Anzeige
Themenseite Rückversicherung
>> Alle Themenseiten
Munich Re mit überraschend hohen Großschäden – Gewinnziel steht weiter

Munich Re mit überraschend hohen Großschäden – Gewinnziel steht weiter

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re sieht sich trotz überraschend hoher Großschäden auf Kurs zu seinem Gewinnziel für 2018. Am Finanzmarkt wurden die Nachrichten zunächst verhalten aufgenommen.

Swiss Re verdient deutlich weniger

Swiss Re verdient deutlich weniger

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat wegen neuer Vorschriften zur Bilanzierung von Kapitalbeteiligungen im ersten Halbjahr 2018 deutlich weniger verdient. Der Überschuss sei deshalb um 17 Prozent auf eine Milliarde US-Dollar (rund 867 Millionen Euro) gefallen, teilte der Munich-Re-Konkurrent mit. Der Gewinnrückgang fiel damit höher aus als Experten erwartet hätten.

Munich Re: Finanzvorstand Jörg Schneider übergibt an Christoph Jurecka

Munich Re: Finanzvorstand Jörg Schneider übergibt an Christoph Jurecka

Nach mehr als 18 Jahren im Vorstand scheidet der bisherige Finanzvorstand der Munich Re,  Dr. Jörg Schneider, nach Vollendung des 60. Lebensjahres auf eigenen Wunsch am 31. Dezember aus dem Vorstand von Munich Re aus. Der Betriebswirt und promovierte Jurist ist der am längsten amtierende Chief Financial Officer (CFO) sowohl im deutschen Börsenindex Dax 30 als auch unter den großen europäischen Versicherungsunternehmen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Munich Re: Weltweite “Ruhe nach dem Sturm”

Munich Re: Weltweite “Ruhe nach dem Sturm”

Nach der Serie verheerender Stürme 2017 ist die Welt in diesem Jahr bislang von schweren Naturkatastrophen weitgehend verschont geblieben. Von Anfang Januar bis Ende Juni verzeichnete Munich Re weltweit volkswirtschaftliche Schäden v0n 33 Milliarden Euro – im langjährigen Mittel ein niedriger Wert.

Munich Re spricht über Verkauf ihrer Vermögensverwaltung

Munich Re spricht über Verkauf ihrer Vermögensverwaltung

Der Rückversicherer Munich Re spricht laut einem Pressebericht mit Guggenheim Partners über den Verkauf seiner Vermögensverwaltung. Im Gegenzug würde der Dax-Konzern einen Minderheitsanteil an der Investmentsgesellschaft erhalten.

Trotz starker Unwetter: Versicherer erwarten normales Schadensjahr

Trotz starker Unwetter: Versicherer erwarten normales Schadensjahr

Trotz der teils schweren Unwetter der vergangenen Wochen rechnen Versicherer in Deutschland derzeit mit einem normalen Schadensjahr. Das sagte Kathrin Jarosch, Sprecherin des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, am Samstag.

Munich Re: Schwere Unwetter sind Vorboten der Zukunft

Munich Re: Schwere Unwetter sind Vorboten der Zukunft

Die schweren Unwetter der vergangenen Wochen sind nach Einschätzung des weltgrößten Rückversicherers Munich Re nur Vorboten der Zukunft. Seit etwa zwanzig Jahren gibt es in der Nordhälfte Europas im Frühjahr deutlich häufiger Unwetter mit Starkregen.

Mehr Cash.

Softbank und Swiss Re finden nicht zusammen – Keine Beteiligung

Softbank und Swiss Re finden nicht zusammen – Keine Beteiligung

Das japanische Beteiligungs- und Technologieunternehmen Softbank steigt nicht beim Schweizer Rückversicherungskonzern Swiss Re ein. Beide Parteien haben sich auf ein Ende der Gespräche über eine Minderheitsbeteiligung der Japaner geeinigt, wie die Swiss Re am Montag in Zürich mitteilte.

US-Steuerreform belastet Talanx-Gewinn

US-Steuerreform belastet Talanx-Gewinn

Das Orkantief “Friederike” und die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump haben dem Versicherungskonzern Talanx im ersten Quartal sinkende Gewinne eingebrockt.

Neue Regeln drücken auf Gewinn der Swiss Re

Neue Regeln drücken auf Gewinn der Swiss Re

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat die geringen Großschäden im ersten Quartal nicht in mehr Gewinn ummünzen können. Trotzdem konnte die Swiss Re die Erwartungen von Analysten übertreffen.

Rückversicherer: Kapital wächst trotz Katastrophenjahr auf Rekordwert

Rückversicherer: Kapital wächst trotz Katastrophenjahr auf Rekordwert

Die weltweite Rückversicherungsbranche sitzt laut einer Studie trotz der schweren Naturkatastrophen von 2017 auf einem so dicken Kapitalpolster wie nie zuvor. Das zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Studie des weltgrößten Rückversicherungsmaklers Aon Benfield.

Swiss Re und Softbank feilen weiter an Bündnis

Swiss Re und Softbank feilen weiter an Bündnis

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re bastelt weiter an einem möglichen Bündnis mit dem japanischen Technologiekonzern Softbank. Die erwogene Beteiligung der Japaner an der Swiss Re werde dabei einen Anteil von zehn Prozent voraussichtlich nicht überschreiten, teilte der weltweit zweitgrößte Rückversicherer am Mittwoch mit.

Kreise: Japanische Softbank will ein Viertel von Swiss Re

Kreise: Japanische Softbank will ein Viertel von Swiss Re

Der Technologiekonzern Softbank zielt Kreisen zufolge auf einen Anteil von 25 Prozent am schweizerischen Rückversicherer Swiss Re. Die Japaner seien bereit, 100 bis 105 Schweizer Franken je Aktie zu zahlen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch.

Hannover Rück bringt weitere Sonderdividende ins Spiel

Hannover Rück bringt weitere Sonderdividende ins Spiel

Der Rückversicherer Hannover Rück lockt seine Aktionäre auch nach dem Katastrophenjahr 2017 mit der Aussicht auf weitere Sonderdividenden. Wenn die Kapitaldecke so komfortabel bleibe, könne der Konzern auch für 2018 mehr als die eigentlich geplanten 35 bis 40 Prozent des Nettogewinns an die Aktionäre ausschütten, kündigte das Unternehmen an.

Softbank strebt Sitze im Verwaltungsrat von Swiss Re an

Softbank strebt Sitze im Verwaltungsrat von Swiss Re an

Die Swiss Re und die Softbank führen derzeit Gespräche über den Einstieg des japanischen Konglomerats beim Rückversicherer. Wie die “Financial Times” berichtet, kommen die Gespräche um die Übernahme einer Beteiligung an Swiss Re in einem Umfang von bis zu 30 Prozent voran.

Munich Re will Stellen abbauen

Munich Re will Stellen abbauen

Der Rückversicherer Munich Re bereitet einen Stellenabbau vor. Das hat Vorstandschef Joachim Wenning in einem im Firmen-Intranet veröffentlichten Interview angekündigt. Treffen wird es demnach unter anderem die Münchner Zentrale und die US-Gesellschaft des Konzerns. Zeitrahmen und Umfang des Programms sind offen.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Wann lohnt die Zahnzusatzversicherung?

Wer Zahnersatz braucht, der muss meist tief in die Tasche greifen: Selbst mit Zuzahlung der Krankenkasse müssen gesetzlich Versicherte für ein neues Implantat bis zu 3.000 Euro aufbringen. Dagegen sichert sich mittlerweile jeder Fünfte mit einer Zahnzusatzversicherung ab.

mehr ...

Immobilien

ZIA: Pläne für Bestellerprinzip setzen einen falschen Fokus

Medienberichten zufolge prüft Bundesjustizministerin Katarina Barley aktuell, ob sich das Bestellerprinzip auch auf Immobilienverkäufe übertragen lässt und künftig derjenige die Kosten zu tragen habe, der den Makler beauftragt – in der Regel also der Verkäufer. Der ZIA Zentraler Immobilienschuss sieht die Ursache für hohe Kaufnebenkosten an anderer Stelle.

mehr ...

Investmentfonds

MiFID II: Neue Verordnung für freie Vermittler rückt näher

Eine weitere Änderung der Gewerbeordnung soll die Umsetzung der MiFID II im freien Vertrieb vorbereiten und die Ermächtigung zur Neufassung der FinVermV erweitern. Unter anderem müssen die Vermittler künftig die Zielmarktbestimmung womöglich selbst vornehmen und können sich nicht auf den Anbieter verlassen.

mehr ...

Berater

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...