Themenseite London
>> Alle Themenseiten
KGAL verkauft Londoner Fondsobjekt mit Gewinn

KGAL verkauft Londoner Fondsobjekt mit Gewinn

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL hat das Objekt „Francis House“ seines ersten England-Immobilienfonds Property Class England 1, der im März 2009 auf den Markt kam, für 28 Millionen Pfund (35,5 Millionen Euro) und damit sieben Millionen Pfund über dem Einkaufspreis, veräußert.

Carmignac eröffnet Londoner Büro

Carmignac eröffnet Londoner Büro

Die Pariser Fondsgesellschaft Carmignac Gestion hat eine Niederlassung in der Londoner City eingerichtet. Ziel der Franzosen ist es, näher an den UK-Kunden zu sein und die Beziehungen zu Vermögensverwaltern, Privatbanken und IFAs zu intensivieren.

Deka kauft für Westinvest Interselect in London ein

Deka Immobilien hat die Büroimmobilie “Kings Place” für den offenen Immobilienfonds Westinvest Interselect“ in London erworben. Der Kaufpreis beträgt umgerechnet rund 285 Millionen Euro. Verkäufer ist der britische Immobilienentwickler Parabola Land Ltd.

Kolumnisten auf Cash.Online

Offener Immoblienfonds Grundbesitz Europa kauft Londoner “Park House”

Offener Immoblienfonds Grundbesitz Europa kauft Londoner “Park House”

Rreef Real Estate, der Immobilienfondsmanager der Deutschen Bank, hat die Büroimmobilie “Park House” in London für den offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa  von der Immobiliengesellschaft Prupim für rund 175 Millionen Euro erworben.

Source und Pimco legen High-Yield-ETF auf

Source und Pimco legen High-Yield-ETF auf

Anleihespezialist Pimco, Newport Beach, und Indexfonds-Anbieter Source, London, haben gemeinsam den Pimco Short-Term High Yield Corporate Bond Index Source ETF (IE00B7N3YW39) konzipiert.

Vola-ETF von J.P. Morgan und Source

Vola-ETF von J.P. Morgan und Source

Die Investmenthäuser Source, London, und J.P. Morgan, New York, gehen gemeinsam mit dem J.P. Morgan Macro Hedge US TR Source ETF (IE00B3P1F038) an den Start. Mit dem Indexfonds sollen Anleger von einer hohen Volatilität an den Aktienmärkten profitieren können.

Aviva startet Rohstofffonds für institutionelle Investoren

Aviva startet Rohstofffonds für institutionelle Investoren

Aviva Investors, London, bringt zusammen mit dem Schweizer Rohstoffinvestor Tiberius Asset Management den Aviva Investors Investment Solutions Global Commodity Plus Fund auf den Markt.

Mehr Cash.

Apano mit neuem Trendfolger-Zertifikat

Apano mit neuem Trendfolger-Zertifikat

Der in Dortmund ansässige Alternative-Investment-Spezialist Apano empfiehlt Investoren seine neuen Global Futures Fund Kapitalschutzzertifikate 8 (XS0650976995), die auch in schlechten Börsezeiten Rendite liefern sollen.

Hannover Leasing erwirbt Büro-Green-Building in London

Hannover Leasing erwirbt Büro-Green-Building in London

Hannover Leasing hat für rund 139 Millionen britische Pfund (knapp 157,8 Millionen Euro) das 2009 fertig gestellte Bürogebäude ’30 Crown Place’ im Banken- und Finanzviertel der City of London erworben.

Schroders lanciert Corporate-Bond-Fonds

Schroders lanciert Corporate-Bond-Fonds

Der neue Rentenfonds Schroder ISF Euro Credit Duration Hedged (LU0607220133) des britischen Asset Managers Schroders, London, setzt auf europäische Unternehmensanleihen und soll seine Anteilseigner vor steigenden Zinsen schützen.

Liermann kehrt zur DWS zurück

Liermann kehrt zur DWS zurück

Matthias Liermann (42) kehrt nach zwei Jahren bei der Deutschen Bank Global Markets in London, wo er als Global Head of Fund Platforms DB-X tätig war, zurück zur Fondstochter DWS. Dort übernimmt er die Verantwortung für das Produktmanagement, die Produktstrategie, die Produktentwicklung und für die Produktspezialisten.

Schroders engagiert UBS-Rentenexperten

Schroders engagiert UBS-Rentenexperten

Bob Jolly hat als Head of Global Macro beim Asset Manager Schroders mit Sitz in London angeheuert. Jolly war bislang für die Schweizer UBS tätig und verstärkt ab September das Fixed-Income-Team der Briten am Standort London.

Blackrock: Rentenfonds-Team expandiert nach München

Blackrock: Rentenfonds-Team expandiert nach München

Der US-Investmentriese Blackrock baut seine Präsenz in Deutschland aus. Neben dem Standort London wird sich das europäische Fixed Income Team ab Juli auch in München niederlassen.

Paketverkauf: Degi International erhöht Liquidität

Paketverkauf: Degi International erhöht Liquidität

Der offene Immobilienfonds Degi International, seit Oktober 2009 für Mittelabzüge gesperrt, hat seinen Kassenstand weiter erhöht. Nachdem Anfang der Woche bereits ein Büroobjekt in London veräußert werden konnte, folgt nun ein Teilportfolio im Wert von 204 Millionen Euro.

Verkauf in London: Degi International füllt die Kasse

Verkauf in London: Degi International füllt die Kasse

Der eingeforene offene Immobilienfonds “Degi International” aus dem Hause Aberdeen kämpft um die Wiederöffnung. Um die Liquidität zu erhöhen, wurde ein Londoner Büroobjekt aus dem knapp 1,6 Milliarden Euro schweren Portfolio für umgerechnet 69,2 Millionen Euro an einen institutionellen Investor veräußert.

KGAL bietet die Beteiligung an Gewerbeimmobilie in der City of London

KGAL bietet die Beteiligung an Gewerbeimmobilie in der City of London

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL hat den Vertrieb eines weiteren Englandimmobilienfonds gestartet. Die Büro- und Gewerbeflächen des nachhaltigen Objekts der Offerte Property Class England 3 sind vollständig vermietet.

Teuerster Bürostandort: London erobert Spitzenplatz zurück

Teuerster Bürostandort: London erobert Spitzenplatz zurück

Das Londoner West End ist nach einem Ranking der internationalen Immobilienberatung Knight Frank wieder der teuerste Bürostandort der Welt. Damit überflügelt es Tokio, das im Vorjahr den Spitzenplatz inne hatte.

Büromieten: Hongkong übernimmt die Spitze

Büromieten: Hongkong übernimmt die Spitze

Hongkong hat London als teuerstes Büropflaster der Welt abgelöst. In den deutschen Bürohochburgen zeigen sich die Spitzenmieten indes stabil, wie die vom Immobilienberater Cushman & Wakefield (C&W) veröffentlichte Liste der weltweit teuersten Bürostandorte zeigt. 

Altira nimmt Afrika ins Visier

Altira nimmt Afrika ins Visier

Die Frankfurter Investmentgesellschaft Altira Group hat Jens Schleuniger (30) verpflichtet. Der Fondsmanager war zuvor bei der DWS für das Portfolio des Afrika-Aktienfonds verantwortlich und soll einen solchen auch für seinen neuen Arbeitgeber leiten.

Union Investment nutzt Nachfrage nach Core-Immobilie in London zum Verkauf

Union Investment nutzt Nachfrage nach Core-Immobilie in London zum Verkauf

Union Investment hat sich nach einer Haltedauer von 13 Jahren von seinem Büroinvestment “Whitefriars, 65 Fleet Street” getrennt.

Source startet europäischen Nebenwertefonds

Source startet europäischen Nebenwertefonds

Der Londoner ETF-Anbieter Source wirft einen neuen Fonds ins Rennen. Der MSCI EMU Small Cap ETF (IE00B68GBJ73) investiert in kleine börsennotierte Unternehmen und soll den Index MSCI EMU Small Cap Total Return (Net) abbilden.

Real I.S. kündigt London-Immobilienfonds für September an

Real I.S. kündigt London-Immobilienfonds für September an

Das Münchener Emissionshaus Real I.S. hat nach eignen Angaben für rund 52 Millionen britische Pfund (rund 63,3 Millionen Euro) eine Büroimmobilie in London Midtown erworben. Das Gebäude soll in einen neuen Bayernfonds des Initiators eingebracht werden, der  voraussichtlich noch im September angeboten wird.

Union macht Millionengewinn mit Büros in London

Union macht Millionengewinn mit Büros in London

Union Investment hat das Gebäude „10 Gresham Street“ in der Londoner City für einen dreistelligen Millionenbetrag an ein Joint Venture des internationalen Immobilieninvestors Hammerson und des Pensionsfonds Canada Pension Plan verkauft. Die Volks- und Raiffeisenbanken-Tochter hatte das Objekt erst im vergangenen Jahr erworben – zu einem deutlich niedrigeren Preis.

JLL: Brüller leitet Londoner German Desk

JLL: Brüller leitet Londoner German Desk

Der internationale Immobilienberater Jones Lang LaSalle hat Verena Brüller (30) zur neuen Leiterin des “German Desk” in London bestellt. Brüller kommt von der Immobilientochter der Commerzbank, Commerz Real, und war dort zuletzt für Ankäufe in Großbritannien und Irland zuständig.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Neue Risiken brauchen innovative Versicherungsmodelle

In einer Zeit fortschreitender technologischer Entwicklung, soziopolitischer Instabilität sowie des Klimawandels ist es für Versicherer äußerst schwierig, neue Risiken adäquat zu zeichnen. In den meisten Policen sind neue Risikobereiche gar nicht oder nur unzureichend abgedeckt. Wie kann ein Versicherer die Unmenge an unterschiedlichen möglichen Katastrophenszenarien in die Tarifierung neuer Policen einbeziehen? Ein Beitrag von René Schoenauer, Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckelgesetz missachtet Mieter- und Vermieterinteressen

Angesichts der heutigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag hat Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eine eindeutige Meinung.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Pragmatismus statt reiner Geldpolitik und Twitter-News

Jesper Koll, Wisdom Tree, kommentiert die Aussichten für die japanische Volkswirtschaft unter Präsident Abes Wirtschaftspolitik.

mehr ...

Berater

Welche KI-Trends das Jahr 2020 prägen werden

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) wird die Unternehmen auch im nächsten Jahr wieder beschäftigen. Die Intra Find Software AG, ein Search-Spezialist, der für seine Lösungen auch KI und Machine-Learning-Verfahren nutzt, sieht dabei fünf zentrale Entwicklungen. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weiteres Baum-Direktinvestment

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Nova Vita Trees d.o.o. das öffentliche Angebot des Direktinvestments in Paulownia Bäume in Deutschland untersagt. Der Grund ist der gleiche, wie zuvor schon bei einer Reihe anderer Emissionen.

mehr ...

Recht

FDP kritisiert Finanzhilfe des Bundes für Thomas-Cook-Kunden

Die FDP hat die Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook kritisiert. Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Michael Theurer sagte: “Dass nun der Steuerzahler einspringen soll, ist ein Schuldeingeständnis der Großen Koalition. Sie hat die EU-Gesetzgebung offenbar mangelhaft umgesetzt. (…) Es kann nicht angehen, dass Risiken verstaatlicht und Gewinne privatisiert werden.”

mehr ...