Themenseite Schäuble
>> Alle Themenseiten
Bundesrat macht Weg für Anlegerschutzgesetz frei

Bundesrat macht Weg für Anlegerschutzgesetz frei

Das Gesetz zur “Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts” hat nun auch die Zustimmung des Bundesrats. Nach mehr als einem Jahr Tauziehen der Ministerien und Lobbyisten gaben die Ländervertreter in Berlin endlich grünes Licht für die strengere Regulierung der Anlageberatung.

Geschlossene Fonds: Bundesrat will strengere Vertriebsregeln

Geschlossene Fonds: Bundesrat will strengere Vertriebsregeln

Der Bundesrat fordert Nachbesserungen am Entwurf zum Anlegerschutzgesetz. Die Ländervertreter wollen eine striktere Regulierung des „Grauen Kapitalmarkts“ und sprechen sich dafür aus, Vermittler geschlossener Fonds unter die Aufsicht der Bafin zu stellen.

Was will Wolfgang Schäuble wirklich?

Was will Wolfgang Schäuble wirklich?

Die Löwer-Kolumne

Eigentlich hat der Bundesfinanzminister nichts gegen geschlossene Fonds. Auch der Anlegerschutz spielt bei dem Vorhaben von Wolfgang Schäuble (CDU), die Branche zu regulieren, allenfalls eine Nebenrolle.

Kolumnisten auf Cash.Online

Anlegerschutz: Sanierungsplan für offene Immo-Fonds steht

Anlegerschutz: Sanierungsplan für offene Immo-Fonds steht

Der lange erwartete Entwurf zum Anlegerschutzgesetz hat das Bundeskabinett passiert. Neben dem Banken- und Versicherungsvertrieb bezieht sich das geplante Regelwerk auch auf offene Immobilienfonds. Vor allem Kleinanleger sollen besser geschützt werden.

Regulierung: Schäuble-Pläne verschwinden in der Schublade

Regulierung: Schäuble-Pläne verschwinden in der Schublade

Viel Wirbel um nichts: Die Koalition hat die Weichen gestellt, um geschlossene Fonds weiterhin nach dem Gewerberecht zu regulieren. Damit zeichnet sich ab, dass Vermittler auch in Zukunft ohne Haftungsdach Beteiligungen anbieten können. 

Anlegerschutz: Strengere Kontrollen für Bankberater

Anlegerschutz: Strengere Kontrollen für Bankberater

Die Bundesregierung will eine Registrierungspflicht für Bankberater bei der Finanzaufsicht Bafin einführen, um den Anlegerschutz beim Verkauf von Lebensversicherungen, Fonds oder anderen Kapitalanlagen zu stärken. Das kündigte ein Vertreter des Verbraucherschutzministeriums, Erich Paetz, am Mittwoch auf einer Tagung des “Handelsblatts” in Köln an, wie die Zeitung berichtet.

Brüderle will Schäuble-Regulierungspläne torpedieren

Brüderle will Schäuble-Regulierungspläne torpedieren

Wie cash-online berichtete, streiten sich Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium um Ausgestaltung des geplanten Anlegerschutzgesetzes. Zankapfel ist die Regulierung des Vertriebs geschlossener Fonds. Medienberichten zufolge bastelt Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) an einem branchenfreundlicheren Gegenkonzept zum Gesetzentwurf von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU).

Mehr Cash.

Anlegerschutz: Fonds-Regulierung verzögert Gesetzesentwurf

Anlegerschutz: Fonds-Regulierung verzögert Gesetzesentwurf

Die Regierung hat den geplanten Beschluss des Gesetzentwurfs zur „Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarktes“ verschoben. Grund sollen Uneinigkeiten über die Regulierung des Vertriebs geschlossener Fonds sein.

Regulierung: VGF fürchtet Massensterben der freien Vertriebe

Regulierung: VGF fürchtet Massensterben der freien Vertriebe

Der Lobby-Verband VGF hat seine Kritik an den Regulierungsplänen des BMF erneuert. Die Interessenvertreter der Geschlossene-Fonds-Branche warnen vor einem „massenhaften Unternehmenssterben“, sollte die Politik ernstmachen.

Vertriebsregulierung: Doch keine Finanzinstrumente?

Vertriebsregulierung: Doch keine Finanzinstrumente?

Hoffnung für den freien Vertrieb: Mit seinem nun offiziell veröffentlichten Gesetzesentwurf lässt der Finanzminister den nötigen Spielraum, um die Pläne zur Klassifizierung geschlossener Fonds als “Finanzinstrumente” wieder in der Schublade verschwinden zu lassen. 

Beipackzettel: Aigner verliert die Geduld

Beipackzettel: Aigner verliert die Geduld

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) übernimmt beim Produktinformationsblatt die Initiative. Nachdem sich die Finanzdienstleister nicht auf eine gemeinsame Lösung einigen konnten, kommt nun ein Gesetz – voraussichtlich im Frühjahr 2011.

Regulierung: Hart für den Vertrieb, weich für Initiatoren

Regulierung: Hart für den Vertrieb, weich für Initiatoren

Die Löwer-Kolumne

Für den Vertrieb geschlossener Fonds wird die Regulierung der Branche eine Zäsur sein. Auch wenn es den Vertriebsverbänden gelingen sollte, die in dem Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble geplante Einstufung der Fondsanteile als Finanzinstrumente noch wegzudiskutieren: Vermittler und Berater müssen sich auf grundlegende Änderungen einstellen.

Schäuble-Pläne: Branchenverbände sehen Änderungsbedarf

Schäuble-Pläne: Branchenverbände sehen Änderungsbedarf

Das Bundesfinanzministerium hat wie angekündigt einen Diskussionsentwurf für ein „Gesetz zur Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts“ vorgelegt. Die Verbände der Finanzbranche kündigen Gegenwind an.

Schäubles Sachverstand statt Aigners Vorurteile

Schäubles Sachverstand statt Aigners Vorurteile

Die Löwer-Kolumne

Der Vorstoß der Bundesregierung zur Regulierung des Vertriebs geschlossener Fonds kommt wenig überraschend. Erstaunlich allerdings ist, dass die Ankündigung des Gesetzentwurfs nicht aus dem Verbraucherschutzministerium von Ilse Aigner, CSU, stammt, sondern aus dem Finanzministerium von Wolfgang Schäuble, CDU.

“Graumarkt”-Regulierung: Lobbyverbände kritisieren BMF

“Graumarkt”-Regulierung: Lobbyverbände kritisieren BMF

Berlin will die Zügel in Sachen Regulierung stramm ziehen. So plant das Bundesfinanzministerium (BMF) unter anderem strengere Bestimmungen für geschlossene Fonds und Mindesthaltefristen für offene Immobilienfonds. Der Gesetzentwurf liegt bereits vor. cash-online hat bei den Verbänden nachgefragt, was das für die Branche bedeutet.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Pflegekosten: Neues Urteil verschärft die Dramatik

Die Richter des Oberlandesgericht (OLG) Celle entschieden, dass für die Deckung der Pflegekosten Zahlungen an Familienangehörige zurückgefordert werden können, wenn sie über mehrere Jahre monatlich erfolgen und dem Aufbau eines Vermögens dienen.

mehr ...

Immobilien

Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und ungewissen Zeiten. Für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fortis AG gewinnt Wohneigentum in Anbetracht der Corona-Pandemie und ihrer möglichen wirtschaftlichen Folgen zusätzlich an Attraktivität.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Konjunktur: Corona sorgt für katastrophalen Einbruch

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft seit vielen Wochen fest im Griff und sorgt für einen historischen Rückgang der Wirtschaftsleistung. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird 2020 um neun Prozent zurückgehen, zeigt die neue IW-Konjunkturprognose. Erst im dritten Quartal 2021 wird das Niveau des vergangenen Jahres wieder erreicht – vorausgesetzt, dass es keinen erneuten globalen Schock geben wird. Ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Hüther Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW).

mehr ...

Berater

Proma nutzt künftig alle “Smart Insur”-Leistungen

Der bayrische Versicherungsmakler Proma baut seine Kooperation mit der Smart Insurtech AG, Betreiber der Versicherungsplattform “Smart Insur”, aus. Die Makler der Proma sollen demnächst die gesamte Produktpalette aus einer Hand nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reconcept: Viel Wind in Deutschland und Finnland

Die Reconcept Gruppe, Asset Manager und Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, weist für das erste Quartal 2020 auf sehr gute Ergebnisse für ihre Windenergie-Investoren hin. Insgesamt sieht sich das Unternehmen im Branchentrend der Vermögensanlagen (inklusive andere Assetklassen).

mehr ...

Recht

Eingehen einer Scheinehe um Pflichtteil des Sohnes zu verringern?

Eine Scheinehe und deren mögliche Aufhebbarkeit führt nicht zwangsläufig zum Verlust des gesetzichen Erbrechts des Ehegatten, entschied das OLG Brandenburg in seinem Beschluss v. 16.3.2020.

mehr ...