Themenseite Gewerbeimmobilien
>> Alle Themenseiten
Handelsinvestments: Spreu trennt sich vom Weizen

Handelsinvestments: Spreu trennt sich vom Weizen

Die Märkte für Handelsimmobilien entwickeln sich laut Union Investment heterogen. In Europa gehöre Deutschland zu den Top Five, während Großbritannien und Belgien die Schlusslichter bildeten. Gemeinsam sei allen europäischen Ländern ein Rückgang der Einzelhandelsumsätze.

Arbeiten in der Bürogemeinschaft: Der Trend zum Coworking

Arbeiten in der Bürogemeinschaft: Der Trend zum Coworking

Noch vor einigen Jahren waren geteilte Büros vor allem etwas für arme Gründer. Mittlerweile ist das Konzept Coworking jedoch in Mode gekommen – und das Arbeiten in Start-Up-Atmosphäre wird selbst bei etablierten Unternehmen immer normaler.

London ist beliebtester Markt für internationale Investoren

London ist beliebtester Markt für internationale Investoren

Trotz des bevorstehendes Brexits ist der Londoner Markt für Gewerbeimmobilien nach Angaben von Knight Frank weltweit der beliebteste bei ausländischen Investoren. Zwei Drittel der Investitionen wurden im ersten Halbjahr 2018 durch asiatische Käufer getätigt.

Kolumnisten auf Cash.Online

Globale Gewerbeimmobilienmärkte mit stärkster Performance seit 2007

Globale Gewerbeimmobilienmärkte mit stärkster Performance seit 2007

Die globalen Gewerbeimmobilienmärkte bleiben auf Kurs. Das Investmentvolumen hat nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in den ersten sechs Monaten 2018 insgesamt 341 Milliarden US-Dollar erreicht, ein Zuwachs von 13 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und gleichbedeutend mit der stärksten Performance in einem ersten Halbjahr seit 2007.

Globales Bürovermietungsvolumen peilt bestes Umsatzjahr nach 2007 an

Globales Bürovermietungsvolumen peilt bestes Umsatzjahr nach 2007 an

Das globale Bürovermietungsvolumen bewegt sich nach Angaben von Jones Lang LaSalle auf hohem Niveau. Mit 11,3 Millionen Quadratmetern im zweiten Quartal und einem Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr habe der Umsatz ein Rekordergebnis für diesen Zeitraum erreicht.

Das sind die meistfrequentierten deutschen Shoppingmeilen

Das sind die meistfrequentierten deutschen Shoppingmeilen

Die Kaufingerstraße in München ist nach einer Analyse von BNP Paribas Real Estate die meistfrequentierte Shoppingmeile in Deutschland. Auf Rang zwei folgt die Kölner Schildergasse. Hannover, Wiesbaden und Trier belegen die vorderen Plätze in den nachfolgenden Städtekategorien.

Shoppingcenter: Das sind die Erfolgsfaktoren

Shoppingcenter: Das sind die Erfolgsfaktoren

Shoppingcenter in Deutschland stehen in einem harten Wettbewerb um die Kunden. Eine repräsentative Befragung von Forsa im Auftrag von Jones Lang LaSalle hat ergeben, welche Faktoren für ihren Erfolg wesentlich sind.

Mehr Cash.

Gebremste Renditefantasie bei Immobilieninvestoren

Gebremste Renditefantasie bei Immobilieninvestoren

Der zyklische Wendepunkt an den europäischen Immobilienmärkten rückt in der Erwartung der Immobilieninvestoren näher. Korrespondierend dazu wächst bei den Profi-Anlegern die Furcht vor der Fehlallokation von Kapital. Renditefantasien werden engere Grenzen gesetzt. Union Investment hat die Erwartungen deutscher, britischer und französischer Investoren untersucht.

Union Investment kauft für Fonds in Four Frankfurt zu

Union Investment kauft für Fonds in Four Frankfurt zu

Union Investment beteiligt sich als Investor an einem 100 Meter hohen, projektierten Bürohochhaus mit einer Mietfläche von rund 24.000 Quadratmetern im Bankenviertel von Frankfurt am Main. Der Ankauf erfolgt für den Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland und ist eines von vier Hochhäusern der in Realisierung befindlichen Quartiersentwicklung Four Frankfurt. Die Fertigstellung ist im Laufe des Jahres 2022 vorgesehen. 

Investmentvolumen bei Gewerbeobjekten: Polen top, Rumänien flop

Investmentvolumen bei Gewerbeobjekten: Polen top, Rumänien flop

Das Transaktionsvolumen auf dem europäischen Gewerbeimmobilienmarkt ist laut dem international agierenden Immobiliendienstleistungsunternehmen Savills auf gutem Wege, das Niveau des Vorjahres zu erreichen. Die Umsätze in den untersuchten Ländern entsprachen im ersten Quartal 2018 größtenteils dem Durchschnitt der letzten Jahre.

Großes Potenzial für flexible Arbeitsplatzkonzepte

Großes Potenzial für flexible Arbeitsplatzkonzepte

Flexible Workspaces, zu denen neben klassischen Business Centern und reinen Co-Working-Spaces auch die aktuell sehr stark expandierenden hybriden Anbieter flexibler Arbeitsplatzkonzepte zählen, werden auch in Deutschland immer beliebter. Der Research-Bericht “Co-Working 2018 – The flexible workplace evolves” von Cushman & Wakefield verzeichnet weltweit eine Rekordnachfrage nach flexiblen Arbeitsplatzkonzepten.

Discounter sind der Rettungsanker für die Einzelhandelsvermietung

Discounter sind der Rettungsanker für die Einzelhandelsvermietung

Nach drei rückläufigen Quartalen bekommt der Vermietungsmarkt für Einzelhandelsimmobilien zum Halbjahr 2018 nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) wieder Boden unter die Füße. Vor allem Discounter würden verstärkt Flächen nachfragen.

BMO Real Estate Partners greift in der Hauptstadt zu

BMO Real Estate Partners greift in der Hauptstadt zu

BMO Real Estate Partners Deutschland hat das gemischt genutzte Ensemble Leipziger Platz 14-16 in Berlin-Mitte im Rahmen eines Club Deals für deutsche institutionelle Anleger Off-Market erworben. Verkäufer ist ein Joint Venture aus DC Values aus Hamburg und der RFR Holding aus Frankfurt am Main.

Gewerbeimmobilien: Umsatzrekord am Logistikmarkt

Gewerbeimmobilien: Umsatzrekord am Logistikmarkt

Das erste Halbjahr am deutschen Lager- und Logistikimmobilienmarkt war mit 3,4 Millionen umgesetzten Quadratmetern das stärkste seit Aufzeichnungsbeginn und übertraf das Vorjahresergebnis um 17 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE.

Studie: Frankfurter Zeil meistbesuchte Einkaufsstraße in Deutschland

Studie: Frankfurter Zeil meistbesuchte Einkaufsstraße in Deutschland

Die Zeil in Frankfurt bleibt einer Untersuchung zufolge die meistbesuchte Einkaufsstraße Deutschlands. Das geht aus einem aktuellen Ranking der Immobiliengesellschaft JLL hervor, das am Dienstag in Frankfurt vorgestellt wurde.

Immobilienmarkt Stuttgart: Knappes Angebot fordert Investoren heraus

Immobilienmarkt Stuttgart: Knappes Angebot fordert Investoren heraus

Das Investmentgeschehen auf dem Stuttgarter Gewerbeimmobilienmarkt kann sich im ersten Halbjahr 2018 erneut sehen lassen: Mit 835 Millionen Euro wurde das Transaktionsvolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 50 Prozent gesteigert. Während die Ergebnisse aus 2017 demnach nochmals überboten werden konnten, sorgen der Dieselskandal und eine steigende Angebotsknappheit jedoch für eine etwas trübere Aussicht.

Gewerbeimmobilien: Investments trotz politischer Unsicherheiten auf Vorjahresniveau

Gewerbeimmobilien: Investments trotz politischer Unsicherheiten auf Vorjahresniveau

Trotz Unsicherheit über die weitere politsche und konjunkturelle Entwicklung hat der Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien nach Angaben von Jones Lang LaSalle im ersten Halbjahr 2018 ein gutes Ergebnis verbucht. Es gebe jedoch Anzeichen für eine Wende.

Bürovermietung: Topstandorte halten hohes Niveau

Bürovermietung: Topstandorte halten hohes Niveau

Der Flächenumsatz in den fünf Top-Bürovermietungsmärkten bewegt sich im ersten Halbjahr 2018 auf dem hohen Niveau des Vorjahres, wie eine aktuelle Analyse des globalen Immobiliendienstleisters CBRE ergibt.

Wohn- und Gewerbeimmobilien: Käufernachfrage ist weiter hoch

Wohn- und Gewerbeimmobilien: Käufernachfrage ist weiter hoch

Ein drohender Handelskonflikt mit den USA hat im Monat Mai noch keine Auswirkungen auf die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien in Deutschland gezeigt, so der Immobiliendienstleister Savills. Am Wohninvestmentmarkt habe sich das Transaktionsvolumen sogar verdoppelt.

Volumen investmentrelevanter Hotels in Deutschland wächst auf über 52 Milliarden Euro

Volumen investmentrelevanter Hotels in Deutschland wächst auf über 52 Milliarden Euro

Der Marktwert der investmentrelevanten Hotels in Deutschland ist 2017 gegenüber 2016 um rund sechs Prozent auf 52,6 Milliarden Euro gestiegen. Dies ist das Ergebnis einer Marktwertanalyse von Union Investment und Bulwiengesa. Acht Prozent der Volumens seien im vergangenen Jahr gehandelt worden.

RICS: Kein Ende des Immobilienbooms in Sicht

RICS: Kein Ende des Immobilienbooms in Sicht

Die Aussichten an vielen europäischen Immobilienmärkten sind einem aktuellen RICS-Marktbericht zufolge weiterhin gut. Die starke Entwicklung in Deutschland werde sich trotz Unsicherheiten im Einzelhandelssegment fortsetzen, vor allem bei Büro- und Logistikimmobilien.

Europa: Gute Aussichten für Immobilienmärkte

Europa: Gute Aussichten für Immobilienmärkte

Der Wirtschaftsaufschwung der letzten Jahre hat auch die Immobilienmärkte des europäischen Festlands positiv beeinflusst. Ob dieser Aufschwung anhält, untersucht Mark Callender vom Vermögensverwalter Schroders, in einer aktuellen Studie.

Warburg-HIH: Weiterer deutlicher Kapitalzufluss in deutsche Büroinvestmentmärkte

Warburg-HIH: Weiterer deutlicher Kapitalzufluss in deutsche Büroinvestmentmärkte

Büroimmobilien in den Top-Städten bleiben nach Einschätzung von Warburg-HIH eine gefragte Alternative für institutionelle Investoren. Aufgrund der hohen Nachfrage durch Mietinteressenten sei mit guten Renditniveaus zu rechnen.

Studie: Büros in Frankfurt werden knapper – Mieten in Region steigen

Studie: Büros in Frankfurt werden knapper – Mieten in Region steigen

Angesichts des Immobilienbooms und der guten Konjunktur werden Büros in Frankfurt immer knapper. Im ersten Quartal des laufenden Jahres standen 8,6 Prozent aller Flächen in der Stadt leer – die niedrigste Quote seit über 15 Jahren.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Assekuranz: Dunkle Wolken am Stimmungshimmel

Die Versicherungsbranche muss sich in den kommenden Jahren mit einer Vielzahl neuer und alter Herausforderungen auseinandersetzen. Welche das sind, und wie sich die aktuelle Stimmungslage der Branche gestaltet, hat eine aktuelle Befragung des Insight-Panels untersucht.

mehr ...

Immobilien

Der perfekte Makler: Darauf sollten Sie achten!

Bei der Maklerwahl spielen viele Faktoren mit, die Käufer sowie Verkäufer beachten sollten, wenn sie sich dazu entschließen, einen Experten zur Rate zu ziehen. Der Immobiliendienstleister McMakler setzt auf Beratung und Vermarktung auf Basis von Errungenschaften der Digitalisierung und hat die wichtigsten Punkte, welche Sie bei der Maklerwahl beachten sollten, zusammengefasst.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Deutsche Wirtschaft nur im Mittelfeld bei möglichen Risiken

Der Countdown läuft. Am 29. März 2019 wird das Vereinigte Königreich (UK) die Europäische Union (EU) verlassen, ob geordnet oder ungeordnet. Unbestritten ist, dass die britische Wirtschaft im Falle eines
harten Brexits noch deutlich gravierender leiden würde als dies bislang bereits der Fall ist. Doch mit welchen Auswirkungen hätten die verbleibenden EU-Mitgliedsstaaten allen voran Deutschland in diesem Fall zu rechnen?

mehr ...

Berater

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Recht

Was den Deutschen Recht ist – und was nicht

Gerichtsverfahren in Deutschland dauern viel zu lange – zu diesem Urteil kommen 88 Prozent der Bundesbürger sowie 75 Prozent der Richter und Staatsanwälte. Das geht aus dem “Roland Rechtsreport 2019” hervor, für den das Institut für Demoskopie Allensbach über 1.200 Bürger und 1.000 Richter und Staatsanwälte befragt hat. 

mehr ...