Themenseite Grunderwerbsteuer
>> Alle Themenseiten
Grunderwerbsteuer: Einnahmen der Länder fast verdreifacht

Grunderwerbsteuer: Einnahmen der Länder fast verdreifacht

Der Immobilienboom in der Bundesrepublik nimmt einfach kein Ende – und auch die Bundesländer profitieren davon massiv. Zwischen 2010 und 2018 haben sich die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer fast verdreifacht, wie aus einer aktuellen Umfrage hervorgeht.

Grunderwerbsteuer: Tausende Ersterwerber durch Freibetrag

Grunderwerbsteuer: Tausende Ersterwerber durch Freibetrag

Ein wichtiges Vorhaben zur Stärkung des Wohneigentumsbildung hat die Große Koalition bereits umgesetzt: das Baukindergeld. Andere Punkte aus dem Koalitionsvertrag sind jedoch noch offen, so etwa der Grunderwerbsteuer-Freibetrag.

Jeder zweite Kaufinteressent kennt Höhe der Grunderwerbsteuer nicht

Jeder zweite Kaufinteressent kennt Höhe der Grunderwerbsteuer nicht

Beim Kauf einer Immobilie werden Steuern fällig, die oftmals einen fünfstelligen Betrag erreichen. Dennoch weiß jeder zweite Kaufinteressent in Deutschland nicht, wie hoch die Grunderwerbsteuer in seinem Bundesland ist. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Berliner Online-Portals Immobilienscout24.

Kolumnisten auf Cash.Online

Gunderwerbsteuer behindert Bildung von Wohneigentum

Gunderwerbsteuer behindert Bildung von Wohneigentum

Wohneigentum ist in den meisten Regionen erschwinglich – trotz steigender Immobilienpreise. Möglich ist dies durch das historisch niedrige Zinsniveau. Steigende Kaufnebenkosten wie die Grunderwerbsteuer erschweren Interessenten allerdings die Eigentumsbildung und sind investitionshemmend.

Koalitionspläne zum Wohnungsmarkt: Gemischte Reaktionen

Koalitionspläne zum Wohnungsmarkt: Gemischte Reaktionen

Die Reaktion der Immobilienbranche auf den von Union und SPD geplanten “Pakt für bezahlbares Bauen und Wohnen” ist gemischt. Positiv wird vor allem die Förderung des Wohnungsneubaus bewertet.

Falsche Politik: Schluss mit der Benachteiligung des Immobilieneigentums!

Falsche Politik: Schluss mit der Benachteiligung des Immobilieneigentums!

Im Wahlkampfjahr scheint die Politik die Immobilienbesitzer als eierlegende Wollmilchsau entdeckt zu haben: Sie dienen als leistungsfähige Einnahmenquelle, als Melkkuh für die Zukunft und halten zudem noch als Feindbild für den zunehmenden Wohnungsmangel in Großstädten her.

Kolumnist Michael Kiefer fordert ein radikales Umdenken.

Fiskus sponsert das Eigenheim

Fiskus sponsert das Eigenheim

Wer seine Immobilie nicht nur für private Wohnzwecke, sondern auch zur Vermietung oder zum Arbeiten nutzt, kann kräftig Steuern sparen. Zu diesem Zweck sollten Bauherren und Käufer schon frühzeitig die Weichen richtig stellen.

Mehr Cash.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Zwei von drei Deutschen kennen den Neuwert ihres Hausrats nicht

70 Prozent der Bundesbürger können nach eigener Aussage den Neuwert ihres Hausrats nicht exakt beziffern. Zudem glauben nur 56 Prozent der Deutschen, gegen Schäden am Haus- oder Wohnungsinventar gut versichert zu sein. Das zeigt eine aktuelle bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Hamburger InsurTech helden.de unter mehr als 1.000 Bundesbürgern.

mehr ...

Investmentfonds

ebase: Fonds werden bei der Anlage von Betriebsvermögen immer beliebter

Umfrage unter Firmenkunden der European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) zeigt wachsende Nachfrage nach Investmentfonds für die Anlage von Betriebsvermögen – auch die ebase Vertriebspartner gehen überwiegend von zunehmendem Geschäft aus

mehr ...

Berater

Finastra und NetGuardians bieten KI-basierte Betrugserkennung für Financial Messaging

Finastra hat im Rahmen der Sibos-Konferenz in London seine Partnerschaft mit dem Schweizer Fintech NetGuardians bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen bringen eine gemeinsame, KI-basierte Lösung für die Betrugserkennung beim Austausch von Nachrichten im Finanzsektor (Financial Messaging) auf den Markt. Was dies für den Vertrieb bedeutet.

mehr ...

Sachwertanlagen

„Gleich mehrere Megatrends“

Die United Investment Partners Group (UIP Group) ist zusammen mit einer Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) neu in den Markt der geschlossenen Publikums-AIFs eingestiegen. Cash. fragte den Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter Steffen Hipp
sowie Vertriebs-Geschäftsführer Matthias Graf nach den Hintergründen.

mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...