Themenseite Inflation
>> Alle Themenseiten
Chili-con-Carne-Index: Steuersenkung bremst Teuerungsrate

Chili-con-Carne-Index: Steuersenkung bremst Teuerungsrate

Die dritte Erhebung des Chili-con-Carne-Index zeigt: Die Mehrwertsteuersenkung bringt Bewegung in die Preise – und wird weitgehend an die Kunden weitergegeben.

Axa IM: Die Inflation ist nicht tot

Axa IM: Die Inflation ist nicht tot

In vielen Industrieländern steigen die Verbraucherpreise seit Jahrzehnten kaum noch. Oft heißt es, die Inflation sei tot – zumindest in den großen Volkswirtschaften. Die Teuerung in vielen großen Volkswirtschaften ist im historischen Vergleich tatsächlich sehr niedrig, und die Corona-Krise dürfte den Preisanstieg in nächster Zeit weiter dämpfen. Tot sei sie aber mitnichten, sagt Axa IM.

Jahrzehntelange Inflationstrends kehren sich um

Jahrzehntelange Inflationstrends kehren sich um

Eine Analyse zu Veränderungen bei der Inflationsentwicklung von David Hooker, Senior Portfolio Manager bei Insight Investment in Zusammenarbeit mit der Global Macro Research Group von Insight unter der Leitung von Gareth Colesmith, Head of Global Rates and Macro Research.

Kolumnisten auf Cash.Online

IW: Corona lässt die Preise fallen

IW: Corona lässt die Preise fallen

14 EU-Länder verzeichneten im Mai im Zuge der Corona-Pandemie eine negative Inflationsrate. In Deutschland liegt die Inflation im Juni bei 0,9 Prozent. Was auf den ersten Blick eine gute Nachricht zu sein scheint, kann gravierende Folgen haben, so das IW.

Inflation in Lauerstellung: Wann schlägt sie zu?

Inflation in Lauerstellung: Wann schlägt sie zu?

Mit viel Geld gehen die meisten Staaten gegen die Folgen der Pandemie vor. Rund 8.000 Milliarden US-Dollar sind bereits zugesagt, weitere Programme werden aufgelegt. Eigentlich ein optimaler Nährboden für Inflation. „Trotzdem sehen wir noch keine erhöhte Inflationsgefahr – sie wartet und lauert auf ihre Gelegenheit“, sagt Ivan Mlinaric, Geschäftsführer der Quant.Capital Management GmbH.

“Chili-con-Carne-Index” misst Inflation

“Chili-con-Carne-Index” misst Inflation

Um die gegenwärtige Inflationsrate zu messen, haben Wissenschaftler der Universität Hohenheim den „Chili-con-Carne-Index“ entwickelt.

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

Mehr Cash.

Zentralbanken „tanzen um das goldene Inflationsziel“

Zentralbanken „tanzen um das goldene Inflationsziel“

Die Preisstabilität gehört zu den vorrangigen Zielen moderner Politik der Zentralbanken. Lange gilt es, Inflationsraten über zwei Prozent zu vermeiden. Das zunehmende Risiko der Deflation – die in engem Zusammenhang mit einem schwachen Wirtschaftswachstum gesehen wird – machte aus einem eher asymmetrischen Ziel von „nicht mehr als zwei Prozent“ inzwischen ein Punktziel der Inflation für die Notenbanken. Ein Kommentar von Tilmann Galler, globaler Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management.

So hoch ist die Inflation in Deutschland

So hoch ist die Inflation in Deutschland

Verbraucher mussten hierzulande laut Statistischem Bundesamt im Juli 1,7 Prozent mehr für Produkte bezahlen als noch im Vorjahresmonat.

Inflation in Deutschland gesunken

Inflation in Deutschland gesunken

Die Verbraucherpreise sind im März um 1,3 Prozent im Vergleich zu Februar gestiegen. Damit liegt die März-Inflation unter den Teuerungsraten von Januar und Februar. Deutlich gestiegen sind allerdings die Preise für Energie.

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche Meldungen sind bei unseren Lesern am besten angekommen? Diese Frage stellt sich die Cash.-Redaktion jeden Freitag und teilt die Antwort wiederum mit ihren Lesern. Das waren diese Woche die beliebtesten fünf Artikel im Ressort Investmentfonds:

Wie sich Anleger vor Inflation schützen können

Wie sich Anleger vor Inflation schützen können

Den meisten Deutschen ist nicht bewusst, welchen Teil ihres Ersparten die Inflation vernichtet. So erklärt sich auch, dass viele noch immer auf die falschen Spar- und Anlageformen setzen. So können Sparer ihr Vermögen vor der Entwertung schützen:

Sparschwein gefragter als Aktiendepot

Sparschwein gefragter als Aktiendepot

Immer mehr Deutsche verwahren ihre Ersparnisse zu Hause, so eine Umfrage der Postbank. Warum Geld zur Bank tragen, wenn es auf den meisten Konten keine Zinsen bringt? Bei einer Inflationsrate von aktuell zwei Prozent verlieren die Ersparnisse so allerdings an Wert.

Zeigt Inflation wieder ihre hässliche Fratze?

Zeigt Inflation wieder ihre hässliche Fratze?

Die Happy Hour am Kapitalmarkt – so die Angst vieler Anleger – scheint vorbei zu sein, dafür aber sein Untergang nah. Denn die Inflation werde nach einer gefühlten Ewigkeit wieder sprießen wie Unkraut im Frühling. Und dann würde das Ungemach beginnen. Die Halver-Kolumne

Kein Revival der Inflation

Kein Revival der Inflation

Die Inflation hat in der Eurozone zuletzt nur ein kurzes Gastspiel gegeben. Carsten Mumm von der Privatbank Donner & Reuschel sagt, warum kurzfristig ein Anziehen der Teuerungsrate unwahrscheinlich ist.

Lange Wende am Rentenmarkt

Lange Wende am Rentenmarkt

Die Zinswende wird schon seit einigen Jahren prognostiziert, aber der Abschied von der unkonventionellen Geldpolitik gestaltet sich schwieriger als erwartet.

Inflation: Höchste Rate seit mehr als zwei Jahren

Inflation: Höchste Rate seit mehr als zwei Jahren

In der Eurozone ist die Inflation im Oktober wie erwartet gestiegen und hat den höchsten Stand seit über zwei Jahren erreicht. Die Verbraucherpreise hätten im Jahresvergleich um 0,5 Prozent zugelegt, teilte das Statistikamt Eurostat mit.

Wie Anleger von der Inflation profitieren können

Wie Anleger von der Inflation profitieren können

Vor hohen Inflationsraten haben Investoren schon lange keine Angst mehr. Gastkommentar von Dennis Ehlert, Bantleon

Axa IM: Portfolios inflationssicher machen

Axa IM: Portfolios inflationssicher machen

Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers, rät Anlegern dazu, der Inflation im Rahmen der Depotzusammensetzung wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Inflation steigt im Juli erneut leicht an

Inflation steigt im Juli erneut leicht an

Die Inflation in Deutschland kommt nur langsam in Schwung. Verbraucher profitieren beim Tanken und Heizen weiter von niedrigen Ölpreisen. 

Niedrige Energiepreise halten Inflation unten

Niedrige Energiepreise halten Inflation unten

Trotz der Geldflut der Europäischen Zentralbank bleibt die Inflation niedrig. Verbraucher profitieren vor allem von niedrigen Sprit- und Heizölpreisen. Den Währungshütern bereitet die Entwicklung hingegen Sorgen.

Experten senken Inflations- und Wachstumsprognose

Experten senken Inflations- und Wachstumsprognose

Wegen gefallener Ölpreise haben von der Europäischen Zentralbank (EZB) befragte Volkswirte ihre Inflationserwartungen gesenkt.

Inflation: BVR mahnt zur geldpolitischen Zurückhaltung

Inflation: BVR mahnt zur geldpolitischen Zurückhaltung

Trotz weiter gesunkener Ölpreise und der sehr niedrigen Inflation im Euroraum sieht der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) aktuell keinen geldpolitischen Handlungsbedarf.

Gecam: Niedrige Inflation ist logisch und positiv

Gecam: Niedrige Inflation ist logisch und positiv

In diesen Tagen beschweren sich wieder Vertreter der Politik und der Notenbanken über die aus ihrer Sicht zu geringe Inflation.

Marktkommentar: Daniel Zindstein, Gecam

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...