Themenseite nachhaltige Geldanlage
>> Alle Themenseiten
Sauren stellt neuartiges ESG-Scoring vor

Sauren stellt neuartiges ESG-Scoring vor

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt bei der Geldanlage kontinuierlich an Bedeutung. Mit dem Sauren ESG- Scoring stellt Sauren einen neuartigen Ansatz vor, die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei Investmentfonds zu beurteilen.

Nachhaltigkeit beschleunigt dauerhaften Geschäftserfolg

Klimawandel, ungleiche Arbeitsbedingungen, Korruption: Unternehmen müssen ihre Geschäftsmodelle neu ausrichten, um die globalen Herausforderungen zu meistern. Die Studie „Transforming Business for a Sustainable Economy“ der internationalen Managementberatung Bain & Company zeigt, dass für 81 Prozent der befragten Unternehmen Nachhaltigkeit heute wichtiger ist als noch vor fünf Jahren.

Investorenumfrage: Mehr Angebot nachhaltiger Anlagemöglichkeiten gesucht

Investorenumfrage: Mehr Angebot nachhaltiger Anlagemöglichkeiten gesucht

Die Zahl der Anlageprodukte, die auf Umwelt, Soziales und Governance (ESG) ausgerichtet sind, wird kontinuierlich größer. Fast jeder zweite professionelle Investor (46 %) meint, das Spektrum an Anlagemöglichkeiten reiche noch nicht aus, um nachhaltige Investments zu einem massentauglichen Angebot zu machen. So eine aktuelle Studie von NN Investment Partners (NN IP).

Kolumnisten auf Cash.Online

Augen auf bei grünen Anleihen!

Augen auf bei grünen Anleihen!

Den Klimawandel aufhalten, umweltschonende Maßnahmen vorantreiben: Unter dieser Prämisse sind ‚grüne Anleihen‘ im Jahr 2007 erstmals angetreten, um vorrangig Projekte im Bereich des Klimaschutzes und der Klimaanpassung zu finanzieren. Das Emissionsvolumen ist seitdem Jahr um Jahr stetig gewachsen. 2018 kamen mit einem Volumen von 168 Milliarden Dollar bislang die meisten Neuemissionen auf den Markt.

Studie: Investitionen wegen Klimawandel werden sich lohnen

Studie: Investitionen wegen Klimawandel werden sich lohnen

Angesichts der enormen Herausforderungen durch die Klimakrise betont eine neue Studie den wirtschaftlichen Nutzen von Investitionen in Infrastruktur und Landwirtschaft.

Weshalb 2 Grad Erderwärmung gravierender sein könnten als 2 Prozent Inflation

Weshalb 2 Grad Erderwärmung gravierender sein könnten als 2 Prozent Inflation

Anleger sollten die Augen aufhalten, wenn die Finanzaufsicht beginnt, ihr Mandat etwas großzügiger auszulegen, und verstärkt auch auf die steigende Temperatur des Planeten achtet. Ein Kommentar von Gary Smith, Barings Investment Institute.

Nachhaltigkeit im aktiven Fondsmanagement

Nachhaltigkeit im aktiven Fondsmanagement

Nachhaltigkeit ist ein weites Feld. Gleichwohl ist es für die Frage der Anlagestrategie zunehmend wichtiger. Was sich dahinter verbirgt und worauf Anleger achten sollten. Ein Kommentar von Sonia Fasolo, Portfoliomanagerin bei La Financière de l’Echiquier.

Mehr Cash.

“Begriff ‘nachhaltig’ langsam streichen”

“Begriff ‘nachhaltig’ langsam streichen”

Der Klimawandel rückt immer stärker in den Fokus der Deutschen. Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender von Ökoworld, und Alexander Mozer, Chief Investment Officer von Ökoworld, über mögliche gesellschaftliche und wirtschaftliche Lösungsansätze zur Rettung des Klimas.

Nachhaltigkeitsfonds von Quadoro mit hoher Nachfrage

Nachhaltigkeitsfonds von Quadoro mit hoher Nachfrage

Zwei Wochen nach Start des 7. Closings des offenen Immobilien-Spezial-AIF der Serie Sustainable Real Estate Europe hat Quadoro das angestrebte Plat- zierungsvolumen von 50 Millionen EUR erreicht. Zu den Zeichnern gehören zu etwa gleichen Teilen Bestands- und Neukunden.

Nachhaltigkeit auch bei Versicherern im Trend

Nachhaltigkeit auch bei Versicherern im Trend

Die Lage an den Zinsmärkten ist für die deutschen Versicherer weiterhin ernüchternd. Im aktuellen Marktausblick zeichnet die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH daher ein aktuelles Stimmungsbild der handelnden Personen. Hierzu holten die Kölner Analysten wieder die Meinung von relevanten Entscheidern im Asset Management zu wesentlichen kapitalmarktrelevanten Themenstellungen ein. 

Der Druck steigt

Der Druck steigt

Klimawandel, Diesel-Skandal, CO2-Steuer – das sind die Themen, die derzeit in aller Munde sind oder besser sein sollten. Während die Deutschen den Klimaschutz mittlerweile ernster nehmen als in der Vergangenheit, ist eine Trendumkehr bei Politik und Wirtschaft noch sehr verhalten spürbar. Anleger indes können via Fonds bereits viel für den ethisch-ökologischen Wandel hierzulande und weltweit tun.

Pangaea Life kooperiert mit MLP

Pangaea Life kooperiert mit MLP

Die Finanzberatung MLP SE und Pangaea Life haben eine Vertriebskooperation vereinbart. Nachdem die Versicherungsprodukte der Pangaea Life den qualitätsgesicherten Partner- und Produktauswahlprozess von MLP erfolgreich durchlaufen haben, können MLP-Berater auch diese ab sofort im Rahmen ihrer Kundenberatung vermitteln.

„Die Welt sozial und ökologisch besser machen“

„Die Welt sozial und ökologisch besser machen“

Die politische Beschäftigung mit dem Klimawandel und seinen Folgen sorgt auch bei den Anlegern für mehr Engagement in Sachen nachhaltiger Investments. Nachdem ethisch-ökologische Kapitalanlagen den meisten Anlegern ein Begriff sind, ist das Impact Investing noch wenig bekannt. Cash. sprach mit Huub van der Riet, Leitender Portfoliomanager Impact Investing Aktien bei NN Investment Partners, darüber, was hinter Impact Investing steckt und wie Anleger davon profitieren können.

Die „Green Bubble“ vermeiden

Die „Green Bubble“ vermeiden

Immer mehr Anleger setzen auf das Thema Nachhaltigkeit. Viele Unternehmen setzen auf diesen Trend und entwickeln Strategien, um Investoren zu locken. Doch wie lässt sich erkennen, ob das Unternehmen tatsächlich nach ethisch-sozialen und ökologischen Grundsätzen arbeitet und ein Engagement durch die Anleger verdient.
Ein Gastbeitrag von Deirdre Cooper, Portfolio Managerin des Investec Global Environment Fund.

Nachhaltiges Investment: Quadoro Investment startet offenen Publikumsfonds

Nachhaltiges Investment: Quadoro Investment startet offenen Publikumsfonds

Quattro Investment erweitert ihr Geschäft. „Sustainable Europe“ setzt seinen Fokus auf Nachhaltigkeit in zukunftsträchtigen, nachhaltigen Ballungsräumen. Wie Fonds und Nachhaltigkeit miteinander verknüpft werden können.

Repowering des Solarparks Mezzanotte: Neue Module bringen mehr Energie

Repowering des Solarparks Mezzanotte: Neue Module bringen mehr Energie

Ein gravierender Seriendefekt der Solarmodule eines internationalen Herstellers ist Grund für den Austausch von 70.000 Modulen. Findet dieser nicht statt, werden die betroffenen Module zerstört. Sinnvoll zugleich: Die neuen Module erzeugen bis zu einem Viertel mehr Strom. Ein Kommentar von Michael Ebner, Geschäftsführer Infrastruktur der KGAL Investment Management.

EU Nachhaltigkeitsoffensive birgt für Anleger Gefahren

EU Nachhaltigkeitsoffensive birgt für Anleger Gefahren

Die Europäische Kommission hat sich den Kampf für eine verbesserte Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben. Im Kampf um die Einhaltung der Klimavorgaben von Paris wird eine umfassende nachhaltige Ausrichtung der Wirtschaft forciert. Was dies für Anleger bedeutet.

„Europäische Unternehmen sind bei ESG Vorreiter“

„Europäische Unternehmen sind bei ESG Vorreiter“

Nicht zuletzt dank „Fridays for Future“ ist das Thema Klimawandel in aller Munde. Nachhaltige Investments profitieren davon. Cash. sprach mit Jörg Moshuber, leitender Fondsmanager des Amundi Ethik Fonds, über das Potenzial von ethisch-sozialen und ökologischen Investments und über den Anlageprozess seines Fonds.

Der Greta-Effekt: Nachhaltigkeit hat Hochkonjunktur

Der Greta-Effekt: Nachhaltigkeit hat Hochkonjunktur

Nachhaltiger Konsum ist in Deutschland massentauglich geworden: Über die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) interessieren sich inzwischen stark für das Thema Nachhaltigkeit. Dabei wird mit nachhaltigem Konsum in erster Linie Umweltschutz (36 Prozent) assoziiert. Ein Kommentar von Karin Immenroth, Chief Analytics Officer, [m]SCIENCE.

Nachhaltige Geldanlage: Noch viel Unwissenheit

Nachhaltige Geldanlage: Noch viel Unwissenheit

Der Klimawandel und seine Folgen sind in der Öffentlichkeit derzeit ein viel diskutiertes Thema. Doch noch können viele Anleger einer Umfrage zufolge mit dem Begriff „Nachhaltigkeit“ wenig anfangen oder haben überzogene Erwartungen.

Mehr als 70 Prozent der Anleger berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien

Mehr als 70 Prozent der Anleger berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien

72 Prozent der institutionellen Investoren in Deutschland berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien bei der Kapitalanlage. Das ist ein Anstieg um sieben Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr und der höchste Wert seit Beginn der Investorenbefragung im Jahr 2009. Die Regulierung ist aus Investorensicht der entscheidende Impuls, sich mit nachhaltigen Investments zu beschäftigen. Dennoch ist der EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums in Europa bislang nur einer Minderheit der Großanleger bekannt.

Sachwertanlagen bieten Renditevorsprung

Sachwertanlagen bieten Renditevorsprung

„Die Niedrigzinsphase hält weiter an und die Abkühlung in der Wirtschaft führt zu wenig Freude an den Börsen“, prognostiziert Johannes Sczepan, Geschäftsführer der Finanzberatungsgruppe Plansecur, für 2019. Vor diesem Hintergrund empfiehlt der Plansecur-Chef sogenannte Alternative Investment Fonds (AIF) „als Bestandteil eines Portfolios, sofern es zum individuellen Anlagekonzept passt“.

Wie nachhaltig sind Impact Bonds wirklich?

Wie nachhaltig sind Impact Bonds wirklich?

Der Markt für Impact Bonds wird zunehmend vielfältiger. Aber viele der Instrumente, die auf den Markt kommen, unterschreiten nach einer umfassenden Analyse die von Insight Investment, einem der weltweit führenden Asset- und Risikomanager, festgelegten Mindeststandards für Nachhaltigkeit. Im Rahmen seines eigen entwickelten Ratingssystems hat Insight für 2019 bereits zehn grüne Anleihen als rot eingestuft, gegenüber nur einer rot bewerteten Anleihe im Jahr zuvor. Ein Kommentar von Josh Kendall, Senior ESG Analyst bei Insight Investment.

Nach Beyond Meat: Nachhaltige Börsengänge gehören der Zukunft

Nach Beyond Meat: Nachhaltige Börsengänge gehören der Zukunft

Neuemissionen an der Börse sind weltweit in vollem Gange. Zahlreiche Unternehmen in den USA, aber auch weltweit kommen neu auf den Markt. Darunter sind große Namen wie Uber, die bereits an die Börse gegangen sind, oder Beyond Meat, der Hersteller von pflanzlichen Eiweißprodukten. Auch, wenn letzter Name noch nicht so bekannt ist, fällt er Investoren bereits deutlich ins Auge, schreibt Craig Bonthron, Fondsmanager Kames Global Sustainable Equity Funds, in seinem Gastbeitrag.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

“Es gibt einen großen Bedarf nach persönlicher Beratung”

Die Ergo gehört zu den größten Versicherern in Deutschland. Und musste sich im Zuge der digitalen Transformation neu erfinden. Cash. sprach mit Vertriebsvorstand Olaf Bläser über die vertrieblichen Herausforderungen des digitalen Umbaus und die Auswirkungen auf das Geschäftsmodell. Teil 2 des großen Interviews.

mehr ...

Immobilien

Megatrend Smart Cities: Wie Anleger davon profitieren können

Unsere Städte befinden sich im Wandel. Der Megatrend der Zukunft, die Urbanisierung, hat schon längst eingesetzt. Das stellt uns vor immer mehr neue Herausforderungen, die einen Wandlungsprozess in Richtung intelligenter Städte (Smart Cities) anstoßen. Für Anleger bieten Smart Cities aber auch interessante Chancen – wenn sie auf Unternehmen setzen, die ihre Aktivitäten auf diese Wandlungsprozesse ausgerichtet haben. Die Fürpaß-Peter-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt drei neue Klima-ETFs

Der Vermögensverwalter Amundi hat sein Angebot nachhaltiger Investments mit der Lancierung drei neuer ETFs weiter ausgebaut, die die Paris-abgestimmten EU-Benchmarks (EU Paris-Aligned Benchmarks – PAB) abbilden. Die Benchmarks sollen helfen, das Ziel des Pariser Klimaabkommens – die Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau – zu erreichen. Die ETFs werden zu sehr wettbewerbsfähigen laufenden Kosten ab 0,18 Prozent p.a. angeboten.

mehr ...

Berater

Hypoport legt im ersten Halbjahr kräftig zu

Der Finanzdienstleister Hypoport hat im ersten Halbjahr von einer hohen Nachfrage nach Krediten profitiert. So zog das Transaktionsvolumen auf der Plattform Europace, einem Kreditmarktplatz für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, um 31 Prozent auf fast 42 Milliarden Euro an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Die Oktober-Welle abschwächen

Die Insolvenz-Zahlen für den April 2020 sagen nichts aus über die tatsächliche Zahlungsfähigkeit der Unternehmen in der Corona-Krise. Im Herbst steigt die Zahl der Insolvenzen voraussichtlich sprunghaft. Sicher kann der Staat nicht alle Firmen retten – und künstlich am Leben gehaltene Zombie-Firmen will niemand. Eine Insolvenzwelle würde aber auch den Bankensektor bedrohen. Anstelle von noch größeren Not-Krediten sollten die rückzahlbaren Liquiditätshilfen unter bestimmten Bedingungen in Zuschüsse umgewandelt werden.

mehr ...