Anzeige
Themenseite IDD
>> Alle Themenseiten
Versicherungs-News: Die gefragtesten Themen 2018

Versicherungs-News: Die gefragtesten Themen 2018

Brexit, IDD, DSGVO, und und und – auch im Jahr 2018 hielten Politik und Wirtschaft die Versicherungsbranche wieder auf Trab. An welchen Themen die User von Cash.Online bei alledem besonders interessiert waren, lesen Sie hier:

Vermittlerrecht: Das hat sich geändert

Vermittlerrecht: Das hat sich geändert

Das Jahr 2018 war für die Versicherungsvermittler ein ereignisreiches Jahr. Neben der Umsetzung der IDD ist auch die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Seit dem 23. Februar 2018 hätte die IDD in nationales Recht umgewandelt werden müssen. Neben vielerlei Änderungen in der Gewerbeordnung, dem VVG sowie dem VAG dauerte es jedoch bis vor kurzem, bis auch die VersVermv in ihrer Neufassung in nationales Recht umgesetzt wurde. Eine Zusammenfassung von Stephan Michaelis, Kanzlei Michaelis, Hamburg

DVAG: Die Zukunft des Maklers

DVAG: Die Zukunft des Maklers

Wie steht es um die Zukunft der Versicherungsmakler? Ein Indikator dafür sind die Preise, die für einen Maklerbestand bezahlt werden, etwa von einem Unternehmensnachfolger, sagt Dr. Helge Lach von der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG).

Kolumnisten auf Cash.Online

Neue Verordnung für Versicherungsvermittlung: Was sich noch ändert

Neue Verordnung für Versicherungsvermittlung: Was sich noch ändert

Es ist fast geschafft: Die neue Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) wird in absehbarer Zeit in einer an die IDD angepassten Form verabschiedet. Die neue VersVermV wird dann länger und in vielen Punkten detaillierter sein – im Vergleich zur aktuell geltenden Version. Durch den aktuellen Entwurf ergeben sich zahlreiche Änderungen. Die wichtigsten Neuerungen der “VersVermV-neu” (Teil 2)

Die neue Verordnung für Versicherungsvermittlung kommt – sind Sie bereit?

Die neue Verordnung für Versicherungsvermittlung kommt – sind Sie bereit?

Es ist fast geschafft: Die neue Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) wird in absehbarer Zeit in einer an die IDD angepassten Form verabschiedet. Die neue VersVermV wird dann länger und in vielen Punkten detaillierter sein – im Vergleich zur aktuell geltenden Version. Durch den aktuellen Entwurf ergeben sich zahlreiche Änderungen. Die wichtigsten Neuerungen der “VersVermV-neu” (Teil 1).

BVK mahnt Check24 ab

BVK mahnt Check24 ab

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat das Internetvergleichsportal Check24 wegen Verletzung des gesetzlichen Provisionsabgabeverbotes abgemahnt. Hintergrund des  juristischen Schritts sind die „Versicherung Jubiläums Deals“ des Vergleichsportals.

BVK begrüßt BaFin-Vertriebsrundschreiben

BVK begrüßt BaFin-Vertriebsrundschreiben

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) begrüßt das kürzlich von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlichte “Rundschreiben zur Zusammenarbeit mit Versicherungsvermittlern sowie zum Risikomanagement im Vertrieb” (Vertriebsrundschreiben 11 / 2018).

Mehr Cash.

Wie kann die IDD-Weiterbildungspflicht effizient erfüllt werden?

Wie kann die IDD-Weiterbildungspflicht effizient erfüllt werden?

Das in diesem Jahr eingeführte Gesetz zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) schreibt vor, dass vertrieblich Tätige im Innen- und Außendienst verpflichtet sind, sich 15 Stunden pro laufendes Kalenderjahr weiter zu bilden. Ein Gastbeitrag vovn Ulrike Hanisch, Campus Institut

“Anregungen aufgegriffen”: BVK sieht sich bestätigt

“Anregungen aufgegriffen”: BVK sieht sich bestätigt

Das Bundeskabinett hat die Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) verabschiedet, mit der die Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD konkretisiert wird. Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) begrüßt, dass im Entwurf Empfehlungen des Verbands übernommen worden seien.

“Noch nicht alle Marktteilnehmer sind IDD-ready”

“Noch nicht alle Marktteilnehmer sind IDD-ready”

Vor knapp zwei Monaten ist die IDD in Kraft getreten. Waren die Vermittler ausreichend vorbereitet? Welche Auswirkungen zeigen sich bisher in der Praxis? Wo befinden sich Stolpersteine für Vermittler? Wie geht es in den nächsten Wochen und Monaten weiter?

BVK: “Verhältnismäßigkeit muss auf allen Ebenen gewahrt bleiben”

BVK: “Verhältnismäßigkeit muss auf allen Ebenen gewahrt bleiben”

In einer aktuellen Stellungnahme äußert sich der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) zum Vermittler-Rundschreiben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). 

Stuttgarter bietet Hilfe in Sachen IDD

Stuttgarter bietet Hilfe in Sachen IDD

Die Stuttgarter Lebensversicherung will ihre Vertriebspartner mit einem neuen Online-Beratungstool unterstützen. Mit dem “Anlegerprofil” sollen Vermittler schnell und einfach prüfen können, ob die Produkte der Stuttgarter für ihre Kunden geeignet oder angemessen sind.

IDD: Neues Dokumentationstool von Zeb eingeführt

IDD: Neues Dokumentationstool von Zeb eingeführt

Am 23. Februar traten wesentliche Teile des deutschen Gesetzes zur IDD-Umsetzung in Kraft. Um Versicherungsmakler bei dieser Umstellung bezüglich ihrer Dokumentationspflichten zu unterstützen, hat der Unternehmensberater Zeb seinen neuen “POG-Generator” vorgestellt.

IDD: Honorarkonzept bietet neues Beratungstool

IDD: Honorarkonzept bietet neues Beratungstool

Durch die Insurance Distribution Directive (IDD) gelten ab dem 23. Februar neue Regeln für den Versicherungsvertrieb. Diese stellen für viele in der Branche eine Herausforderung dar. Aus diesem Grund hat die Honorarkonzept GmbH den IDD-Advisor entwickelt.

AfW reagiert auf IDD-Verschiebung

AfW reagiert auf IDD-Verschiebung

Die Umsetzung der europäischen Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD ist eins der bestimmenden Themen für Vermittler im Jahr 2018. Nun wurde die Frist für diese Umsetzung bis zum Sommer verschoben. Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW reagiert.

“Mehr Transparenz wird es nicht geben”

“Mehr Transparenz wird es nicht geben”

Cash. sprach mit Christoph Dittrich, Geschäftsführer von Softfair Analyse, über die Umsetzung der IDD-Richtlinie in deutsches Recht, Schwierigkeiten bei der Zielmarktdefinition und neue Regeln für Produktschulungen.

Bafin veröffentlicht Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb”

Bafin veröffentlicht Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb”

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat den Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb” zur öffentlichen Konsultation auf ihrer Internetseite eingestellt. Stellungnahmen zum Entwurf nimmt die Aufsichtsbehörde bis zum 21. Februar 2018 entgegen.

“Ausschließlichkeitsvertreter und Großvermittler haben einen gewissen Vorteil”

“Ausschließlichkeitsvertreter und Großvermittler haben einen gewissen Vorteil”

Dr. Matthias Beenken, Professor für Betriebswirtschaftslehre – insbesondere Versicherungswirtschaft – an der Fachhochschule Dortmund, hat mit Cash. über aktuelle Entwicklungen am Vermittlermarkt und die Auswirkungen der IDD-Umsetzung gesprochen.

Weiterbildung: “gut beraten” ist IDD-ready

Weiterbildung: “gut beraten” ist IDD-ready

Die Weiterbildungsinitiative “gut beraten” wird zum Stichtag 23. Februar 2018 alle Anforderungen der nationalen Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD erfüllen. Das teilt das Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. mit.

IDD-Verschiebung: “Aufgeschoben ist nicht aufgehoben”

IDD-Verschiebung: “Aufgeschoben ist nicht aufgehoben”

Die EU-Kommission hat beschlossen, die Anwendbarkeit der IDD auf den 1. Oktober 2018 zu verschieben. Das teilt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) mit. Die Mitgliedstaaten seien verpflichtet, die Richtlinie bis zum 23. Februar 2018 in nationale Gesetze umzusetzen.

IDD & Co.: Akzeptanz der Vermittler für Regulierung sinkt

IDD & Co.: Akzeptanz der Vermittler für Regulierung sinkt

Berater haben immer weniger Verständnis für die Regulierung ihres Berufsstands. Das geht aus einer Umfrage des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e. V. hervor. Hierfür ist nach Ansicht des Verbands nicht zuletzt die anhaltende Diskussion um die Umsetzung der europäischen Richtlinie IDD verantwortlich.

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

IDD-Umsetzung: So nehmen Vermittler die Hürden

IDD-Umsetzung: So nehmen Vermittler die Hürden

Am 23. Februar kommenden Jahres tritt das IDD-Umsetzungsgesetz in seinen wesentlichen Teilen in Kraft. Noch offene Details könnten bis zum Jahresende geklärt werden. Der Branche bleibt damit nicht viel Zeit, um die neuen Anforderungen umzusetzen. Gastbeitrag von Prof. Dr. Matthias Beenken, Fachhochschule Dortmund, und Uwe Baumann, Swiss Compare

VersVermV: BVK mahnt zu Verhältnismäßigkeit

VersVermV: BVK mahnt zu Verhältnismäßigkeit

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat zur Neufassung der Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) Stellung genommen. Unter anderem kritisiert der Verband Regelungen zu Weiterbildung und Vergütung.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ: Enorme Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungsportalen

Ob Neuzulassung, Fahrzeug- oder Versichererwechsel: Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen sind oft die Anlaufstelle, wenn es um das Aufspüren des günstigsten Preises geht. Tatsächlich unterscheiden sich die angebotenen “Bestpreis-Tarife” aber deutlich.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Edouard Carmignac gibt Verantwortung für letzten Fonds ab

Der Gründes des französischen Assetmanagers Carmignac, Edouard Carmignac, hat nach Berichten von Citywire das Management des letzten von ihm verantworteten Fonds abgegeben. Carmignac bleibe aber weiterhin in leitender Position des Unternehmens.

mehr ...

Berater

Danske-Skandal: Deutsche Bank im Visier der Fed

Die US-Notenbank untersucht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg die Rolle der Deutschen Bank beim Geldwäsche-Skandal der Danske Bank. Bloomberg beruft sich auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...