Themenseite Halbjahresbilanz
>> Alle Themenseiten
Allianz Deutschland: Erstaunlich robust durch die Coronapandemie

Allianz Deutschland: Erstaunlich robust durch die Coronapandemie

Die Allianz Deutschland hat im ersten Halbjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie relativ robust gezeigt. Der Umsatz stieg in allen drei Versicherungssparten leicht um 1,7 Prozent auf 22,4 (Vorjahr: 22,0) Milliarden Euro. Nach einem deutlichen Rückgang des Neugeschäft während der Ausgangs-und Kontaktbeschränkungen zeichnet sich wieder ein Aufwärtstrend ab. Eine Prognose wagt der Versicherer aber nicht.

Talanx: „Die Corona-Pandemie hat uns ein schwieriges erstes Halbjahr 2020 beschert“

Talanx: „Die Corona-Pandemie hat uns ein schwieriges erstes Halbjahr 2020 beschert“

824 Millionen Euro Coronaschäden durch  Betriebsschließungen und den Ausfall von Veranstaltungen und 190 Millionen Euro Belastung durch Naturkatastrophen. Zudem Verluste in der Kapitalanlage sowie Rückstellungen für erwartete Prämienrückgänge. Die Coronapandemie hat den Gewinn des Versicherungskonzerns Talanx  im zweiten Quartal mehr als halbiert. Mit 103 Millionen Euro fiel der Überschuss 58 Prozent niedriger aus als ein Jahr zuvor. Aufgrund der unübersichtlichen Lage wagt Talanx-Vorstandsvorsitzender Torsten Laue keine Prognose für das Jahr 2020.

Corona-Krise halbiert Munich-Re-Gewinn

Corona-Krise halbiert Munich-Re-Gewinn

Der Ausfall von Großveranstaltungen und die Schließung von Betrieben haben dem Rückversicherer Munich Re in der Corona-Krise wie erwartet einen weiteren Gewinneinbruch eingebrockt. Zugleich ziehen jedoch die Preise im Rückversicherungsgeschäft merklich an. Und damit auch die Prämieneinnahmen im laufenden Jahr, wie der Dax-Konzern in München mitteilte.

Kolumnisten auf Cash.Online

Immobilieninvestor Patrizia hält an Prognose fest – Aktie legt zu

Immobilieninvestor Patrizia hält an Prognose fest – Aktie legt zu

Der Immobilieninvestor Patrizia hat nach Rückgängen im ersten Halbjahr seine Ziele für das Gesamtjahr 2020 bestätigt. Das Unternehmen rechne weiterhin mit einem operativen Ergebnis von 100 bis 140 Millionen Euro, wie Patrizia jetzt bei der Vorlage endgültiger Zahlen in Augsburg mitteilte. Ursprünglich hatte das Unternehmen für das laufende Jahr ein operatives Ergebnis von 120 bis 140 Millionen Euro angepeilt. Wegen der Corona-Krise hatte das Unternehmen bei Vorlage der Zahlen zum ersten Quartal Mitte Mai dieses Gewinnziel reduziert.

GDV-Halbjahresbilanz: Versicherer verzeichnen überdurchschnittliches Naturgefahrenjahr

GDV-Halbjahresbilanz: Versicherer verzeichnen überdurchschnittliches Naturgefahrenjahr

Die Wetterkapriolen des Frühjahrs und Frühsommers hinterlassen ihre Spuren in den Halbjahresbilanzen der Versicherer. Bereits in den ersten sechs Monaten 2018 liegen die versicherten Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden an Wohngebäuden nach Angaben des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft (GDV) so hoch wie sonst im gesamten Jahr.

 

Swiss Life meldet sehr gute Zahlen – in Deutschland läuft’s rund

Swiss Life meldet sehr gute Zahlen – in Deutschland läuft’s rund

Der Schweizer Finanzkonzern Swiss Life hat im ersten Halbjahr 2018 den Gewinn um drei Prozent auf 808 Millionen Schweizer Franken (715 Millionen Euro) erhöht. Der Reingewinn stieg um sieben Prozent auf 561 Millionen Franken (496 Millionen Euro). Das Fee-Ergebnis konnte vor allem dank der eigenen Beraterkanäle gegenüber der Vorjahresperiode um sechs Prozent von 233 Millionen (206 Millionen Euro) auf 248 Millionen Franken (219 Millionen Euro) zulegen. Hervorragende Zahlen kamen zudem von Swiss Life Deutschland.

W&W: 820 Millionen für die Digitalisierung

W&W: 820 Millionen für die Digitalisierung

Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) wird bis 2020 rund 820 Millionen Euro in die Digitalisierung stecken. Das nach eigenen Angaben größte Investitionsprogramm in der Geschichte des Unternehmens ist sowohl für neue Produkte als auch Technologien und die Qualifikation der Mitarbeiter gedacht. Zudem gab der Finanz- und Versicherungskonzern seine Halbjahreszahlen bekannt.

Mehr Cash.

Union Bancaire Privée steigert Nettogewinn um 13 Prozent

Union Bancaire Privée steigert Nettogewinn um 13 Prozent

Bei der Union Bancaire ist der Nettogewinn und das verwaltete Kundenvermögen im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Damit konnte die Gesellschaft die jüngsten Marktturbulenzen mehr als nur gut meistern.

Generali-Gewinn legt deutlich zu

Generali-Gewinn legt deutlich zu

Die Generali Deutschland Gruppe, zu der die Versicherer Generali, Aachen Münchener, Cosmos Direkt und Central gehören, hat ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2011 trotz hoher Abschreibungen auf Griechenland-Anleihen erheblich steigern können.

MPC: Schwarze Zahlen trotz Umsatzschwund

MPC: Schwarze Zahlen trotz Umsatzschwund

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital ist im ersten Halbjahr 2011 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Allerdings wurde deutlich weniger Eigenkapital platziert als in der ersten Vorjahreshälfte. Teuer zu stehen kam das Unternehmen seine Beteiligung am Wettbewerber HCI.

Umsatzschwund bei der Allianz Deutschland

Umsatzschwund bei der Allianz Deutschland

Der Versicherer Allianz Deutschland hat nach Umsatz- und Ertragseinbußen in der ersten Jahreshälfte seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr angepasst. Der abnehmende Einmalbeitrags-Boom drückt den Absatz von Lebensversicherungen.

Deka bleibt trotz verdoppeltem Ergebnis skeptisch

Deka bleibt trotz verdoppeltem Ergebnis skeptisch

Die Frankfurter Dekabank, Fondstochter der Sparkassen, hat im ersten Halbjahr 2010 mehr als doppelt soviel verdient wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Erholung der Kapitalmärkte und anziehende Nachfrage nach Fonds sorgten für einen Gewinnsprung. Dennoch gibt die Deka einen verhaltenen Ausblick ab.

Swiss Life dank Kostenbremse zurück in der Spur

Swiss Life dank Kostenbremse zurück in der Spur

Der Schweizer Lebensversicherer Swiss Life hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr dank Neuausrichtung, Sparkurs und Börsenaufschwung signifikant gesteigert. Auch die Prämien legten deutlich zu. Das Unternehmen sieht sich auf Kurs, seine mittelfristigen Ertragsziele zu erreichen.

M&G mit Rekordergebnis im ersten Halbjahr

M&G mit Rekordergebnis im ersten Halbjahr

Die britische Fondsgesellschaft M&G Investments hat in den ersten beiden Quartalen 2010 ein Rekordergebnis verzeichnet. Die positive Entwicklung spiegelt dem Unternehmen zufolge die erneut außergewöhnlich hoch ausgefallenen Mittelzuflüsse insbesondere im Privatkundenbereich sowie das Umsatzwachstum bei Aktien-Produkten wider.

Performance Fees pushen C-Quadrat-Ergebnis

Performance Fees pushen C-Quadrat-Ergebnis

Das Wiener Investmenthaus C-Quadrat hat stark verbesserte Zahlen für das erste Halbjahr 2010 vorgelegt. Allerdings spülten vor allem erfolgsabhängige Performance Fees für Investmentfonds Geld in die Kasse, sodass es schwierig wird, in der zweiten Jahreshälfte an die Ergebnisse anzuknüpfen.

MPC Capital steuert Gewinnzone an

MPC Capital steuert Gewinnzone an

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital hat im ersten Halbjahr 2010 die operative Wende eingeleitet. Weil sich das Unternehmen mit vier LPG-Tankern verspekuliert hat, weist die Bilanz allerdings erneut einen Netto-Verlust aus. Erst 2011 sollen wieder schwarze Zahlen geschrieben werden. Indessen zeigt die Trendkurve bei den Platzierungszahlen nach oben. 

Halbjahresbilanz: Generali sieht sich voll auf Kurs

Halbjahresbilanz: Generali sieht sich voll auf Kurs

Die Generali Deutschland Gruppe, zu der unter anderem die Versicherer Aachen Münchener, Cosmos Direkt und Central gehören, hat ihren Konzerngewinn im ersten Halbjahr deutlich ausgebaut. Die nach eigener Definition zweitgrößte Erstversicherungsgruppe im deutschen Markt profitierte vor allem von ihren Kapitalanlagen.

Lebensversicherer LV 1871 legt im ersten Halbjahr zu

Lebensversicherer LV 1871 legt im ersten Halbjahr zu

Der Münchner Versicherungskonzern LV 1871 hat seine Bruttobeiträge und Neugeschäft im ersten Halbjahr 2010 deutlich steigern können. Vor allem beim Geschäft mit Berufsunfähigkeits-Policen erzielte die Unternehmensgruppe Fortschritte.

Allianz SE legt bei Gewinn und Umsatz zweistellig zu

Allianz SE legt bei Gewinn und Umsatz zweistellig zu

Der Allianz-Konzern, Nummer eins im europäischen Versicherungsmarkt, hat sein Ergebnis im zweiten Quartal trotz Einbußen in den Segmenten Leben und Kranken erneut steigern und wieder einen Milliardengewinn erzielen können. Vorstandschef Michael Diekmann bewertete das erste Halbjahr 2010 als sehr gut und konkretisierte die Gewinnziele für das Gesamtjahr.

Schroders verfünffacht Gewinn im ersten Halbjahr

Schroders verfünffacht Gewinn im ersten Halbjahr

Der britische Vermögensverwalter Schroders konnte seinen Gewinn vor Steuern im ersten Halbjahr 2010 nach eigenen Angaben auf 188,2 Millionen britische Pfund (entspricht etwa 227 Millionen Euro) steigern. Im Vergleich zur ersten Vorjahreshälfte kletterte das Ergebnis damit um mehr als 400 Prozent.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...