Themenseite Inflation
>> Alle Themenseiten
Zeigt Inflation wieder ihre hässliche Fratze?

Zeigt Inflation wieder ihre hässliche Fratze?

Die Happy Hour am Kapitalmarkt – so die Angst vieler Anleger – scheint vorbei zu sein, dafür aber sein Untergang nah. Denn die Inflation werde nach einer gefühlten Ewigkeit wieder sprießen wie Unkraut im Frühling. Und dann würde das Ungemach beginnen. Die Halver-Kolumne

Kein Revival der Inflation

Kein Revival der Inflation

Die Inflation hat in der Eurozone zuletzt nur ein kurzes Gastspiel gegeben. Carsten Mumm von der Privatbank Donner & Reuschel sagt, warum kurzfristig ein Anziehen der Teuerungsrate unwahrscheinlich ist.

Lange Wende am Rentenmarkt

Lange Wende am Rentenmarkt

Die Zinswende wird schon seit einigen Jahren prognostiziert, aber der Abschied von der unkonventionellen Geldpolitik gestaltet sich schwieriger als erwartet.

Kolumnisten auf Cash.Online

Inflation: Höchste Rate seit mehr als zwei Jahren

Inflation: Höchste Rate seit mehr als zwei Jahren

In der Eurozone ist die Inflation im Oktober wie erwartet gestiegen und hat den höchsten Stand seit über zwei Jahren erreicht. Die Verbraucherpreise hätten im Jahresvergleich um 0,5 Prozent zugelegt, teilte das Statistikamt Eurostat mit.

Wie Anleger von der Inflation profitieren können

Wie Anleger von der Inflation profitieren können

Vor hohen Inflationsraten haben Investoren schon lange keine Angst mehr. Gastkommentar von Dennis Ehlert, Bantleon

Axa IM: Portfolios inflationssicher machen

Axa IM: Portfolios inflationssicher machen

Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers, rät Anlegern dazu, der Inflation im Rahmen der Depotzusammensetzung wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Inflation steigt im Juli erneut leicht an

Inflation steigt im Juli erneut leicht an

Die Inflation in Deutschland kommt nur langsam in Schwung. Verbraucher profitieren beim Tanken und Heizen weiter von niedrigen Ölpreisen. 

Mehr Cash.

Niedrige Energiepreise halten Inflation unten

Niedrige Energiepreise halten Inflation unten

Trotz der Geldflut der Europäischen Zentralbank bleibt die Inflation niedrig. Verbraucher profitieren vor allem von niedrigen Sprit- und Heizölpreisen. Den Währungshütern bereitet die Entwicklung hingegen Sorgen.

Experten senken Inflations- und Wachstumsprognose

Experten senken Inflations- und Wachstumsprognose

Wegen gefallener Ölpreise haben von der Europäischen Zentralbank (EZB) befragte Volkswirte ihre Inflationserwartungen gesenkt.

Inflation: BVR mahnt zur geldpolitischen Zurückhaltung

Inflation: BVR mahnt zur geldpolitischen Zurückhaltung

Trotz weiter gesunkener Ölpreise und der sehr niedrigen Inflation im Euroraum sieht der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) aktuell keinen geldpolitischen Handlungsbedarf.

Gecam: Niedrige Inflation ist logisch und positiv

Gecam: Niedrige Inflation ist logisch und positiv

In diesen Tagen beschweren sich wieder Vertreter der Politik und der Notenbanken über die aus ihrer Sicht zu geringe Inflation.

Marktkommentar: Daniel Zindstein, Gecam

Deutsche rechnen mit steigenden Preisen

Deutsche rechnen mit steigenden Preisen

96 Prozent der Bundesbürger erwarten steigende Preise, so ein Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Bank of Scotland. Fast jeder Zweite (46 Prozent) befürchte sogar einen deutlichen Anstieg. Im Umgang mit der erwarteten Inflation zeigt sich die Mehrheit der Befragten demnach ratlos.

Studie: Großteil der Bundesbürger fürchtet Inflation

Studie: Großteil der Bundesbürger fürchtet Inflation

94 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass die Preise hierzulande im Laufe des Jahres steigen werden. Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Bank of Scotland. Nur die wenigsten wissen demnach jedoch, wie sie auf eine Inflation reagieren sollen.

Deutsche institutionelle Anleger planen höhere Immobilienquote

Deutsche institutionelle Anleger planen höhere Immobilienquote

Deutsche institutionelle Investoren wollen angesichts der Euro-Schuldenkrise und drohender Inflation bei gleichsam niedrigem Zinsniveau ihre Immobilienquote erhöhen und in den kommenden drei Jahren im Schnitt rund 500 Millionen Euro direkt oder indirekt investieren, so eine Studie von Rueckerconsult und TTR. 

Umfrage: Jeder dritte Deutsche erwartet Inflationsschub

Umfrage: Jeder dritte Deutsche erwartet Inflationsschub

30 Prozent der Deutschen erwarten in den nächsten zwölf Monaten ein starkes Ansteigen der Preise. Zudem rechnen 62 Prozent der Bundesbürger mit „etwas“ steigenden Preisen. Dies hat eine aktuelle repräsentative Umfrage des Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Doeblin ergeben.

Rentenfonds von Arecon verspricht Inflationsschutz

Rentenfonds von Arecon verspricht Inflationsschutz

Der Asset Manager Arecon, Zürich, und die Fondsgesellschaft Universal-Investment, Frankfurt, legen gemeinsam den Rentenfonds Arecon Fixed Income Opportunities Fund UI (DE000A1JZK76) auf. In das Portfolio kommen sowohl Staats- als auch Unternehmensanleihen.

Axa IM: Inflation in England bleibt hoch

Axa IM: Inflation in England bleibt hoch

Obwohl die Inflationsrate in England im April von 3,5 Prozent auf drei Prozent gesunken ist, zweifeln Experten daran, dass die angestrebte Rate von zwei Prozent in absehbarer Zeit erreicht wird.

“Viele tappen in die Renditefalle”

“Viele tappen in die Renditefalle”

Die durch die Schuldenkrise um sich greifende Inflationsangst hat die Nachfrage nach vermieteten Wohnobjekten angeheizt. Sie gelten als sichere Geldanlage. Gerade Erstanleger sollten das Rendite-Risiko-Profil von Wohnimmobilieninvestments richtig einschätzen können, um nicht auf zweifelhafte Ertragsversprechen reinzufallen.

Gastkommentar von Robert Anzenberger, Planet Home

2012 dominieren Vermögensabsicherung und Inflationsschutz

2012 dominieren Vermögensabsicherung und Inflationsschutz

Schuldenkrise, Geldentwertung, Atomausstieg: politische Themen spiegeln sich auch in dem wider, was Anleger, Vermittler und Berater in 2012 bewegen wird. Das zeigt eine von der Max.xs Financial Services AG Ende Oktober auf der DKM durchgeführte Befragung.

Altersvorsorge: Mehrheit der Anleger berücksichtigt Inflation nicht

Altersvorsorge: Mehrheit der Anleger berücksichtigt Inflation nicht

Für mehr als die Hälfte der Deutschen spielt die Inflation bei der Finanzplanung keinerlei Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Postbank AG.

Anlegerstudie: Risikobereitschaft sinkt

Anlegerstudie: Risikobereitschaft sinkt

Unter deutschen Anlegern sinkt die Bereitschaft, bei ihren Investments Risiken einzugehen. Gleichzeitig wächst der Wunsch, Geld zuvorderst im eigenen Land anzulegen. Diese Ergebnisse liefert eine von Goldman Sachs Asset Management, Frankfurt, veröffentlichte Umfrage.

Pimco-Fonds mit inflationsindexierten Anleihen

Pimco-Fonds mit inflationsindexierten Anleihen

Anleihespezialist Pimco, London, geht mit dem GIS Global Advantage Real Return Fund an den Start. Der neue Rentenfonds der Allianz-Tochter investiert in inflationsindexierte Anleihen und soll diese insbesondere nach der Schuldentragfähigkeit ihrer Emittenten auswählen.

Euro-Krise macht Deutschen Angst

Euro-Krise macht Deutschen Angst

Die großen europäischen Wirtschaftsfragen – der Euro und die Schuldenkrise im Euro-Raum – überdecken in diesem Jahr die traditionellen Ängste der Bundesbürger um die eigenen Finanzen. Dieses Ergebnis liefert eine Umfrage der R+V Versicherungen aus Wiesbaden.

Mehrheit der Deutschen lässt Inflation kalt

Mehrheit der Deutschen lässt Inflation kalt

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (58 Prozent) kümmert sich nicht um die möglichen Auswirkungen steigender Inflationsrisiken auf ihr Anlagevermögen. Und die meisten derer, die sich bislang nicht damit befasst haben, wollen das auch künftig nicht tun.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...