Themenseite Russland
>> Alle Themenseiten
Spannungen am Golf – wie reagieren russische Aktien?

Spannungen am Golf – wie reagieren russische Aktien?

Der Nahe Osten bleibt ein Zentrum geopolitischer Spannungen und dies beeinflusst auch den Ölpreis. Sollte die für den Öltransport wichtige Meeresenge von Hormus geschlossen werden, könnte dies den Ölpreis über 100 Dollar steigen lassen, so die Befürchtungen vieler Analysten. Was bedeutet dies für russische Aktien, die stark vom Ölpreis abhängen? Ein Kommentar von Vladimir Tsuprov ist Chief Investment Officer bei TKB Investment Partners.

GAM: Wer hat Angst vor russischen Aktien?

GAM: Wer hat Angst vor russischen Aktien?

Eine Investition in russische Aktien war noch nie etwas für schwache Nerven. Diese Ansicht vertritt Erdinç Benli, Co-Leiter des Teams für globale Schwellenländeraktien bei GAM. Dennoch sieht er für 2016 in bestimmten Sektoren gute Ertragschancen.

Russischer Automarkt rutscht tiefer in die Krise

Russischer Automarkt rutscht tiefer in die Krise

Unter dem Druck der Wirtschaftskrise hat der russische Automarkt nach Verbandsangaben im April einen beispiellosen Absatzeinbruch verzeichnet.

Kolumnisten auf Cash.Online

Russland-Sanktionen schaden deutscher Industrie

Russland-Sanktionen schaden deutscher Industrie

Die deutsche Industrie erleidet Einbußen im Handel mit Russland. Nach Zahlen der Deutschen Bank sind die Ausfuhren im Vorjahr um 18 Prozent eingebrochen.

F&C: Währungsschwäche und Vertrauensverlust in Russland bekämpfen

F&C: Währungsschwäche und Vertrauensverlust in Russland bekämpfen

Nach Meinung von F&C Investments muss Russland jetzt speziell das Vertrauen im Inland stärken.

Russland: Situation weiterhin unsicher

Russland: Situation weiterhin unsicher

Die russische Regierung ergreift die richtigen Maßnahmen, die Lage bleibt jedoch vorerst volatil.

Marktkommentar: Michael Levy, Barings

Russland unter Reformdruck

Russland unter Reformdruck

Unter den großen Schwellenmärkten ist Russland zuletzt ins Hintertreffen geraten. Doch die Wirtschaft könnte in den nächsten Jahren wieder schneller zulegen, sofern die Regierung die richtigen Maßnahmen ergreift, meinen Experten.

Mehr Cash.

Sarasin: Schwellenländer bleiben Renditebringer

Sarasin: Schwellenländer bleiben Renditebringer

Viele Anleger haben im dritten Quartal 2011 die Risiken in ihren Portfolios massiv reduziert, wodurch besonders Schwellenländeraktien unter Druck kamen. Eine Kaufgelegenheit, denn zukünftig sollten Titel aus den Emerging Markets weltweit wieder am besten performen.

Rics: Wirtschaftsumfeld belastet europäischen Markt für Gewerbeimmobilien

Rics: Wirtschaftsumfeld belastet europäischen Markt für Gewerbeimmobilien

Die Royal Institution of Chartered Surveyors attestiert den weltweiten gewerblichen Immobilienmärkten eine Belastung durch das weiterhin angespannte wirtschaftliche Umfeld. Das zeigt die Untersuchung “Global Commercial Property Survey” für das dritte Quartal 2011.

Globalisierung: Welt im Wandel

Globalisierung: Welt im Wandel

Die alte Welt trifft auf eine neue Welt. Es sind insbesondere die Schwellenländer, in denen sich die Trends der Globalisierung und des Bevölkerungswachstums bündeln und die unverändert für einen strukturellen Wachstumsschub sorgen.

Anlegerstudie: Risikobereitschaft sinkt

Anlegerstudie: Risikobereitschaft sinkt

Unter deutschen Anlegern sinkt die Bereitschaft, bei ihren Investments Risiken einzugehen. Gleichzeitig wächst der Wunsch, Geld zuvorderst im eigenen Land anzulegen. Diese Ergebnisse liefert eine von Goldman Sachs Asset Management, Frankfurt, veröffentlichte Umfrage.

Neuer Bric-ETF von DB X-Trackers

Neuer Bric-ETF von DB X-Trackers

Die Deutsche-Bank-Indexfondsanbieterin DB X-Trackers ist mit einem neuen Aktienindex-ETF an der Deutschen Börse vertreten. Der MSCI Bric TRN Index ETF (LU0589685956) setzt auf die Börsen der vier größten Schwellenländer.

Exoten schlagen Bric

Exoten schlagen Bric

Aktien von Unternehmen aus kleineren Schwellenländer haben in der Vergangenheit deutlich besser performt als die Börsen in den großen Emerging Markets Brasilien, Russland, Indien und China.

Pioneer: Russland attraktivstes Schwellenland

Pioneer: Russland attraktivstes Schwellenland

Schnäppchenjagd in Moskau: Die Fondsgesellschaft Pioneer Investments, München, sieht Russland als “attraktivsten Aktienmarkt unter den Schwellenländern”. Die Börsenkurse seien günstig und insbesondere Gaslieferanten sollen von einer Wende der Energiepolitik profitieren können.

Russlandfonds: Beton und Boliden für den Aufschwung

Russlandfonds: Beton und Boliden für den Aufschwung

Die erfolgreichen Schwellenländer Brasilien, China und Indien ziehen Investoren seit Jahren magisch an. Mit Formel Eins und Fussball-WM will Russlands Regierungschef Wladimir Putin nun auch sein Land für Kapitalgeber herausputzen.

Goldman Sachs AM: Mit Vollgas in die Schwellenländer

Goldman Sachs AM: Mit Vollgas in die Schwellenländer

Obwohl die Bric-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China seit Jahren hohe Renditen abwerfen, ignorieren deutsche Anleger die dortigen Investmentchancen, bemängelt die Fondsgesellschaft Goldman Sachs Asset Management, Frankfurt/London, anlässlich ihrer aktuellen Studie zur Wahrnehmung der großen Emerging Markets bei hiesigen Anlegern.

Credit Suisse: 13 auf einen Schlag

Credit Suisse: 13 auf einen Schlag

Credit Suisse listet gleich 13 weitere ETFs im Xetra-Börsenhandel, die verschiedene Schwellenland-Indizes abbilden. Mit den neuen Offerten verabschieden sich die Schweizer vom direkten Aktienkauf, replizieren die Indizes stattdessen mit Swaps und Derivaten.

Investmentbarometer: Deutsche tanzen international nicht mit

Investmentbarometer: Deutsche tanzen international nicht mit

Dass deutsche Anleger Investments aus eigenen Landen bevorzugen, liegt nahe. Das Ausmaß der Heimatliebe erstaunt dennoch – denn den Bundesbürgern ist einer Studie zufolge durchaus bewusst, dass sie im Rest der Welt Renditechancen verpassen.

Neuer Garantiefonds von Union Investment

Neuer Garantiefonds von Union Investment

Union Investment bringt den Garantiefonds Uni Garant: BRIC (2017) (LU0507366366) auf den Markt. Die Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken will Anlegern mit der neuen Offerte den abgesicherten Zugang zu Schwellenland-Investments anbieten.

Umfrage: Vermögensverwalter optimistisch für 2010

Umfrage: Vermögensverwalter optimistisch für 2010

Die Vermögensverwalter schauen zuversichtlich in das neue Börsenjahr. 39 Prozent der Befragten erwarten den deutschen Leitindex Dax Ende 2010 bei einem Stand von 6.500 Punkten oder mehr. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Münchener Direktbank DAB unter rund 50 unabhängigen Vermögensverwaltern.

Dekabank offeriert Russland-Portfolio

Dekabank offeriert Russland-Portfolio

Der neue Deka-Russland (LU0457263126/LU0457263399) soll in Aktien von Unternehmen investieren, die vom Wachstumspotenzial der russischen Wirtschaft profitieren.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

10 Jahre WWK IntelliProtect® – eine herausragende Erfolgsgeschichte

Die von der WWK Lebensversicherung a. G. angebotene Produktgeneration WWK Intelli-Protect® feiert ihr zehnjähriges Bestehen am Markt. Seit dem Jahr 2009 steht der von der WWK selbst entwickelte innovative Garantiemechanismus WWK IntelliProtect® in allen drei Schichten für fondsgebundene Rentenversicherungen zur Verfügung. Seit seiner Einführung hat er sich zu einer einmaligen Erfolgsgeschichte für den Versicherer entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Baufinanzierung: Digital zu neuen Zielgruppen

Die ING ist bekannt für eine einfache und schnelle Baufinanzierung, die sie zum Teil direkt, zum Großteil jedoch über Vermittler vertreibt. Dass diese nicht allein in Sachen Baufinanzierung bei Deutschlands nach Kundenzahl drittgrößter Bank gut aufgehoben sind, zeigt Lendico, die digitale Kredit-Plattform für Unternehmen, über die Vermittler der Bank jetzt auch Firmenkredite an ihre Kunden vertreiben können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Arbeitsunfall? Grenzen der Unfallversicherung auf Firmenfeiern

Auf einer betrieblichen Weihnachtsfeier sind die Beschäftigten grundsätzlich unfallversichert. Doch das gilt nur unter bestimmten Voraussetzungen.

mehr ...