Themenseite Innofact
>> Alle Themenseiten
Bieterwettstreit treibt Preise

Bieterwettstreit treibt Preise

Mehr als jeder fünfte Immobilienkäufer zahlt nicht den Preis, der im Exposé ausgeschrieben war. Doch der Preis wird nicht nur gedrückt. Bei besonders begehrten Objekten kommt es auch zum Bieterwettstreit mit Geboten, die deutlich über dem ursprünglichen Angebotspreis liegen. Das zeigt eine Studie des Portals Immowelt.de.

Zensus 2011: Zwei Drittel der Immobilienbesitzer wissen zu wenig über ihre Auskunftspflicht

Zensus 2011: Zwei Drittel der Immobilienbesitzer wissen zu wenig über ihre Auskunftspflicht

Im Rahmen der bundesweiten Volkszählung Zensus 2011 wird eine Gebäude- und Wohnungszählung durchgeführt. Zwei Drittel der Wohnraumeigentümer fühlen sich jedoch nicht gut über ihre Auskunftspflicht informiert; vielen ist die Tatsache sogar gänzlich unbekannt. Das ist Ergebnis einer Umfrage des Online-Portals Immobilienscout 24.

Inflationsangst: Jeder vierte Deutsche erwägt Immobilienkauf

Inflationsangst: Jeder vierte Deutsche erwägt Immobilienkauf

Jeder vierte Deutsche überlegt, sich durch die Investition in eine vermeintlich wertbeständige Immobilie gegen die Eurokrise abzusichern. Das hat die repräsentative Studie “Wohnen und Leben Winter 2011” des Marktforschungsinstituts Innofac im Auftrag des Portals Immowelt.de ergeben. Vor allem Selbstständige und Großstädter wollen demnach einer drohenden Eurokrise mit dem Kauf einer Immobilie trotzen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Junge Familien sind die Wunschnachbarn

Junge Familien sind die Wunschnachbarn

Die unangefochtenen Wunschnachbarn der Deutschen sind junge Familien. Wohngemeinschaften hingegen stehen auf der Beliebtheitsskala ganz unten stehen. Dies ist das Ergebnis einer repräsentative Umfrage des Portals Immowelt.de.

Die meisten Eigentümer würden energetisch sanieren

Die meisten Eigentümer würden energetisch sanieren

Mehr als zwei Drittel (77 Prozent) der Eigentümer wären bereit, in eine bessere Dämmung ihrer selbstgenutzten Immobilie zu investieren. Diese Zahl hat eine repräsentative Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de ergeben.

Drohende Inflation beeinflusst Investitionsneigung

Drohende Inflation beeinflusst Investitionsneigung

61 Prozent der Deutschen haben laut Trendbefragung der Scout 24-Gruppe vom Juni 2010 Angst vor einer Euro-Entwertung auf Grund der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen. Knapp 20 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Angst sehr groß sei. Im Ost-West-Vergleich zeigen sich deutliche Unterschiede.

Besserverdiener präferieren im Alter Wohneigentum

Besserverdiener präferieren im Alter Wohneigentum

Der Lebensabend im eigenen Heim wird mit steigendem Einkommen immer wichtiger. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de. Anders die Geringverdiener: Für sie ist vor allem wichtig, im Ruhestand mit Partner, Kindern und Enkelkindern zusammenzuleben – unabhängig davon, ob es zur Miete oder im Eigentum ist.

Mehr Cash.

Geldanlage: Produkte sollen sicher sein

Geldanlage: Produkte sollen sicher sein

Legten die Deutschen im Jahr 2009 Geld an, so hatten sie immer den Sicherheitsaspekt im Hinterkopf. 52 Prozent haben sich online über Tages- und Festgeld-Angebote informiert. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Scout24-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact.

Hohe Kundenzufriedenheit nach Online-Abschlüssen

Hohe Kundenzufriedenheit nach Online-Abschlüssen

40 Prozent der Internetnutzer in Deutschland haben in den vergangenen zwölf Monaten online nach einer neuen Versicherung gesucht. Knapp zwei Drittel (64 Prozent) davon sind auch fündig geworden, wie eine Analyse der Scout24-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact zeigt.Trans in

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Kleinlein: “Sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommissionspräsidentin”

Der Bund der Versicherten e. V. sieht die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin mit vorsichtigem Optimismus in Sachen Altersvorsorge. So hat Frau von der Leyen als ehemalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Erfahrung im Bereich Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...