Themenseite Investmentfonds
>> Alle Themenseiten
Jeder dritte Deutsche hat ein Wertpapierdepot

Jeder dritte Deutsche hat ein Wertpapierdepot

Die privaten Haushalte in Deutschland verfügten 2010 über rund 27 Millionen Wertpapierdepots, teilt der Bundesverband deutscher Banken mit. Besonders hoch im Kurs stehen Investmentfonds.

“Investoren müssen deutschen Aktienmarkt noch entdecken”

“Investoren müssen deutschen Aktienmarkt noch entdecken”

Deutschlands ältester Aktienfonds Fondak feierte jüngst seinen 60. Geburtstag. Cash. sprach mit Fondsmanagerin Heidrun Heutzenröder darüber, wie sich der Fonds in den letzten Jahrzehnten geschlagen hat sowie über die Megatrends der kommenden Jahre.

Comdirect: Massive Verkäufe von Publikumsfonds

Comdirect: Massive Verkäufe von Publikumsfonds

Die Investment-Bereitschaft der deutschen Privatanleger nimmt ab. Erstmals seit April 2010 ist der von der Quickborner Comdirect Bank erhobene Brokerage Index wieder unter die Marke von 100 Punkten gefallen. Vor allem Fonds wurden zuletzt in großem Stil verkauft.

Kolumnisten auf Cash.Online

BVI: Aktien- und Rentenfonds blühen auf

BVI: Aktien- und Rentenfonds blühen auf

Investmentfonds bringen reichlich Rendite. Im Schnitt konnten Anleger jährlich 8,4 Prozent verdienen, wenn sie ihre Altersvorsorge mit Fonds gestaltet haben. So ein Ergebnis der jüngsten Performance-Analyse des Bundesverbands Investment und Asset Management.

ZEW: Mehr Geld in Fonds als auf Sparbüchern

ZEW: Mehr Geld in Fonds als auf Sparbüchern

Rund 60 Prozent aller deutschen Haushalte sind in Investmentfonds investiert – zumindest, wenn indirekte Anlagen mitgezählt werden. Insgesamt haben die Bundesbürger mehr Geld in dieser Assetklasse angelegt als in Sparbüchern oder Aktien. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag des Fondsverbands BVI.

Fondsabsatz: 7,2 Millarden Euro Zuflüsse im Juli

Fondsabsatz: 7,2 Millarden Euro Zuflüsse im Juli

Anleger haben im Juli dieses Jahres unterm Strich 2,7 Milliarden Euro in Publikumsfonds investiert. Den institutionellen Investoren vorbehaltenen Spezialfonds flossen 4,5 Milliarden Euro zusätzlich zu.

Investmentbarometer: Deutsche tanzen international nicht mit

Investmentbarometer: Deutsche tanzen international nicht mit

Dass deutsche Anleger Investments aus eigenen Landen bevorzugen, liegt nahe. Das Ausmaß der Heimatliebe erstaunt dennoch – denn den Bundesbürgern ist einer Studie zufolge durchaus bewusst, dass sie im Rest der Welt Renditechancen verpassen.

Mehr Cash.

Pro-Kopf-Investmentfondsvermögen kräftig gestiegen

Pro-Kopf-Investmentfondsvermögen kräftig gestiegen

Die Summe, die die Deutschen pro Kopf in Investmentfonds angelegt haben, hat im vergangenen Jahrzehnt deutlich zugenommen. Zum Jahresende 2009 war jeder Bundesbürger durchschnittlich mit 7.946 Euro investiert, wie der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) mitteilt.

Anbieter setzen weiter auf nachhaltige Investmentfonds

Nachhaltige-investments- Ko-investments in

Investmentfonds, die unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien anlegen, liegen weiter im Trend. Zum Jahresauftakt hat das Angebot im deutschsprachigen Raum weiter zugenommen, wie die aktuelle SBI-Statistik zeigt. 

Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen

Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen

Die Bundesbürger bleiben konservativ, wenn es ums Geld geht: Mehr als die Hälfte vertraut beim Sparen auf das traditionelle Sparbuch und mehr als ein Drittel setzt auf den klassischen Bausparvertrag. Dahinter folgen Renten- und Kapitallebensversicherung, so das Ergebnis der TNS-Infratest-Frühjahrsumfrage zum Sparverhalten der Deutschen.

Anlegerverhalten: Investmentfonds mit absoluter Mehrheit

Anlegerverhalten: Investmentfonds mit absoluter Mehrheit

Entgegen anderslautender Indikatoren profitieren Investmentfonds auch von der Finanzkrise. Deutsche Privatanleger haben für mehr als die Hälfte der rund 1,1 Billionen Euro, die sie insgesamt in Wertpapiere gesteckt haben, Anteile an Investmentfonds gekauft.

Studie: Anleger zweifeln, Union Investment nicht

Studie: Anleger zweifeln, Union Investment nicht

Private Investoren scheuen vor Renditechancen. Nach einer Studie der Fondsgesellschaft Union Investment erwarten nur 23 Prozent der Befragten in den nächsten sechs Monaten fallende Aktienkurse, drei Prozentpunkte mehr als im Vorquartal. Dennoch bevorzugt mehr als die Hälfte Festgeld für die Kapitalanlage.

Investmentfonds-Branche mit Milliardenzuflüssen zum Jahresauftakt

Investmentfonds-Branche mit Milliardenzuflüssen zum Jahresauftakt

Die Investmentfonds-Anbieter in Deutschland konnten im Januar unter dem Strich 10,6 Milliarden Euro einsammeln, wie die Absatzstatistik des Branchenverbands BVI zeigt. Mit Netto-Investitionen von 6,9 Milliarden Euro waren Profi-Investoren die treibende Kraft am Markt. Bei den Assetklassen büßten Aktienfonds, die 2009 stark zugelegt hatten, Mittel ein.

Anleger zeigen Investmentfonds trotz guter Performance die kalte Schulter

Anleger zeigen Investmentfonds trotz guter Performance die kalte Schulter

Über fast alle Anlageklassen hinweg bescherten Investmentfonds Anlegern im vergangenen Jahr satte Renditen und machten damit einen Teil der Verluste aus dem Horrorjahr 2008 wieder gut. Dennoch finden diese Produkte in Deutschland immer weniger Anhänger – 2009 sank die Zahl der Investmentfondsbesitzer von 7,1 auf 6,6 Millionen.

2009 beschert Aktienfonds-Anlegern satte Renditen

2009 beschert Aktienfonds-Anlegern satte Renditen

2009 war für Investmentfonds ein gutes Jahr. Vor allem Aktienfonds konnten vom Aufschwung an den Börsen profitieren, wie die Wertentwicklungsstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management per 31. Dezember 2009 zeigt.  

Umfrage: Altersvorsorge spielt wieder eine Rolle

Umfrage: Altersvorsorge spielt wieder eine Rolle

Die private Altersvorsorge ist offenbar wieder ein Thema für die Deutschen. Erstmals seit dem zweiten Quartal 2008 ist die Bereitschaft, sich mit der Vorsorge für den Lebensabend zu beschäftigen, wieder angestiegen – 72 Prozent halten dies für notwendig (drittes Quartal 2009: 68 Prozent).

Investmentfonds-Branche sammelt im November mehr als sechs Milliarden Euro ein

Investmentfonds-Branche sammelt im November mehr als sechs Milliarden Euro ein

Den Fondsanbietern in Deutschland sind im November 2009 per Saldo 6,3 Milliarden Euro zugeflossen, wie aus der aktuellen Absatzstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management hervorgeht. Vor allem Misch-, Aktien- und Rentenfonds waren gefragt.

Deutsche Bank: Produkt-Klarheit mit sieben Symbolen

Deutsche Bank: Produkt-Klarheit mit sieben Symbolen

Die Deutsche Bank will einen optischen Produkt-Wegweiser für alle neuen Investmentfonds und Zertifikate einführen. Ziel ist, deren Eigenschaften und Konditionen auf einen Blick vergleichbar zu machen.

Abwrackprämie: Und ewig lockt das Geld

Abwrackprämie: Und ewig lockt das Geld

Seit September können angeschlossene Partner des Maklerpools Netfonds und solche die es werden wollen, eine Abwrackprämie kassieren. Während im Topf der Bundesregierung längst gähnende Leere herrscht, legen die Hamburger nach und zahlen bis Jahresende noch Prämien.

Maklerpools Argentos und Germanbroker.net schließen sich zusammen

Maklerpools Argentos und Germanbroker.net schließen sich zusammen

Der auf Investmentfonds spezialisierte Maklerpool Argentos, Frankfurt, und der Versicherungsmakler Germanbroker.net, Hagen, haben eine strategische Kooperation vereinbart. Die Partner versprechen sich „beträchtliche Synergieeffekte“.

Fidelity startet Online-Portal zur Altersvorsorge

Fidelity startet Online-Portal zur Altersvorsorge

Beratung und Produktabschluss zur Altersvorsorge in einem Tool bietet ab sofort die Fondsgesellschaft Fidelity International. Kunden können selbst bestimmen, wie intensiv sie sich bei der Auswahl von Vorsorgelösungen unterstützen lassen.

Aragon zieht sich aus dem Umsatztief

Aragon zieht sich aus dem Umsatztief

Die Wiesbadener Aragon AG hat im dritten Quartal vor allem durch das Übernahme-Abenteuer MEG von sich reden gemacht. Dass es sich für den Finanzkonzern trotz aller Schlagzeilen um einen Nebenkriegsschauplatz handelt, zeigt der aktuelle Finanzbericht.

Lotto spielen oder investieren?

Lotto spielen oder investieren?

Circa 53 Prozent der Deutschen spielen zumindest gelegentlich Lotto. Circa fünf Milliarden Euro kommen jedes Jahr an Lottoeinnahmen zusammen. Aber wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, überhaupt etwas zu gewinnen?

Gastkommentar: Hans-Jörg Naumer, AGI

Studie: Honorarberatung und Vertrieb von ETFs sind im Kommen

Studie: Honorarberatung und Vertrieb von ETFs sind im Kommen

Der Vertrieb steht mit seiner Vielzahl an Geschäftsmodellen und regulatorischen Zulassungsvoraussetzungen immer wieder im Mittelpunkt der Diskussionen in Politik, Öffentlichkeit und Verbraucherschutz. Eine aktuelle Studie der European Business School, Oestrich-Winkel, blickt hinter die Fassaden des unabhängigen Finanzdienstleistungsvertriebs.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Digitaler Antragsprozess: Diese Lebensversicherer haben es drauf

Die IT-Sparte des Analysehauses Franke und Bornberg unterstützt Versicherer auf ihrem Weg in digitale Antragsprozesse. Die größten Fortschritte verzeichnet Franke und Bornberg im Bereich Lebensversicherung. Jeder vierte Lebensversicherer setzt bereits auf digitale Antragsprozesse von Franke und Bornberg.

mehr ...

Immobilien

Immobilien als Anlage gegen den Minuszins

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen hält Investitionen in Immobilien für sehr wertstabil und für eine gute Maßnahme, sich vor einer Minderung des Geldwertes zu schützen. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Online-Umfrage des Hamburger Fintechs Exporo zum Thema „Anlageverhalten in der Niedrigzinsphase”, zu der im November diesen Jahres 1.000 Bundesbürger befragt wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Globaler Fonds für Nachranganleihen kommt von Bantleon

Der Asset Manager Bantleon hat den globalen Publikumsfonds Bantleon Select Corporate Hybrids aufgelegt, der primär in nachrangige Unternehmensanleihen von etablierten Investment-Grade-Schuldnern investiert. Den Hauptbestandteil des Fonds bilden in Euro denominierte Anleihen. Um die Renditechancen zu steigern, kann das Portfolio Management zudem in Anleihen anderer Währungen aus Industrieländern investieren. Das Fremdwährungsrisiko wird nahezu vollständig abgesichert. Die Fokussierung auf Nachranganleihen von Schuldnern mit guter bis mittlerer Bonität ermöglicht eine höhere Rendite als bei Portfolios, die ausschließlich aus erstrangigen Anleihen derselben Schuldner bestehen, ohne ein höheres Insolvenzrisiko einzugehen.

mehr ...

Berater

Verbrauchertipps zum Weihnachtsgeld   

Gibt es bei Kündigung anteiliges Weihnachtsgeld für das laufende Jahr? Haben alle Mitarbeiter den gleichen Anspruch? Und wie viel Geld steht dann Teilzeitkräften zu? ARAG klärt die wichtigsten Fragen zur betrieblichen Bescherung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...