Themenseite Robert Halver
>> Alle Themenseiten
Machen Sie aus dem Trauertag “Weltspartag” einen Feiertag!

Machen Sie aus dem Trauertag “Weltspartag” einen Feiertag!

Die Robert-Halver-Kolumne: Früher wurde jedes Jahr Ende Oktober der Weltspartag gefeiert. Kein Wunder, denn damals lohnte sich Sparen noch.

Robert Halver: Passt ja auf!

Robert Halver: Passt ja auf!

Dass aus einer Konjunkturdelle keine Konjunkturbeule wird! Ist es nicht erschreckend, wie schnell sich die eurozonalen Aufschwungshoffnungen vom Frühjahr verflüchtigt haben?

Kolumne: Robert Halver, Baader Bank

Amerikas zweite industrielle Revolution

Amerikas zweite industrielle Revolution

Die Halver-Kolumne: Nach dem Motto „Kinder, Narren und nicht wieder wählbare US-Präsidenten sagen immer die Wahrheit“ stellt Obama bei jeder Gelegenheit klar, in seiner letzten Amtszeit – wie schon Reagan und Clinton – zur wirtschaftspolitischen Hochform auflaufen zu wollen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Kapitalmarkt 2013 – Friede, Freude, Eierkuchen?

Kapitalmarkt 2013 – Friede, Freude, Eierkuchen?

Die Halver-Kolumne: Wir befinden uns im Jahr sechs der Finanzkrise. Jedem dieser Jahre kann man wohl ein charakteristisches Attribut beifügen. 2013 scheint endlich ein Jahr der guten Nachrichten zu werden.

Mit der Fed ist immer Weihnachten

Mit der Fed ist immer Weihnachten

Die Halver-Kolumne: Mehr geldpolitische Geschenke haben die US-Banken noch nie in Empfang nehmen können, obwohl sie doch schon bisher nicht zu kurz gekommen sind.

“Halali auf Aktien”

“Halali auf Aktien”

Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank und Cash.-Kolumnist, diskutiert im Interview die aktuelle Krisenintervention der Industriestaaten und die richtigen Schlüsse für Anleger.

Die Quadratur des Kreises

Die Quadratur des Kreises

Die Halver-Kolumne: Um heute in der Weltwirtschaft Gewicht auf die Waage zu bringen, muss man nicht nur groß sein, sondern auch noch geschlossen auftreten –  europäische Integrationsbemühungen oder die Quadratur des Kreises.

Mehr Cash.

Wie viel Stabilität verträgt die Eurozone noch?

Wie viel Stabilität verträgt die Eurozone noch?

Die Halver-Kolumne: Wir schätzen zu Recht Stabilität. Leider hat die völlig unzulängliche Krisenbewältigungspolitik den Karren so sehr in den Dreck gefahren, dass die Eurozone damit nicht mehr zu retten ist.

Die Halver-Kolumne: I know what you did last summer

Die Halver-Kolumne: I know what you did last summer

Wie viele andere gehe auch ich bald in Sommerurlaub. Es ist die Zeit von George Gershwin: „Summertime and the living is easy“. Einfach die Seele baumeln lassen, sich entspannen, abschalten. In dieser Urlaubszeit läuft ja auch der politische und finanzwirtschaftliche Theaterbetrieb eigentlich auf Sparflamme.

Hollande und die zweite Französische Revolution

Hollande und die zweite Französische Revolution

Die Halver-Kolumne: Frankreich ist uns nah, nicht nur aus geographischen Gründen. Nein, vor allem euro-politisch ist die Nr. 2 der Eurozone mit uns, der Nr. 1 Deutschland, aufs Engste verbunden.

Die Halver-Kolumne: Let it flow!

Die Halver-Kolumne: Let it flow!

Das neue analytische Glaubensbekenntnis – wie die Kapitalmärkte in Zeiten von Schuldenkrise und Liquiditätsflut interpretiert werden müssen.

Die Halver-Kolumne: Schlacht um die Eurozone!

Die Halver-Kolumne: Schlacht um die Eurozone!

Robert Halver zum Krieg um den Euro: Kümmert Euch nicht um Nebenkriegsschauplätze, gewinnt die Schlacht um die Eurozone!

Die Halver-Kolumne: Europa im Sarajevo-Zustand

Die Halver-Kolumne: Europa im Sarajevo-Zustand

Geschichtliche Vergleiche mögen manchmal hinken. Aber dennoch möchte ich die aktuelle Staatsschuldenkrise in Euroland mit der politischen Krise Europas von 1914 in Verbindung bringen. Die katastrophale Kettenreaktion kann sich wiederholen.

Ohne EZB ist das ganze Jahr Aschermittwoch!

Ohne EZB ist das ganze Jahr Aschermittwoch!

Die Halver-Kolumne: Seit 11.11.2011 ist es wieder soweit. Es begann die sogenannte fünfte Jahreszeit, der Karneval oder der Fasching. Doch diesmal habe ich den Eindruck, dass nicht wir die Politik, sondern die Politik uns auf die Schippe nimmt.

Die Halver-Kolumne: Das alte Europa schlägt zurück!

Die Halver-Kolumne: Das alte Europa schlägt zurück!

Warum ist Bella Italia zum neuen Prügelknaben von S&P und Moody’s geworden? Das Land ist doch immer ein treuer Verbündeter der USA gewesen. Wenn man denkt, es geht nicht mehr, muss eben von irgendwo ein Schuldiger her.

“Die Politik muss liefern”

“Die Politik muss liefern”

Die Schuldenkrise in den Industriestaaten eskaliert und hat die Börsen weltweit auf Achterbahnfahrt geschickt. Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank und Cash.-Kolumnist, erklärt im Interview, was die Verantwortlichen leisten und Anleger beachten müssen.

Über ein unkalkulierbar großes Risiko

Über ein unkalkulierbar großes Risiko

Die Halver-Kolumne: Die Existenzrisiken der Eurozone sind unkalkulierbar groß, solange der griechische Status Quo aufrechterhalten wird. Ohne Zweifel werden die Bewältigung eines griechischen Austritts und damit auch ein Schuldenschnitt keine Spaziergänge. Aber in Zeiten großer Euro-Not bringt der politische Mittelweg den Tod.

Neulich in Amerika

Neulich in Amerika

Die Halver-Kolumne: Wie viele Jahre vorher habe ich auch in diesem Sommer meine Freunde in den Vereinigten Staaten von Amerika mit Freude besucht. Jedoch war in diesem Jahr etwas anders.

Warum enden Märchen immer mit der Hochzeit?

Warum enden Märchen immer mit der Hochzeit?

Die Halver-Kolumne: Unsere Beziehung zu Griechenland liegt längst in Trümmern. Kann es dennoch zu einem Happy End für den märchenhaften Bund der europäischen Währungsunion kommen?

Wie sage ich es meinen Wählern?

Wie sage ich es meinen Wählern?

Die Halver-Kolumne

„Alles wird gut“ ist lange Zeit das Motto der euroländischen Politik in punkto Griechenland gewesen. Nun stehen neue Hilfen für die Hellenen an – und eine Frage: Wie sage ich es meinen Wählern?

Euro-Krisenpolitik oder das Prinzip des Durchwurstelns

Euro-Krisenpolitik oder das Prinzip des Durchwurstelns

Die Halver-Kolumne

Politiker brauchen vielfach ein dickes Fell, da sie sich mit unpopulären Entscheidungen im Zweifelsfall den Unmut der Wähler zuziehen. Die Amerikaner sagen aber „If you can’t stand the heat, stay out of the kitchen“. Niemand ist also gezwungen, Politiker zu werden.

Eine neue Stabilität für die Vermögensanlage

Eine neue Stabilität für die Vermögensanlage

Die Halver-Kolumne

Die Grundsätze der Stabilität sind uns Deutschen schon in die Wiege gelegt worden. Da sich Euroland inzwischen jedoch als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit versteht, kommen auch wir an einer – nennen wir es – Flexibilisierung des Stabilitätsbegriffs nicht mehr vorbei.

Poker nicht gegen Fed & Co.

Poker nicht gegen Fed & Co.

Die Halver-Kolumne

Mit der derzeit breiten Palette an normalerweise unvorhersehbaren Risiken hätte man früher ganze Kalenderjahre mit Negativschlagzeilen bestückt. Heutzutage schüttet sich das Krisenfüllhorn auf einmal schlagartig aus.

Es war einmal die schöne heile Analystenwelt

Es war einmal die schöne heile Analystenwelt

Die Halver-Kolumne

Nichts gegen Karneval oder Fasching – jedoch ist für mich als Kapitalmarktanalyst spätestens dann Schluss mit lustig, wenn die Großwetterlage an den Finanzmärkten auch karnevalistische Züge, und das ganzjährig, annimmt.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Wenn das Smartphone zur Versicherungszentrale wird

Das Smartphone dürfte sich in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Vertriebskanal für Versicherungen entwickeln. Zwar haben bislang nur sechs Prozent der Bundesbürger eine Versicherung über ihr Smartphone abgeschlossen, jeder Dritte (33 Prozent) kann es sich aber in Zukunft vorstellen. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Grönemeyer initiiert neuen Gesundheitsfonds

„Medizin mit Herz und Seele“. Das ist das Motto von Professor Dietrich Grönemeyer. Der Arzt, Wissenschaftler, Publizist, Unternehmer und Investor ist bisher an einer Reihe von nichtbörsennotierten Unternehmen beteiligt. Jetzt hat er einen Gesundheitsfonds initiiert, der seinen Namen trägt, den „Grönemeyer Gesundheitsfonds Nachhaltig“.

mehr ...

Berater

Gut ein Drittel der Verbraucher zahlt in Krise seltener bar

Elektronisches Bezahlen ist in der Coronakrise einer Umfrage zufolge auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Bei einer am Montag veröffentlichten YouGov-Befragung gaben 35 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher an, zum Schutz vor möglichen Ansteckungen seit Beginn der Pandemie in Geschäften seltener bar zu zahlen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

ifo Institut: Ein Fünftel der deutschen Firmen hält sich für gefährdet

Ein gutes Fünftel der deutschen Unternehmen sieht sein Überleben durch die Coronakrise gefährdet. Das ergibt sich aus der neuesten Umfrage des ifo Instituts. 21 Prozent der Firmen antworteten im Juni, die Beeinträchtigungen durch Corona seien existenzbedrohend. „In den kommenden Monaten könnte sich eine Insolvenzwelle anbahnen“, sagt ifo-Forscher Stefan Sauer. Welche Branche sich als besonders gefährdet einschätzt.

mehr ...