Themenseite Krankenversicherung
>> Alle Themenseiten
Brandenburger Beamte gegen pauschale Beihilfe

Brandenburger Beamte gegen pauschale Beihilfe

Brandenburg führt ab Januar 2020 als eines der wenigen Bundesländer eine sogenannte „pauschale Beihilfe“ ein. Gesetzlich versicherte Beamte können dann auf Antrag einen Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung erhalten. Detlef Daubitz, zweiter Landesvorsitzender des dbb (beamtenbund und tarifunion) Brandenburg, erklärt im Interview, warum er die Neuregelung ablehnt.

Dr. Google: Jeder Zweite sucht bei Erkrankungen im Internet Rat

Dr. Google: Jeder Zweite sucht bei Erkrankungen im Internet Rat

Immer mehr Menschen diagnostizieren sich mit Hilfe von Google und Gesundheits-Apps selbst und greifen zur Selbstmedikation. Die renommierte Max Grundig Klinik wollte wissen, inwiefern dies auch Führungskräfte tun und führte dazu eine repräsentative Befragung unter 1.000 Managern in Deutschland durch.

WürttKranken durch Assekurata erneut mit „sehr gut“ bewertet

WürttKranken durch Assekurata erneut mit „sehr gut“ bewertet

Wie in den Vorjahren hat die Württembergische Krankenversicherung AG (WürttKranken) von der Rating-Agentur Assekurata die Note „sehr gut“ (A+) erhalten. Der Versicherer überzeugte bei dem Unternehmensrating für private Krankenversicherungen einmal mehr mit einem sehr guten Ergebnis.

Kolumnisten auf Cash.Online

So stark steigen die Leistungsausgaben in der Krankenversicherung

So stark steigen die Leistungsausgaben in der Krankenversicherung

Die Versicherten der Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherung erhalten von Jahr zu Jahr mehr Leistungen. Dafür gibt es viele Gründe – so tragen eine immer höhere Lebenserwartung und der medizinisch-technische Fortschritt wesentlich dazu bei. Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) hat nun untersucht, wie sich die Kosten in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) seit der Wiedervereinigung entwickelt haben.

Continentale Krankenversicherung zahlt 126 Millionen Euro an ihre Kunden

Continentale Krankenversicherung zahlt 126 Millionen Euro an ihre Kunden

Die Continentale Krankenversicherung erstattete ihren Kunden 126 Millionen Euro. Davon profitierten insgesamt mehr als 180.000 Versicherte. Voraussetzung für die Zahlung ist: Die Kunden haben für das Jahr 2018 keine Rechnungen eingereicht.

Gesetzliche Krankenkassen: 85 Prozent zahlen Zuschuss für Zahnreinigung

Gesetzliche Krankenkassen: 85 Prozent zahlen Zuschuss für Zahnreinigung

Weltweit leiden rund 3,5 Milliarden Menschen an Erkrankungen im Zahnraum.Mit der richtigen Vorsorge ließen sich viele Erkrankungen vermeiden. Viele gesetzliche Krankenversicherungen (GKV) zahlen nicht nur den Kontrolltermin beim Zahnarzt, sondern auch eine professionelle Zahnreinigung vom Experten.

Krankenversicherung: Trend geht zum Vollkaskoschutz

Krankenversicherung: Trend geht zum Vollkaskoschutz

Steigende Jahresentgeltgrenze, Wiedereinführung der Beitragsparität und Hamburger Modell: Die politisch gesteckten Rahmenbedingungen für das Neugeschäft der privaten Krankenvollversicherung waren auch 2018 alles andere als rosig. Doch trotz dieses schwierigen Marktumfelds konnte die Branche im vergangenen Jahr ihr Bruttowachstum in der Vollversicherung erstmals seit 2011 um 4.100 Personen auf 284.600 erhöhen.

Mehr Cash.

map-report: Einziges Licht am Horizont der PKV ist der Aufbau von Altersungsrückstellungen

map-report: Einziges Licht am Horizont der PKV ist der Aufbau von Altersungsrückstellungen

Der map-report 910 analysiert die Bilanzen Privater Krankenversicherer über eine Zeitreihe von zehn Jahren. Sein Fazit: Die Beitragseinnahmen steigen nur wenig. In der Vollversicherung schrumpfen Bestände das siebte Jahr in Folge. Die Aussicht auf Neugeschäft bleibt schlecht. Auch sonst sind positive Entwicklungen rar. Nur die Alterungsrückstellungen konnten 2018 massiv ausgebaut werden.

PKV: Diese Versicherer überzeugen noch Neukunden

PKV: Diese Versicherer überzeugen noch Neukunden

Steigende Jahresentgeltgrenze, Wiedereinführung der Beitragsparität und Hamburger Modell – Die politisch gesteckten Rahmenbedingungen für das Neugeschäft der privaten Krankenvollversicherung waren auch 2018 alles andere als rosig. Doch trotz dieses schwierigen Marktumfelds konnte die Branche im vergangenen Jahr ihr Bruttowachstum in der Vollversicherung erstmals seit 2011 um 4.100 Personen auf 284.600 erhöhen, teilt Assekurata mit.

SDK: Zahl der betrieblichen Krankenversicherungen erreicht Rekordniveau

SDK: Zahl der betrieblichen Krankenversicherungen erreicht Rekordniveau

Bei der Hauptversammlung am 8. Juli 2019 in Fellbach stellte die SDK ihren Mitgliedervertretern die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2018 vor. Die Beitragseinnahmen übersteigen mit 815 Millionen Euro erstmalig die 800 Millionen-Marke. Das Geschäftsergebnis beträgt 94,5 Millionen Euro, der bereinigte Überschuss ohne steuerliche Maßnahmen liegt bei 115,5 Millionen Euro. Über 3.000 Firmen haben bei der SDK eine betriebliche Krankenversicherung abgeschlossen.

Mehr als 500 zufriedene Versicherte: Kooperation zwischen Inter und BetterDoc funktioniert

Mehr als 500 zufriedene Versicherte: Kooperation zwischen Inter und BetterDoc funktioniert

Welcher Arzt ist auf meine konkrete Erkrankung besonders spezialisiert? Ist die empfohlene Therapie oder Operation wirklich sinnvoll? Welcher Arzt kann mir eine kompetente Zweitmeinung aussprechen? Um Patienten mit solchen Fragestellungen optimal zu betreuen, haben die INTER Krankenversicherung und BetterDoc vor zwei Jahren eine Kooperation ins Leben gerufen. Mit Erfolg: Bereits über 500 Krankenvollversicherte der INTER haben den BetterDoc-Service in Anspruch genommen.

Im Notfall hilft der Roboter? Jeder Dritte ist einverstanden

Im Notfall hilft der Roboter? Jeder Dritte ist einverstanden

Die Notaufnahmen laufen über, weil immer mehr Menschen außerhalb der Praxiszeiten in die Krankenhäuser strömen. Moderne Technologien auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) könnten Abhilfe schaffen, zum Beispiel durch eine digitale Priorisierung der Notfälle oder eine alternative 24h-Online-Notfallzentrale. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung würde dies befürworten. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage der Pronova BKK.

Beitragsrückerstattung: Einige bieten Vorsorge-Gutscheine an

Beitragsrückerstattung: Einige bieten Vorsorge-Gutscheine an

Fast dreiviertel der Deutschen stehen Beitragsrückerstattungen in der Privaten Krankenversicherung positiv gegenüber. Das ist das Ergebnis einer INSA-Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Krankenversicherung. Demnach halten es 72 Prozent der Befragten für ein gutes Prinzip, dass Privatversicherte einen Teil ihrer Beiträge zurückerhalten können, wenn sie eine geraume Zeit keine Rechnungen zur Erstattung einreichen.

Krankenversicherung: Aktuare halten Beiträge bis zu 25 Prozent für möglich

Krankenversicherung: Aktuare halten Beiträge bis zu 25 Prozent für möglich

Arbeitnehmer wie Arbeitgeber müssen künftig mit deutlich steigenden Sozialversicherungsbeiträgen rechnen. Davon ist neben der Rentenversicherung insbesondere die gesetzliche Kranken- (GKV) und soziale Pflegeversicherung (SPV) betroffen. Aber auch die private Kranken- und Pflegeversicherung steht vor großen Herausforderungen. Darauf weist der Past President der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV), Roland Weber, heute in Köln hin.

Krankenkasse: Fast jeder Zweite unzufrieden mit Erstattungen

Krankenkasse: Fast jeder Zweite unzufrieden mit Erstattungen

Die Zufriedenheit der Bundesbürger mit ihrer Krankenversicherung wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, wie eine neue Umfrage zeigt. Neben Einkommen und Wohnort spielt die Zugehörigkeit zu GKV oder PKV erstaunlicherweise keine Rolle. Warum es trotzdem große Unzufriedenheit mit Erstattungen gibt.

Richtig versichert: Das gilt für Lehramtsanwärter

Richtig versichert: Das gilt für Lehramtsanwärter

Lehramtsanwärter haben unterschiedliche Möglichkeiten zur Absicherung ihrer Krankheitskosten. Insbesondere die Frage der Versicherung von Familienangehörigen zählt zu den wirklichen Gewissensentscheidungen.

Gegenkritik: Spahn holt zum Rundumschlag aus

Gegenkritik: Spahn holt zum Rundumschlag aus

Viel Kritik muss sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) derzeit anhören. Bislang schweigt er dazu. Nun nimmt er im Interview mit dem WESER-KURIER Stellung. Dabei überrascht er mit Absagen an seine Kritiker.

Ausbildung, Studium, Arbeitslosigkeit: Wie Schulabgänger versichert werden

Ausbildung, Studium, Arbeitslosigkeit: Wie Schulabgänger versichert werden

Für viele Schulabgänger beginnt der Ernst des Lebens mit einer Ausbildung, andere starten ins Studium. Wer keinen Platz für die Lehre oder an der Uni ergattert hat, ist möglicherweise erst einmal arbeitslos. Je nach Situation muss die Vorsorge und Krankenheitsabsicherung anders geregelt werden.

Krankschreibungen seit 2008 um 60 Prozent gestiegen

Krankschreibungen seit 2008 um 60 Prozent gestiegen

Gesundheitssystem: Erheblicher Verbesserungsbedarf bei Patientensicherheit

Gesundheitssystem: Erheblicher Verbesserungsbedarf bei Patientensicherheit

Um Patienten vor Mängeln und Fehlern zu bewahren, gibt es aus Expertensicht weiter erheblichen Verbesserungsbedarf in allen Bereichen des Gesundheitswesens. Isolierte Maßnahmen allein reichten dafür nicht aus, erklärten das “Aktionsbündnis Patientensicherheit” und der Verband der Ersatzkassen in Berlin.

Continentale Krankenversicherung zahlt 124 Millionen Euro an Kunden zurück

Continentale Krankenversicherung zahlt 124 Millionen Euro an Kunden zurück

Die Continentale Krankenversicherung erstattete ihren Kunden in diesem Jahr 124 Millionen Euro. Von der Beitragsrückerstattung und der garantierten Pauschalleistung profitierten insgesamt rund 270.000 Versicherte. Voraussetzung für die Zahlung: Die Kunden haben 2017 keine Rechnungen eingereicht.

Versicherte verschenken oft Kostenzuschüsse von Krankenkassen

Versicherte verschenken oft Kostenzuschüsse von Krankenkassen

Viele gesetzliche Krankenkassen bieten ihren Versicherten im Rahmen eines kostenlosen Bonusprogramms Geldprämien oder Kostenzuschüsse von teilweise mehreren Hundert Euro pro Jahr an. Oft wird dies jedoch von den Versicherten nicht genutzt oder die Frist zur Einreichung versäumt, weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin.

Digitalisierung: Württembergische erweitert digitales Angebot

Digitalisierung: Württembergische erweitert digitales Angebot

Die Digitalisierung wird immer mehr auch zum Thema für deutsche Versicherer. Um dem Kundenwunsch zu entsprechen, wartet die Württembergische Krankenversicherung AG (Württkranken) nun mit verschiedenen, digitalen Versicherungsangeboten auf.

Großes Gefälle bei der Zufriedenheit mit dem Gesundheitswesen

Großes Gefälle bei der Zufriedenheit mit dem Gesundheitswesen

Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind groß, wenn es um die Zufriedenheit mit dem Gesundheitswesen geht. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der Continentale Krankenversicherung in Zusammenarbeit mit TNS Infratest. Im Bundesländer-Ranking liegt Sachsen auf Rang eins, Brandenburg belegt den letzten Platz.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Coronakrise: Wieder erste Erholung bei Beitragseinnahmen der Rentenkasse

In der Rentenkasse zeigt sich trotz der Corona-Krise eine erste Erholung. Es gehe bei den Einnahmen “aktuell wieder nach oben”, sagte die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Gundula Roßbach, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Im März und April habe es als Folge massiver Corona-Beschränkungen geringere Beitragseingänge gegeben.

mehr ...

Immobilien

Bauträgergeschäfte von Mehrwertsteuersenkung nicht betroffen

Wer ein neues Eigenheim oder eine Eigentumswohnung von einem Bauträger erwirbt, profitiert nicht von der aktuellen Mehrwertsteuersenkung.

mehr ...

Investmentfonds

Wie reagieren die Märkte auf den sich verschärfenden US-Präsidentschafts-Wahlkampf?

Die Corona-Krise hat Präsident Trump in eine etwas schwierige Lage gebracht. Dies hat dazu geführt, dass seine Chancen auf eine Wiederwahl im November von einigen Beobachtern in Frage gestellt wird. Wenn man bedenkt, was Präsident Trump während seiner Amtszeit zugunsten des Unternehmenssektors bewirkt hat, gibt es in der Tat guten Grund zur Sorge, sollten einige der von ihm eingeführten Maßnahmen im Falle eines Biden-Sieges rückgängig gemacht werden. Aber ist es so einfach? Genauso wichtig ist es zu berücksichtigen, wie der Kongress aufgeteilt sein wird. Ein Kommentar von François Rimeu, Senior Strategist, La Française AM

mehr ...

Berater

Steuerbetrug: Ein europäischer Wettbewerb

Deutschland verliert etwa 26 Prozent des erzielbaren Körperschaftsteueraufkommens durch Gewinnverschiebungen multinationaler Unternehmen. Forscher der Universitäten Berkeley und Kopenhagen haben herausgefunden, dass 2017 weltweit etwa 700 Milliarden US-Dollar an multinationalen Gewinnen in Steueroasen verschoben wurden. Die Statista-Grafik zeigt den geschätzten Anteil des gewonnenen oder verlorenen Körperschaftsteueraufkommens ausgewählter europäischer Länder für 2017.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Die Oktober-Welle abschwächen

Die Insolvenz-Zahlen für den April 2020 sagen nichts aus über die tatsächliche Zahlungsfähigkeit der Unternehmen in der Corona-Krise. Im Herbst steigt die Zahl der Insolvenzen voraussichtlich sprunghaft. Sicher kann der Staat nicht alle Firmen retten – und künstlich am Leben gehaltene Zombie-Firmen will niemand. Eine Insolvenzwelle würde aber auch den Bankensektor bedrohen. Anstelle von noch größeren Not-Krediten sollten die rückzahlbaren Liquiditätshilfen unter bestimmten Bedingungen in Zuschüsse umgewandelt werden.

mehr ...