Themenseite Nachhaltige Investments
>> Alle Themenseiten
Der Druck steigt

Der Druck steigt

Klimawandel, Diesel-Skandal, CO2-Steuer – das sind die Themen, die derzeit in aller Munde sind oder besser sein sollten. Während die Deutschen den Klimaschutz mittlerweile ernster nehmen als in der Vergangenheit, ist eine Trendumkehr bei Politik und Wirtschaft noch sehr verhalten spürbar. Anleger indes können via Fonds bereits viel für den ethisch-ökologischen Wandel hierzulande und weltweit tun.

Der Greta-Effekt: Nachhaltigkeit hat Hochkonjunktur

Der Greta-Effekt: Nachhaltigkeit hat Hochkonjunktur

Nachhaltiger Konsum ist in Deutschland massentauglich geworden: Über die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) interessieren sich inzwischen stark für das Thema Nachhaltigkeit. Dabei wird mit nachhaltigem Konsum in erster Linie Umweltschutz (36 Prozent) assoziiert. Ein Kommentar von Karin Immenroth, Chief Analytics Officer, [m]SCIENCE.

Nach Beyond Meat: Nachhaltige Börsengänge gehören der Zukunft

Nach Beyond Meat: Nachhaltige Börsengänge gehören der Zukunft

Neuemissionen an der Börse sind weltweit in vollem Gange. Zahlreiche Unternehmen in den USA, aber auch weltweit kommen neu auf den Markt. Darunter sind große Namen wie Uber, die bereits an die Börse gegangen sind, oder Beyond Meat, der Hersteller von pflanzlichen Eiweißprodukten. Auch, wenn letzter Name noch nicht so bekannt ist, fällt er Investoren bereits deutlich ins Auge, schreibt Craig Bonthron, Fondsmanager Kames Global Sustainable Equity Funds, in seinem Gastbeitrag.

Kolumnisten auf Cash.Online

Wandelanleihen: Warum sie nachhaltig investiert sein sollten

Wandelanleihen: Warum sie nachhaltig investiert sein sollten

Die Investition in nachhaltige Unternehmen ist für die Renditeerzielung durch die stärkere Risikofokussierung langfristig vorteilhaft. Vor diesem Hintergrund konnten nachhaltige Wandelanleihen in den vergangenen zehn Jahren gut mit dem breiten Markt mithalten – trotz reduziertem Selektionsuniversum.

Schattenseiten nachhaltiger Anlage: Grün war alles, was ich wollte

Schattenseiten nachhaltiger Anlage: Grün war alles, was ich wollte

Er wollte einen “grünen” Fonds. Doch dann wundert sich der Anleger: Warum enthält der Fonds auch Aktien von Firmen mit einem fragwürdigen Öko-Image? Leider ein typischer Fall, meint Jörg Wiechmann. “Es gibt keine gesetzliche Definition für grüne, ethische oder nachhaltige Investments – und das ist ein Problem”, betont der Geschäftsführer des Itzehoer Aktien Clubs (IAC).

Weltwassertag: Ohne Wasser ist alles nichts

Weltwassertag: Ohne Wasser ist alles nichts

Heute ist Weltwassertag – Bestandteil der Wasserdekade der Vereinten Nationen, die für den Zeitraum von März 2018 bis März 2028 ausgerufen wurde. Ein Kommentar von Nedim Kaplan, Ökoworld Lux S.A.

Ökoworld meldet Zuwächse im Fonds- und Versicherungssegment

Ökoworld meldet Zuwächse im Fonds- und Versicherungssegment

Die Ökoworld AG (vormals versiko AG) mit Sitz in Hilden zieht mit Blick auf das voraussichtliche Jahresergebnis und die Dividendenzahlung an die Miteigentümer eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2016.

Mehr Cash.

Neuer Global Head of Clients bei RobecoSAM

Neuer Global Head of Clients bei RobecoSAM

RobecoSAM, das auf Sustainability Investing (SI) fokussierte Investmenthaus, hat Marius Dorfmeister zum 1. Januar zum Global Head of Clients und Geschäftsleitungsmitglied ernannt. Die Berufung erfolgte per Anfang Januar 2017 und vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Behörde FINMA.

Nachhaltige Investments in den USA auf dem Vormarsch

Nachhaltige Investments in den USA auf dem Vormarsch

Das Volumen des nachhaltigen Investments in den USA hat im Vergleich zu 2014 um 33 Prozent zugenommen. Sowohl für Asset Manager als auch deren Kunden auf Seite der institutionellen Investoren zählt dabei der Klimawandel zu den wichtigsten Faktoren. 

Alternative Investments gewinnen an Boden

Alternative Investments gewinnen an Boden

Nach dem Brexit und der Trump-Wahl haben viele professionelle Anleger ihre Strategie überdacht. Fast die Hälfte, immerhin 44 Prozent der institutionellen Anleger, sehen keine Auswirkungen des Brexit auf die kontinentaleuropäischen Kapitalmärkte.

Passive Ethik-Fonds lassen Chancen ungenutzt

Passive Ethik-Fonds lassen Chancen ungenutzt

Auf passiven Strategien basierende ethisch-nachhaltige Investments verpassen viele Chancen, die bei regelbasierten Anlageprodukten außen vor bleiben, so Ryan Smith von Kames Capital.

Union Investment: Investoren in Europa setzen auf Nachhaltigkeit

Union Investment: Investoren in Europa setzen auf Nachhaltigkeit

Knapp zwei Drittel der institutionellen Anleger in Europa berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien (63 Prozent). Spitzenreiter sind mit 74 Prozent die Investoren in Skandinavien, gefolgt von der Schweiz mit 71 Prozent und Österreich mit 70 Prozent.

Kames lanciert Global Sustainable Equity Fund

Kames lanciert Global Sustainable Equity Fund

Kames Capital nutzt seine vielfach prämierte und geschätzte Anlageerfahrung für die Markteinführung des Kames Global Sustainable Equity Fund.

Verantwortliches Investieren wird zum Mainstream

Verantwortliches Investieren wird zum Mainstream

Im Zeichen des Kampfes gegen den Klimawandel rückt nachhaltiges Investieren aus der Nische in den Mainstream. Das beobachtet Matt Christensen, Head of Responsible Investment bei AXA Investment Managers (AXA IM).

Nachhaltige Fonds bleiben wichtig bei Swisscanto Invest

Nachhaltige Fonds bleiben wichtig bei Swisscanto Invest

Das Thema Nachhaltigkeit hat sich als wichtiger Faktor im Finanzmarkt etabliert.

“Was die großen Banken und Versicherungen mit ihrem Geld machen ist pseudo-ethisch”

“Was die großen Banken und Versicherungen mit ihrem Geld machen ist pseudo-ethisch”

Die Investmentboutique Ökoworld AG, Hilden, feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Cash. sprach aus diesem Anlass mit Alfred Platow, Gründer und Vorstandsvorsitzender, sowie mit dem Co-Vorsitzenden des unabhängigen Anlageausschusses des Flaggschiff-Fonds Ökovision, R. Andreas Kraemer.

Wasserverbrauch als ökonomischer und ökologischer Treiber

Wasserverbrauch als ökonomischer und ökologischer Treiber

Felix Schnella, Ökoworld-Portfoliomanager, äußert sich zum Weltwasserbericht der UNESCO vom 22. März 2015.

Mandarine Gestion will verantwortungsvoll anlegen

Mandarine Gestion will verantwortungsvoll anlegen

Die französische Fondsgesellschaft Mandarine Gestion unterstützt die Prinzipien für verantwortungsbewusste Investments (PRI) der Vereinten Nationen.

Ökoworld: Mozer wird Geschäftsführer

Ökoworld: Mozer wird Geschäftsführer

Die Luxemburger Fondsgesellschaft Ökoworld hat Alexander Mozer, Leiter des Portfoliomanagements, als Managing Director in die Geschäftsführung berufen.

Oekom Research: Nachhaltige Anlagen lohnen

Oekom Research: Nachhaltige Anlagen lohnen

Oekom Research, München, und die Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios (DPG), Frankfurt, haben die Entwicklung internationaler Aktien untersucht. Ihr Ergebnis: Nachhaltige Investments bringen bessere Erträge.

„Asset Management ist mehr als Geschmackssache“

„Asset Management ist mehr als Geschmackssache“

Cash. traf Alexander Mozer, den neuen Leiter des Fondsmanagements der nachhaltigen Investmentgesellschaft Ökoworld, in Frankfurt und sprach mit ihm über die Herausforderungen im nachhaltigen Asset Management, SRI in den Schwellenländern und die Entwicklung der Märkte.

Absicherung in Grün

Absicherung in Grün

Nachhaltige Versicherungsprodukte ähneln einer zart keimenden Pflanze – allerdings mit besten langfristigen Wachstumsaussichten: Immer mehr Kunden wollen ihr Geld mit einem reinen Gewissen investieren und hoffen zugleich auf attraktive Renditen.

Anbieter setzen weiter auf nachhaltige Investmentfonds

Nachhaltige-investments- Ko-investments in

Investmentfonds, die unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien anlegen, liegen weiter im Trend. Zum Jahresauftakt hat das Angebot im deutschsprachigen Raum weiter zugenommen, wie die aktuelle SBI-Statistik zeigt. 

Zwei Drittel der Profi-Anleger setzen auf nachhaltige Investments

Nachhaltige-investments- Ko-investments in

Die deutschen Großanleger haben ihren Fokus zuletzt verstärkt auf ökologisch, sozial oder ethisch ausgerichtete Investments gelegt. Aktuell sind einer Umfrage zufolge 68 Prozent von ihnen in diesem Segment investiert – im vergangenen Jahr waren es noch 64 Prozent. Die Bereitschaft, sich zukünftig noch mehr zu engagieren, nimmt jedoch ab.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Continentale Versicherungsverbund: Zum sechsten Mal Höchstnote beim BVK-Fairness-Siegel

Zum sechsten Mal hat der Continentale Versicherungsverbund das BVK-Siegel „Fairness für Versicherungsvertreter“ erhalten. Er bekam die Bestnote „Exzellent“ und fünf Sterne. Grundlage für die Vergabe des Siegels ist eine umfangreiche Befragung der eigenen Ausschließlichkeitsvermittler.

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...