Themenseite Mietendeckel
>> Alle Themenseiten
Sieben von zehn Deutschen finden Berliner Mietendeckel gut

Sieben von zehn Deutschen finden Berliner Mietendeckel gut

Der kürzlich beschlossene Mietendeckel in Berlin mit Obergrenzen für die Wohnkosten stößt bei den Deutschen mehrheitlich auf Zustimmung. Sieben von zehn Befragten (71 Prozent) finden das Vorgehen der rot-rot-grünen Koalition in Berlin eher gut, wie eine am Donnerstag veröffentlichte repräsentative Umfrage von infratest dimap für den ARD-“Deutschlandtrend” ergab.

Altmaier und Seehofer reden Klartext zu Enteignungen und Mietendeckel

Altmaier und Seehofer reden Klartext zu Enteignungen und Mietendeckel

Im Rahmen des Neujahresempfangs der Verbände im Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, haben sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesbauminister Horst Seehofer am Dienstagabend klar für die Soziale Marktwirtschaft und ebenso unmissverständlich gegen Mietendeckel, Bodenwertsteuer und Enteignung ausgesprochen.

Mietendeckel hat Folgen über Berlin hinaus

Mietendeckel hat Folgen über Berlin hinaus

Skepsis bei Experten: Der Berliner Mietendeckel mag zwar einen weiteren Anstieg der Mieten bremsen. Doch er bremst auch den Wohnungsbau. Investoren könnten angesichts der schärferen Regulierung mehr Geld in Büros stecken. Denn die fehlen auch.

Kolumnisten auf Cash.Online

Die Gretchenfrage – warum die Politik nicht aus aus dem Mieten-Dilemma hilft

Die Gretchenfrage – warum die Politik nicht aus aus dem Mieten-Dilemma hilft

Politische Irrungen und Wirrungen verstärken den Mietenwahnsinn und sorgen für immer seltsamere Maßnahmen, um weitere Anstiege zu deckeln. Warum derlei Aktionismus den Immobilienstandort Deutschland nicht voran bringt.

Städtetagspräsident zum Mietendeckel: Wir brauchen andere Lösungen

Städtetagspräsident zum Mietendeckel: Wir brauchen andere Lösungen

SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen haben im Berliner Koalitionsausschuss den ursprünglichen Entwurf zur Einführung eines Mietendeckels weiter verschärft. Andere Großstädte können Berlins Entscheidung für einen Mietendeckel nach Einschätzung des Städtetagspräsident Burkhard Jung nicht einfach kopieren.

Wohnungsmieten könnten nach Ende des Mietendeckels schneller steigen

Wohnungsmieten könnten nach Ende des Mietendeckels schneller steigen

Der für fünf Jahre geplante Mietendeckel könnte langfristig zu steigenden Mieten in Berlin führen. Dies berichtet der RBB.

“Vermieter werden pauschal unter Generalverdacht gestellt”

“Vermieter werden pauschal unter Generalverdacht gestellt”

Der Eigentümerverband Haus & Grund Berlin lehnt den Referentenentwurf des Gesetzes zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen auf das Schärfste ab. Privaten Eigentümern soll nicht nur die Bewirtschaftung ihrer Immobilie verunmöglicht werden, sondern sie werden auch stigmatisiert und kriminalisiert.

Mehr Cash.

Mietendeckel schießt übers Ziel hinaus

Mietendeckel schießt übers Ziel hinaus

Für viele Städter in Deutschland wird die Suche nach bezahlbarem Wohnraum immer aussichtsloser. Und weil auch die Mietpreisbremse nur wenig bewirkt, fragen sich immer mehr Betroffene, ob das Dilemma mit dem bezahlbaren Wohnraum überhaupt noch mit konventionellen Ansätzen in den Griff zu kriegen ist. Ein Kommentar von Ulrich Jehle.

Mietendeckel: Drastische Verluste beim Mieterwechsel

Mietendeckel: Drastische Verluste beim Mieterwechsel

Der IVD kritisiert den Referentenentwurf zum Mietendeckel auf das Schärfste. „Würde aus dem Referentenentwurf ein Gesetz, hätte das zur Folge, dass Vermieter beim nächsten Mieterwechsel drastische Verluste hinnehmen müssen und damit die komplette Finanzierung zum Kippen gebracht wird“. Ein Kommentar von Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverband IVD.

Haus und Grund: Mietendeckel zerstört Vertrauen

Haus und Grund: Mietendeckel zerstört Vertrauen

Der Vermieterverband Haus und Grund sieht in den Berliner Mietendeckel-Plänen einen Angriff auf das private Eigentum und die Grundwerte der sozialen Marktwirtschaft.

Mietendeckel: Warum Mieter die Rechnung der fehlgeleiteten Politik bezahlen

Mietendeckel: Warum Mieter die Rechnung der fehlgeleiteten Politik bezahlen

Der Mietendeckel sorgt für Spannung und Aufregung: Kommt nun die Begrenzung auf acht Euro pro Quadratmeter? Dürfen Mieter Gelder zurückfordern? Was passiert nach der Frist von fünf Jahren? Cash.Online ist diesen Fragen nachgegangen.

Keine Angst vor dem Mietendeckel!

Keine Angst vor dem Mietendeckel!

Immobilieninvestoren reagieren erschreckt auf den Berliner Mietendeckel. Und tatsächlich schadet die Maßnahme dem Standort Berlin schon jetzt, weil Investoren die Rechtsunsicherheit fürchten. Dennoch wirken die Ängste vieler Investoren unterm Strich übertrieben. Ein Kommentar von Daniel Kerbach, Chief Investment Officer bei Merck Finck Privatbankiers.

Seehofer gegen Mietendeckel in Berlin – Union erwägt Verfassungsklage

Seehofer gegen Mietendeckel in Berlin – Union erwägt Verfassungsklage

Die Pläne des rot-rot-grünen Berliner Senats für einen Mietendeckel mit gesetzlich festgelegten Obergrenzen für die Wohnkosten treiben nun auch die Bundesregierung um. “Ein Mietendeckel wird die Engpässe auf den Wohnungsmärkten verschärfen”, sagte der für Bauen und Wohnen zuständige Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Vonovia: Mietenkappung in Berlin schmälert Mieteinnahmen im kommenden Jahr

Vonovia: Mietenkappung in Berlin schmälert Mieteinnahmen im kommenden Jahr

Eine mögliche Absenkung der Mieten in Berlin kann sich bei Vonovia ab dem kommenden Jahr auf die Mieteinnahmen auswirken. Eine Mietobergrenze würde die Mieteinnahmen in Berlin im kommenden Jahr um 20 bis 25 Millionen Euro reduzieren, teilte Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern am Montag in Bochum mit.

Gedaschko (GdW): “Hoffnung auf niedrigere Mieten durch immer mehr Regulierung ist falsch.”

Gedaschko (GdW): “Hoffnung auf niedrigere Mieten durch immer mehr Regulierung ist falsch.”

“Eine solche Ausprägung eines Berliner Mietendeckels würde völlig über das Ziel hinaus schießen und damit vor allem diejenigen treffen, die dauerhaft und verantwortlich in den Wohnungsmarkt investieren und ihre Wohnquartiere sozial orientiert pflegen”, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zu Auszügen des Entwurfes für ein Mietendeckelgesetz.

Bundesverfassungsgericht billigt Mietpreisbremse

Bundesverfassungsgericht billigt Mietpreisbremse

Die 2015 eingeführte Mietpreisbremse ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Sie verstößt weder gegen die Eigentumsgarantie noch gegen die Vertragsfreiheit oder den allgemeinen Gleichheitssatz, wie das Bundesverfassungsgericht entschied. Die Klage einer Berliner Vermieterin und zwei Kontrollanträge des Landgerichts Berlin blieben damit ohne Erfolg. Das teilte das Gericht in Karlsruhe am Dienstag mit.

Wohnbeschlüsse: Zu viel Fokus auf Regulierungsmaßnahmen

Wohnbeschlüsse: Zu viel Fokus auf Regulierungsmaßnahmen

Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, sieht die wohnungspolitischen Ergebnisse des gestrigen Koalitionsausschusses zurückhaltend.

Weitere Verschärfung der Mietpreisbremse bringt mehr Schaden als Nutzen

Weitere Verschärfung der Mietpreisbremse bringt mehr Schaden als Nutzen

Aufgrund der Antworten der Bundesregierung zu meiner Kleinen Anfrage steht zu befürchten, dass die Mietpreisbremse weiter verschärft werden soll. Dabei ist die Wirkung der letzten Verschärfung der Mietpreisbremse laut Bundesregierung noch gar nicht abschätzbar. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Steigende Gewerbemieten: Städtebund gegen Mietpreisbremse

Steigende Gewerbemieten: Städtebund gegen Mietpreisbremse

Trotz vielerorts steigender Mieten lehnt der Deutsche Städte- und Gemeindebund eine Mietpreisbremse für Gewerbefirmen ab. Das vom Berliner Senat in Spiel gebrachte Instrument sei “wenig zielführend und zu bürokratisch”, heißt es in einer Stellungnahme des Verbands, die der dpa am Freitag vorlag.

Mietendeckel, Enteignungsdebatte, Mietpreisbremse: Deutschland der Schrecken der Investoren?

Mietendeckel, Enteignungsdebatte, Mietpreisbremse: Deutschland der Schrecken der Investoren?

Mietendeckel, Berliner Enteignungsdebatte, Verschärfung der Mietpreisbremse, Share-Deal-Kontroverse: Die Politik zieht derzeit die Zügel bei der Wohnungsmarktregulierung an. Mancher Beobachter prognostiziert schon einen Einbruch der Investitionsbereitschaft der Immobilienwirtschaft. Ein Kommentar von Andre Schmöller, Geschäftsführer, Domicil Real Estate Group.

Offener Brief an die Berliner Grünen

Offener Brief an die Berliner Grünen

Die Wohnungspolitik in Berlin lässt auch die ansässigen Unternehmen nicht kalt. Grund genug für Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO AG, sich in einem offenen Brief an Bündnis ’90 / Die Grünen zu wenden.

Schick (IVD): “Man muss das Problem bei der Wurzel packen”

Schick (IVD): “Man muss das Problem bei der Wurzel packen”

Enteignung, Mietendeckel und Wohnungsnot – diese drei Themen stehen am Immobilienmarkt im Fokus. Cash.Online nimmt dies zum Anlass und fragt bei Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes (IVD) nach.

Gewerbemietpreisdeckel ist neues fatales Signal

Gewerbemietpreisdeckel ist neues fatales Signal

Der rot-rot-grüne Regulierungswahnsinn geht weiter. Mit der geplanten Gewerbemietpreisbremse will sich Rot-Rot-Grün nun als Retter der Gewerbetreibenden, Einzelhändlern und sozialen Dienstleistungen in deutschen Städten profilieren. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Gedaschko (GdW): “Hoffnung auf niedrigere Mieten durch steigende Regulierung ist falsch”

Gedaschko (GdW): “Hoffnung auf niedrigere Mieten durch steigende Regulierung ist falsch”

Enteignung, Mietendeckel und Wohnungsnot – diese drei Themen stehen am Immobilienmarkt im Fokus. Cash.Online nimmt dies zum Anlass und fragt bei Bundesverband deutscher Wohungs- und Immobilienunternehmen (GdW) nach.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Betriebliche BU: Das ist wichtig beim Arbeitskraftschutz über den Chef

Eine betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung hat viele Vorteile, doch auch einige Nachteile, die ein Versicherter vor dem Abschluss gut abwägen sollte. Ratsam ist es, immer auch eine private Alternative anzufragen und zu vergleichen, bevor man sich entscheidet, wie ein Ratgeber von IhreVorsorge zeigt.

mehr ...

Immobilien

Streit innerhalb der Union blockiert Mietrechtsverbesserungen

Partei- und länderübergreifend hat der Bundesrat beschlossen, Mietwucher zu verhindern. Aber: Die bayerische Gesetzesinitiative wird von den meisten CDU-Bundestagsabgeordneten abgelehnt. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sind sich einig, dass Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen erschwert werden müssen. Aber auch hier: CDU-Bundestagsabgeordnete lehnen die Mietrechtsverbesserungen ab.

mehr ...

Investmentfonds

Mega-Deal: Franklin Templeton kauft Legg Mason

Die Investmentgesellschaft Franklin Templeton erwirbt den Wettbewerber Legg Mason und zahlt 50 US-Dollar je Aktie oder 4,5 Milliarden US-Dollar.

mehr ...

Berater

So teuer wie nie: Trotz Klimapaket steigen die Strompreise

Wer ein Unternehmen führt, muss nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch die korrespondierenden Kosten im Auge behalten. Obwohl der Preis für Gewerbestrom grundsätzlich unter dem für Privatkunden liegt, betrifft viele Betriebe die Erhöhung der Strompreise – vor allem kleine und mittelständische Unternehmen tragen gemeinsam mit Privathaushalten einen Großteil der Kosten. In diesem Jahr steigert jeder zweite Grundversorger die Aufwendungen für Energie.

mehr ...

Sachwertanlagen

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Recht

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...