Themenseite Künstliche Intelligenz
>> Alle Themenseiten
Corona: KI als Sofortsicherheit für Soforthilfe

Corona: KI als Sofortsicherheit für Soforthilfe

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sorgen dafür, dass die digitale Transformation an Fahrt aufnimmt. Daraus ergeben sich aber auch neuartige Problemstellungen. Die Betrugsversuche bei den online zu beantragenden Corona-Hilfen zeigen in beispielhafter Weise, welche das sind und wie sie zu lösen wären. Gastbeitrag von Frank S. Jorga, WebID Solutions

Künstliche Intelligenz in der ersten Verteidigungslinie gegen Corona

Künstliche Intelligenz in der ersten Verteidigungslinie gegen Corona

„Wir befinden uns im Krieg“, erklärte der französische Staatspräsident am 16. März 2020. Wir kämpfen gegen einen unsichtbaren, aber nicht unbesiegbaren Feind. Dieser Krieg hat gerade erst begonnen, und wir sind der Meinung, dass Künstliche Intelligenz (KI) einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung der Virus-Pandemie leisten. Ein Beitrag von Rolando Grandi, Fondsmanager Echiquier Artificial Intelligence, LFDE – La Financière de l’Échiquier.

Einsatz Künstlicher Intelligenz pusht Firmengewinne erheblich

Einsatz Künstlicher Intelligenz pusht Firmengewinne erheblich

Unternehmen, die KI und andere neue Technologien im Bereich Finance and Operations einsetzen, steigern ihren jährlichen Gewinn um 80 Prozent schneller als Firmen, die derartige Lösungen nicht nutzen. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine neue Studie der Enterprise Strategy Group und Oracle.

Kolumnisten auf Cash.Online

Amazon: KI soll Bundesliga-Tore vorhersagen

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird ab dem Rückrundenstart der Bundesliga-Saison 2019/2020 die Dienste von Amazons gefragter Web-Plattform Amazon Web Services (AWS) nutzen. Die Sparte des weltgrößten Online-Händlers, die Cloud-Services an Firmen verkauft, soll vor allem während eines Live-Spiels detaillierte Informationen zum Spielgeschehen liefern, wie die DFL am Montag mitteilte.

KI mit Byte und Siegel?

KI mit Byte und Siegel?

Deutschlands Unternehmen investieren in Künstliche Intelligenz (KI). Und die Bundesregierung trägt sich mit Plänen, die Digitalisierungsbestrebungen der Wirtschaft durch einen sogenanntes KI-Observatorium voranzubringen. Quasi ein KI-TÜV, angesiedelt im Bundesministerium für Arbeit und Soziales . Die Ankündigung nimmt Volker Gruhn, Vorsitzender des Aufsichtsrats der adesso AG, zum Anlass, sich über eine mögliche Umsetzung in der Praxis zu äußern. Eine Einschätzung zu den KI-TÜV-Plänen der Bundesregierung.

Das Versprechen der Künstlichen Intelligenz einlösen

Das Versprechen der Künstlichen Intelligenz einlösen

Es scheint nicht so lange her zu sein, dass Künstliche Intelligenz und Machine Learning als Science Fiction angesehen wurden. Jetzt beschäftigen seine Auswirkungen die Gedanken der Menschen in allen Branchen – und Asset Management ist da keine Ausnahme, meint Charles Ellis von Mediolanum International Funds.

Deutsche Unternehmen fremdeln mit Künstlicher Intelligenz

Deutsche Unternehmen fremdeln mit Künstlicher Intelligenz

Europaweit glauben 30 Prozent der Finanz-Entscheider, dass Künstliche Intelligenz (KI) die Fehlerquote im Forderungsmanagement revolutionär minimieren wird. Aber nur 12 Prozent der deutschen Kollegen teilen diese Meinung. Klares Schlusslicht in Europa.

Mehr Cash.

Wenn der Computer die Kommunikation verbessert: KI im Marketing

Wenn der Computer die Kommunikation verbessert: KI im Marketing

Von der Digitalisierung sind insbesondere Geschäftsprozesse im Marketing, dem Vertrieb sowie im (Kunden-)Service betroffen. Daher setzt bereits fast jedes dritte Finanz- und Versicherungsunternehmen in diesen Unternehmensbereichen Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) ein. Tendenz steigend.

„Vierte Industrielle Revolution eröffnet Anlagechancen“

„Vierte Industrielle Revolution eröffnet Anlagechancen“

Die Themen KI und Robotics gewinnen in Wirtschaft und Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Gleiches gilt für Anleger, die von diesen Zukunftsmärkten profitieren wollen. Cash. sprach mit Johan Van Der Biest, Senior Equity Fund Manager und Fondsmanager des Candriam Equities L Robotics and Innovative Technology, über die Perspektiven der Segmente.

KI supported Kunden-Bank-Schnittstelle

KI supported Kunden-Bank-Schnittstelle

Mit zunehmender Digitalisierung dringen KI-unterstützte Automationsverfahren auch in der Finanzdienstleistungsbranche immer tiefer in bestehende Prozessstrukturen vor. Entsprechende Anwendungen finden sich in Form vielfältiger Produkte mit unterschiedlichen Lösungsverfahren in diversen Geschäftssegmenten wieder.

Talanx forciert Einsatz von Robotik und Künstlicher Intelligenz

Talanx forciert Einsatz von Robotik und Künstlicher Intelligenz

Talanx und der Anbieter intelligenter Automatisierungssoftware Workfusion gehen eine strategische Partnerschaft zur Beschleunigung der End-to-End-Digitalisierung von Kerngeschäftsprozessen ein.

Megamarkt Kunst und künstliche Intelligenz

Megamarkt Kunst und künstliche Intelligenz

Die künstliche Intelligenz (KI) dringt inzwischen auch in alle Ausdrucksformen der Kunst vor und verschiebt die Grenzen des kreativen Prozesses. Mittlerweile können Computer mithilfe der künstlichen Intelligenz Bilder malen, Musik komponieren und sogar Autos sind in der Lage, Bücher zu schreiben, woraus sich interessante Ertragschancen ergeben. Das glauben Sie nicht? Einige Beispiele

„KI und Robotik gehen erstmals Hand in Hand“

„KI und Robotik gehen erstmals Hand in Hand“

Die HDI Versicherung forciert den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Robotik. Dr. Gunnar Dolling, Leiter top.Schaden bei der HDI Versicherung AG erklärt im Interview die Funktionsweise der Technik.

Zukunftsentwürfe für eine Finanzwelt: „The Virtuous Future of Finance“

Zukunftsentwürfe für eine Finanzwelt: „The Virtuous Future of Finance“

Zwei Megatrends, die in der Finanzbranche für tiefgreifende und dauerhafte Umwälzungen sorgen, standen gestern im Fokus einer exklusiven Fachkonferenz in Frankfurt unter dem Motto „The Virtuous Future of Finance“: Künstliche Intelligenz und eine nachhaltige Finanzwirtschaft.

„Was man beim Thema KI verschlafen hat, möchte man jetzt offenbar besser machen“

„Was man beim Thema KI verschlafen hat, möchte man jetzt offenbar besser machen“

Das Bundeskabinett hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet. Die Minister Peter Altmaier (Wirtschaft) und Olaf Scholz (Finanzen) sehen in Verbindung mit der Blockchain-Technologie großes Zukunftspotenzial. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten soll im Energiebereich liegen, doch auch im Finanzsektor sollen „Innovationen stimuliert“ werden. Ein Kommentar von Hartmut Giesen, Sutor Bank.

Gegen den Bauch: Künstliche Intelligenz verhilft zu Klarheit

Gegen den Bauch: Künstliche Intelligenz verhilft zu Klarheit

Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, wird oft das Bauchgefühl bemüht. Doch hilft es bei der Beurteilung von komplexen Sachverhalten? Wie Künstliche Intelligenz (KI) helfen kann.

I, (Sales) Robot: Warum KI noch lange nicht das Ende der Verkäufer bedeutet

I, (Sales) Robot: Warum KI noch lange nicht das Ende der Verkäufer bedeutet

Müssen Sie, wenn die Rede von künstlicher Intelligenz ist, auch an Filme wie Blade Runner, Matrix oder eben I, Robot denken? Wird ein hochintelligentes Computersystem die Steuerung unserer Welt übernehmen – und ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Verkäufer allesamt durch „Replikanten“ oder Roboter ersetzt werden? Kolumne von Martin Limbeck, Inhaber der Limbeck ® Group.

Medien: Mehr als jeder Zweite würde Inhalte durch Künstliche Intelligenz erstellte Inhalte konsumieren

Medien: Mehr als jeder Zweite würde Inhalte durch Künstliche Intelligenz erstellte Inhalte konsumieren

Das Vertrauen der Deutschen in Künstliche Intelligenzen wächst rapide. Das zeigt eine online-repräsentative Studie von Statista, die nextMedia.Hamburg im Vorfeld des elften scoopcamp, der Innovationskonferenz für Medien, durchgeführt hat.

„Künstliche Intelligenz ist auf dem besten Weg, ein Megatrend zu werden“

„Künstliche Intelligenz ist auf dem besten Weg, ein Megatrend zu werden“

Technologiefonds sind trotz vieler Unwägbarkeiten an den Kapitalmärkten auf Erfolgskurs. Mikko Ripatti, Senior Client Portfoliomanager bei DNB Asset Management, über den seit Jahren erfolgreichen DNB Fund Technology. Cash. befragte ihn zum Investmentprozess und was sich hinter „Nordic Industry 4.0“ verbirgt.

Deutschland muss jetzt auf KI und Robotik setzen

Deutschland muss jetzt auf KI und Robotik setzen

Will Deutschland eine Rentenreform vermeiden, muss das Pro-Kopf-Einkommen steigen. Gelingen kann das über eine Förderung von Zukunftsbranchen – Japan hat es bereits geschafft. Ein Kommentar von Patrick Vogel, Fondsmanager des MainFirst Absolute Return Multi Asset.

“Künstliche Intelligenz” benötigt gigantische IT-Ressourcen aus der Cloud

“Künstliche Intelligenz” benötigt gigantische IT-Ressourcen aus der Cloud

Die Ausbreitung der Künstlichen Intelligenz (KI) wird zu einer massiv steigenden Nachfrage nach mehr Rechenleistung und Speicherkapazität aus der Cloud führen. Somit treibt KI die IT voran.

Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz

Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) erobert die Welt: Über 1,2 Milliarden Ergebnisse liefert Google zu den Suchbegriffen „Künstliche Intelligenz“, „Artificial Intelligence“ und „Machine Learning“. Pessimisten entwerfen zeitweilen eine von Robotern beherrschte negative Zukunftsvision, die an den Film „Metropolis“ denken lässt. Dabei hat KI zweifellos das Potenzial, auf vielen Gebieten tiefgehende Veränderungen zum Positiven herbeizuführen. Welche Chancen liegen in dieser Entwicklung? Und wie sehen die Risiken aus?

KI muss den Menschen mitnehmen

Kanzlerin Angela Merkel hat Gesellschaft und Wirtschaft aufgerufen, sich auf Künstliche Intelligenz einzulassen. Was das für KI-Technologien, aber auch deren Einsatzmöglichkeiten und Transparenz bedeutet. Ein Kommentar von Volker Gruhn, Aufsichtsratsvorsitzender und Gründer der adesso AG.

Künstliche Intelligenz und Big Data eröffnen neue Möglichkeiten in der Cloud

Künstliche Intelligenz und Big Data eröffnen neue Möglichkeiten in der Cloud

Die Cloud-Technologie durchdringt verschiedene Unternehmensbereiche und eröffnet dabei neue Investitionschancen. Insbesondere in den Bereichen Data Management und Cybersicherheit gewinnen die cloud-basierten Lösungen immer mehr an Bedeutung. Eine sorgfältige Auswahl der Aktien ist aufgrund gestiegener Bewertungen vieler führender Cloud-Anbieter wichtiger denn je. Ein Kommentar von Alan Tu, Manager im Bereich Global Technology Equity Strategy von T. Rowe Price.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Getsafe-Chef Wiens: “Insurtechs sind krisenfest”

In der vergangenen Woche ist das US-amerikanische Insurtech Lemonade an die Börse gegangen, das Versicherungen per Smartphone-App anbietet. Der Aktienwert hat sich binnen 24 Stunden verdoppelt, die Bewertung des Unternehmens lag kurzfristig bei über vier Milliarden Dollar. Für Christian Wiens, CEO und Gründer des Wettbewerbers Getsafe, ist dies “ein positives Signal”.

mehr ...

Immobilien

Cash.EXTRA Wohngebäude-Versicherung: Schutz vor Extrem-Risiken

Eine Immobilie ist ein wertvoller Besitz. Egal ob Haus oder Wohnung. In beidem stecken erhebliche Werte. Daher sollte der Versicherungsschutz für Haus und Wohnen eigentlich essenziell sein, ist es aber bei Weitem nicht. Mit welchen Herausforderungen Versicherer und Assekuradeure zu kämpfen haben, zeigt das Cash.Extra Wohngebäudeversicherung mit Domcura-Produktvorstand Rainer Brand, Thomas Nairz, Hauptbevollmächtigter bei Iptiq Deutschland und Michael Neuhalfen, Leiter Vertrieb bei der Alte Leipziger Allgemeine.

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: USA oder Europa – welche Kapitalmärkte erholen sich schneller?

Die Corona-Pandemie hat die Finanzmärkte dies- und jenseits des Atlantiks nach wie vor fest im Griff. Mit sorgenvollem Blick schauen Anleger auf die Kapitalmärkte in Europa und den USA. Cash. sprach mit Michael Blümke, Lead Portfolio Manager des Ethna-AKTIV, über die gegenwärtig prekäre Situation und welche Märkte Investoren in den Fokus nehmen sollten.

mehr ...

Berater

Wenn das Smartphone zur Versicherungszentrale wird

Das Smartphone dürfte sich in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Vertriebskanal für Versicherungen entwickeln. Zwar haben bislang nur sechs Prozent der Bundesbürger eine Versicherung über ihr Smartphone abgeschlossen, jeder Dritte (33 Prozent) kann es sich aber in Zukunft vorstellen. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

ifo Institut: Ein Fünftel der deutschen Firmen hält sich für gefährdet

Ein gutes Fünftel der deutschen Unternehmen sieht sein Überleben durch die Coronakrise gefährdet. Das ergibt sich aus der neuesten Umfrage des ifo Instituts. 21 Prozent der Firmen antworteten im Juni, die Beeinträchtigungen durch Corona seien existenzbedrohend. „In den kommenden Monaten könnte sich eine Insolvenzwelle anbahnen“, sagt ifo-Forscher Stefan Sauer. Welche Branche sich als besonders gefährdet einschätzt.

mehr ...