Themenseite Immobilienkonjunktur
>> Alle Themenseiten
King-Sturge-Index: Immobilien-Stimmung kühlt sich ab

King-Sturge-Index: Immobilien-Stimmung kühlt sich ab

Die Schuldenkrise in Europa drückt auf die Stimmung in der deutschen Immobilienwirtschaft. Der monatlich erhobene King Sturge Immobilienkonjunktur-Index gab im September zum zweiten Mal in Folge deutlich nach.

King-Sturge-Index: Stimmung in der Immobilienwirtschaft lässt deutlich nach

King-Sturge-Index: Stimmung in der Immobilienwirtschaft lässt deutlich nach

Die Turbulenzen auf den weltweiten Finanzmärkten hinterlassen auch in der deutschen Immobilienwirtschaft ihre Spuren. Der mittlerweile von Jones Lang LaSalle (JLL) erhobene King Sturge Immobilienkonjunktur-Index gab im Monat August deutlich nach.

King Sturge: 
Euphorie in der Immobilienwirtschaft lässt nach

King Sturge: 
Euphorie in der Immobilienwirtschaft lässt nach

Die anhaltenden globalen Unsicherheiten spiegeln sich in der Juni-Auswertung des monatlich erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index wider. Das Immobilienklima, das die Stimmung der Marktteilnehmer spiegelt, sackte um 3,3 Prozent ab.

Kolumnisten auf Cash.Online

Globale Schocks trüben Immobilien-Stimmung

Globale Schocks trüben Immobilien-Stimmung

Die weltwirtschaftlichen Turbulenzen – Japan, Naher Osten, Euro – hinterlassen auch in der Immobilienwirtschaft ihre Spuren. So sinkt das umfragebasierte Immobilienklima in der März-Befragung des monatlich im Zusammenarbeit mit Bulwien Gesa erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index um 2,9 Prozent auf 140,4 Zählerpunkte. Die Stimmung unter den über 1.000 befragten Marktteilnehmern trübt sich somit in diesem Jahr erstmals ein.

King-Sturge-Index: Immobilienbranche in Hochstimmung

King-Sturge-Index: Immobilienbranche in Hochstimmung

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index ist auf das höchste Niveau seit Anfang 2008 gestiegen. Immobilienklima und Immobilienkonjunktur erreichen fast genau die Werte, die sie zu Beginn der Erhebung im Januar 2008 verzeichneten.

Immo-Index: Optimismus verliert an Schwung

Immo-Index: Optimismus verliert an Schwung

Die gesamtwirtschaftliche Ernüchterung erreicht im Mai auch die Immobilienbranche. Als Spiegelbild der Branchenstimmung hat das umfragebasierte Immobilienklima in der Mai-Erhebung des King Sturge Immobilienkonjunktur-Index einen deutlichen Dämpfer erhalten.

King-Sturge-Index: Immobilienbranche optimistischer

King-Sturge-Index: Immobilienbranche optimistischer

Der Immobilienkonjunktur-Index des Maklerunternehmens King Sturge weist eine deutliche Aufbruchstimmung in der deutschen Immobilienwirtschaft aus. Das umfragebasierte Immobilienklima, Indikator der Branchenstimmung, verzeichnet in der März-Befragung des Index einen deutlichen Anstieg um 6,5 Prozent auf 90 Zählerpunkte und erreicht damit seinen höchsten Wert seit August 2008.

Mehr Cash.

King Sturge: Immobilienklima zieht wieder an

King Sturge: Immobilienklima zieht wieder an

Der monatlich von King Sturge in Zusammenarbeit mit Bulwien Gesa erhobene Immobilienkonjunktur-Index hat im Februar – nach einem Abfall der Klimawerte zu Jahresbeginn – wieder den Wachstumskurs des Vorjahres aufgenommen – allerdings mit nachlassender Dynamik. Dies geht aus der Befragung von rund 1.000 Marktteilnehmern hervor.

Zartes Pflänzchen Stimmungsaufschwung

Zartes Pflänzchen Stimmungsaufschwung

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index setzt im Oktober seinen Aufwärtstrend kontinuierlich, doch mit weniger Wachstumsdynamik als im Vormonat fort.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

“Unsere Wettbewerber sind heute Google, Amazon und Co.”

Im Rahmen des 2. Digital Day, veranstaltet durch Cash., sprachen wir mit dem Vertriebsvorstand der DFV Deutschen Familienversicherung, Stephan Schinnenburg, über den digitalen Transformationsprozess der Versicherungsbranche, die Strategien der DFV und die Wünsche der Vermittler und Kunden in Sachen Antragsprozess und Leistungsabwicklung. Der Talk im Video

mehr ...

Immobilien

Auch ohne Eigenkapital zum Traumhaus?

Noch nie waren die Zinsen so niedrig wie zurzeit und viele Deutsche möchten sich die günstigen Konditionen sichern – auch ohne Eigenkapital. Doch so verlockend eine Vollfinanzierung klingt, zukünftige Eigenheimbesitzer müssen bei dieser Variante auch die Nachteile berücksichtigen.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap erwirbt Mixed-Use-Immobilie in Dresdner Zentrum

Der Asset Manager Wealthcap hat die gemischt genutzte Immobilie „Haus am Postplatz” in Dresden mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 18.000 Quadratmetern erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...