Anzeige
Themenseite Privatkunden
>> Alle Themenseiten
Vorstand der Westfälischen Provinzial sortiert sich neu

Vorstand der Westfälischen Provinzial sortiert sich neu

Der Aufsichtsrat der Westfälischen Provinzial Versicherung AG hat Markus Reinhard (38) zum 1. Oktober 2011 zum Vorstandsmitglied für das Vertriebsressort bestellt. Er übernimmt damit die Nachfolge von Roland Drasl, der “im gegenseitigen Einvernehmen” den Versicherer  verlässt.

Studie: Vermögensverwalter meiden öffentliche Transparenz

Studie: Vermögensverwalter meiden öffentliche Transparenz

Einer Studie zufolge veröffentlichen lediglich zehn Prozent der weltweit wichtigsten Vermögensverwalter Performance-Daten zu ihren Kundendepots online. Auch bei den Gebühren halten sich viele Institute bedeckt. Nur acht Prozent liefern umfassende Infos im Netz.

Immobilienfonds: Real I.S. gewinnt Marktanteile

Immobilienfonds: Real I.S. gewinnt Marktanteile

Der Münchner Initiator Real I.S. meldet für das erste Quartal 2011 ein Platzierungsergebnis von rund 109 Millionen Euro. Der Branchenstatistik des VGF zufolge habe man im Berichtszeitraum fast ein Viertel aller Investitionen in Immobilienfonds eingesammelt, teilt das Unternehmen mit.

Kolumnisten auf Cash.Online

Sebold-Bender verlässt Vorstand der Westfälischen Provinzial

Sebold-Bender verlässt Vorstand der Westfälischen Provinzial

Dr. Monika Sebold-Bender (48), Privatkundenvorstand der Westfälischen Provinzial Versicherung, verlässt auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 31. Mai 2011 den Vorstand der Provinzial, um künftig neue Aufgaben in einem internationalen Umfeld anzunehmen. Das teilte der Versicherer heute mit.

Deutsche-Bank-Türme werden DWS-Fondsobjekte

Deutsche-Bank-Türme werden DWS-Fondsobjekte

Die Deutsche Bank verkauft ihre frisch sanierten Doppeltürme “Soll und Haben” in Frankfurt für rund 600 Millionen Euro an einen geschlossenen Fonds, den die hauseigene DWS auflegen wird. Das Geldhaus will die Konzernzentrale langfristig als Mieter weiternutzen.

Zurich baut Maklervertrieb um

Zurich baut Maklervertrieb um

Die Zurich Gruppe Deutschland richtet ihr Neugeschäft im Maklervertrieb für Privatkunden neu aus. Ab sofort vertreibt sie zusammen mit der Baden Badener Versicherung Verträge aus den Sparten Unfall, Allgemeine Haftpflicht, Hausrat, Glas, Wohngebäude, Rechtschutz und Ratenausfallschutz.

Hypoport-Konzern weiter auf Wachstumskurs

Hypoport-Konzern weiter auf Wachstumskurs

Der Finanzdienstleistungskonzern Hypoport weist in der Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate 2010 auf ein deutlich zweistellige Umsatz- und Ertragsentwicklung auf.  Zum positiven Geschäftsverlauf haben laut den Berlinern alle Geschäftsbereiche beigetragen, hervorzuheben sei dabei aber insbesondere das Wachstum im Bereich Privatkunden, das zusätzlich das Plattformgeschäft positiv beeinflusse. Für das Gesamtjahr geht Hypoport von einem ähnlichen Ergebnis aus.

Mehr Cash.

Aktien und Fonds: Privatkunden in Kauflaune

Aktien und Fonds: Privatkunden in Kauflaune

Die deutschen Privatanleger haben die Börsenregel “Sell in May and go away” ignoriert und im vergangenen Monat gezielt Aktien und Fonds gekauft. Das spiegelt der Brokerage Index der Quickborner Comdirect Bank wider, der im Mai von 96,4 auf 104 Punkte deutlich gestiegen ist.

Oppenheim-Übernahme perfekt

Oppenheim-Übernahme perfekt

Die angeschlagene Kölner Privatbank Sal. Oppenheim verliert nach 220 Jahren ihre Unabhängigkeit. Die in Frankfurt ansässige Deutsche Bank kauft das hierzulande größte private Geldinstitut. Für die vollständige Übernahme zahlt der Branchenprimus eine Milliarde Euro.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Zinszusatzreserve: “Korridormethode bringt zehn Milliarden Euro Entlastung – allein 2018“

Die Kölner Rating-Agentur Assekurata kritisiert in ihrem diesjährigen Marktausblick zur Lebensversicherung 2018 erneut die gegenwärtige Berechnungsmethodik zum Aufbau der Zinszusatzreserve (ZZR) und mahnt eine Umstellung auf die Korridormethode an. Diese war von der deutschen Aktuarvereinigung (DAV) in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erarbeitet worden.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne fallen deutlich stärker als erwartet

Die US-Bauwirtschaft hat sich im Juni enttäuschend entwickelt. Die Wohnungsbaubeginne sanken so stark wie seit November 2016 nicht mehr. Das geht aus Zahlen des Handelsministeriums vom Mittwoch hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Größtes Freihandelsabkommen der EU

Während Donald Trump sämtliche Handelsvereinbarungen platzen lässt und zusätzlich Strafzölle verhängt, hat die Europäische Union hat mit Japan ihr bislang größtes Freihandelsabkommen abgeschlossen. Ökonomen freuen sich über die Rückkehr der Vernunft, aber Verbraucherschützer sind alarmiert.

mehr ...

Berater

Scout24 kauft Finanzcheck.de

Strategische Übernahme: Scout24, Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Verkäufer sind eine Investorengruppe um Acton Capital Partners, Btov Partners, Highland Europe, Harbourvest Partners sowie die Gründer von Finanzcheck. Den Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB-Tochter gewinnt Großanleger aus Belgien

Die MPEP Management Luxembourg S.à r.l. (MPEP), ein Tochterunternehmen des Private Equity Spezialisten RWB Group, hat die Zusage über ein Investment in zweistelliger Millionenhöhe von einem alternativen Investmentfonds erhalten, der von Degroof Petercam verwaltet wird.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...