Themenseite Immobilienkredite
>> Alle Themenseiten
Interhyp: Unsicherheiten halten Zinsen für Immobilienkredite tief

Interhyp: Unsicherheiten halten Zinsen für Immobilienkredite tief

Das Bauzins-Trendbarometer sieht kurzfristig gleichbleibend niedrige Konditionen und erwartet auch auf Jahressicht nur begrenztes Aufwärtspotenzial bei Immobilienkrediten. Für Immobilienkäufer bleibt das Zinsumfeld weiter attraktiv.

EZB: Kreditnachfrage in der Eurozone steigt weiter

EZB: Kreditnachfrage in der Eurozone steigt weiter

In der Eurozone ist die Nachfrage nach Bankkrediten nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) in den Sommermonaten weiter gestiegen. Dies betrifft auch Immobiliendarlehen. Die Banken haben demnach die Standards für die Kreditvergabe gelockert.

34i Gewo: DIHK-Registrierungen steigen weiter

34i Gewo: DIHK-Registrierungen steigen weiter

Zu Jahresbeginn 2018 sind fast 50.000 Immobiliendarlehensvermittler gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) registriert. Vor einem Jahr waren es etwas mehr als 22.000.

Kolumnisten auf Cash.Online

34i Gewo: DIHK-Registrierungen nehmen weiter zu

34i Gewo: DIHK-Registrierungen nehmen weiter zu

Aktuell sind fast 50.000 Immobiliendarlehensvermittler gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) im Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) erfasst. Vor einem Jahr waren es noch knapp 11.000 und zu Jahresbeginn 2017 über 22.000. Experten hatten ursprünglich etwa 25.000 34i-Vermittler erwartet.

WIKR: Das müssen Vermittler und Verbraucher wissen

WIKR: Das müssen Vermittler und Verbraucher wissen

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) hat zu umfangreichen neuen Regelungen für die Vermittlung von Immobilienkrediten an Verbraucher geführt. Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen. Gastbeitrag von Norman Wirth, Kanzlei Wirth-Rechtsanwälte

34i Gewo: Fast 50.000 Immobiliardarlehensvermittler

34i Gewo: Fast 50.000 Immobiliardarlehensvermittler

Derzeit sind fast 50.000 Immobiliendarlehensvermittler gemäß Paragraf 34 i Gewerbeordnung (GewO) im Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) erfasst. Ihre Anzahl hat sich damit seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt.

KfW-Förderkredite auf zweithöchstem Stand seit Finanzkrise

KfW-Förderkredite auf zweithöchstem Stand seit Finanzkrise

Die staatliche KfW Bank hat das zweithöchste Fördervolumen seit der Finanzkrise ausgereicht. Insbesondere die Bereiche Baufinanzierung und Umwelt- und Klimaschutz verbuchten hohe Wachstumsraten.

Mehr Cash.

34i GewO: Bald endet die Übergangsfrist für Bestandsvermittler

34i GewO: Bald endet die Übergangsfrist für Bestandsvermittler

Die vom Gesetzgeber eingeräumte Übergangsfrist für Vermittler mit einer Erlaubnis nach Paragraf 34c Gewerbeordnung (GewO) endet bald. Nach dem 21. März 2017 dürfen auch “Alte Hasen” nur noch mit einer gültigen 34i-Erlaubnis Immobiliardarlehen an Verbraucher vermitteln.

34i Gewo: Über 22.000 registrierte Vermittler

34i Gewo: Über 22.000 registrierte Vermittler

Zum Jahresanfang 2017 waren mehr als 22.000 Immobiliardarlehensvermittler gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) im Register des Deutsche Industrie- und Handelskammertages (DIHK) eingetragen. Die Zahl der Registrierungen hat sich damit seit Ende des dritten Quartals 2016 verdoppelt.

“Ewiges Widerrufsrecht”: BGH präzisiert Anforderungen an Kreditverträge

“Ewiges Widerrufsrecht”: BGH präzisiert Anforderungen an Kreditverträge

Eine Widerrufsbelehrung zu einem Immobiliendarlehen ist nicht schon deshalb unwirksam, weil sie den Beginn der Frist für den Widerruf von der Mitteilung bestimmter Angaben abhängig macht. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag im schriftlichen Verfahren entschieden, wie in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

34i Gewo: Registrierungen steigen deutlich

34i Gewo: Registrierungen steigen deutlich

Aktuell sind fast 11.000 Immobiliardarlehensvermittler gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) im Register des Deutsche Industrie- und Handelskammertages (DIHK) erfasst. Damit ist ihre Zahl in den letzten drei Monaten deutlich gestiegen. Experten erwarten, dass die Zahl der Registrierungen bis zum 21. März 2017 auf 25.000 steigt.

34i GewO: Die zehn häufigsten Irrtümer

34i GewO: Die zehn häufigsten Irrtümer

Seit über sechs Monaten ist der Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) in Kraft. Die Regelungen sind umfangreich: Fristen sind zu beachten und gesetzliche Verpflichtungen einzuhalten. Die Vielzahl von Vorgaben kann zu Irrtümern und Missverständnissen führen – die zehn Häufigsten im Überblick. Gastbeitrag von Norman Wirth, Kanzlei Wirth-Rechtsanwälte

Unions-Finanzpolitiker: Maas muss Immobilienkredit-Regeln nachbessern

Unions-Finanzpolitiker: Maas muss Immobilienkredit-Regeln nachbessern

Ein halbes Jahr nach der Einführung schärferer Regeln für Immobilienkredite werden auch in der Koalition Forderungen nach Nachbesserungen laut.

34i GewO: Rund 1.400 registrierte Vermittler

34i GewO: Rund 1.400 registrierte Vermittler

Seit dem 7. Mai 2016 können Vermittler von Wohnimmobilienkrediten eine Erlaubnis gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) beantragen. Zum Ende des ersten Halbjahrs waren bereits 1.379 34i-Vermittler im Register des Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) registriert.

34i Gewo: Going Public informiert via Youtube

34i Gewo: Going Public informiert via Youtube

Der Berliner Schulungsanbieter Going Public – Akademie für Finanzberatung hat auf seinem YouTube-Kanal kurze Videos veröffentlicht, die Vermittler und Berater von Immobiliardarlehen über die Anforderungen der Paragrafen 34i Gewebeordnung (GewO) informieren.

34i GewO: ImmVermV in Kraft

34i GewO: ImmVermV in Kraft

Am 7. Mai 2016 ist die “Verordnung über Immobiliardarlehensvermittlung (ImmVermV)” in Kraft getreten. Vermittler können nun eine Erlaubnis gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) beantragen. Die Übergangsfrist für 34c-Vermittler endet am 20. März 2017.

“Zeitliche Begrenzung des Widerrufsjokers zu begrüßen”

“Zeitliche Begrenzung des Widerrufsjokers zu begrüßen”

Über die Konsequenzen der neuen Wohnimmobilienkreditrichtlinie und die Anforderungen an die Berater sprach Cash. mit Dieter Pfeiffenberger, Bereichsvorstand Immobilienfinanzierung Postbank/DSL Bank.

34i GewO: Verhandlung im Bundesrat

34i GewO: Verhandlung im Bundesrat

Zur Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie muss die Verordnung über Immobiliardarlehensvermittlung (ImmVermV) den Bundesrat passieren. Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, wird es im April so weit sein.

“Verbraucher sollten Darlehensverträge schnellstmöglich prüfen lassen”

“Verbraucher sollten Darlehensverträge schnellstmöglich prüfen lassen”

Cash.Online sprach mit Bernd Schatz, Geschäftsführer der Finanzkanzlei am See, über die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie, Fallstricke für Vermittler und die Anpassung des Widerrufsrechts. 

Bundesregierung rudert bei Immobilien-Darlehensvermittlung zurück

Bundesregierung rudert bei Immobilien-Darlehensvermittlung zurück

Am 26. Februar 2016 hat der Bundesrat den Weg für das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie freigemacht. Wie vom AfW gefordert, hat die Bundesregierung die Anforderung an Immobiliardarlehensvermittler für das Erreichen der Alte-Hasen-Regelung an die übliche Verwaltungspraxis angepasst.

34i GewO: Jeder Zweite will Erlaubnis beantragen

34i GewO: Jeder Zweite will Erlaubnis beantragen

Rund die Hälfte der in Deutschland tätigen Vermittler will künftig eine Erlaubnis zur Vermittlung von Immobiliardarlehen gemäß Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) beantragen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des  AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hervor.

Wohnimmobilienkreditrichtlinie: Baufi-Vermittler oder Tippgeber?

Wohnimmobilienkreditrichtlinie: Baufi-Vermittler oder Tippgeber?

Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie wird den Baufi-Vertrieb verändern. Sie wird sich darauf auswirken, wie Interessenten akquiriert und erfolgreich zu Kunden konvertiert werden. Wer Neukundenpotenzial hat, jedoch die Investitionen zur Spezialisierung nicht eingehen möchte, kann mit einem Tippgebermodell gut beraten sein.

“Vermittler bleiben auf Erfolgskurs”

“Vermittler bleiben auf Erfolgskurs”

Cash. sprach mit Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG, über das Geschäftsmodell der Baufinanzierungsplattform und Trends am Markt für Immobilienfinanzierungen.

Qualitypool rät Baufi-Vermittlern zur Überprüfung der Gewerbeerlaubnis

Qualitypool rät Baufi-Vermittlern zur Überprüfung der Gewerbeerlaubnis

Qualitypool rät Vermittlern von Baufinanzierungen dazu, zeitnah zu überprüfen, ob sie sowohl eine Genehmigung zur Darlehensvermittlung als auch zur Immobilienvermittlung besitzen. Grundlage dieser Empfehlung ist der Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Risikolebensversicherung: Raucher zahlen ordentlich drauf

Wer einen Baukredit abzahlt oder Alleinverdiener der Familie ist, für den kann eine Risikolebensversicherung sinnvoll sein. Die Versicherung zahlt im Todesfall eine festgelegte Summe an die Hinterbliebenen. Finanztip hat die Preise für 30 Musterkunden für verschiedene Laufzeiten, Berufe und Hobbys abgefragt. Für eine Versicherungssumme von 200.000 Euro über 20 Jahre lagen die Beiträge meist zwischen 100 bis 400 Euro im Jahr – in einigen Fällen verlangten Anbieter aber mehr als 1.000 Euro. 

mehr ...

Immobilien

„Die traditionelle Innenstadt wird niemals sterben“

Die Hamburger Innenstadt benötigt dringend eine Reurbanisierung, da die Innenstadt an Attraktivität zum Wohnen verloren habe. Vier Schlüssel dienen zum Erfolg der Maßnahmen: Mehr Wohnen, Hotel, Gastronomie und Entertainment. Ein Kommentar von Richard Winter, Niederlassungsleiter von JLL Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Pflegekosten: Nur jeder Zweite wäre bereit, Einkommen und Rücklagen zur Finanzierung einzusetzen

Zwei Drittel aller Deutschen unterschätzen den Anteil, den man für professionelle Pflege aus eigener Tasche bezahlen muss, so eine repräsentative Umfrage. Knapp jeder Zweite meint, dass die gesetzliche Pflegeversicherung alle Kosten trägt – ein fataler Irrtum.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...