Themenseite Private Banking
>> Alle Themenseiten
Privatbank Warburg: “Wo ist denn die Alternative zur Aktie?“

Privatbank Warburg: “Wo ist denn die Alternative zur Aktie?“

Zu Kapitalanlage- und Beratungsstrategien in Zeiten der Schuldenkrise befragte Cash. Achim Urbschat, Direktor im Private Banking bei der Privatbank M.M. Warburg & CO in Hamburg.

Sarasin baut Präsenz in Deutschland aus

Sarasin baut Präsenz in Deutschland aus

Die Schweizer Privatbank Sarasin lässt sich in Köln nieder. Leiter des Standorts ist Michael Rivera, der von der Deutschen Bank kommt, wo er sich um das Geschäft mit superreichen Privatkunden gekümmert hat.

Oyster-Funds-Leiter wechselt ins Private Banking

Die Genfer Privatbank Union Bancaire Privée (UBP) hat Alan Mudie als Chief Investment Officer (CIO) für das Private Banking verpflichtet. Der Brite leitete zuletzt die Investmentfonds-Sparte Oyster Funds und die Abteilung Fund Research beim Wettbewerber Syz & Co.

Kolumnisten auf Cash.Online

Studie: Vermögensverwalter meiden öffentliche Transparenz

Studie: Vermögensverwalter meiden öffentliche Transparenz

Einer Studie zufolge veröffentlichen lediglich zehn Prozent der weltweit wichtigsten Vermögensverwalter Performance-Daten zu ihren Kundendepots online. Auch bei den Gebühren halten sich viele Institute bedeckt. Nur acht Prozent liefern umfassende Infos im Netz.

Private Banking: Sarasin holt Credit-Suisse-Manager

Private Banking: Sarasin holt Credit-Suisse-Manager

Die Schweizer Bank Sarasin setzt in Deutschland weiter auf das Geschäft mit superreichen Privatkunden: Um das Private Banking auszubauen, wurde Wulf Matthias verpflichtet, der bislang Vorstand der Credit Suisse Deutschland war.

Private Banking: WestLB-Tochter geht an Deka

Private Banking: WestLB-Tochter geht an Deka

Die Landesbank WestLB verkauft ihr Geschäft mit vermögenden Privatkunden im Ausland an die Dekabank und erfüllt damit eine weitere EU-Auflage. Die Tochter WestLB International mit Sitz in Luxemburg werde zum 1. Januar 2011 übernommen, teilt die Fondsgesellschaft der Sparkassen mit.

Delta Lloyd verkauft Privatbank Gries & Heissel

Delta Lloyd verkauft Privatbank Gries & Heissel

Der Wiesbadener Versicherer Delta Lloyd Deutschland trennt sich von der Tochtergesellschaft Gries & Heissel Bankiers. Käufer ist die Firma CR Rashid International F.Z.C. aus Dubai. Der Finanzinvestor will das Bankhaus mit allen 34 Beschäftigten übernehmen.

Mehr Cash.

Ex-Deutsch-Banker gründen Wealthmanager

Ex-Deutsch-Banker gründen Wealthmanager

Drei ehemalige Deutsch-Banker haben in Frankfurt den Vermögensverwalter Runte, Stadtmüller & Mönkediek aus der Taufe gehoben und wollen nun selbständig im Private Banking angreifen. Als Zielgruppe nimmt das Trio Kunden mit einem liquiden Vermögen von mehreren Millionen Euro ins Visier.

Warburg übernimmt Schweizer Family Office

Warburg übernimmt Schweizer Family Office

Das Hamburger Bankhaus M.M.Warburg hat die Mehrheit am Schweizer Vermögensverwalter Private Client Partners erworben. Die Warburg Gruppe hält künftig 80 Prozent der Aktien des in Zürich ansässigen Family Office.

Quirin Bank: Weniger Verluste, mehr Kunden

Quirin Bank: Weniger Verluste, mehr Kunden

Das zurückliegende Geschäftsjahr 2009 ist für die Quirin Bank, trotz eines schwierigen ersten Quartals und einem Gesamtverlust von 7,4 Millionen Euro, aus eigener Sicht positiv verlaufen. So konnten die Honorarberater die Kundenanzahl erneut um 50 Prozent steigern.

Berenberg: Nord LB raus, Gesellschafter übernehmen

Berenberg: Nord LB raus, Gesellschafter übernehmen

Die Hamburger Privatbank Berenberg ist wieder im Mehrheitsbesitz ihrer Gesellschafter. Die Norddeutsche Landesbank (Nord LB) hat sich von ihrem 25-prozentigen Anteil am Traditionsinstitut getrennt. Das Aktienpaket wurde von den persönlich haftenden Inhabern sowie der Familie Berenberg übernommen.

Vontobel-Gruppe bestellt neuen Deutschland-Chef

Vontobel-Gruppe bestellt neuen Deutschland-Chef

Das Schweizer Bankhaus Vontobel hat Frank Wieser (47) zum neuen Sprecher des Vorstandes der Bank Vontobel Europe AG mit Sitz in München ernannt. Er übernimmt zugleich die Leitung des Private Bankings in Deutschland.

Private Banking: Die Topverdiener sitzen in Frankfurt

Private Banking: Die Topverdiener sitzen in Frankfurt

Im Private Banking ist Frankfurt spitze – zumindest was die Bezahlung angeht. In der Main-Metropole verdienen Bankberater, die sich auf die Reichen und Schönen konzentrieren, im Schnitt 106.000 Euro fix und 39.000 Euro an variablen Zulagen im Jahr, wie die Private-Banking-Studie 2009 der Unternehmensberatung Stephan aus Bad Homburg herausgefunden hat.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...