Themenseite Kundenbeziehung
>> Alle Themenseiten
Neuer Umsatz mit alten Kunden

Neuer Umsatz mit alten Kunden

Nichts geht über die Jagd nach Neukunden. Hier ist am meisten Umsatz drin, oder? Von wegen! Im eigenen Kundenstamm findet sich oft jede Menge Kaufkraft. Um die “alten Hasen” neu anzukurbeln, braucht es jedoch besonderes Marketing.

Limbeck: Welche Vorteile bieten Messenger im Business?

Limbeck: Welche Vorteile bieten Messenger im Business?

Hand aufs Herz: Wonach greifen Sie morgens als Erstes? Wahrscheinlich zum Wecker – oder direkt zum Smartphone, das die Weckfunktion praktischerweise direkt mitübernimmt.

Die Limbeck-Kolumne

Digitalisierung: Der Hebel liegt nicht im Vertrieb

Digitalisierung: Der Hebel liegt nicht im Vertrieb

Wie sieht “Versicherung” aus, wenn die Prognosen zur Digitalisierung wahr werden? Werden Vermittler überhaupt noch gebraucht? Die Zukunft scheint trostlos. Ich sehe es etwas anders.

Die Haff-Kolumne

Kolumnisten auf Cash.Online

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

Zurich: Neues Vorstandsressort für die Kundenperspektive

Zurich: Neues Vorstandsressort für die Kundenperspektive

Die Zurich Gruppe schafft zum 1. November ein neues Vorstandsressort, das die Sicht der Kunden möglichst umfassend und mit entsprechender Priorität abbilden soll.

Wechselnde Lebensumstände erfordern individuelle Vorsorgelösungen

Wechselnde Lebensumstände erfordern individuelle Vorsorgelösungen

Im Finanz- und Vorsorgebereich ist eine konsequente Kundenorientierung besonders wichtig, denn die Logik hinter dem Zusammenhang zwischen bedarfsgerechten Vorsorgelösungen für den Kunden und seinen individuell wechselnden Lebensumständen ist unbestritten.

Dr. Matthias Wald, Swiss Life Select Deutschland

Finanzprodukte: Standardisierung schafft Transparenz

Finanzprodukte: Standardisierung schafft Transparenz

Die digitale Revolution ist auch in der Finanzbranche angekommen, das dürfte niemanden mehr überraschen. Schließlich sind Finanzprodukte ihrer Struktur nach für den Online-Vertrieb geradezu prädestiniert.

Mehr Cash.

Produktanalyse versus Vertriebsstory: Kriterien der Produktauswahl

Produktanalyse versus Vertriebsstory: Kriterien der Produktauswahl

Erfolg hat im Bereich der Finanzdienstleistungen, wer Kundenwünsche mit dem “richtigen” Produkt nachhaltig befriedigt. Ein Kriterienkatalog, der zu diesen Produkten führt, gibt es nicht. Sehr wohl möglich ist allerdings der Ausschluss von unüberschaubaren Risiken – den sogenannten K.O.-Kriterien.

Mehr Kundentermine: IVM veranstaltet Vortragstage

Mehr Kundentermine: IVM veranstaltet Vortragstage

Die in Ingolstadt ansässige IVM GmbH, die den Vertrieb von Projekten des auf Denkmalimmobilien spezialisierten Bauträgers Thamm & Partner leitet, veranstaltet im Juli 2014 in Nürnberg, Mannheim und Münster Seminare zum Thema “Wege zu mehr Kundenterminen”.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

Senioren-Immobilien: Betreiber erobern den Markt zurück

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat sich am Markt für Senioren-Immobilien der Trend des letzten Jahres weiter verfestigt: Die Übernahmen von Betreibergesellschaften durch Private Equity-Gesellschaften sind deutlich zurückgegangen, die Zahl der Betreiber-Transaktionen ist stark gestiegen.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Über 21.000 Investment-Fachleute weltweit bestehen CFA Program

CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche, gibt bekannt, dass 56 Prozent der insgesamt 38.377 KandidatInnen weltweit im Juni 2019 die dritte und letzte Prüfung des CFA Program bestanden haben. Abhängig vom Nachweis der erforderlichen Berufserfahrung sind sie damit berechtigt, die begehrte Auszeichnung als CFA Charterholder zu führen. Die KandidatInnen werden heute über ihre Ergebnisse informiert. Derzeit sind über 167.000 Investment-Fachleute weltweit als CFA Charterholder qualifiziert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Bundesverfassungsgericht billigt Mietpreisbremse

Die 2015 eingeführte Mietpreisbremse ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Sie verstößt weder gegen die Eigentumsgarantie noch gegen die Vertragsfreiheit oder den allgemeinen Gleichheitssatz, wie das Bundesverfassungsgericht entschied. Die Klage einer Berliner Vermieterin und zwei Kontrollanträge des Landgerichts Berlin blieben damit ohne Erfolg. Das teilte das Gericht in Karlsruhe am Dienstag mit.

mehr ...