für Apple, Google und Co.

Gesundheitsbranche: Markt der Zukunft für Apple, Google und Co.

Das Gesundheitswesen ist ein Markt mit einem enormen Wachstumspotenzial. Dies haben mittlerweile die großen US-amerikanischen Tech-Konzerne wie Amazon, Alphabet und Apple erkannt und in den vergangenen Monaten ambitionierte Pläne in diesem Segment angekündigt.

Gastbeitrag von Dr. Michael Stephan, BoS&S GmbH

Risikoleben: Die Liebsten für den Ernstfall absichern

Risikoleben: Die Liebsten für den Ernstfall absichern

Für über zwei Drittel der Deutschen ist die Familie das Wichtigste im Leben. Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt. Viel zu selten denken die meisten jedoch daran, dass sich Lebenssituationen auch ändern können.

Gesund im Winter – fünf Erkältungsirrtümer

Gesund im Winter – fünf Erkältungsirrtümer

Der Winter hat Deutschland im Griff. In dieser Jahreszeit erwischt es die meisten Menschen mit einer Erkältung. Es wird gehüstelt und geschnupft und an Ratschlägen mangelt es kaum. Aber stimmt, was einem da zu Ohren kommt? Die KKH Kaufmännische Krankenkasse Hamburg räumt mit fünf Erkältungsirrtümern auf.

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

Barmer: Jetzt gegen Grippe impfen

Barmer: Jetzt gegen Grippe impfen

Die vergangene Grippesaison verlief besonders schwer und führte zu rund neun Millionen Arztbesuchen. Hunderte überlebten die Infektion nicht. Wer in diesem Winter kein unnötiges Risiko eingehen möchte, sollte sich daher bereits jetzt impfen lassen, empfiehlt die Barmer.

Europäischer Prostata-Tag: Achten Sie auf den “Türsteher”

Europäischer Prostata-Tag: Achten Sie auf den “Türsteher”

Prostatakrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankung bei Männern. Anlässlich des seit 2005 von europäischen Urologen- und Patientenverbänden initiierten jährlichen Europäischen Prostata-Tages rät der Münchener Verein Männern zu stärkerer Vorsorge.

Rauchen und Fettleibigkeit als Killer Nr. 1 von Lebensjahren

Rauchen und Fettleibigkeit als Killer Nr. 1 von Lebensjahren

Tabakkonsum ist für die Lebenserwartung am schädlichsten. Das zeigt eine neue Studie des Erasmus-Universitätsklinikums in Rotterdam im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft. Die Forscher ermittelten, wie stark sich gesundheitsschädliches Verhalten auf die Lebenserwartung in Deutschland auswirkt, sowohl individuell als auch – erstmals ermittelt – bezogen auf die Gesamtbevölkerung. Mit in beiden Fällen erschreckenden Ergebnissen.

Jeder vierte Arzt verweigert Anschluss an elektronisches Gesundheitsnetz

Jeder vierte Arzt verweigert Anschluss an elektronisches Gesundheitsnetz

Die Digitalisierung ist auch im Gesundheitswesen kaum aufzuhalten. Doch die Mediziner spielen dabei derzeit nur bedingt mit. Und jeder vierte niedergelassene Arzt in Deutschland (28 Prozent) will sich nicht an die Telematik-Infrastruktur für Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte anschließen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zu Cyberrisiken und Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Altern in Deutschland: Gefühlt zehn Jahre jünger

Altern in Deutschland: Gefühlt zehn Jahre jünger

Die Deutschen fühlen sich jünger, als sie sind, im Durchschnitt zehn Jahre. Mehrheitlich werden erst über 70-Jährige als „alt“ angesehen. Das ist ein Ergebnis der DIA-Studie 50plus „Einzigartigkeit des Alterns“, die das Deutsche Institut für Altersvorsorge zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut INSA in Berlin präsentierte.

Pillen für das Depot – Wachstumstreiber Generika

Pillen für das Depot – Wachstumstreiber Generika

Sie wirken so gut wie das Original, kosten weitaus weniger, und so gut wie jeder von uns greift auf sie zurück: Die Rede ist von Generika.

Marktkommentar: Jérôme Pfund, Sectoral Asset Management

Generikamarkt noch lange nicht ausgereift

Generikamarkt noch lange nicht ausgereift

Sowohl Industrie- als auch Schwellenländer kämpfen gegen die Kostenexplosion im Gesundheitswesen.

Gastkommentar: Vasilios Tsimiklis, Sectoral Asset Management

Lacuna setzt weltweit auf Gesundheit

Lacuna setzt weltweit auf Gesundheit

Die Regensburger Fondsgesellschaft Lacuna bietet deutschen Anlegern den neuen Lacuna Adamant Global Healthcare (LU0385207252) an. Der Fonds soll rund um den Globus in die erfolgreichsten Gesundheitsunternehmen investieren.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Gleicher Job, weniger Rente: 26 % weniger gesetzliche Rente für Frauen

Gleichberechtigung: 26 Prozent – so hoch ist die zu erwartende durchschnittliche Rentenlücke von Frauen im Vergleich zu Männern in Deutschland. Das heißt: Frauen erhalten mehr als ein Viertel weniger gesetzliche Rente vom Staat als ihre männlichen Kollegen. Eine Frau, die mit 67 Jahren in den Ruhestand geht, erhält nach heutiger Berechnung im Monat 140 Euro weniger Rente als ein Mann. 

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...