Themenseite neubau
>> Alle Themenseiten
Was kostet das Bauen in Deutschland? Wohnungsbau ist von hoher Qualität, aber teuer

Was kostet das Bauen in Deutschland? Wohnungsbau ist von hoher Qualität, aber teuer

“Der deutsche Wohnungsbau ist im internationalen Vergleich von hoher Qualität, aber teuer”, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, mit Blick auf Auswertungen aus der neuen GdW-Jahresstatistik. Allein die Bauwerkskosten sind trotz vieler Bemühungen um Effizienzsteigerung in den Jahren 2000 bis 2018 um rund 65 Prozent gestiegen.

Private Bauherren – Helfer auf der privaten Baustelle absichern

Private Bauherren – Helfer auf der privaten Baustelle absichern

Der private Hausbau boomt – Bauherren sollten immer auch an die Absicherung ihrer Helferinnen und Helfer denken. Da ist es gut, dass die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) den umfassenden Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung nicht nur für die Bauwirtschaft, sondern auch für private Bauvorhaben bietet.

Baugenehmigungen: Handfeste Maßnahmen notwendig

Baugenehmigungen: Handfeste Maßnahmen notwendig

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurde von Januar bis Mai 2019 in Deutschland der Bau von insgesamt 136 300 Wohnungen genehmigt. Dies seien 2,4 Prozent weniger Baugenehmigungen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser sei sogar um 4,1 Prozent gesunken.

Kolumnisten auf Cash.Online

GdW begrüßt Beratungen zur Förderung des Wohnungsbaus im Bundesrat

GdW begrüßt Beratungen zur Förderung des Wohnungsbaus im Bundesrat

“Wir begrüßen ausdrücklich, dass die steuerlichen Probleme von Wohnungsgenossenschaften bei der Erzeugung von Mieterstrom gelöst werden sollen”, erklärte Ingeborg Esser, Hauptgeschäftsführerin des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW.

Wohnraummangel: Es geht längst um mehr als Großstädte

Wohnraummangel: Es geht längst um mehr als Großstädte

Wohnraummangel ist längst kein Phänomen der großen Städte in Deutschland mehr. Zu diesem Schluss kommt die LBS-Analyse “Markt für Wohnimmobilien 2019”. Warum Verkäufer von Wohnimmobilien in Meerbuch und Düsseldorf gleiche Preise aufrufen. 

Immobilien: Entspannung ist Aufgabe der Politik

Immobilien: Entspannung ist Aufgabe der Politik

Gesetzliche Rahmenbedingungen für Neubauten sollten erneuert werden. Diese Einschätzung treffen 72 Prozent der durch die Schwaiger Gruppe ausgewählten Marktexperten. Welche Erfahrungen sie zu dieser Forderung bewegen.

Wohneigentum: Immobilienscout24 analysiert Top-Metropolen

Wohneigentum: Immobilienscout24 analysiert Top-Metropolen

Die Preise für Neubau-Eigentumswohnungen in den Top-Sieben-Metropolen ziehen weiter an. Die “Neubau-Kauf-Maps” von Immobilienscout24 zeigen die Preisentwicklungen für Neubau-Wohneigentum in den Metropolen und ihrer jeweiligen Umgebung.

Mehr Cash.

Smart Home: Drei Viertel der Deutschen interessiert

Smart Home: Drei Viertel der Deutschen interessiert

Steuerbare Jalousien, mobile Heizungsregelung, Einbruchsschutz: Ganze 77 Prozent aller Deutschen würden bei einem Immobilien-Neubau sogenannte Smart-Home-Anwendungen in Erwägung ziehen.

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich

Im vergangenen Jahr haben sich die Wohneigentumspreise in Deutschland überaus heterogen und weitestgehend verhaltener als im Vorjahr entwickelt. Das vermeldet aktuell der Immobilienverband IVD.

Wohnimmobilien: Der Neubau kommt in Schwung

Wohnimmobilien: Der Neubau kommt in Schwung

Wie seit langem erhofft, kommt der Neubau in der Bundesrepublik allmählich in Schwung. Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts (Destatis), die die Behörde am Donnerstag in Wiesbaden bekannt gab.

China ist größte Schiffsbaunation der Welt

China ist größte Schiffsbaunation der Welt

Chinas Werften haben zwischen Januar und November 2011 Aufträge zum Bau neuer Schiffe mit einer Tragfähigkeit von mehr als 33,69 Millionen Tonnen (tdw) erhalten. Das entspricht nach Angaben des australischen Wirtschaftsmagazins „Asia Pulse Report“ einem Marktanteil von fast 45 Prozent.

FHH erwirbt Apartment-Hotel-Neubau in Köln

FHH erwirbt Apartment-Hotel-Neubau in Köln

Der Initiator Fondshaus Hamburg (FHH) hat von dem Immobilienentwickler Fay Projects für rund 13,5 Millionen Euro ein im Bau befindendes Aparthotel am Kölner Waidmarkt erworben. Anfang 2012 soll der Neubau den Anlegern über einen geschlossenen Fonds zur Beteiligung angeboten werden.

Flucht ins Betongold: Immobilien-Direktanlagen im Überblick

Flucht ins Betongold: Immobilien-Direktanlagen im Überblick

Der Wunsch nach Sicherheit wächst mit der Angst vor einer weiteren Verschärfung der Finanz- und Schuldenkrise. Die Direktanlage in Immobilien als “Hort der Stabilität” hat Hochkonjunktur – Cash. hat das Marktangebot von Neubau, Bestands– und Denkmalobjekten im Überblick.

Stadtrand statt City

Stadtrand statt City

Seit Jahren beobachten Stadtplaner das Comeback des Wohnens mitten in der City. Eine repräsentative Emnid-Umfrage für die BHW Bausparkasse hat jetzt einen abweichenden Trend ermittelt. Mehr als die Hälfte der Deutschen bevorzugen als Standort für ein neu zu bauendes Haus den Stadtrand.

HPX-Hauspreisindex sinkt erneut

HPX-Hauspreisindex sinkt erneut

Im April sind die Hauspreise wie bereits im Vormonat gesunken, liegen jedoch noch durchgängig über ihrem Vorjahresniveau. Die Neubaupreise verloren stärker als im März. Schwächer als im Vormonat ist der Preisrückgang für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser sowie für Eigentumswohnungen. Das zeigt der vom Finanzdienstleister Hypoport erhobene HPX-Hauspreisindex.

Hypoport-Index: Hauspreise stabil

Hypoport-Index: Hauspreise stabil

Zum Jahresauftakt verharrt der Hauspreis-Gesamtindex HPX des Berliner Finanzdienstleisters Hypoport auf nahezu stabilem Niveau. Die Einzelindizes indes, haben sich gegenläufig bewegt. Während der Neubauindex stark angestiegen ist, haben die Werte für Eigentumswohnungen und der Bestandsindex erneut leicht nachgegeben.

HPX: Hauspreisindex erneut leicht rückläufig

HPX: Hauspreisindex erneut leicht rückläufig

Zum Jahresende 2010 hat der HPX-Gesamtindex zum zweiten Mal in Folge einen kleinen Rückgang verzeichnet. Im Dezember haben die Einzelindizes für Wohnimmobilien unterschiedlich auf den Anstieg der Finanzierungszinsen und der Baukosten reagiert. Eigentumswohnungen haben an Attraktivität eingebüßt, während die Preise für Neubauten und Bestandsimmobilien durch höhere Kosten angestiegen sind. Das zeigt die Erhebung des Finanzdienstleisters Hypoport.

Jede fünfte benötigte Wohnung wird nicht gebaut

Jede fünfte benötigte Wohnung wird nicht gebaut

Trotz steigender Wohnungsfertigstellungen bleibt ein Bedarf von 40.000 Wohnungen ungedeckt. Jede fünfte benötigte Wohnung wurde damit nicht gebaut. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung zu Fertigstellungsvolumina aus dem Research der Patrizia Immobilien AG.

Hauspreisindex HPX stabilisiert sich

Hauspreisindex HPX stabilisiert sich

Der vom Finanzdienstleister Hypoport erhobene HPX-Gesamtindex für deutsche Wohnimmobilien hat im September mit einem Punktestand von 100  seinen Ausgangswert vom August 2005 erreicht. Der Einzelindex für Eigentumswohnungen stieg an. Die Preise für Bestandsbauten sanken, Neubauwerte blieben stabil. Damit stabilisierte sich auch der Gesamtindex.

Hauspreisindex HPX legt weiter zu

Hauspreisindex HPX legt weiter zu

Immobilien bleiben attraktiv – Im August steigt der Preis für Wohnimmobilien in Deutschland erneut an.  Das zeigt der monatlich vom Finanzdienstleister Hypoport ermittelte Hauspreisindex. Alle drei Einzelindizes haben zugelegt, am deutlichsten der Wert für Bestandshäuser.

HPX-Hauspreisindex setzt Aufwärtstrend fort

HPX-Hauspreisindex setzt Aufwärtstrend fort

Die Preise für Immobilien in Deutschland erholen sich nachhaltig. Der vom Berliner Finanzdienstleister Hypoport erhobene Hauspreisindex HPC stieg im Juli erneut an. Der Gesamtindex hat im Vergleich zum Vormonat um zwei auf aktuell 296,88 Punkte zugelegt. Der Anstieg setzt den Aufwärtstrend der vergangenen Monate fort.

Wohnimmobiliennachfrage zieht weiter an

Wohnimmobiliennachfrage zieht weiter an

Günstige Preise und Zinsen sowie die Förderung durch den Wohn-Riester haben im ersten Halbjahr 2010 nach Auskunft der LBS-Immobiliengesellschaften (LBS-I) für eine lebhafte Wohnungsnachfrage gesorgt. Wie die Maklergruppe berichtet, stieg ihr Vermittlungsergebnis im ersten Halbjahr 2010 auf knapp 15.000 Objekte (plus neun Prozent) mit einem Volumen von 2,15 Milliarden Euro (plus 17 Prozent).

Destatis: Neubauvolumen erreicht neuen Tiefststand

Destatis: Neubauvolumen erreicht neuen Tiefststand

Die Zahl fertiggestellter Wohnungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut rückläufig gewesen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mitteilt. Seit 1995 schrumpfte das Volumen um 73 Prozent. 2009 wurde der niedrigste Wert seit dem Mauerfall erreicht.

Wohnimmobilien: Zinshäuser en bloc

Wohnimmobilien: Zinshäuser en bloc

Totgesagte leben länger. Die Wohnimmobilie – als renditearmes Investitionsgut lange Zeit verschmäht – feiert in (Post-) Krisenzeiten fröhliche Urständ. Den Trend wollen verstärkt auch Emissionshäuser nutzen – die Fondskonzepte im Cash.-Check.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

10 Jahre WWK IntelliProtect® – eine herausragende Erfolgsgeschichte

Die von der WWK Lebensversicherung a. G. angebotene Produktgeneration WWK Intelli-Protect® feiert ihr zehnjähriges Bestehen am Markt. Seit dem Jahr 2009 steht der von der WWK selbst entwickelte innovative Garantiemechanismus WWK IntelliProtect® in allen drei Schichten für fondsgebundene Rentenversicherungen zur Verfügung. Seit seiner Einführung hat er sich zu einer einmaligen Erfolgsgeschichte für den Versicherer entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Baufinanzierung: Digital zu neuen Zielgruppen

Die ING ist bekannt für eine einfache und schnelle Baufinanzierung, die sie zum Teil direkt, zum Großteil jedoch über Vermittler vertreibt. Dass diese nicht allein in Sachen Baufinanzierung bei Deutschlands nach Kundenzahl drittgrößter Bank gut aufgehoben sind, zeigt Lendico, die digitale Kredit-Plattform für Unternehmen, über die Vermittler der Bank jetzt auch Firmenkredite an ihre Kunden vertreiben können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Arbeitsunfall? Grenzen der Unfallversicherung auf Firmenfeiern

Auf einer betrieblichen Weihnachtsfeier sind die Beschäftigten grundsätzlich unfallversichert. Doch das gilt nur unter bestimmten Voraussetzungen.

mehr ...