Themenseite Immobilien
>> Alle Themenseiten
Studie: Verbesserte Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand hebt Potenziale

Studie: Verbesserte Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand hebt Potenziale

Bei der Bewältigung des Strukturwandels in Deutschland und der damit einhergehenden notwendigen immobilienwirtschaftlichen Transformation der Unternehmen in Deutschland besteht erheblicher Verbesserungsbedarf in der Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand.

Wüstenrot-Studie: Corona verstärkt Wunsch nach eigenen vier Wänden

Wüstenrot-Studie: Corona verstärkt Wunsch nach eigenen vier Wänden

Lockdown, „Social distancing“, Home-Office: Die sozialen und gesellschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie lassen die Bürger nach einer aktuellen Untersuchung von Wüstenrot verstärkt über ihre individuelle Wohnsituation nachdenken. Für 75 Prozent der Hauseigentümer ist ihr Wohneigentum in Corona-Zeiten eher beruhigend oder sehr beruhigend. Jeder fünfte Mieter spielt zugleich verstärkt mit dem Gedanken, Eigentum zu erwerben.

Londoner Immobilien bei internationalen Investoren begehrt

Londoner Immobilien bei internationalen Investoren begehrt

Internationale Investoren sind weiterhin aktiv auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten in London. Das gilt insbesondere für asiatische Investoren, die im 1. Halbjahr 693 Mio. Euro in Immobilien in der britischen Hauptstadt investierten, was einem Anstieg von 74,4 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.  Zudem entfielen 31,4 % aller Investments im zweiten Quartal auf asiatische Investoren, 2019 lag dieser Wert noch bei 9,8 %. Dies ergibt eine Analyse von BNP Paribas Real Estate.

Kolumnisten auf Cash.Online

Wirtschaftswachstum: Immobilien werden langfristig zum Problem

Wirtschaftswachstum: Immobilien werden langfristig zum Problem

Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, sieht Immobilien als Gefahr für die Wachstumsdynamik. Warum verrät er nachfolgend.

Immobilieninvestor Patrizia hält an Prognose fest – Aktie legt zu

Immobilieninvestor Patrizia hält an Prognose fest – Aktie legt zu

Der Immobilieninvestor Patrizia hat nach Rückgängen im ersten Halbjahr seine Ziele für das Gesamtjahr 2020 bestätigt. Das Unternehmen rechne weiterhin mit einem operativen Ergebnis von 100 bis 140 Millionen Euro, wie Patrizia jetzt bei der Vorlage endgültiger Zahlen in Augsburg mitteilte. Ursprünglich hatte das Unternehmen für das laufende Jahr ein operatives Ergebnis von 120 bis 140 Millionen Euro angepeilt. Wegen der Corona-Krise hatte das Unternehmen bei Vorlage der Zahlen zum ersten Quartal Mitte Mai dieses Gewinnziel reduziert.

Neu oder Gebraucht? Was bietet der Immobilienmarkt?

Neu oder Gebraucht? Was bietet der Immobilienmarkt?

Altbau mit Charme in gewachsener Infrastruktur oder energieeffizienter Neubau? Welche Immobilien passt, hängt nicht nur von persönlichen Vorlieben und dem Budget ab, sondern auch vom Angebot. Eine Analyse des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) für den Postbank Wohnatlas zeigt, wie sich Neu- und Altbauangebote in Deutschland verteilen.

Mehrwertsteuer: Bauherren können viel Geld sparen

Mehrwertsteuer: Bauherren können viel Geld sparen

Mit ermäßigten Mehrwertsteuersätzen soll die Konjunktur angekurbelt werden. Auch Bauherren können davon profitieren.

Mehr Cash.

Mieten bei Wohnimmobilien erreichen fast Höchststand von 2020

Mieten bei Wohnimmobilien erreichen fast Höchststand von 2020

Die Angebotsmieten sind in den zehn größten deutschen Städten Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart in den letzten Wochen stärker gestiegen.

Niedersachsen bereitet eigenes Gesetz zur Grundsteuer vor

Niedersachsen bereitet eigenes Gesetz zur Grundsteuer vor

Die niedersächsische Landesregierung bereitet zur Berechnung der Grundsteuer ein vom Bundesmodell abweichendes Gesetz vor. Das eigene Modell werde “gerade in einen Gesetzentwurf gegossen”, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums in Hannover auf Anfrage.

Die Geldanlage-Favoriten der Deutschen: Sparbuch vor Immobilien

Die Geldanlage-Favoriten der Deutschen: Sparbuch vor Immobilien

Das Sparbuch ist für die Deutschen mit 48 Prozent nach wie vor die erste Wahl bei der Geldanlage. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie, die die Gothaer Asset Management vom Meinungsforschungsinstitut Forsa im Januar bereits zum elften Mal durchführen ließ.

Immobilie als Altersvorsorge?

Immobilie als Altersvorsorge?

Die eigenen vier Wände sind für die Mehrheit der Deutschen die ideale Form der Altersvorsorge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Warum Betongold allein als private Absicherung allerdings zu wenig ist.

W&W plant Verkauf ihrer tschechischen Töchter

W&W plant Verkauf ihrer tschechischen Töchter

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) plant, ihre Bausparkasse (Wüstenrot stavební spořitelna, a.s.) und Hypothekenbank (Wüstenrot hypoteční banka, a.s.) an die Moneta Money Bank zu verkaufen. 2020 sollen die beiden tschechischen Tochterunternehmen an den neuen Eigner übergehen. Zum Verkaufspreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Nährboden für digitale Innovation im Immobiliensektor

Nährboden für digitale Innovation im Immobiliensektor

Die Wirtschaft wird digital: Kein Konzern kommt heute ohne eine Digitalstrategie aus, aber einige sind weiter vorn als andere. Viele Branchen sind digitalisierungstechnisch stark fragmentiert, so auch die Immobilienbranche.

Immobilieninvestoren erwarten keine große Krise auf deutschem Markt

Ungeachtet der wirtschaftlichen Abkühlung in Deutschland erwarten internationale Großinvestoren keine bevorstehende Immobilienkrise in Deutschland. International werde der deutsche Markt nach wie vor als stabil eingeschätzt, sagten Manager großer ausländischer Investoren am Montag bei der Eröffnung der Immobilienmesse Expo Real in München.

WHS entwickelt digitale Bürgerbeteiligungs-Plattform

WHS entwickelt digitale Bürgerbeteiligungs-Plattform

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat ein digitales Bürgerbeteiligungs-Portal entwickelt: „Stadtentwicklungsmanager im Dialog“. Erster Einsatzort ist das Beteiligungsprojekt „Unser Freudenstadt – mit Strategie in die Zukunft“. Die interaktive Plattform wird positiv angenommen: Bereits in den ersten Tagen reichten die Freudenstädter mehr als 300 Ideen, Verbesserungsvorschläge und Meinungen ein.

Wie digital wird das Makler-/Immobiliengeschäft?

Wie digital wird das Makler-/Immobiliengeschäft?

Die Digitalisierung macht auch vor der Immobilienbranche nicht halt. Cash.Online fragt im Interview mit Dr. Stefan Schulte, Head of Marketing and Data Science/Member of the Board bei Planet Home Group GmbH, nach.

Wohneigentum: Junge Haushalte zunehmend ausgeschlossen

Wohneigentum: Junge Haushalte zunehmend ausgeschlossen

Die Bauzinsen liegen auf einem historisch niedrigen Niveau, die Nachfrage nach Wohnraum hält weiter an – und dennoch verharrt die Wohneigentumsquote in Deutschland bei 45 Prozent. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit auf dem vorletzten Rang – nur in der Schweiz leben weniger Menschen im Wohneigentum.

Was kostet das Bauen in Deutschland? Wohnungsbau ist von hoher Qualität, aber teuer

Was kostet das Bauen in Deutschland? Wohnungsbau ist von hoher Qualität, aber teuer

“Der deutsche Wohnungsbau ist im internationalen Vergleich von hoher Qualität, aber teuer”, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, mit Blick auf Auswertungen aus der neuen GdW-Jahresstatistik. Allein die Bauwerkskosten sind trotz vieler Bemühungen um Effizienzsteigerung in den Jahren 2000 bis 2018 um rund 65 Prozent gestiegen.

Kampf gegen Geldwäsche bei Immobiliengeschäften: Scholz (SPD) hat keine Bedenken bei Barzahlungen

Kampf gegen Geldwäsche bei Immobiliengeschäften: Scholz (SPD) hat keine Bedenken bei Barzahlungen

Im Kampf gegen Geldwäsche hält Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) daran fest, dass Käufer von Immobilien auch hohe Summen bar bezahlen können.

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

Offene Immobilien-Publikumsfonds knacken 100-Milliarden-Euro-Marke

Offene Immobilien-Publikumsfonds knacken 100-Milliarden-Euro-Marke

Das Nettofondsvermögen aller offenen Immobilien-Publikumsfonds erreichte zum Ende des ersten Quartals 2019 laut BVI rund 101,1 Mrd. Euro. Damit wurde erstmals die Marke von 100-Milliarden-Euro überschritten.

Immobilienkauf: Männer geben bis zu 100.000 Euro mehr aus als Frauen

Immobilienkauf: Männer geben bis zu 100.000 Euro mehr aus als Frauen

Das Vorurteil hält sich hartnäckig: Frauen geben mehr Geld aus als Männer. Bei Taschen, Schuhen und Kosmetika mag das stimmen, beim Immobilienkauf sieht es anders aus. Wie die aktuelle Analyse von McMakler zeigt, bringen Männer deutschlandweit durchschnittlich 27.353 Euro mehr Geld für Immobilien auf als Frauen. Überraschend ist ein Blick auf die geschlechterspezifischen Unterschiede beim Immobilienkaufpreis der einzelnen Bundesländer. Von 444 Euro bis 112.195 Euro Preisunterschied ist alles vertreten.

Real I.S. veräußert „Listhaus“ in Leipzig

Real I.S. veräußert „Listhaus“ in Leipzig

Die Real I.S. AG hat den Büro- und Wohnkomplex „Listhaus“ in Leipzig veräußert. Das 1998 fertiggestellte und 39.000 Quadratmeter Mietfläche umfassende Mixed-Use Gebäude umfasst 95 Gewerbe- und 97 Wohneinheiten sowie 456 Tiefgaragen- und Außenstellplätze. 

Internationale Investoren rechnen mit geringeren Volumina bei Immobilieninvestments

Internationale Investoren rechnen mit geringeren Volumina bei Immobilieninvestments

Internationale professionelle Investoren rechnen damit, dass sich der Anteil der Immobilien an ihren Investments in den kommenden zwölf Monaten verringern wird. War dieser Anteil vor einem Jahr noch mit durchschnittlich 3,2 Prozent angegeben, so ging er nunmehr auf 2,5 Prozent zurück.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...