Themenseite Immobilienklima
>> Alle Themenseiten
Immobilienklima trübt sich im Dezember ein

Immobilienklima trübt sich im Dezember ein

Der von Jones Lang LaSalle herausgegebene King Sturge-Immobilienkonjunktur-Index für den Dezember zeigt, dass die allgemeine Verunsicherung auf dem deutschen Immobilienmarkt spürbar geworden ist. Mit einem Minus von 2,7 Prozent und 119,4 Zählerpunkten fällt der Indexwert auf einen Tiefstand im Jahr 2011.

King-Sturge-Index: Immobilien-Stimmung kühlt sich ab

King-Sturge-Index: Immobilien-Stimmung kühlt sich ab

Die Schuldenkrise in Europa drückt auf die Stimmung in der deutschen Immobilienwirtschaft. Der monatlich erhobene King Sturge Immobilienkonjunktur-Index gab im September zum zweiten Mal in Folge deutlich nach.

King-Sturge-Index: Stimmung in der Immobilienwirtschaft lässt deutlich nach

King-Sturge-Index: Stimmung in der Immobilienwirtschaft lässt deutlich nach

Die Turbulenzen auf den weltweiten Finanzmärkten hinterlassen auch in der deutschen Immobilienwirtschaft ihre Spuren. Der mittlerweile von Jones Lang LaSalle (JLL) erhobene King Sturge Immobilienkonjunktur-Index gab im Monat August deutlich nach.

Kolumnisten auf Cash.Online

King-Sturge-Index: Immobilienbranche positiv gestimmt

King-Sturge-Index: Immobilienbranche positiv gestimmt

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index weist für den Monat Juli einen Anstieg aus. Das Immobilienklima, das die Stimmung der Marktteilnehmer spiegelt, zog in diesem Zeitraum um 1,8 Prozent an.

King Sturge: 
Euphorie in der Immobilienwirtschaft lässt nach

King Sturge: 
Euphorie in der Immobilienwirtschaft lässt nach

Die anhaltenden globalen Unsicherheiten spiegeln sich in der Juni-Auswertung des monatlich erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index wider. Das Immobilienklima, das die Stimmung der Marktteilnehmer spiegelt, sackte um 3,3 Prozent ab.

King Sturge: Immobilienstimmung auf Allzeithoch

King Sturge: Immobilienstimmung auf Allzeithoch

Angesichts der positiven Wirtschaftsprognosen für Deutschland klettert auch die Stimmung in der Immobilienbranche auf ein neues Allzeithoch. In der Mai-Befragung des monatlich in Zusammenarbeit mit den Immobilienforschern von Bulwien Gesa erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index verzeichnet das umfragebasierte Immobilienklima ein Plus von drei Prozent und steigt von 144,6 auf 146,3 Zählerpunkte. 

Immo-Index: Vertrauen in Büroobjekte ist zurück

Immo-Index: Vertrauen in Büroobjekte ist zurück

Trotz anhaltender globaler Unsicherheiten verzeichnet das umfragebasierte Immobilienklima des monatlich erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index im April einen Anstieg um drei Prozent und erreicht mit 144,6 Zählerpunkten (Vormonat: 140,4) wieder den Höchstwert aus dem Februar 2011. Unter den Teilindizes hat das Büroklima den größten Anstieg verzeichnet.

Mehr Cash.

Globale Schocks trüben Immobilien-Stimmung

Globale Schocks trüben Immobilien-Stimmung

Die weltwirtschaftlichen Turbulenzen – Japan, Naher Osten, Euro – hinterlassen auch in der Immobilienwirtschaft ihre Spuren. So sinkt das umfragebasierte Immobilienklima in der März-Befragung des monatlich im Zusammenarbeit mit Bulwien Gesa erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index um 2,9 Prozent auf 140,4 Zählerpunkte. Die Stimmung unter den über 1.000 befragten Marktteilnehmern trübt sich somit in diesem Jahr erstmals ein.

Index: Immobilienstimmung auf neuem Allzeithoch

Index: Immobilienstimmung auf neuem Allzeithoch

Die Frühjahrsbelebung der deutschen Gesamtwirtschaft erfasst auch die Immobilienbranche. Dies zeigt der monatlich erhobene King Sturge Immobilienkonjunktur-Index in seiner Februar-Befragung von über 1.000 Marktteilnehmern an. Alle Teilindizes erreichen Höchststände, berichten die Immobilienberater, die die Daten in Zusammenarbeit mit den Immobilienforschern von Bulwien Gesa erheben.

King Sturge-Index: Immobilienklima sinkt zum zweiten Mal in Folge

King Sturge-Index: Immobilienklima sinkt zum zweiten Mal in Folge

Entgegen der erfolgreichen Entwicklung der gesamtdeutschen Wirtschaft hat sich die Stimmung in der Immobilienwirtschaft in der Dezember-Befragung des King Sturge-Immobilienkonjunktur-Index zum zweiten Mal in Folge leicht abgekühlt. Das umfragebasierte Immobilienklima ist um 1,6 Prozent auf aktuell 134,8 Zählerpunkte (Vormonat: 136,9) gesunken.

King-Sturge-Index: Stabile Stimmung in der Immobilienbranche

King-Sturge-Index: Stabile Stimmung in der Immobilienbranche

Die Markteinschätzung der Immobilienbranche bleibt auch angesichts der aktuellen Schuldenkrise in der Eurozone weitgehend stabil. Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index für den Monat November weist eine weiterhin positive Grundstimmung aus.

King Sturge: Immobilienklima auf Allzeithoch

King Sturge: Immobilienklima auf Allzeithoch

Die Stimmung in der deutschen Immobilienwirtschaft ist von großem Optimismus gekennzeichnet. Korrespondierend zur wirtschaftlichen Großwetterlage erreicht das umfragebasierte Immobilienklima des monatlich von King Sturge und Bulwien Gesa erhobenen Immobilienkonjunktur-Index im Oktober ein neues Allzeithoch von 137 Zählerpunkten. Der Anstieg um 8,5 Prozent beruht zu großen Teilen auf dem Ertragsklima, das die Erwartungen in der Miet- und Ertragsentwicklung spiegelt.

King Sturge Immobilienindex: Branche ist optimistisch

King Sturge Immobilienindex: Branche ist optimistisch

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft beflügelt nach Angaben des Immobilienberaters King Sturge auch die Stimmung in der Immobilienbranche. Das umfragebasierte Immobilienklima des monatlich ermittelten King Sturge Immobilienkonjunktur-Index stieg im September um 5,1 Prozent auf 126,3 Zählerpunkte.

King-Sturge-Index: Immobilienklima auf Allzeithoch

King-Sturge-Index: Immobilienklima auf Allzeithoch

Das Stimmungshoch in der Immobilienwirtschaft hält in der August-Befragung des monatlich erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index an. Mit 120,2 Zählerpunkten erreicht das umfragebasierte Immobilienklima einen neuen Rekord seit dem Beginn der Erhebung im Januar 2008.

King-Sturge-Index: Immobilienbranche in Hochstimmung

King-Sturge-Index: Immobilienbranche in Hochstimmung

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index ist auf das höchste Niveau seit Anfang 2008 gestiegen. Immobilienklima und Immobilienkonjunktur erreichen fast genau die Werte, die sie zu Beginn der Erhebung im Januar 2008 verzeichneten.

Immobilien-Index: Stimmung auf Vorkrisenniveau

Immobilien-Index: Stimmung auf Vorkrisenniveau

Die Immobilienbranche ist wieder so zuversichtlich wie vor dem Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise. Das umfragebasierte Immobilienklima des monatlich ermittelten King Sturge Immobilienkonjunktur-Index steigt im Juni um 4,9 Prozent und erreicht mit 104 Zählerpunkten (Vormonat: 99,2) erstmals seit März 2008 einen neuen Höchststand.

Immo-Index: Optimismus verliert an Schwung

Immo-Index: Optimismus verliert an Schwung

Die gesamtwirtschaftliche Ernüchterung erreicht im Mai auch die Immobilienbranche. Als Spiegelbild der Branchenstimmung hat das umfragebasierte Immobilienklima in der Mai-Erhebung des King Sturge Immobilienkonjunktur-Index einen deutlichen Dämpfer erhalten.

King Sturge: Immobilienklima zieht wieder an

King Sturge: Immobilienklima zieht wieder an

Der monatlich von King Sturge in Zusammenarbeit mit Bulwien Gesa erhobene Immobilienkonjunktur-Index hat im Februar – nach einem Abfall der Klimawerte zu Jahresbeginn – wieder den Wachstumskurs des Vorjahres aufgenommen – allerdings mit nachlassender Dynamik. Dies geht aus der Befragung von rund 1.000 Marktteilnehmern hervor.

King Sturge: Immobilienklima sinkt erstmals seit einem Jahr

King Sturge: Immobilienklima sinkt erstmals seit einem Jahr

Die Januar-Werte des King-Sturge-Immobilienkonjunkturindex weisen erstmals seit zwölf Monaten einen rückläufigen Trend aus. Demnach sank das Stimmungsbarometer „Immobilienklima“ von 85,1 auf 82,9 Zählerpunkte.

Immobilienklima verbessert – Wolken bleiben

Immobilienklima verbessert – Wolken bleiben

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index verzeichnet im November einen weiteren Anstieg fast aller Klimaindikatoren. Wie schon in der Oktober-Auswertung sind die befragten Immobilienexperten in der Bewertung der Marktlage aberzurückhaltend, da die Gefahr weiterer Rückschläge noch nicht gebannt ist.

Zartes Pflänzchen Stimmungsaufschwung

Zartes Pflänzchen Stimmungsaufschwung

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index setzt im Oktober seinen Aufwärtstrend kontinuierlich, doch mit weniger Wachstumsdynamik als im Vormonat fort.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Hanse Merkur: “Herausragendes Neugeschäftswachstum in allen Vertriebswegen”

Die Hanse Merkur hat 2019 mit einem herausragenden Neugeschäftswachstum in allen Vertriebswegen abgeschlossen. Insbesondere die Geschäftsfelder Gesundheit und Pflege (plus 10,4 Prozent) sowie Risiko- und Altersvorsorge (plus 62,5 Prozent) hatten einen großen Anteil an diesem Ergebnis. Die Brutto-Beitragseinnahme  stieg um 11,7 Prozent beziehungsweise 238,8 Millionen Euro auf 2.288 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Online-Portale von Immobilienmaklern im Test

Besonders in den Großstädten gilt: Wohnraum ist knapp und die Suche nach einer neuen Immobilie – sei es zur Miete oder zum Kauf – zerrt an den Nerven. Wer dabei auf professionelle Hilfe setzt, kann sich neben überregionalen Makler-Ketten auch an einen der zahlreichen Anbieter vor Ort wenden, die mit der regionalen Situation und den Marktpreisen bestens vertraut sein sollten. Ob die Websites der Makler vor Ort eine Verbraucherempfehlung sind, zeigt ein Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

mehr ...

Investmentfonds

EY-Prüfberichte zu Wirecard könnten bald eingesehen werden

Gläubiger und Aktionäre haben unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, die normalerweise streng geheimen Abschlussberichte von Wirtschaftsprüfern einzusehen. Das könnte im Fall Wirecard große Bedeutung haben, sagt Wirtschaftsprofessor Kai-Uwe Marten von der Universität Ulm.

mehr ...

Berater

Blau Direkt will den LV-Bereich stärken

Der Lübecker Maklerpool Blau Direkt hat Bastian Paulsen zum Head of Life Insurance ernannt. In Zusammenarbeit mit dem Maklerpool Wifo soll er den Bereich Lebensversicherung stärken.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Umsatz gestiegen, Kurse gefallen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im Juni bezüglich der Anzahl der Transaktionen und des Nominalumsatzes eine leichte Belebung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds. Der Durchschnittskurs sank hingegen zum dritten Mal in Folge.

mehr ...

Recht

Urteil: Haushaltsführungsschaden kennt keine Altersgrenze

Nach einem Verkehrsunfall kann man Anspruch auf eine vierteljährlich zu zahlende Rente haben – der sogenannte Haushaltsführungsschaden. Diese Zahlung ist nicht auf ein Höchstalter begrenzt. Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt hervor (Aktenzeichen: 22 U 82/18), von der die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

mehr ...