Themenseite Munich Re
>> Alle Themenseiten
Finanz- und Währungsgeschäfte retten Munich Re

Finanz- und Währungsgeschäfte retten Munich Re

Der Rückversicherer Munich Re hat hohe Katastrophenschäden im dritten Quartal nur mit hohen Gewinnen aus Finanz- und Währungsgeschäften abfedern können.

FRISS und Munich Re wollen Versicherer weltweit servicen

FRISS, Anbieter für KI-basierte Betrugs- und Risikolösungen für Komposit-Versicherer, baut Partnerschaft mit Munich Re, dem globalen Anbieter von Rückversicherungs-, Erstversicherungs- und versicherungsnahen Risikolösungen, aus, um Versicherer nun weltweit bei der Betrugsbekämpfung zu unterstützen.

MunichRe bestätigt Rekordgewinn

MunichRe bestätigt Rekordgewinn

Der Rückversicherer Munich Re hat im zweiten Quartal von geringeren Belastungen durch Großschäden sowie der Auflösung von Reserven für Basisschäden profitiert. Das Konzernergebnis dürfte daher im abgelaufenen Jahresviertel rund eine Milliarde Euro erreicht haben, wie der Rückversicherer am Donnerstagabend auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.

Kolumnisten auf Cash.Online

Munich Re will Gewinn 2019 und 2020 weiter steigern

Munich Re will Gewinn 2019 und 2020 weiter steigern

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re will nach der Rückkehr zu einem Milliardengewinn im laufenden Jahr noch etwas höher hinaus. Das kündigte der Dax-Konzern am Dienstag überraschend kurz nach Börsenschluss in München an.

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

Munich Re: Steigende Dividende trotz Katastrophenjahr

Munich Re: Steigende Dividende trotz Katastrophenjahr

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat trotz hoher Großschäden im abgelaufenen Jahr einen überraschend hohen Milliardengewinn erzielt. Daran hatten auch gute Ergebnisse der Tochter Ergo einen Anteil.

Munich Re: Versicherer stark von Waldbränden getroffen

Munich Re: Versicherer stark von Waldbränden getroffen

Für die Versicherungsbranche waren die Waldbrände in Kalifornien im vergangenen Jahr einer Studie zufolge die schwersten Feuer aller Zeiten. Das teilte der weltgrößte Rückversicherer Munich Re am Dienstag mit.

Mehr Cash.

Munich Re: Sturmschäden 2018 wieder überdurchschnittlich hoch

Munich Re: Sturmschäden 2018 wieder überdurchschnittlich hoch

Tropische Wirbelstürme haben laut einer Studie in diesem Jahr volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von mehr als 50 Milliarden US-Dollar (44 Milliarden Euro) verursacht. Besonders stark getroffen wurden die USA und Japan.

Munich Re verkraftet hohe Schäden im Sommer – Aktie sackt ab

Munich Re verkraftet hohe Schäden im Sommer – Aktie sackt ab

Hohe Katastrophenschäden im Sommer haben den weltgrößten Rückversicherer Munich Re nicht aus der Bahn geworfen. Nach dem schweren Katastrophenjahr 2017 soll der Überschuss 2018 weiterhin auf 2,1 bis 2,5 Milliarden Euro steigen.

Keine Ruhe bei Ergo: Sebold-Bender geht und Muth wird neuer Chief Underwriting Officer

Keine Ruhe bei Ergo: Sebold-Bender geht und Muth wird neuer Chief Underwriting Officer

Ergo bekommt keine Ruhe in den Konzern. Nach gerade einmal zwei Jahren wird Monika Sebold-Bender das Unternehmen zum Jahresende verlassen.

Munich Re: Finanzvorstand Jörg Schneider übergibt an Christoph Jurecka

Munich Re: Finanzvorstand Jörg Schneider übergibt an Christoph Jurecka

Nach mehr als 18 Jahren im Vorstand scheidet der bisherige Finanzvorstand der Munich Re,  Dr. Jörg Schneider, nach Vollendung des 60. Lebensjahres auf eigenen Wunsch am 31. Dezember aus dem Vorstand von Munich Re aus. Der Betriebswirt und promovierte Jurist ist der am längsten amtierende Chief Financial Officer (CFO) sowohl im deutschen Börsenindex Dax 30 als auch unter den großen europäischen Versicherungsunternehmen.

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

Munich Re will trotz Gewinneinbruch mehr Dividende zahlen

Munich Re will trotz Gewinneinbruch mehr Dividende zahlen

Ein Wirbelsturm, ein Erdbeben und die Sanierung der Tochter Ergo haben dem weltgrößten Rückversicherer Munich Re 2016 einen deutlichen Gewinnrückgang eingebrockt.

Munich Re löst Geschäftsfeld Munich Health auf

Munich Re löst Geschäftsfeld Munich Health auf

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re löst kurz vor dem Wechsel an der Vorstandsspitze eine Sparte auf und verkleinert die Führungsetage. Der erst 2008 gegründete Gesundheitsbereich Munich Health (MH) werde zum 1. Februar zwei anderen Konzernbereichen zugeschlagen, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag in München mit.

Munich Re: Finanzgeschäfte retten das Katastrophen-Quartal

Munich Re: Finanzgeschäfte retten das Katastrophen-Quartal

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re ist mit dem Verkauf von Tafelsilber glimpflich durch ein Katastrophen-Quartal gekommen.

Munich Re will Tochter in Australien verkaufen

Munich Re will Tochter in Australien verkaufen

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re will sich von seinem Erstversicherungsgeschäft in Australien und Neuseeland trennen. Das teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Munich-Re-Tochter Ergo streicht bei Konzernumbau über 1.800 Jobs

Munich-Re-Tochter Ergo streicht bei Konzernumbau über 1.800 Jobs

Der Versicherungskonzern Ergo verschreibt sich einen gründlichen Umbau und streicht unter dem Strich mehr als 1.800 Arbeitsplätze. Ziel sei, das Unternehmen fit für die digitale Zukunft zu machen, kündigte der seit September amtierende Ergo-Chef Markus Rieß am Mittwoch in Düsseldorf an.

Munich Re: Börsenturbulenzen verhageln Start ins Jahr

Munich Re: Börsenturbulenzen verhageln Start ins Jahr

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re bekommt die Unruhe an den Kapitalmärkten deutlich zu spüren. Nach erster Einschätzung werde das Ergebnis für die Monate von Januar bis März deutlich hinter dem Vorjahr und den Erwartungen zurückbleiben, sagte Vorstandschef Dr. Nikolaus von Bomhard am Mittwoch bei der Hauptversammlung in München.

Munich Re von Niedrigzinsen und Ergo-Umbau belastet

Munich Re von Niedrigzinsen und Ergo-Umbau belastet

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re stellt sich wegen der Niedrigzinsen und des Preiskampfs in der Branche 2016 auf den dritten Gewinnrückgang in Folge ein. Zudem werde der geplante Umbau der Erstversicherungstochter Ergo auf das Ergebnis drücken, erklärte Munich Re im Rahmen der Bilanzvorlage am Mittwoch in München.

Wenning wird Munich-Re-Chef

Wenning wird Munich-Re-Chef

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re bekommt nach mehr als einem Jahrzehnt einen neuen Chef. Das Vorstandsmitglied Dr. Joachim Wenning werde den langjährigen Munich-Re-Chef Dr. Nikolaus von Bomhard am 27. April 2017 an der Vorstandsspitze ablösen, teilte der Dax-Konzern am Dienstag nach einem Beschluss des Aufsichtsrats in München mit.

Chefposten bei Munich Re: Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Chefposten bei Munich Re: Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Das Rennen um den Chefposten beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re dürfte sich Presseberichten zufolge zwischen zwei Vorstandsmitgliedern entscheiden. Als Nachfolger des 59-jährigen Amtsinhabers Dr. Nikolaus von Bomhard würden nur noch seine Vorstandskollegen Dr. Joachim Wenning und Dr. Thomas Blunck gehandelt.

Presse: Munich Re bekommt neuen Chef

Presse: Munich Re bekommt neuen Chef

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re bekommt laut einem Pressebericht einen neuen Chef. Amtsinhaber Dr. Nikolaus von Bomhard werde demnach seinen Ende 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den Konzern spätestens zur Hauptversammlung 2017 verlassen.

Munich Re verkraftet rote Ergo-Zahlen

Munich Re verkraftet rote Ergo-Zahlen

Geringe Schäden durch Naturkatastrophen haben den weltgrößten Rückversicherer Munich Re tiefrote Zahlen seiner Tochter Ergo verkraften lassen. Unter dem Strich fiel der Überschuss mit 3,1 Milliarden Euro nach vorläufigen Zahlen rund 100 Millionen Euro geringer aus als ein Jahr zuvor, wie der Münchner Konzern am Donnerstag mitteilte.

Munich Re baut auf Cyber-Risiken und autonomes Fahren

Munich Re baut auf Cyber-Risiken und autonomes Fahren

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hofft angesichts des Preiskampfs in der Branche auf das Geschäft mit Cyber-Risiken und autonomem Fahren. “Die Nachfrage nach Versicherungslösungen gegen Cyber-Risiken wird rapide zunehmen”, sagte Vorstandsmitglied Ludger Arnoldussen am Montag beim Branchentreffen in Baden-Baden.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Abschlussprovisionen: Rund jeder Dritte erhält über 40 Promille

Der durchschnittliche Abschlussprovisionssatz, den die deutsche Lebensversicherungsbranche gewährt, ist im Jahr 2018 leicht gestiegen. Rund 30 Prozent des Neugeschäfts kapitalbildender Produkte entfällt auf Versicherungsvermittler, die mehr als vier Prozent Abschlussprovision erhalten. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Abfrage der BaFin.

mehr ...

Immobilien

Zwei Amazon-Zentren in Dortmund gehen nach Südkorea

Der Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management vermeldet den Ankauf von zwei Prime Logistikobjekten in Dortmund für rund 140 Millionen Euro. Sowohl Käufer als auch Verkäufer kommen aus fernen Ländern.

mehr ...

Investmentfonds

Wo Anlagechancen abseits des Handelskonflikts liegen

In den kommenden Wochen ziehen die Kapitalmarktexperten von Jupiter Asset Management ein Resümee aus den vergangenen zwölf Monaten und wagen einen Ausblick auf das Investmentjahr 2020. Aktienspezialist Ross Teverson kommentiert die Perspektiven einer Aktienanlage in Schwellenländer.

mehr ...

Berater

Grüne wollen ökologischere Digitalisierung

Die Grünen fordern neue Vorgaben und Konzepte gegen Umweltprobleme der Digitalisierung – etwa den hohen Stromverbrauch beim Streamen von Videos und den Rohstoffbedarf von Handys und Computern.

mehr ...

Sachwertanlagen

US Treuhand kündigt Konzentration auf Publikumsfonds an

Der Asset Manager US Treuhand will künftig auf das Geschäft mit geschlossenen Publikums-AIF (alternative Investmentfonds) fokussieren. Die Schwestergesellschaft Estein USA in Orlando, Florida, wird Ansprechpartner für deutsche institutionelle Investoren. Ein deutscher Verantwortlicher geht.

mehr ...

Recht

FDP kritisiert Finanzhilfe des Bundes für Thomas-Cook-Kunden

Die FDP hat die Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook kritisiert. Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Michael Theurer sagte: “Dass nun der Steuerzahler einspringen soll, ist ein Schuldeingeständnis der Großen Koalition. Sie hat die EU-Gesetzgebung offenbar mangelhaft umgesetzt. (…) Es kann nicht angehen, dass Risiken verstaatlicht und Gewinne privatisiert werden.”

mehr ...