Themenseite Rechtsschutzversicherung
>> Alle Themenseiten
Arag SE holt Dirksen in den Vorstand

Arag SE holt Dirksen in den Vorstand

Dr. Renko Dirksen (38) ist zum 1. Juli in den Vorstand des Düsseldorfer Versicherungskonzerns Arag SE berufen worden. Im Konzernvorstand der Arag soll Dirksen ein neu geschaffenes Ressort mit den Zuständigkeiten für Konzernentwicklung, M&A sowie Betriebsorganisation verantworten, teilte einer der weltweit größten Rechtsschutzversicherer mit.

ARB 75: BGH schränkt uferlose Rückverlagerung ein

ARB 75: BGH schränkt uferlose Rückverlagerung ein

Mit seinem aktuellen Urteil schränkt der Bundesgerichtshof (BGH) die Auslegung des Paragrafen 14 (3) aus den allgemeinen Rechtsschutzbedingungen 1975 (ARB 75) ein (Az. IV ZR 22/13). Das Gericht hatte entschieden, dass ein Rechtsschutzversicherer aus einer bereits gekündigten Rechtsschutzpolice keine Leistung für eine erst Jahre später beabsichtigte Klage erbringen muss.

Allianz erweitert Rechtsschutz-Tarife

Allianz erweitert Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz bringt eine neue Produktlinie im Privat- und Firmenrechtsschutz auf den Markt. Zudem gibt es Leistungserweiterungen in den Tarifen “Grundschutz” und “Plus”.

Kolumnisten auf Cash.Online

Wechsel in der Führung von Roland Rechtsschutz

Wechsel in der Führung von Roland Rechtsschutz

Dr. Ulrich Scholten wird 2015 in den Vorstand der Provinzial Nord West wechseln. Zum Ende des ersten Quartals wird er die Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG nach 15 Jahren auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen in einem großen Versicherungs-Konzern zu widmen.

Rechtsschutzversicherung: Adresse bestimmt Prämie

Rechtsschutzversicherung: Adresse bestimmt Prämie

Die Alte Leipziger Versicherung berechnet die Beiträge zur Rechtsschutzversicherung ab dem 1. Oktober allein nach individuellen Kriterien des Kunden. Zu den prämienrelevanten Faktoren zählen demnach mögliche Vorschäden, das Geburtsdatum, die Postleitzahl des Wohnorts – und sogar die Zahlweise.

Rechtsschutztarife: Preisunterschiede von bis zu 250 Prozent

Rechtsschutztarife: Preisunterschiede von bis zu 250 Prozent

Bei Rechtsschutztarifen bestehen enorme Unterschiede im Preis- und Leistungsspektrum der Anbieter. Nach einer aktuellen Analyse des Hofheimer Analysehauses Morgen & Morgen ergeben sich Preisunterschiede von bis zu 250 Prozent.

Manager-Rechtsschutzvertrieb GSM mit neuem Vorstand

Manager-Rechtsschutzvertrieb GSM mit neuem Vorstand

Arndt A. Stange (45) ist seit 1. Oktober neu im Vorstand der Gesellschaft für Straf- und Manager-Rechtsschutz (GSM). Wie das Kölner Unternehmen mitteilt, leite Stange ab sofort gemeinsam mit Werner Dahnz (60) die Geschicke der Vertriebstochter der NRV – Neue Rechtsschutz Versicherungsgesellschaft.

Mehr Cash.

Arag lanciert neues Deckungskonzept für Rechtsberufe

Arag lanciert neues Deckungskonzept für Rechtsberufe

Der Rechtsschutzversicherer Arag hat gemeinsam mit den Versicherern Markel, Axa, Hiscox und WWK ein neues Deckungskonzept für Rechtsberufe auf den Markt gebracht. Die Kunden sollen ihren Versicherungsschutz aus neun Bausteinen beliebig zusammenstellen können.

Roland Rechtsschutz startet Hotline für Whistleblower

Roland Rechtsschutz startet Hotline für Whistleblower

Der Kölner Rechtsschutzversicherer Roland hat sein Produktangebot für Mittelstand und Großunternehmen (MGU) neu aufgelegt. Unter anderem sieht der neue “Universal-Straf-Rechtsschutz” die Einrichtung einer Whistleblower-Hotline vor.

DISQ-Studie: Arag ist bester Rechtsschutzversicherer 2013

DISQ-Studie: Arag ist bester Rechtsschutzversicherer 2013

Bei Rechtsschutzversicherungen gibt es erhebliche Unterschiede bei Preisgestaltung und Leistungsumfang, so eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Der Düsseldorfer Versicherer Arag konnte demnach mit den günstigsten Tarifen überzeugen.

Arag baut Skandinaviengeschäft aus

Arag baut Skandinaviengeschäft aus

Der Düsseldorfer Arag Konzern hat die Anteilsmehrheit an seiner norwegischen Beteiligungsgesellschaft Help Forsikring AS übernommen. Der Anteil steigt nach Konzernangaben von 44,8 Prozent auf über 90 Prozent. Bis Jahresende strebe man die vollständige Übernahme der Gesellschaft an, so die Arag.

D.A.S. mit verbesserter Schaden-/Kostenquote

D.A.S. mit verbesserter Schaden-/Kostenquote

Die zur Ergo-Gruppe gehörende Münchener D.A.S. RechtsschutzVersicherung  (D.A.S.) hat 2012 bei geringeren Bruttobeitragseinnahmen die Schaden-/Kostenquote und das Ergebnis verbessert. Zudem war der Versicherer  im vergangenen Jahr auch im internationalen Geschäft erfolgreich.

Advocard erzielt Rekordumsatz

Advocard erzielt Rekordumsatz

Der Hamburger Rechtsschutzversicherer Advocard hat im vergangenen Jahr den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielt. Wie die Generali Deutschland-Tochter mitteilt, wuchsen die Beitragseinnahmen um 4,4 Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2010 auf rund 206 Millionen Euro.

Arag erschließt schwedischen Rechtsschutzmarkt

Arag erschließt schwedischen Rechtsschutzmarkt

Der Rechtsschutzversicherer Arag engagiert sich seit Mai 2012 auch in Schweden. Das Düsseldorfer Unternehmen hält Anteile in Höhe von 44 Prozent am norwegischen Rechtsschutzanbieter Help Forsikring AS, der für das neue Schweden-Geschäft zuständig ist.

Rechtsschutzversicherer Arag bündelt Europa-Geschäft

Rechtsschutzversicherer Arag bündelt Europa-Geschäft

Der Aufsichtsrat des Düsseldorfer Rechtsschutzversicherers Arag hat grünes Licht für den Umbau der europäischen Konzernstruktur gegeben. 2012 sollen sechs europäische Tochtergesellschaften als Niederlassungen unter dem Dach einer Arag SE zusammengeführt werden.

Mediation im Rechtsschutz der Ideal mitversichert

Mediation im Rechtsschutz der Ideal mitversichert

Bei Rechtsstreitigkeiten gewinnt die Vermittlung zwischen den Streitparteien durch eine neutrale Person immer stärker an Bedeutung. Daher ist das so genannte Mediationsverfahren ab sofort ohne zusätzliche Prämie im Versicherungsumfang des Ideal RechtSchutz enthalten.

Arag wächst dank Kranken- und Auslandsgeschäft

Arag wächst dank Kranken- und Auslandsgeschäft

Der Düsseldorfer Rechtsschutzversicherer Arag hat im vergangenen Geschäftsjahr ein Beitragsplus von mehr als vier Prozent verbucht und sein operatives Ergebnis um mehr als ein Drittel gesteigert. Während die Geschäfte im Ausland stark anzogen, waren die Beiträge im gesättigten Heimatmarkt rückläufig.

Roland übernimmt Talanx-Rechtsschutzversicherer

Roland übernimmt Talanx-Rechtsschutzversicherer

Der Rechtsschutz-Spezialist Roland übernimmt die zur Talanx-Gruppe gehörenden Wettbewerber HDI-Gerling Rechtsschutz Versicherung und HDI-Gerling Rechtsschutz Schadenregulierung. Die Arbeitsplätze und der Standort Hannover sollen für die kommenden fünf Jahre gesichert werden und die Verträge mit Kunden und Vertriebspartnern bestehen bleiben.

Rechtsschutz-Policen: Sanfter Streit im Trend

Rechtsschutz-Policen: Sanfter Streit im Trend

Die Rechtsschutzversicherung wandelt sich vom reinen Finanzierer der Prozesskosten zum Dienstleister und Konfliktmanager, der Streit vor Gericht  vermeiden hilft. Im großen Marktbericht gibt Cash. einen Überblick über die neuesten Entwicklungen der Sparte.

Concordia-Rechtsschutz für Selbstständige und Firmen

Concordia-Rechtsschutz für Selbstständige und Firmen

Die Rechtsschutz-Produktfamilie der Concordia Versicherung mit Sitz in Hannover ist um das neue Sorglos-Rechtsschutz-Paket für Selbstständige und Firmen bis 20 Mitarbeiter angewachsen.

Allrecht/Deurag: Signal Iduna fusioniert Rechtsschutz-Töchter

Allrecht/Deurag: Signal Iduna fusioniert Rechtsschutz-Töchter

Der Versicherer Signal Iduna, Dortmund/Hamburg, wird wie angekündigt die Allrecht Rechtsschutzversicherung, Düsseldorf, mit seiner Tochter Deurag, Wiesbaden, zusammenführen. In Kürze wollen die Vorstände der Unternehmen den Verschmelzungsvertrag unterzeichnen.

Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Die Ideal Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2009 alle wichtigen Kennzahlen verbessern. Die Nettorendite aus den Kapitalanlagen ist von drei auf 4,8 Prozent gestiegen. Auch für das aktuelle Jahr wird Wachstum in allen Bereichen erwartet. Das teilten die Spezialisten für Seniorenversicherungen gestern vor Journalisten in Berlin mit.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...