Themenseite IMX
>> Alle Themenseiten
IMX: Angebotspreise für Wohneigentum steigen im Februar weiter

IMX: Angebotspreise für Wohneigentum steigen im Februar weiter

Im Februar sind die Angebotspreise für Wohnimmobilien weiter angestiegen, insbesondere in den deutschen Metropolen. Dort steigen die Kaufpreise inzwischen stärker als die Mietpreise. Das zeigt der aktuelle Immobilienindex IMX von Immobilienscout24.

IMX: Angebotspreise im Bestand auf Höchststand

IMX: Angebotspreise im Bestand auf Höchststand

Die Angebotspreise für Bestandsimmobilien sind im letzten Quartal 2011 wieder stark angestiegen. Das zeigt die jüngste Auswertung des IMX Immobilien-Angebotspreisindex von Immobilienscout 24.

IMX-Index: Korrektur bei Neubaupreisen

IMX-Index: Korrektur bei Neubaupreisen

Der Immobilienindex IMX weist einen Rückgang der deutschlandweiten Neubaupreise für Wohnimmobilien im Monat November aus. In den Top-Metropolen sei dagegen ein weiterer Anstieg zu beobachten, so das Portal Immobilienscout 24.

Kolumnisten auf Cash.Online

IMX: Leichte Abkühlung am Wohnimmobilienmarkt

IMX: Leichte Abkühlung am Wohnimmobilienmarkt

Erstmals in diesem Jahr sind die Angebotspreise für Bestandsimmobilien im dritten Quartal leicht gesunken. Hohe Baukosten und Grundstückspreise sorgen jedoch für ein weiteres Ansteigen der Neubaupreise. Das zeigt der Angebotspreisindex IMX von Immobilienscout 24.

IMX-Index: Neubaupreise ziehen an

IMX-Index: Neubaupreise ziehen an

Die Angebotspreise für Neubauwohnungen sind im Juli bundesweit um zwei Prozentpunkte angestiegen. Das zeigt der Preisindex IMX, den das Online-Portal Immobilienscout24 auf Basis von über zehn Millionen Angeboten bildet.

Preise für Wohneigentum ziehen weiter an

Preise für Wohneigentum ziehen weiter an

Die Angebotspreise für Wohnimmobilien sind im zweiten Quartal 2011 weiter gestiegen – trotz Stagnation in den Top-Standorten der großen Metropolen. Das zeigt der Preisindex IMX, den das Online-Portal Immobilienscout24 auf Basis von über zehn Millionen Angeboten bildet.

Preise für Neubau- und Bestandsobjekte legen zu

Preise für Neubau- und Bestandsobjekte legen zu

Die Angebotspreise für Wohnungen und Häuser in Deutschland sind im Mai dieses Jahres wieder leicht gestiegen. Diese Entwicklung weist der von dem Portal Immobilienscout 24 monatlich erhobene Angebotsindex IMX aus.

Mehr Cash.

Preise für Neubauwohnungen geben leicht nach

Preise für Neubauwohnungen geben leicht nach

Die Angebotspreise für Neubauwohnungen in Deutschland sind im April 2011 erstmals seit langem wieder leicht gesunken. Diese Entwicklung weist der Angebotspreisindex IMX des Portals Immobilienscout 24 aus.

IMX 2010: Neubaupreise stabil, leichte Abschläge im Bestand, München top

IMX 2010: Neubaupreise stabil, leichte Abschläge im Bestand, München top

Das Wohnimmobilienjahr 2010 erweist sich rückblickend als sehr stabil. Vor allem die Neubaupreise konnten im Bundesdurchschnitt ihr Preisniveau weitgehend halten. Im Bestand sind leichte Preisabschläge zu beobachten. Deutliche Preiszuwächse gab es in München. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Angebotspreisindex IMX des Portals Immobilienscout 24. 

IMX: Hauspreise wieder im Aufwind

IMX: Hauspreise wieder im Aufwind

Die Preiskurve für neu gebaute Häuser zeigt erstmals seit April wieder nach oben. Das zeigt der von dem Internetmarktplatz Immobilienscout 24 gebildete Angebotsindex IMX.

IMX: Immobilienpreise stabilisieren sich im Oktober

IMX: Immobilienpreise stabilisieren sich im Oktober

Nachdem der IMX in den letzten Monaten leicht rückläufige Angebotspreise für Immobilien gespiegelt hat, zeigt der Oktober erste Anzeichen für eine Stabilisierung. Am deutlichsten ist der Trend bei Wohnhäusern im Bestand zu beobachten. Das zeigt der aktuelle auf Basis von über acht Millionen Immobilienangeboten auf dem Internetmarktplatz Immobilienscout 24 gebildete Angebotsindex. 

IMX: Immobilienpreise sinken im dritten Quartal

IMX: Immobilienpreise sinken im dritten Quartal

Die Angebotspreise für Wohnimmobilien in Deutschland sind laut dem aktuellen von Immobilienscout24 ermittelten Index IMX auch im dritten Quartal rückläufig. Damit setzt sich der Trend der Vormonate weiter fort. Lediglich bei Häusern im Bestand scheint die Preisuntergrenze erreicht zu sein. Der IMX wird auf Basis von über acht Millionen Immobilienangeboten gebildet.

IMX: Weiter leicht rückläufige Immobilienpreise

IMX: Weiter leicht rückläufige Immobilienpreise

Der Trend zu leicht rückläufigen Preisen in allen Segmenten des Wohnimmobilienmarktes, der sich bereits im zweiten Quartal gezeigt hat, setzt sich auch in diesem Monat weiter fort. Dies zeigt der IMX-Immobilienpreisindex für August des Portals Immobilienscout 24.

IMX-Index: Preise für Wohneigentum leicht rückläufig

IMX-Index: Preise für Wohneigentum leicht rückläufig

Der Wohnimmobilienindex IMX des Portals ImmobilienScout24 weist für den Monat Juli einen leichten Rückgang der Preise für Wohnimmobilien aus. Demnach ist das Niveau für Wohnungen und Wohnhäuser aus Bestand und Neubau im Vergleich zum Vormonat um 0,4 bis 0,6 Prozent gesunken.

IMX: Stabilisierung der Preise für Kaufimmobilien

IMX: Stabilisierung der Preise für Kaufimmobilien

Die Märkte für Wohnimmobilien in Deutschland haben sich im zweiten Quartal 2010 zunehmend beruhigt. Während die hohen Preise für Neubauten leicht zurückgehen, ist bei Bestandsimmobilien, die in manchen Lagen zuletzt an Wert verloren hatten, nun eine Stabilisierung eingetreten. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Immobilienindex IMX von ImmobilienScout24.

Immobilienscout24 und RWI bauen Kooperation aus

Immobilienscout24 und RWI bauen Kooperation aus

Das Immobilienportal Immobilienscout24 und das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren. Geplant sind gemeinsame Projekte in den Bereichen Methodik, Forschung und Prognose.

IMX: Immobilienpreise im Osten unter Druck

Preisverfall-hausmarkt-immobilienpreise-unter-druck in

Während in den alten Bundesländern zahlreiche Spitzenlagen für Stabilität bei den Kaufpreisen für Wohnimmobilien sorgen, geraten die Preise im Osten Deutschlands zunehmend unter Druck. Lediglich Neubauwohnungen in den neuen Bundesländern erweisen sich als robust. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Immobilienindex IMX von Immobilienscout 24, der auf Basis von über acht Millionen Immobilienangeboten gebildet wird.

IMX zeigt Abkühlung auf dem Bestandshausmarkt

IMX zeigt Abkühlung auf dem Bestandshausmarkt

Die Aprilausgabe des neuen Immobilienindex IMX des Internetportals Immobilienscout 24 zeigt bei Wohnhäusern im Bestand im letzten Monat einen Preisrückgang von minus 1,3 Prozent. Im selben Zeitraum sind die Preise von Bestandswohnungen stabil geblieben (plus 0,1 Prozent). Häuser und Wohnungen im Neubaubereich verzeichnen weiterhin leichte Preissteigerungen.

IMX Immobilienindex: Wohnimmobilienpreise leicht gestiegen

IMX Immobilienindex: Wohnimmobilienpreise leicht gestiegen

Die Internetplattform Immobilienscout24, Berlin, hat erstmals eine Auswertung ihres neu begründeten Immobilienindex IMX vorgelegt. Demnach verzeichnet der deutsche Markt für Wohnimmobilien leichte Preissteigerungen in allen Segmenten. Das weiterhin günstige Zinsniveau für Immobilienkredite stimuliere die Nachfrage bei gleichzeitig leicht sinkendem Angebot.

Immobilienscout24 legt Preisindex auf

Immobilienscout24 legt Preisindex auf

Die Internetplattform Immobilienscout24 hat einen neuen Immobilien-Preisindex entwickelt. Der IMX basiert auf über acht Millionen Immobilienangeboten, die seit 2004 auf dem Portal inseriert wurden. Monatlich kommen eigenen Angaben zufolge rund 150.000 Objekte neu hinzu.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzinsen: Mehr als 300 Banken und Sparkassen erheben Strafzinsen auf Einlagen

Die Negativzins-Welle, die im Moment auf Sparer zurollt, hat in den vergangenen Wochen deutlich an Dynamik gewonnen. Allein im Oktober haben bislang mehr als 20 Banken und Sparkassen ein sogenanntes Verwahrentgelt für private Einlagen auf dem Tagesgeld- oder Girokonto eingeführt. Seit Jahresanfang sind rund 150 Geldhäuser diesem Schritt gefolgt.

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...