Themenseite Krypto-Assets
>> Alle Themenseiten
„Finanzmärkte ohne Blockchain sind nicht mehr vorstellbar“

„Finanzmärkte ohne Blockchain sind nicht mehr vorstellbar“

„Ob Kryptowährungen, digitaler Euro oder elektronische Wertpapiere – die Finanzmärkte werden künftig stark von der Blockchain-Technologie geprägt sein“, sagte Professor Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Center (FSBC) an der Frankfurt School of Finance & Management, beim jährlichen Empfang der Börse Stuttgart.

Die Pläne der EU-Kommission für Krypto-Märkte

Die Pläne der EU-Kommission für Krypto-Märkte

Ein bisher noch unveröffentlichter Entwurf für eine EU-Verordnung über Markets in Crypto Assets (MiCA) stellt auf mehr als 150 Seiten ein eigenständiges aufsichtsrechtliches Regime für die Emission und den Handel verschiedener Token-Arten dar. Hinzu kommen Regelungen zu Erlaubnispflichten und Aufsichtsbefugnissen in Bezug auf bestimmte Dienstleister. Erfasst sind davon insbesondere Custodians, Handelsplattformen (Exchanges) und Broker. Die Verordnung wird, wenn sie in Kraft getreten ist, ohne Umsetzung in nationales Recht in allen Mitgliedsstaaten unmittelbar anwendbar sein. Was auf die Branche zukommt und wo noch nachgebessert werden muss.

Erster Short Bitcoin ETP an Deutscher Börse handelbar

Erster Short Bitcoin ETP an Deutscher Börse handelbar

Das Schweizer Fintech Unternehmen 21Shares AG, Emittent von Krypto Exchange Traded Products (ETPs), notiert das erste zentral abgewickelte Short Bitcoin ETP (SBTC) am regulierten Markt der Deutschen Börse Xetra am 1. September 2020.

Kolumnisten auf Cash.Online

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Zinsmargen der Banken bleiben stabil

Die Ausweitung der Geldmenge hat seit Ausbruch der Coronakrise noch einmal Fahrt aufgenommen. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Banken bzw. Baufinanzierer. Das Geschäft boomt trotz Niedrigzinsen und Pandemie und während Sparer immer öfter mit Strafzinsen konfrontiert werden, schaffen es die Banken bei der Baufinanzierung seit 2012, eine stabile Zinsmarge einzufahren.

mehr ...

Investmentfonds

Impact Investing Risiken werden durch schlechte Messstandards getrübt

Impact Investing läuft Gefahr, durch unterdurchschnittliche Messung und Berichterstattung beeinträchtigt zu werden, so dass die Anleger von den übermäßig positiven Ansprüchen der Asset Manager enttäuscht sind, sagt Brunno Maradei, Global Head of Responsible Investment bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Die unbequeme Wahrheit über Erfolg in der Selbstständigkeit

Wenn Sie als selbstständiger Finanzdienstleister sich wirklich von der Konkurrenz abheben und zu den besten gehören möchten, dann geht das nur außerhalb der Komfortzone. Gastbeitrag von Trainer und Berater Dieter Kiwus

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...