Themenseite IMD 2
>> Alle Themenseiten
IMD 2: EU-Parlament verabschiedet Entwurf

IMD 2: EU-Parlament verabschiedet Entwurf

Am 26. Februar hat das Europäische Parlament den Richtlinienvorschlag zur Versicherungsvermittlung (IMD 2) beschlossen. Der Entwurf sieht unter anderem eine Offenlegung der Provisionen auf Nachfrage vor.

EU-Wirtschaftsausschuss stimmt für Offenlegung von Provisionen

EU-Wirtschaftsausschuss stimmt für Offenlegung von Provisionen

Der Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europäischen Parlamentes (Econ) hat am Mittwoch seinen Entwurf zur Reform der EU-Vermittlerrichtlinie IMD 2 verabschiedet. Der Entwurf sieht kein Verbot von Provisionen, aber deren Offenlegung vor.

Kommen Teile der IMD-2-Richtlinie durch die Hintertür?

Kommen Teile der IMD-2-Richtlinie durch die Hintertür?

Die anstehenden Richtlinien MIFID II mit dem Fokus auf Banken, IMD 2 mit dem Schwerpunkt Versicherungsvertrieb und die PRIPs-Verordnung, die einheitliche Basisinformationsblätter zu Anlageprodukten vorsieht, sorgen für reichlich Diskussionsstoff im Finanzsektor.

Gastbeitrag von Mario Gärtner, Versicherungsforen Leipzig

Kolumnisten auf Cash.Online

Das Visitenkarten-Konzept – Sinnlose Bürokratie?

Das Visitenkarten-Konzept – Sinnlose Bürokratie?

Vermittler müssen dem Versicherungsnehmer beim ersten Geschäftskontakt eine Reihe von Angaben in Textform – beispielsweise auf der Visitenkarte – mitteilen. Doch was genau soll und kann ein Kunde aus den Informationen eigentlich schließen?

Gastbeitrag von Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt-Universität zu Berlin

IMD 2 – Versicherungsanlageprodukte im Visier

IMD 2 – Versicherungsanlageprodukte im Visier

Die geplanten Neuerungen zur Gebührentransparenz im Rahmen der Vermittlerrichtlinie (IMD 2) sind in aller Munde. Allerdings wird IMD 2 für den Vertrieb von so genannten Versicherungsanlageprodukten noch entschieden weiterreichende Änderungen bringen.

Gastbeitrag von Thomas Elster, Dr. Roller & Partner Rechtsanwälte

IMD 2: Kampf um die Courtage

IMD 2: Kampf um die Courtage

Jetzt geht es für Versicherungsvermittler ums “Eingemachte”: Die Kommission in Brüssel hat den Entwurf für eine zweite Vermittlerrichtlinie auf den Tisch gelegt, die weit über die Courtage-Regelung aus 2005 hinausgeht.

Gastbeitrag von Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt-Universität zu Berlin

Vermittlerrichtlinie begünstigt festangestellte Vermittler

Vermittlerrichtlinie begünstigt festangestellte Vermittler

Infolge der EU-Vermittlerrichtlinie IMD 2 wird sich der Anteil abhängig beschäftigter Außendienstmitarbeiter in den kommenden zehn Jahren um die Hälfte steigern, so eine Markteinschätzung des Hamburger Beratungshauses Steria Mummert Consulting.

Mehr Cash.

Provisionen: BVK begrüßt EU-Position

Provisionen: BVK begrüßt EU-Position

Bei den Beratungen zur Neuregelung der europäischen Vermittlerrichtlinie (IMD 2), zeichnet sich ab, dass zukünftig Provisionen nur auf Kundennachfrage offengelegt (soft disclosure) werden sollen. Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) begrüßt diese Änderung der EU-Position.

EU-Ausschuss gegen Provisionsverbot

EU-Ausschuss gegen Provisionsverbot

Der Ausschuss für Binnenmarkt und Konsumentenschutz des EU-Parlaments ist gegen ein Provisionsverbot im Entwurf der neuen Versicherungsvermittlungs-richtlinie (IMD 2) und fordert zudem, dass Provisionen nur auf Nachfrage des Kunden offengelegt werden müssen.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: Nicht alle freuen sich über die Reform

Laut aktuellen Medienberichten steht die Große Koalition vor einer Einigung bei der Reform der Grundsteuer. Der Kompromiss sieht vor, dass die Länder die bundeseinheitliche Grundsteuer mit eigenen Regelungen ergänzen dürfen. Der ZIA sieht dies nur beschränkt positiv. Über die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...