Themenseite Grundrente
>> Alle Themenseiten
Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

Experten zerpflücken Inhalte und Wirkung der Grundrente

Experten zerpflücken Inhalte und Wirkung der Grundrente

„Die Einführung der Grundrente löst nicht das Problem der Altersarmut“. Das ist das klare Fazit des Direktors des Walter Eucken Instituts, Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, in einem Gutachten zum Reformbedarf im System der Alterssicherung für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

Grundrente: Wer sie bekommt und wie sie berechnet wird

Grundrente: Wer sie bekommt und wie sie berechnet wird

Pflegekräfte, Lkw-Fahrer, Reinigungskräfte oder die Erzieherinnen in der Kita gehören oft zu den Leistungsträgern unserer Gesellschaft. Um ihnen eine angemessene Altersversorgung zu garantieren, hat die GroKo die Grundrente nun durch den Bundestag gebracht. Was das für die Bezieher von Minirenten bedeutet.

Kolumnisten auf Cash.Online

Bundestag beschließt Grundrente – 1,3 Millionen Menschen profitieren

Bundestag beschließt Grundrente – 1,3 Millionen Menschen profitieren

Der Bundestag hat die Grundrente beschlossen. Rund 1,3 Millionen Menschen mit kleinen Renten können vom kommenden Jahr an mit einem Zuschlag rechnen – darunter 70 Prozent Frauen.

Grundrente könnte Anfang 2021 kommen

Grundrente könnte Anfang 2021 kommen

Für Rentnerinnen und Rentner mit niedrigen Bezügen kommt die höhere Grundrente wohl wie geplant rechtzeitig zum neuen Jahr, aber die Auszahlung könnte sich deutlich verzögern. Nach langem Streit können Bundestag und Bundesrat bis Ende der Woche und damit noch vor der Sommerpause die von der Großen Koalition geplante Besserstellung niedriger Renten verabschieden.

Bestandsrentner müssen auf Grundrente länger warten

Bestandsrentner müssen auf Grundrente länger warten

Von der geplanten Grundrente werden viele Rentner wohl erst deutlich später etwas haben. Nach Angaben des Direktors der Deutschen Rentenversicherung Bund, Stephan Fasshauer, werden Menschen, die heute schon in Rente sind und einen Anspruch auf den Zuschlag haben, ihre Bescheide dafür voraussichtlich erst bis Ende 2022 erhalten.

Grundrente: SPD setzt auf Verabschiedung vor Sommerpause

Grundrente: SPD setzt auf Verabschiedung vor Sommerpause

Die SPD im Bundestag ist optimistisch, dass die in der Koalition umstrittene Grundrente, wie von ihr gefordert, noch vor der Sommerpause beschlossen wird.

Mehr Cash.

Kein Start der Grundrente ab Januar kommenden Jahres?

Kein Start der Grundrente ab Januar kommenden Jahres?

Wegen des hohen Verwaltungsaufwands hält die Deutsche Rentenversicherung einen Start der Grundrente im Januar 2021 für unrealistisch.

Diskussion über vereinfachte Einkommensprüfung bei Grundrente

Diskussion über vereinfachte Einkommensprüfung bei Grundrente

Die Einkommensprüfung bei der geplanten Grundrente könnte einem Bericht des “Handelsblatts” zufolge deutlich vereinfacht werden. Union und SPD beraten demnach über entsprechende Änderungen an dem vom Kabinett bereits verabschiedeten Gesetzentwurf.

CDA warnt vor Blockade der Grundrente

CDA warnt vor Blockade der Grundrente

In der Debatte um die Grundrente kritisiert der Arbeitnehmerflügel der CDU eigene Parteikollegen. “Es kann nicht sein, dass Mittelstandspolitiker der Union die getroffenen Beschlüsse ständig torpedieren”, sagte der Vize-Bundesvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Alexander Krauß, den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Heil geht von Umsetzung der Grundrente aus

Heil geht von Umsetzung der Grundrente aus

Trotz Kritik der CDU geht Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) von einer Umsetzung der Grundrente aus. “Die Bundesregierung hat die Grundrente beschlossen. Sie muss kommen”, sagte er am Freitag im ARD-“Morgenmagazin”.

Bundesregierung will Grundrente aus Steuern finanzieren

Bundesregierung will Grundrente aus Steuern finanzieren

Nach Kritik der CDU an der Finanzierung der Grundrente in der Coronakrise hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) darauf hingewiesen, dass vereinbart ist, die Kosten aus Steuern zu bezahlen.

Esken, SPD: “Die Grundrente kommt”

Esken, SPD: “Die Grundrente kommt”

Vor der ersten Beratung zur Grundrente im Bundestag hat die SPD noch einmal klargestellt, dass aus ihrer Sicht kein Zweifel an der Umsetzung des Vorhabens besteht. “Die Grundrente kommt”, sagte Parteichefin Saskia Esken dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Donnerstag).

Auszahlung der Grundrente verzögert sich wohl

Auszahlung der Grundrente verzögert sich wohl

Die erstmalige Auszahlung der Grundrente wird nach einem Medienbericht wohl später erfolgen als geplant. “Es ist vorgesehen, dass ab 1. Januar 2021 ein Anspruch auf Grundrente besteht. Trotz größter Anstrengungen ist eine fristgerechte Auszahlung nicht möglich”, heißt es in einem Vermerk der Koalitionsfraktionen, der dem “Hauptstadt Briefing” (Mittwoch) des Medien-Startups The Pioneer vorliegt.

Grundrente nächste Woche im Parlament?

Grundrente nächste Woche im Parlament?

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will die Grundrente kommende Woche auf der Tagesordnung des Bundestags sehen. “Ich will, dass die Grundrente am 1. Januar 2021 in Kraft tritt”, sagte der SPD-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Das sei nicht nur seine persönliche Meinung, sondern die Beschlusslage der gesamten Bundesregierung.

Zahlung der Grundrente erst halbes Jahr später

Zahlung der Grundrente erst halbes Jahr später

Die Auszahlung der Grundrente wird sich einem Bericht des Nachrichtenmagazins “Focus” zufolge um mindestens ein halbes Jahr verzögern.

FDP kritisiert Heils Grundrentenmodell

FDP kritisiert Heils Grundrentenmodell

Der FDP-Sozialpolitiker Johannes Vogel hat Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) vorgeworfen, sein Modell für eine Grundrente bekämpfe Altersarmut nicht wirksam.

Grundrente wird möglicherweise rückwirkend ausgezahlt

Grundrente wird möglicherweise rückwirkend ausgezahlt

Wegen der Coronakrise wird eine rückwirkende Auszahlung der geplanten Grundrente wahrscheinlicher. “Es kann sein, wenn wir das technisch zum 1. Januar nicht hinbekommen sollten, dass man ein paar Monate später rückwirkend zum 1. Januar auszahlt”, bekräftigte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in einem Interview der ARD-“Tagesthemen”.

Gutachten: Grundrente verfassungswidrig

Gutachten: Grundrente verfassungswidrig

Der von der Bundesregierung vorgelegte Gesetzentwurf einer Grundrente ist verfassungswidrig. Zu diesem Ergebnis kommt der ehemalige Chef der Deutschen Rentenversicherung, Professor Dr. Franz Ruland, in seinem Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

Scholz verspricht Grundrente zum 1. Januar 2021

Scholz verspricht Grundrente zum 1. Januar 2021

Im Koalitionsstreit um die Grundrente hat Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) einen pünktlichen Start des Projekt versprochen. “Wir werden die Grundrente zum 1. Januar 2021 einführen”, sagte der Finanzminister der Funke Mediengruppe.

Neuer Koalitionsknatsch über Zeitplan für Grundrenten-Pläne

Neuer Koalitionsknatsch über Zeitplan für Grundrenten-Pläne

Mitten in der Coronakrise ist in der Koalition neuer Streit über die Grundrente ausgebrochen. Führende SPD-Politiker wiesen am Freitag Forderungen aus der Union zurück, angesichts der Pandemie Finanzierung und Zeitplan der Grundrente zu überdenken.

Heil lässt Termin zu Grundrenten-Start offen

Heil lässt Termin zu Grundrenten-Start offen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat sich angesichts der Corona-Krise nicht festgelegt, ob die Grundrente wie geplant zum Jahresanfang 2021 starten kann. “Das ist mein Ziel und daran arbeite ich weiter”, sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

LV1871: Grundrente löst Problem der Altersarmut nicht

LV1871: Grundrente löst Problem der Altersarmut nicht

Nach monatelangem Streit hat das Bundeskabinett heute die Grundrente beschlossen. Rund 1,3 Millionen Bundesbürger mit kleinen Renten sollen ab 2021 einen Aufschlag auf ihre Rente erhalten. Doch: Die Grundrente löst das Problem der Altersarmut nicht nachhaltig.

JU-Chef stellt sich gegen Gesetzentwurf zur Grundrente

JU-Chef stellt sich gegen Gesetzentwurf zur Grundrente

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat den Gesetzentwurf zur Grundrente erneut kritisiert. Der Entwurf sei “ungerecht gegenüber der jungen Generation und erfüllt die Anforderungen des Koalitionsvertrages nicht”, sagte Kuban der Deutschen Presse-Agentur.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Die Coronakrise schlägt den Deutschen nicht nur auf die Psyche. Eine Auswertung von Risikolebensversicherungsinteressenten durch Check24 zeigt, dass die Bundesbürger in den Wochen des Shutdowns Pfunde gesammelt haben. Besonders gehamstert hat die Gruppe der 31- bis 40-jährigen.

mehr ...

Immobilien

Quadoro kauft zwei Objekte in Finnland für offenen Fonds

Quadoro Investment GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft des offenen Publikumsfonds Quadoro Sustainable Real Estate Europe Private (Sustainable Europe), hat zwei Büroimmobilien in Tampere/Finnland für den Fonds erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Anlageberater sehen zweite Corona-Welle als größtes Risiko

Mit den anziehenden Aktienkursen hat sich auch die Stimmung im Anlagegeschäft bei Banken und Sparkassen deutlich erholt. Die Mehrzahl der Berater bewertet die aktuelle Absatzlage nach einem starken Einbruch im April nun wieder positiv. Als größtes Risiko für die laufende Erholung nennen mehr als 80 Prozent der Anlageberater eine zweite Infektionswelle. Diese Sorge wird auch von den Emittenten geteilt – auch für sie bleibt Corona vorerst die größte Gefahr.

mehr ...

Berater

Hanse Merkur führt Beratungsnavigator für Makler ein

Medienbruchfreie digitale Unterstützung im Vertriebsalltag: Die Hanse Merkur stellt unabhängigen Vermittlern eine voll digitalisierte Abwicklungs-Lösung von der Angebotserstellung bis zum Antragsversand ohne Medienbrüche zur Verfügung. Die Einführung des Beratungsnavigators ist eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen an die technischen Prozesse im vertrieblichen Alltag von Maklern und Mehrfachagenten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier weitere Kitas für Spezialfonds

Nach dem vor sechs Monaten erfolgten Ankauf eines in Sachsen gelegenen Portfolios von Kindertagesstätten hat die Warburg-HIH Invest Real Estate in Nordrhein-Westfalen (NRW) vier Kitaprojektentwicklungen erworben. Zwei weitere Ankäufe sind in konkreter Planung.

mehr ...

Recht

Homeoffice steuerlich absetzen: Das sind die Voraussetzungen

Viele von uns haben in den letzten Wochen und Monaten coronabedingt statt wie gewohnt im Büro in ihrer Wohnung gearbeitet. Für manche ist und wird das Arbeiten von zu Hause sogar der neue Standard. Spätestens mit Abgabe der Steuererklärung 2020 wird sich deshalb für viele die Frage stellen, ob und in welchem Umfang die Kosten für das Homeoffice abziehbar sind. Worauf dabei geachtet werden sollte, erläutert im Folgenden der Immobilienverband IVD.

mehr ...